Volkswagen: Aus Liebe zu USB und digitaler Musik

Hardware Als erster Produzent von Autos präsentiert Volkswagen auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt am Main die Modelle Golf, Golf Plus und Touran mit einer Schnittstelle für USB-Sticks. Wie der Konzern in einem Pressebericht mitteilte, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
respect volkswagen...
gute technik. gefällt mir :)
 
Das find ich gut das es sowas nun "serienmäßig" gibt. Kaufen kann ma des ja scho länger.
 
@IceSupra: Wie der Konzern in einem Pressebericht mitteilte, kann der Anschluss anstatt des bisherigen CD-Wechslers ab 195 Euro installiert werden. das hört sich nicht nach serienmäßigkeit an ...
 
@IceSupra: Wenn man ein Auto kauft kann man sich Eytras auswählen, wie der CD-Wechsler, als auch das Navi kostet dieser Anschluss auch extra... das is ganz normal!
 
@IceSupra: ich denk mal "ab werk" war gemeint
 
toll... als wir nach nem wagen gesucht hatten, haben wir genau auf soetwas geachtet. der freund von meiner mutter hat ne Creative Jukebox die er über LineIn anschließen wollte... das hätte wir bei Peugeot für 2700€ bekommen, dann allerdings auch das große Navi... Nun konnte uns wenigstens Mercedes nen gutes angebot machen: 6fach CD Wechsel mit MP3 funktion und baldiges Ipod Interface. Das war dann mal etwas :)
Wie gabs soetwas nicht früher?!
 
@DerXero: Ähm, du kaufst einen Wagen nur wegen dem USB-Stecker? Ehrlich, auf das Ding achte ich bei einem neuen Wagen mit Sicherheit nicht an erster Stelle. Mir ist die Ausstattung, der Motor, das Sportfahrwerk u.s.w. wesentlich wichtiger, als so ein popeliger USB-Stecker. Ehrlich, wo kommen wir denn da hin, wenn der USB auf einmal das Kaufkriterium Nummer eins sein würde? In meinem Wagen (Baujahr 1998) ist nur ein Kasettendeck drin, der Wagen wird trotzdem nicht ausgetauscht und das Radio auch nicht. Der Wagen ist gut und das auch ohne moderne Audio-Technik. Er fährt und stinkt die Welt zu, genau so muss ein Auto sein!
 
@DerXero: Ähm, mein Ford Focus C-MAX hat einen Line-IN-Eingang im Handschuhfach, der einfach angewählt werden kann.
 
Könnte jemand das "Technologie" in "Technik" ändern? Danke...
 
Ob mann das auch nachträglich einbauen lassen kann??
 
@Namtal: Wenn es den offiziele VW-CD-Wechsler von VW zum nachträglichen Einbau gibt dann wird es wahrscheinlich auch diesen Anschluss geben. Technisch geht es höchst wahrscheinlich nur ob VW das auch will ist die Frage. Die Radios sind ja bei allen VWs eigentlich gleich, wieso werden nur die Golf Modelle mit dieser Option angeboten und der als jugendlichen Auto angesiedelte Fox nicht?
 
@Namtal: ich denke ja: aber da gibts noch was: ein kumpel von mir hat einen mp3 player in form einer guten, alten audiokasette. zusätzlich zu allen gewohnten funktionen eines mp3 players kann man das ding in den kasettenschacht stecken und dann wird die musik via tonkopf des kasettendecks wiedergegeben. zugegeben, es ist nicht high-end, klingt aber gar nicht schlecht. ich habe leider keine ahnung, was das kostet od. von welcher fa. es hergestellt wird.
 
bei MediaMarkt gibt es ein Radio mit CD, SC Slot und USB stecker für 69 Euro. Mit Adapter und Einbau bei ATU kostet es dann insgesamt 100€.
also ich kanns eigentlich nur empfehlen. für den preis n klasse radio.
 
@outlaw2k: ich kann dir ne horrorgeschichte über das gerät erzählen. nach 2 wochen viel das display aus, dann brach ein zapfen für das front teil und jetzt hüpft mir bei jedem hügel das front-teil unter den sitz. aber zum glück gibts ja beim media-markt so tollen support für den preis! weg von dem billig-schrott!
 
@outlaw2k: Habe mir auch für 99,99E bei MakroMarkt ein Radio mit SD-Slot und USB-Slot gekauft! Ich kann mich nicht beklagen und was noch dazukommt ist, dass ich nicht nur 6 Ordner verwalten kann!!!
Und denk daran, auch Markengeräte können ihren Geist schnell mal aufgeben!!!!!
 
@outlaw2k: Hab mir auch vor einigen Monaten ein Auto-Radio (ich denke Pro² war der Name) für 100 Euro beim MM gekauft, und witzigerweise fiel das Display am ersten Abend gleich aus :-), aber das Ding spielte weiter. Nach einer Woche hab ich es umtauschen lassen, ging ganz reibungslos, seitdem keine Probleme mehr.
 
195 € für eine Buchse mit Kabel - was für ein Wucher. Das passt wieder zu VW - ich denke da nur an ihr spitzen - Radio "Alpha" - teurer Schrott.
Da kommt man mit einen selbst gekauften Radio mit USB-Anschluß garantiert besser bei weg.
 
Hallo,

das ganze mit dem USB-Slot ist eine einzigartige Lacnummer von VW, den es werden max. 6 Ordner auf dem USB-Stick verwaltet, die dann mit den Hotkey am Radio angewählt werden, als währe es ein CD-Wechsler.
195,- für Steinzeittechnik, da gibt es im Konzernt schon bessere Alternativen ab Werk, z.b. das grosse Navi mit 2 SD-Slots oder eine PatBox am Werk eingebaut mit 20 GB Platte.
 
*LOOOOOOOOL* ....Volkswagen...der Konzern der unfähig ist alle Diesel-Fahrzeuge serienmässig mit Partikelfilter an zu bieten.... Volkswagen bietet für "195 Euro" ne USB-Schnittstelle am CD-Radio die würden auch noch den Toten das Geld aus der Tasche ziehen....der Lacher des Tages! Niemals VW...vorher lauf ich!!!
 
EYYY nix gegen VW ich mach da meine Ausbildung ^^
 
@dageta: Hoffendlich nicht in dem Schuppen in Wolfsburg, den ich fast jeden Tag sehe. Da gehts drunter und drüber. Wer da arbeitet, weiß was ich meine *g*
 
Nach überlegungen könnte das System nur mit USB-Speichern funktionieren die als Wechseldatenträger erkannt werden, wenn man nur per Software den Datenträger verwalten kann wird es vermutlich zu Problemen kommen, VW wird sicherlich nicht für jedes Verwaltungsprogramm eine Emulation einbauen, für Apple als "Marktführer" ist sowas eher wirtschaftlich.
 
@floerido: naja, liegt daran, dass sie auch ein eigenes sondermodell vom fox haben, den "ifox" der im handschuhfach einen apple ipod mini liegen hat und als radio fungiert. Sozusagen ist es für sie ja kein großer aufwand mehr, das system auch für andere autos anzubieten.
 
@floerido: Solche USB-Sticks sind auch ne Krankheit, die sich nicht an den Standard halten. Die tun an auf vielen anderen Geräten nicht, wie z.B. mobile Kopierstationen usw. Und alles was Standardfunktionen am USB wie Speicherplatz oder Soundkarte oder... bietet und nicht den Standardtreiber schluckt, sondern einen extra verlangt, kommt mir nicht ins Haus.
 
Für 195 € kriegst man locker ein Markenradio mit MP3-CD-Player UND!!! USB-Schnittstelle.
 
Ich finde das eine gute sache.Unfassbar hier sind ja viele Wolfsburger =) ja ok gibs ja schon zu bin auch Wolfsburger =) und bestimmt kenne ich hier auch welche *fg*
 
@mazzarino: Naja, bin zwar nicht aus Wolfsburg direkt, aber diese 15km von mir aus dahin sind auch nicht alle Welt. Trotzdem...hallo nachbar *G*
 
@mazzarino: /me is wolfsburger :D

aber echt erschreckend wieviele von denen hier sind :)
 
??? Was ist daran neu? Was innovativ? Ich finds eher teuer!! iPod zusammen mit ice>link von Dension, DAS ist sinnvoll und funktioniert wunderbar. Das icelink ist mit 150€ sogar noch günstiger. Dazu noch ein Brodit Clip, um den iPod ohne Werkzeug am Auto zu befestigen, fertig ist die CD Wechslersteuerung für den iPod. Da pfeif ich doch auf so einen maladen USB, wenn ich 40 Gb Musik haben kann.
 
Zu ignorant, um Partikelfilter für Dieselmotoren serienmäßig einzubauen (wie die französischen Automobilkonzerne) oder den Hybridantrieb zur Serienreife zu bringen (im Gegensatz zu Toyota), aber Spielereien wie diesen USB-Adapter in einen Golf einbauen. Na toll, es lebe die deutsche Automobilindustrie und die sagenhaften Innovationen, die sie uns beschert! Nun ja, wenn man unfähig ist, großes zu vollbringen, dann muss man sich eben mit kleinen Dingen, wie diesem USB-Anschluss begnügen.
 
@Sir Richard Bolitho: Den Hybrid antrieb lässt Volkswagen in China bei der Uni Shanghai entwickeln und soll zu Olympia 2008 fertig sein.
 
@floerido: Das stimmt zwar, allerdings wird diese Technik wohl niemals Europa erreichen. Für den hiesigen Markt gibt es eine komplette Eigenentwicklung, die voraussichtlich 2007 fertig wird __ ungefähr 10 Jahre später als Toyotas erste Serienreife.
 
Nette Idee!?! Nur sollte sich ein Konzern mehr um wichtigere technische Innovationen kümmern. Beispiel: Benzinverbrauch!! Audi hatte vor 7 Jahren Mal ein 3 Liter Auto (Verbrauch) gebaut. Heute wird es nicht mehr produziert. Also bitte VW, etwas sinnvollere Entwicklungen als so ein Spielzeug.
 
@LUZIFER: das ist mir neu... welches denn? ich entsinne mich nur an den 3L Lupo, aber der war ja von VW.
 
@Wurst75: Den A2 gab es auch als 3L Version.
 
Egal wie man über solche Innovationen denkt... Objektiv sollte man bleiben.
Die Franzosen benötigen Additive um ihre Partikelfilter am laufen zu halten, ohne welche sie niemals die euro4 eingehalten hätten. Naja, die Werbung hat's gerießen. Und hybrid ist auch keine richtige Alternative. Zusätzlich zum hohen Gewicht schlepp ich mal ebend ein paar Batterien und ein E-Motor mal mit. Naja, wenn man das wirtschaftlich nennt.... ?:-\
Ob USB im Auto oder nicht. Alles wird multimedialer... hoffentlich verliert keiner den Bezug zur Realität und dem Gegenverkehr :-)
 
Man sollte auch bedenken das Mercedes-Benz der einzige deutsche Auto Hersteller ist der in allen Dieselmotoren serienmässig einen Dieselpartikelfilter anbietet....und man höre und staune...man kann an die Autoradios auch nen iPOD anschliessen weil alle Radios die Schnittstelle serienmässig haben. WOW!
 
@muhviehstar: du magst recht haben, aber dass die Autohersteller solche Gimmicks nicht serienmäßig verbauen liegt einfach an der Aufpreispolitik. Entweder man kauft sich ein Auto, das sowieso schon teuer genug ist, und hat dann halbwegs ne Vollausstattung, oder man leistet sich eben ein günstiges Auto, zB VW Lupo etc. und ist dann halt froh, wenn zumindest der Motor und die Räder serienmäßig sind :-)
 
Autoradios sind die Haupteinnahmequelle eines Autobauers beim Verkauf. Ein Line-in-Adapter, für den so mancher Hersteller über 100 Euro verlangt, ist für 5-10 Euro verlegt. Technik, die den Anschluss von USB-Massenspeicher erlaubt, für 50-100. Und dass bei VW sogar nur 6 Ordner verwaltet werden können, ist - wie einige schon sagten - ein Armutszeugnis... Man nehme ein gebrauchtes Eton Adventure A-160 für ~200 Euro, eine Helix HXA-400 für ~150, ein 948er Clarion Radio für ~300 Euro und Kabel für nochmal ungefähr 100 Euro, und dann hat man für 750 Euro eine Anlage, die um Längen besser klingt als alles, was irgendein Autobauer für mehr als 2000 Euro einbaut.
 
Hallo!

Interessantes Gimmicki, aber zu teuer!
Alles kostet immer extra.

Warten wir mal ab. Ich könnte mir vorstellen, das es sowas bei Renault bald serienmäßig gibt. Alles was die deutschen Hersteller zum Aufpreis bieten, hat man bei Renault serienmäßig.
Ich denk da nur an die elektrischen Fensterheber.
Schon vor 20 Jahren gabs die bei Renault Serienmäßig.
Bei den anderen Hersteller mussten man die zusätzlich zahlen!

Gruß
svenyeng
 
Nett :) Ich schieb in mein Radio einfach ne SD Karte oder meinen USB Stick :D
 
WOW "Ironie An" Bis zu sechs auf dem Datenträger vorhandene Ordner wertet die Technik von VW jeweils als CD. Das ist ja unglaublich, 6 Ordner, da muss eine starke Technik dahinterstehen... "Ironie Aus"
 
Zitat von Hartware.de: Zu diesem Preis bekommt man allerdings auch ein vollwertiges Autoradio mit USB-Schnittstelle und MP3-CD-Player. Solche Geräte besitzen in der Regel auch wesentlich mehr Funktionen, wie beispielsweise die Anzeige von Titel etc. über ID3-Tags.
 
Is das schön einen Laptop im Auto eingebaut zu haben. Brauch man sich wenigstens nicht um diesen tecker kümmern. :D
 
also... da ich selbst vw verkaufe mal ein paar anmerkungen: wenn man sich ein radio aus dem "freien handel" einbaut, hat man immer noch keine boxen und kabel! also sollte man seinen vw lieber mit radio bestellen, sonst könnte es ziemlich teuer werden. ausserdem ist im golf v ohne weiteres kein radio mehr einbaubar, da das auto bus-technik verwendet - also wie ein netzwerk funktioniert. da müssen die komponenten schon aufeinander abgestimmt sein, sonst gibt´s nur probleme. abgesehen davon: sowas wird selten bestellt - technikfreaks versuchen in der tat lieber bastellösungen. andererseits kostet ein ganz normaler golf etwa 30.000 euro - und da die allermeisten golf sowieso geleast oder finanziert werden, fragt niemand nach 50 cent unterschied in der rate und bestellt den anschluß eben mit. von mir kriegt er dann einen usb-stick geschenkt, damit er die sache auch mal testen kann...
 
@dosenkohl: Können den wenigsten beim Ver die Birnen für die Frontscheinwerfer gewechselt werden ohne Werkstattbesuch? Ein alpha kostet 405 €, meinst du der Preis ist gerechtfertigt? Und das es so schwer ist ein Radiosystem selber einzubauen ist ja wohl gewollt oder? Hauptsache die bekommen ihren teuren Müll unter die Leute...
 
Da lob ich mir den guten alten Kasettenadapter, der in meinem Cinquecento steckt :P an dem Kabel kann ich auch Ipods anstecken und das erst noch für 10€
Ne ich weis nicht, wieso sowas hier in den News kommt.
Das ist nichts revolutionäres und grossartiges, was die Welt umbedingt braucht sondern eher nice to have.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles