MS/Vista: Es soll monatliche Pre-Releases geben

Windows Vista Microsoft hat in letzter Zeit seine Strategie gewaltig geändert. Während früher nicht so viel Wert auf die Erfahrung der Kunden im Umgang mit Pre-Releases gelegt wurde, können wir seit mehr als einem Jahr beobachten, wie der Software-Gigant aus ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vista ist nicht der Anfang. Das macht Microsoft doch schon ne ganze Weile mit SQL Server 2005.
 
@Lofote: Der Anfang im Enduser Markt. Server gehören dazu nämlich nicht.
 
bohr super genau das was ich mir immer gewünscht habe :)
 
Endlich das haben viele schon lange erwartet wiedermal ein gelungener Schritt in die Zukunft!
 
gucken wie des geworden ist ! Bestimmt wird dann Longhron sehr sehr viel besser oder ?
 
hauptsache die schrauben weiter unter der haube statt überwiegend an der oberfläche (wobei ich gute bedienbarkeit auch für wichtig halte)
 
mich würde ja mal interessieren ob die schon an dem nachfolger von vista basteln. oder wann fängt man damit an?
 
@l3roc: Keine Firma bringt ein Produkt raus wenn es nicht schon das nächste fast fertig ist. Wenn Vista ein Flop werden sollte, dann brauch man schnell was neues und das ist bei M$ doch schwierig, oder?
 
Ja, wirklich super, daß es jetzt hunderte Betas geben soll, da weiss am Ende kein Mensch mehr, welche Version richtig läuft und welche nicht.
 
@DAB: Das merkst du dann :)
 
@DAB: immer die mit der höchsten versionsnummer ...
 
@DAB: Wieso Betas? Wer spricht hier von Betas? Ein Pre-Release ist keine Beta. Eine Beta ist dagegen ein Pre-Release. Genauso wie ein Auto ein Objekt ist, aber nicht jedes Objekt ein Auto sein muss.
 
Startegie? Erste Zeile... :)
 
In der heutigen Zeit ist es ein Muss, dass man sein Produkt in die Öffentlichkeit trägt. Ich denke aber eher, dass Microsoft die Resonance seines zukünftigen Produktes erkunden möchte, wo doch eine Negativschlagzeile die andere jagt. Die Fehlersuche wird den registrierten Betatestern überlassen.
 
Bei professionellen Anwendern machen die sich doch eher laecherlich mit solchen Aktionen.
 
@xero: warum? es ist ja nicht so das sie nach jeder mini-änderung ne neue build machen. aber es ist schön zu sehen wohin es geht...
 
ein schelm, wer parallelen zur open source entwicklung sieht :D
 
@Wurst75: Ich sehe darin kein Problem, MS macht damit einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung und somit kann ein Programm nur besser werden :)

MfG: Nysosym
 
@Nysosym: schlimm find ich das ja auch nicht - blos hetzt MS immer gegen OSS und nun verwenden sie ähnliche methoden :D
 
@Wurst75: Eigentlich dachte ich bis jetzt das Opensource heißt, den Quellcode offen zu legen und nicht Pre-Release Versionen zu veröffentlichen...
 
@Boonlike: natürlich bedeutet opensource seine quellen offen zu legen - und davon ist MS sicher weit entfernt. nur hört man manchmal abfällige kommentare an wirkich gute OSS, blos weil die noch keine 1 vorm punkt haben. daher sprach ich von parallelen und so sehe ich das nunmal (und da steckt jetzt keine wertung drin!)
 
"Microsoft hat in letzter Zeit seine Startegie gewaltig geändert."
 
wann kommt nomma die final...also der geschätzte termin...?
 
@tux-züchter: letzter stand is anfang dezember 2006
 
ach und haben die pre releases en verfalls datum also so ne dauer benutzungs sperre??
 
@tux-züchter: Die Serverprodukte haben üblicherweise eine Laufzeit von 120 Tagen und die Consumervarianten 180. Wahrscheinlich lassen sich die CTPs (etwas gewöhnungsbedüftig, aber kurz, knapp und präzise) irgendwann, wenn die Final erhältlich ist, nicht mehr aktivieren.
 
@tux-züchter: hmm ok sowas in der art hatte ich mir gedacht....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte