Windows-Tool zum Entfernen bösartiger Software

Windows Und schon wieder ist ein Monat herum und es ist der zweite Dienstag im Monat, jener Tag, der in der Windows-Welt auch als der berühmte Patch-Day bekannt ist. Laut Vorankündigung war die Freigabe eines sicherheitsrelevanten Updates geplant, selbige ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ach, ich gebe mir einen ruhigen Tag. Wozu gibt's den Updatedienst...
 
@Kirill: Das ist der beste Kommentar, den ich seit langem hier auf WF gelesen habe.
 
"zum Entfernen bösartiger Software" ... aus der Sicht von Microsoft?
Openoffice, Apache, Firefox, Opera, Thunderbird, Abiword, Virenscanner != Norton, usw. usf. Das Ding kann doch gar nichts taugen! btw. was muss ich tun, wenn ich das Ding gar nicht haben will (bezl. Bedenken zur Privatsphäre)?
 
@Chrno: Ernstgemeinte Frage oder Fortführung des Trollversuchs? Wie wär's mit einfach nicht installieren? *g* Oder wird einem das etwa per WindowsUpdate automatisch aufgedrückt? Das weiß ich nicht, hab WindowsUpdate noch nie benutzt. Aber hey, jemand der MS so böse findet wie Du, wird das ja wohl auch nicht tun, oder? *fg*
 
@Chrno: LOL!!!! Also, ich habe schon lange nicht mehr upgedatet und komme immer noch ganz gut klar...
 
@Chrno: Wenn du so denkst solltest du dringenst den Hersteller bzw. das Betriebssystem wechseln. Das Tool erfüllt sehr wohl seinen Zweck.  @R34p3r: Keine gute Idee, das beste Beispiel war dafür gerade wieder einmal die ganze Zotob-Geschichte.
 
@ Aldaris: Danke, hast mich zum Lachen gebracht :))
 
@Chrno: dann Frage ich mich warum Du Windows benutzt ? Gabs das kostenlos zum runterladen ? Ausserdem lebst Du echt gefährlich, denn MS wartet schon darauf gerade Dich so richtig auzuspionieren und in Deiner privatshpere herumzuschnüffeln.
 
...und was macht das Tool? Entfernt es Windows? :-))
 
@newmacer: ...und den WindowsMediaPlayer, den Internet Explorer, MSN Messanger und und und.... :-) ach, ich glaube wir übertreiben mal wieder etwas... :-)
 
@R34p3r: Du meinst vermutlich den Windows Media Player und den Windows MessEnger. Der MSN Messenger ist standardmäßig garnicht installiert.
 
Da gelegentlich einige Personen hinter einem zu strengen Contentfilter sitzen hier der direkte Link: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=ad724ae0-e72d-4f54-9ab3-75b8eb148356&DisplayLang=de
 
@WinXP: Der genau gleiche Link steht schon im Newstext.
 
@WinXP: short link:-) go.microsoft.com/fwlink/?linkid=40587
 
@genc: ... dieser Link verweist dann aber wiederum auf die englische Version.  :-)
 
@swissboy: ich lande auf Deutschsprachigen Seite °-°. Internet Optionen -> Sprachen -> Deutsch :-) Dann solltest Du auch auf der deutschsprachigen Seite landen. Guten flug :-)
 
Mensch, ist ja übel wie hier wieder getrollt wird...
 
Die Zahl der Malware, die das Tool bekämpfen kann, erhöht sich auf 39. Mit Version 1.8 sind Gael und Yaha neu hinzugekommen.
 
@swissboy: perfekt! Diese angaben sollten direkt in der News angegeben werden :-)
 
Microsoft gibt sich doch mühe uns Sicherheit zumidest vorzutäuschen! Und ihr? Kritisiert die armen Microsoftmenschen doch nur....
 
@lord-greg: Microsoft versucht mit dem Tool nicht "Sicherheit vorzutäuschen". Der Sinn und Zweck dieses Tools ist es auf einfache Weise die am weitesten verbreiteten und gefährlichste Malware "aus dem Verkehr zu ziehen". Da durch Microsoft Update bzw. Windows Update dieses Tool auf Millionen von PCs automatisch ausgeführt wird, erfüllt es diesen Zweck sehr gut. Die zehn am weitesten verbreiteten Malwaretypen machen fast die Hälfte (48%) des gesamten Malwareaufkommens aus, und genau hier setzt dieses Tool an. Es ist und soll auch nicht einen kompletten Schutz gegen Malware darstellen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen