Foxit PDF Reader 1.3 Build 0913 - PDFs anzeigen

Software Sind Sie die langen Ladezeiten des Adobe Readers Leid und wollen PDF-Dokumente auch direkt von USB-Sticks oder sonstigen Wechseldatenträgern aus starten? An dieser Stelle setzt Foxit Reader an. Das Besondere an diesem Programm ist, dass der Start ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für Leute die einfach nur PDF's lesen möchten das Perfekte Programm.
Klein, schnell, und flexibel.
Ich habe vorher immer Adobe Acrobat Reader installiert und mich immer ein bisschen über PDF`s geärgert, dann habe ich einmal Foxit Reader getestet und war sehr positiv überrascht. Mein resume: Ausprobieren!
 
Wie mein Vorredner habe auch ich mich vom Adobe Acrobat Reader getrennt und vermisse nichts :)
 
""Sind Sie die langen Ladezeiten des Adobe Readers Leid""
Also damit kann man ja wohl nicht mehr Werben -.-
 
Kann man wohl! Der braucht trotzdem er sich inzwischen in den Autostart einträgt immer noch länger. Und jetzt nimm ihn mal aus dem Autostart raus...
 
@neo1976: ... und dank diesem Autostart-Eintrag frisst es ja auch ganz schön Speicher, auch wenn man ihn nicht braucht.
 
@neo1976:
Na ja....
ich habe ihn nicht im Autostart - und auch sonst wirds nichts von Adobe zuvor geladen und trotzdem wird er sehr fix gestartet. Hab beides mal verglichen und bei mir ist kein nennenswerter Unterschied zu erkennen. (Bis auf das Foxit bei vielen PDF´s rumzickt bzw. sie nicht wirklich braubar darstellt.)
 
@GeProtector: Mir fällt da sehr wohl ein Unterschied auf. Ich finde Adobe Acrobat Reader was Startzeit und Resourcenhunger betrifft unter jeder S**. Das ist kein Vergleich zu Foxit PDF Reader.
 
@swissboy: ja und speed up ist keine lösung für das problem? manuell ginge die verschiebung der plugins zwar auch, aber was solls. bietet denn foxit die gleichen plugins, oder liegt der vorteil nur in der geschwindigkeit?
 
@kabuko: Das man bei Adobe Acrobat Reader ein Zusatztool eines Dritten braucht um einigermassen vernünftige Werte zu erhalten sagt ja schon alles. Adobe sollte sich mal ernsthaft überlegen eine echte Light Version herauszubringen. Wie ging das doch noch flott mit AdobeReader 3 oder 4, da fand ich ihn noch richtig gut. Heute ist er einfach viel zu überladen.
 
@swissbay: stimmt, ne light version wäre wünschenswert. im grunde gebe ich recht, mir ging es nur um diese alternative "foxit". wenn alles korrekt dargestellt, die ladezeit verkürzt würde und sonst auch keine wesentlichen einschränkungen aufkämen, wäre es für mich ein grund umzusteigen.
 
@swissboy: ein tool von einem drittanbieter ist nur erforderlich, wenn man selbst nicht weiß, was man entfernen kann, ohne auf wichtige funktionalität zu verzichten. allerdings ist auch für mich der platz, den sich der acrobat reader auf der festplatte gönnt eine farce... nur leider möchte ich auch immer ein komplettes dokument angezeigt bekommen, für mich ist der foxit-reader also trotzdem keine alternative.
 
wers braucht, einen alternativen pdf Reader, tsssstsss lol. Ladezeiten zu lang ? Auch ohne autostart geht es i.d.R. ganz flott. Wem das zu lange geht sollte sich gedanken darüber machen ob die gewonnene Zeit ( paar sec, lol) nicht für andere unnötige Sachen vertrödelt wird.
 
@Bioforge: es soll leute geben die internet cafes betreiben, deren kunden es durchaus erwünschenwert hielten, wenn pdf dokumente etwas flotter einzusehen wären. da spielen die 7 oder 8 sekunden owohl eine rolle, wenn der kunde vorher eingemünzt hat.
 
@Bioforge: Ich hatte bis vor kurzem einen 200 MHz-PC im Büro und da wären das beim Adobe bestimmt Minuten, nicht nur Sekunden. Der Foxit Reader dagegen startet auch dort in _einer_ rasanten Sekunde! Genial. Allerdings muss ich zugeben, dass es bisher schon einmal vorgekommen ist beim Foxit Reader, dass er ein Dokument nicht komplett richtig gedruckt hat. (2 von 6 Seiten waren spiegelverkehrt.)
 
@voks: Sehen wir es mal positiv, bei einem langsamen Rechner ist das Öffnen eines PDF-Dokumentes mit Adobe Acrobat Reader immer eine gute Gelegenheit mal schnell auf Toilette zu gehen. :-)
 
Vor allem braucht das Tool nur 2 MB Speicher. Adobe frisst glaube 70 MB oder mehr Speicherplatz! Nur um gwöhnliche PDFS anzuzeigen? Wäh
 
@The Knight: 70MB oder mehr? wie kommst du zu dieser aussage? ca. 20-25MB auslaustung, allerdings auch schon zuviel des guten.
 
@The Knight: Ich denke die 70 MB hat er vom benötigten Festplattenplatz des Adobe Readers, der beträgt nämlich meines Wissens etwas über 70 MB (, der des Foxit Readers 1,5 MB nur mal so zum Vergleich...).
 
auch für ältere rechner sehr gut geeignet!
 
Echt ein superteil! der aufgeblähte Adobe Reader mit seinen über 20mb dl-größe hat ausgedient :-)
 
Ladezeiten hin oder her, was mich am Foxit begeistert, ist dass man damit endlich vernümftig scrollen kann. Es ist nicht so ein gehoppele, wie beim AcroReader
 
@peterandree: stimmt das ist auch noch ein vorteil!
 
Foxit rulez!
 
Habe es nicht ganz herausgelesen.
Ist das nun die 1.3 FINAL Version
Kommentar abgeben Netiquette beachten!