xpy 0.9 - Open Source Alternative zu XP-Antispy

Software Die Entwickler von xpy haben eine neue Version veröffentlicht, sie trägt die Versionsnummer 0.9. Mit dem Freeware-Tool xpy ist es möglich, ähnlich wie mit xp-AntiSpy, bestimmte Funktionen im Betriebssystem Windows abzuschalten, die nach Meinung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Endlich wurde auch das Icon mit dem Totenkopf ausgewechselt, war nicht gerade vertrauenserweckend.  :-)
 
Das Programm ist meiner Meinung nach NICHT empfehlenswert, ich glaube ich kann behaupten ich kenne mich WIRKLICH gut aus in Sachen Computer. Aber mit diesem Tool habe ich mein System so zerschossen, dass ich mein System komplett neu aufsetzen musste :( Sowas sollte wirklich nicht passieren...
 
@Styx: Kleiner Tip: wenn man sich WIRKLICH gut auskennt dann klickt man auch nicht alles an was geht... Ich halte von dem Tool und übrigens auch XPantispy nicht viel.
 
@Styx: Da muß ich Bioforge recht geben. Wenn man alles anclickt, ohne nachzudenken, was man damit evtl. anrichten kann, dann ist man selbst schuld. Ich benutze aber xp-antispy, und das auch nur, wenn ich bei ganz schnell bestimmte Änderungen vornehmen muß. Oder auch (xp-antispy) um das Verbindungslimit aufzuheben.
Ansonsten mache ich meine Einstellungen alle direkt über die Registry.
 
@Styx: Dieser Aussage kann ich nur deutlich zustimmen. Deaktiviert man aus versehen JaveScript und aktiviert es anschließend wieder, dann läuft JavaScript zwar kurzzeitig wieder, aber nach ein paar Tagen schaltet es sich wieder aus. Das ist mir 4x passiert und es blieb mir nix anderes über, als den PC 5x neu aufzusetzen, um das Problem zu beseitigen. Ich jedenfalls werde das Ding nicht mehr nutzen, egal wieviel Versionen die auf die Menschheit loslassen werden. Es gab auch andere Probleme mit dem Tool, die mich dazu veranlass haben ein vehementer Gegner des Tools zu werden! ALSO: FINGER WEG!
 
@DAB: "... aber nach ein paar Tagen schaltet es sich wieder aus": Ich finde es eher unwahrscheinlich das da eine Timerfunktion eingebaut ist.  :-)
 
@Styx: Kann dem nur zustimmen. Mit XP-Antispy hatte ich bis jetzt keine Probleme. Doch diese "Tool" hat auch mein System zerschossen.. :-(
 
@Styx: Eigentlich will ich nicht, das eine erneute Diskussion ausbricht, aber ich muss dir da wiedersprechen. Wenn du Ahnung von der Materie hast, dann ist das Tool in meinen Augen sogar sehr praktisch, da du nicht jeden einzelnen Registryeintrag (u.ä.) per Hand ändern musst. Hier hast du alles auf einen Blick. Klar...Leute, die keine Ahnung davon haben, sollten sich erstmal einlesen, was sie da eigentlich anklicken. Btw...wenn du wirklich so ne große Ahnung hast, wie hast du es dann geschafft mit einem Tool dein System zu zerschießen?
 
@Styx: Wirklich gut ? Dann wohl nicht genug, wa ?
 
ihr seid ja lustig ihr pappnasen :-) mit dem tool kann doch jeder mit ein paar mausklicks das machen, was er per hand auch manuell machen kann, da geht nicht viel kaputt wenn man das auswählt was man will und weiß was dadurch passiert. mfg
 
@webbi: dem stimme ich zu, das größte problem am computer sind halt öfter die anwender als fehlerhafte programme (was nicht heißt das alle proggs fehlerlos arbeiten) finde das tool auch sehr praktisch da man alles auf einem blick hat und es einfach komfortabler is als alles über die registry zu machen
 
Hi, habe schon öfters XP-Antispy benutzt weil ich nicht genau weiß wie alles abgeschaltet oder wieder eingeschalten wird und habe mir mein System noch nicht zerschossen. Außerdem geht das somit schneller..
Bin aber sehr vorsichtig mit dem was ich auswähle. Und wenn mal was nicht gehen sollte, diese Progs haben doch "meistens" einen "Original Windoof" Button, oder???? Dann läuf auch wieder Alles.... :-)
 
klasse tool :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!