Windows Vista: Namen für verschiedene Versionen

Windows Vista Paul Thurott, seines Zeichens Microsoft-Kenner, hat auf seiner Webseite die Namen der sieben verschiedenen Windows Vista-Versionen bekannt gegeben. So soll es auch diesmal wieder eine "Home" und eine "Professional" Version geben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@sledge73079: Habe selten soviel Mist gelesen, wie hier (nicht nur dein Kommentar, sondern auch glu, FischI, MrX, und andere. Was habt ihr gegen viele verschiedene Versionen? Nennt mir auch nur EINEN Nachteil! Wenn ihr euch ein Audi A3 kauft, gibt es zigtausende Abstufungen und Ausstattungsmerkmale, für die ihr euch entscheiden könnt. Man kauft dann das, was man will/braucht. WO IST DER NACHTEIL? Wenn es nur eine Version von Vista geben würde, meckert jeder dumm rum, das er einen Haufen Geld für viel Zeug, was er nicht braucht, bezahlen müsste. Jetzt bietet Microsoft viele Abstufungen (und damit Geldsparpotential) an, und trotzdem flennt ihr rum, wie im Kindergarten. Naja, die meisten sind wohl nie zufriedenzustellen, sei's drum...
 
@Lofote: *vollzustimm*
 
@sledge73079: Lofote, leider scheinen viele der Deutschen voellig zu verbloeden, da kann man halt nichts machen. Schade nur um das einst so freundliche und hilfsbereite Volk...
 
@Lofote: Die Kommentare bieten aber ein gutes Potenzial zu erkennen, von wem man sich in Zukunft nichts mehr durchzulesen braucht. Vorausgesetzt man ist bereit sich die Namen der Schwachmaten zu merken.
 
@sledge73079: Ich kann Lofote nur zustimmen. Es wundert mich nur wieso sich hier bei WinFuture soviele ausgemachte Microsoft und Windowshasser herumtreiben...Hier gibts fast keine diskussionen mehr sondern nur nocheinen "Glaubaubenskrieg"
 
Typisch Microsoft! Genauso wie Server 2003 oder so...
 
@Mr. X^-: da wurde noch nix von Server gesagt, die kommen noch extra :)
 
na da hol ick mir doch glatt gleich die ultimate x64 version :)
 
@jammer: Für elendlich viel Schotter... ^^ Unter 200 - 300€ wird da bestimmt nichts gehen, oder?
 
Am besten noch jede Edition in Unterste Unterschicht, Mittelschicht und Oberste Oberschicht aufteilen, dann hat echt jeder kleinste was davon. Also nee, so ein Wirrwarr, absolut dämlich. Dieser Konzern macht mich krank!
 
@glu: Jo allerdings...man kanns auch übertreiben...3 Versionen hätten auch gereicht...naja...
 
Windows Vista kommt mir nicht auf dem Rechner. Vielen ist noch nicht bewusst was für Einschnitte der user haben wird!!!!
 
@Hakan: Du meinst, Dir zum Beispiel? *fg*
 
@Hakan: Richtig, du bist das beste Beispiel dafür. Du hörst dir irgendwelche Gerüchte an über ein Produkt, was erst in über einem Jahr kommen wird (sprich auch bei Microsoft noch nicht mal fest und entgültig spezifiziert ist), und machst jetzt schon ne Kaufentscheidung darüber, und das schlimmste, du teilst auch hier jedem, der nicht bei drei auf den Bäumen ist, diese mit, obwohl das wohl wirklich keinen Mensch interessiert, ob du das kaufen wirst, oder nicht. Falls du die typischen vollkommen schwachsinnigen TCPA, DRM und wie sie alle heissen Paranoiasprüche meinst (wie ich denke), warte erst mal zum Release ab, hol dir dann FAKTEN und entscheide dann. In der Zwischenzeit hör aber zumindest auf, jedes Gerücht zu glauben, das Bill Gates dir vorschreiben will, welche MP3 oder welches Programm du ausführen darfst. Das wird nämlich nicht der Fall sein, PUNKT. Auch wenn viele das aus den optionalen(!) TCPA-Features von früher rauslesen wollen...
 
@Hakan: Und hier sach ich mal wieder: Das hat jeder (!) bei Win 98, bei 2000 und bei XP gesagt. Vista wird für die Zukunft zur Pflicht werden oder man steigt um auf Linux (was wiederum auch schon alle bei 98, 2000 und XP tun wollten). Die Hardware wird demnächst nurnoch Treiber für Vista anbieten und Spiele werden WGF fordern!
 
Wär mal interessant zu wissen was die Ultimate Edition ungefähr kosten soll. Wird bestimmt in höheren Preisregionen angesiedelt sein, da sie ja für die "Oberschicht" ausgelegt ist :)
 
@theoutsider: Zum Preis kursieren auch erste Gerüchte, siehe hier:
http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=51648
 
soll wohl nicht teuer werden (rund 100 €), weil die neue hardware schon ne menge kohle bedeutet. aus dem grund will microsoft dem user wohl nicht zu viel aus der tasche ziehen. trotzdem ist dieses versionswirrwarr einfach schwachsinn. "hey, welche vista-version hast du?" - "home dingsda bumsda basic, pro, extended - ach weeß ick doch nich!". warum machen die sich das so schwer? einfach ne einzelversion für normalanwender und eine für server - mehr braucht man doch nicht! aber naja, geld geht eben vor benutzer!
 
@glu: Deine Argumentation "Geld geht eben vor Benutzer" ist falsch. Gerade dank der verschiedenen Versionen brauchst du als Benutzer ja nur zu bezahlen was du wirklich brauchst.
 
KRANK sag ich da nur O.o 7 versionen AH DU MEINE GUTE >_< Also lohnenswert sind wohl die "Windows Vista Home Premium Edition" und die "Windows Vista Ultimate Edition X64" rest ist fürn ......
 
@LittelD: Vielleicht aus deiner Sicht, aber jede dieser Versionen ziehlt auf ein ganz bestimmtes Kundensegment. Jeder braucht somit nur zu kaufen (und zu bezahlen) was er genau braucht.
 
@swissboy: naja die unterschiede sind MINIMAL finde ich dun wer was jetzt nicht rbauch brauch es vieleicht später und das sogar bestimmt, naja halt krank meienr meinung hnach und das mit den kundensegmenten ist auch schwachsinn
 
@LittelD: So minimal wie du behauptest sind die Unterschiede nun wirklich nicht. Schaue dir die Unterschiede im Artikel von Paul Thurott einmal genau an, gewisse Versionen beinhalten z.B. sogar Virtual PC.
 
Soso, die &$8222:Windows Vista Starter Edition&$8220: soll in besonders armen Ländern eingesetzt werden, da stelle ich mir die Frage ob die armen Länder für diese Version auch HighTec Rechner von Microsoft bekommen, damit es überhaupt bei dennen läuft.
 
wie du meinst, aber die komplett abgespeckte Version von Vista soll weniger Ressourcen als WinXP benötigen..
 
dabei sollte ja nach dem "zusammenführen" von 9x und NT alles so einfach werden. oh man, microsoft verdient echt einen titel als der sich selbst am öftensten ins bein schießende konzern der welt.
 
@glu: Warum soll das so schlimm sein das es genau auf die Bedürfnisse der Anwender zugeschnittene Versionen geben wird?
 
die starter edition wird sicher über keine grafischen spielereien verfügen wie die anderen. naja, sollten wir alle unsere bisherige hardware behalten, müssen wir ja auch nicht unbedingt damit rechnen, nicht wahr :-) somit werden wir bald alle ne starter edition haben, wenn wir nicht schnell zum laden rennen und uns für 1000 € neue hardware kaufen. hey, vielleicht steckt ja in der starter edition schon alles drin, kommt eben nur auf die hardware an. mit jeder neuen hardware bekommt vista ein neues feature freigeschaltet und irgendwann nach 10000 € haben wir dann alle die ultimate zuhause. großartig!
 
@glu: 10'000€ ? Mit solchen masslosen Übertreibungen outest du dich definitiv als Troll.
 
@swissboy: Warum...?...glaubst du, du bekommst in 5 jahren noch einen ordentlichen rechner für 3000-5000 euro...?...meine erste graka hat 50DM gekostet und war damals das non-plus-ultra, heute bekommst du selbst die gerade noch so guten karten nicht unter 200euro (400DM)...ich wollte meiner frau eine 6600GT kaufen (sie wollte sie haben), 179euro (380DM) für so einen alten schrott...ich dachte da im laden ist irgendwo eine kamera und Paola und Kurt Felix springen gleich hinter einem regal vor...
 
@Tomtom Tombody: Häää, 3000-5000 €? PCs werden tendenziell immer billiger, zumindest bekommst du für den gleichen Preis immer mehr Leistung.
 
@TomTom: Sag was für eine Grafikkarte war jemals für 50 DM DAS nonplusultra?????? Meine erste Graka. (386->Hercules 2MB) hatte "wesentlich" mehr als 50 DM gekostet!

@all Microsoft-Hasser : Wenn Ihr doch alle Windows(oder MS) scheisse findet, dann nutzt doch etwas anderes.
Es gibt OS's wie Sand am Meer. Aber NEIN ! Wir müssen MS-Produkte nutzen, da wir für alles andere zu blöd sind.Also haltet endlich eure klappe!
 
@glu: Hab letztens ein 16MB EDO-RAM gefunden! Da drauf hat ein Preisschild geklebt! 500DM!!! Ich weiß ja nicht ob das unbedingt günstig war...
 
@glu: und meine 20 MB (Megabyte) Festplatte hatte 999 DM gekostet !
 
mh...die Qual der Wahl würd ich mal sagen :P
 
@hamst0r: Für den Heimanwender gibts doch nur 3 Versionen zur Auswahl (wenn man die Ultimate nicht dazuzählt)... Ich entscheid einfach danach, wie viel Geld ich dann hab =)
 
@deen: aber eine mehr als im vorjahr :P
in x jahren wirds vll. 20 Versionen für den Heimanwender geben *gg
 
(ironie on) werde zur gegebener zeit mal BT starten und AllInOne DVD saugen, mit allen Versionen gecracked und patched (ironie off)
 
ich meine, ist ja toll, dass für jeden etwas dabei sein soll. nur überlegt doch mal. jemand, der mit der home basic edition anfängt und nach ein paar monaten schon etwas mehr fachwissen hat, der holt sich home premium edition und kommt damit besser klar. dann ist er wieder besser und steigt auf die professional edition um, um dort 4 oder 5 neue sachen zu haben, die ihn besser arbeiten lassen. irgendwann denkt er sich "hey, hole ich mir doch die small business edition, damit habe ich noch mehr. ein paar monate später verfügt er über so viel fachwissen, dass er sich die enterprise edition zulegt, um wenige monate später endlich die ultimate edition in den händen zu halten. zusammengefasst heißt das: 12 monate und zig ********* euros mehr und du hast, was du brauchst.
 
@glu: Ich vermute, die Unterschiede zwischen den ersten 3 von dir genannten Versionen sind nicht so groß. Und ein Privatanwender wird sich sicherlich auch keine Small Business Edition kaufen...
 
@glu: Und wenn du dir ein Auto ohne Klimaanlage kaufst, dann aber merkst, "hoch, hätteste jetzt doch schon gerne", was machste dann? Nachrüsten. Was machste wenn du XP Home gekauft hast, und jetzt z.B: MultiMonitorsupport oder sonstein Pro-Feature willst? Upgraden. Ganz einfach. Das kostet mehr als gleich die grössere Version zu kaufen, aber ist immer noch billiger als zwei Vollversionen zu kaufen. Da gehts dir beim Stereoanlagenkauf doch schlechter: Wenn du da nachrüsten willst, musste das betreffende Gerät komplett ersetzen, da kannste net in deinem CD-Player MP3-Support nachrüsten. Ich sehe also dein Problem net. Und wenn man sich nicht vorher informiert und ein bisschen in die Zukunft schaut, dann ist man irgendwo selbst schuld. Und in anderen Märkten wird dir das wie gerade gesagt auch nicht verziehen. ... Aber bei Software (besonders Microsoft) ist das ja ein Verbrechen und die bösen Microsoft'ler wollen ja (als einzige auf dieser Welt) nur einen an die Tasche... bla bla...
 
das ist für viele leute einfach nur verwirrend und heutzutage sollten gewisse features einfach standardmäßig in einem betriebssystem sein und nicht auf 7 versionen verteilt sein. das ist doch lächerlich. sorry wegen den 10000 € aber billig wird der zwangsumstieg für viele sicher nicht!
 
Ich kauf mir die Windows Vista Home Premium Edition
 
glu< ach was, glaub mit da ändert sich nicht viel, wie heute, sprich Pro Corp und ruh ist,
 
Gelobt sei mein win2000...warum bringen die nicht einfach 2 versionen (bei xp gings doch auch)...?...eine mit allem und eine nur um den rechner zu starten und standard programme (winamp ect.) und games zu zocken...die meisten holen sich doch eh (egal woher) die GROSSE...nur um zu sagen ich habs, nur anfangen kann ich damit nix...lol
 
Dieser ,, Paul ,, hat schon viel erzählt , also abwarten bis Vista erhältlich ist . Ist doch aber eine nette Geschichte von MS wenn sie das neue BS in seinen div. Ausführungen für verschiedene Gesellschaftsschichten anbieten...oder ? Da trennt sich dann die Spreu vom Weizen ! Naja...ist eben die bunte Vielfalt , ganz BS gerecht . Öhmmm...war ich etwa ironisch ?
 
@Geli: Das es diese verschiedenen Versionen geben wird ist eigentlich schon lange bekannt. Nur hat dieser ,, Paul ,, jetzt mehr Details veröffentlicht was sie genau enthalten werden.
 
@swissboy: Das war mir schon klar mit verschiedenen Versionen...es liest sich nur etwas derbe mit ,, der Version für arme Länder ,, nicht wahr ? Amiland gehört dann meiner Meinung nach dazu ! Bezüglich ,, Paule ,,....er hat nun wirklich schon viel von sich gegeben und es muß wohl nicht alles geglaubt werden bis Vista auf dem Ladentisch liegt .
Ob die ,, Modellpolitik ,, von MS nun besonders geschickt ist möchte ich mal bezweifeln .
 
@Geli: Man muss aber zugeben das das meiste was ,, Paule ,, orakelt auch zutrifft. Er ist zumindest wesentlich kompetenter als unser geliebtes ,, Peterchen Huth ,,.  :-)
 
@swissboy: Orakel hin , Glaskugel her...ich meine abwarten .Mein Vertrauen gegenüber Aussagen ist nun mal lädiert und daher folge ich auch diesen Spekulationen nicht . Falls der ,, Paule ,, aber mal was nachvollziehbares vom Stapel gelassen haben sollte , dann begreife ich allerdings die Produktvielfalt nicht und könnte auch nicht der Argumentation folgen , dass für jeden etwas dabei sei .
 
warum aber nicht ein os für normale anwender zu einem akzeptablen preis von 100 € und eine server version für die, die es brauchen? warum dieser umstand?
 
@glu: Weil bill geldgeil ist...es geht definitiv anders, siehe linux oder MacOS...
 
@Tomtom Tombody: Windows Vista wird wohl billiger als Windows XP werden, siehe Kommentar [o6] [re:1].
 
@tomtom: MUHA Linux ist kein vergleich das es seinen ursprung in openscoure hat udn macos auch nciht weil es viel geld durch die hardware reinholt also ruhe
 
@ll: Sorry mal..div. Linux Distris gibt es umsonst..bei einigen Zahlt man bei Bedarf lediglich für die Handbücher sowie Support . Das MS nicht auf diesen Zug aufspringen kann ist mir schon klar , jedoch sollte man mit Preisspekulationen bezüglich Vista vorsichtig sein...vor allem mit der Bemerkung es würde billiger werden als XP .
 
@geli: ist doch klar das es billiger werden muß .. wie soll man den Leuten sonst Vista schmackhaft machen wollen wenn sie auch noch aero etc nutzen wollen und die Hardware hinterher hinkt ==> muß noch Geld für Grafikkarte über bleiben :D
 
7 versionen, davon 6 als 32bit und 64bit varianten und eventuell noch alle als n version in 32bit und 64bit variante. das mit der n version bedarf da, glaube ich, einer weiteren auflage der eu aber immerhin wären das dann schon insgesamt 13 versionen von vista. komplizierter gehts wirklich nicht!
 
@glu: doch rechne für jede version noch mal nru eine update versin hinzu dann haste deine 26 versionen :P ich sehs schon vor mit jeder mensch bekommt bald seine eigene windows version xD
 
marktlücke?
 
das service-pack 2 gab es ja auch für die home und die pro und auch für alle anderen. daher wird das mit den update-versionen nicht so das ding sein, läuft ja alles auf der gleichen grundlage. es geht nur darum, dass man bei 7 unterschiedlichen versionen als konzern irgendwann den überblick verliert und das produkt einfach schwerer zu warten ist. immerhin kam ja vor einiger zeit heraus, dass man durch gewisse handgriffe die xp-home zu ner halbwegs vollwertigen pro-version ummuddeln konnte, weil darin einfach nicht alles entfernt wurde. rechne das mal auf 7 versionen auf und das chaos ist vorprogrammiert. @swissboy: danke für den tipp!
 
@glu: Somit kommen wir zum springenden Punk warum dich die verschiedenen Versionen eigentlich stören: Das "Bescheissen" wird schwieriger oder zumindest umständlicher werden, obwohl das sicher nicht die Hauptmotivation von Microsoft für die verschiedenen Versionen war.
 
@swissboy: MS fordert es dann erst recht heraus dass gecrackt und geknackt wird...es läßt sich einfach nicht verhindern und ich finde es auch gut so...zumindest wenn es um das Abschalten einiger Funktionen geht .
 
Microsoft hat wohl auch begriffen, dass es den großen Markt nicht bekommen wird. Nachdem nun wichtige "Neuerungen" auch für Windows xp erhältlich sein werden, was ja anfangs uuuunmöglich war, wird es sich der eine oder andere stark überlegen, ob er denn wechselt. Deswegen ist es wichtig, dass Microsoft bestimmte Gruppen gezielt anspricht, um wenigsten dort Fuss zu fassen.
 
@money_penny: Microsoft und ,, begriffen ,,...häh ?
Mir drängt sich eher der Eindruck auf dass die Herrschaften die User für völlig blöde und vertrottelt halten ! Wäre es denn ein solch großes Problem nur eine , maximal zwei Versionen herauszubringen ...zu einem vernünftigen Preis...und dann die mündigen User während der Installation über Optionen entscheiden zu lassen was sie sich in die Kiste hauen ? Ja , es ist für MS ein Problem nicht wahr ? Wenn ich das schon lese...Version für arme Länder...tzk , den Rechner gibts im Bundle anbei oder was ? Vista und ich werden uns so nicht vertragen...das steht mal fest .
 
Ist eigentlich wurscht wie es heisst. Letztendlich wird Windows xxx der verlängerte Arm der Film- und Musikindustrie. Viel Spass.
 
@money_penny: Ich wette mit Dir um einen Karton Maggi Brühwürfel dass sich diese neuen Funktionen auch schnellstens killen lassen .
Ansonsten dürften sich etliche User heftigst überlegen das Mista...ähhh
Vista auf die Kiste zu kloppen .
 
@money_penny: Die Film- und Musikindustrie nimmt längst nicht mehr nur Einfluss auf Microsoft bzw. Windows, davon werden in Zukunft auch andere Betriebssysteme betroffen sein, siehe z.B. hier: http://www.heise.de/newsticker/meldung/63577
 
@swissboy: Mir ist es piepegal auf wen die Mutimediamafia Einfluss nimmt . Diese Bande steht soweit es möglich ist bei mir außen vor...sprich null Probleme damit .
 
@ swissboy: wie soll ich denn das wort "bescheissen" in bezug auf mich verstehen?
 
also so wie das auf der verlinkten webseite beschrieben ist enthält die professional version von vista nicht die multimedia-features von der home-edition, also ganz im gegensatz zur professional-version von xp, die ja eine erweiterte home-edition darstellt. wer also multimedia und netzwerk vereint will muss sich die whrscheinnl. sehr teure ultimate-edition holen. tja, da mögen die abgespeckten versionen billiger sein als xp beim verkaufsstart, man bekomt aber auch weniger fürs geld
 
Boah, da sieht man mal, wie beschränkt die denken...
So viele Versionen...da wirste ja besoffen von.
Maximal 2 reichen, obwohl das auch schon eine zu viel ist.
Wenn Win Vista Qualität hätte, würden sie auch nicht so einen Trouble darum machen.
Sie würden sich einfach gechillt zurücklegen und mit einem Augenzwinkern stolz den technologischen Vorsprung präsentieren (ich denke da an keine bestimmte Firma...)
Das Problem ist, dass sie sich gerne zurücklegen, aber das in der "Produktionsphase".
Das einzige, wo sie sich richtig reinlegen, ist ihre Verkaufsstrategie...es gibt ja genug Idioten, die daruaf reinfallen. Eins muss man M$ lassen, sie sind gerissen.
 
@cmaus@mac.com: Stelle Dir mal vor...es gibt genügend ,, Idioten ,,
die einfach die Produkte von MS benötigen um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten...toll nicht wahr ?
 
schön, dann wir dja mein Actionpack noch größer, bei den ganzen Versionen...:)
 
Normal bin ich bissher immer zweigleisig gefahren: Windows und Linux. Beides hat seine Stärken und Schwächen. Ich komme aber immer mehr zu dem Schluss, dass ich wenn der Wechsel zur nächsten MS Gereration akut wird, mich von MS ganz trennen werde. Dann wird Linux so weit sein, alle Stärken von Windows abzufangen und die eigenen Schwächen werden den Schwächen von Windows weichen. Übrig bleibt ein Linux, das allen Anforderungen gewachsen sein wird (bestes Beispiel SuSE 10 Projekt), und ist auch noch für Lau. Was MS sich hier wieder leistet ist Harakiri! Soll mich aber nicht stören, es gibt zum Glück geeignete Alternativen. Obwohl ich über die Entwicklung von Windows schon ein wenig traurig bin - hat wie gesagt auch seine Stärken. So long...
 
@Ice-Tee: Linux is bei weitem noch nicht allen Anforderungen gewachsen...jedenfalls für mich nicht ! Es gibt einfach noch zu viele Anwendungen die dort nicht laufen...u.a. Autocad , 3d etc. Ganz davon abgesehen hat der normale User es mit Windows einfacher...es gibt eben viele die sich nicht mit Linux zurechtfinden und es auch nicht wollen . Somit stellt sich die Frage was MS daraus macht...und da habe ich einige Zweifel...leider .
 
@Geli: ACHTUNG - ich habe geschrieben:"...wenn der Wechsel zur nächsten MS Gereration akut wird...". Ich habe nicht gesagt, das es jetzt schon so weit ist. Darum fahre ich ja derzeit noch zweigleisig. Jede Wette, das es in 1-2 Jahren so weit ist! Dann wird mich an Windows nichts mehr halten können - es gibt dann einfach keinen plausiblen Grund mehr!
 
@Ice-Tee: Schön wäre es ja...nur der Glaube fehlt mir , denn dazu gehört etwas mehr als Entwicklung . Ich denke da an die Hard und Softwareindustrie...da muß Linux noch kräftigst aufmischen . Ganz abgesehen davon gibt es einfach zu viele die z.B. mit einer RPM etc nichts anfangen können und sich scheuen erstmal Handbücher zu studieren . Verständlich weil nicht jeder frickeln mag , sondern ein unkompliziertes leicht bedienbares BS haben möchte . MS nutz es leider zuwenig aus diesem Umstand etwas vernünftiges zu machen .
 
ach Geli, dass stimmt ja nicht was du da schreibst.Man kann sich heute eine komplette Linuxdistrubtion installieren, ohne auch nur eine Zeile in der Konsole einzugeben. Ich weiss ja nicht auf welchen Stand du bist, aber du übertreibst wirklich. Ausserdem ist es ja wohl kein Problem mehrere System nebeneinander laufen zu lassen. Oder soll ich jetzt Anfangen die Nachteile eines Windowssystems aufzuzählen?
 
@geli: Na ja so kompliziert ist Linux nicht mehr zu installieren, schau Dich nur mal bei den verschiedenen Distributoren um ... mit Kommandozeile brauchste Dich prinzipiell auch nicht auseinanderzusetzen. Installier Dir bitte mal eine Suse und klick mal ein RPM an :) In einem hast Du aber Recht die Hardware und Softwareindustrie beklekern sich nicht gerade mit Ruhm wenn es um die Umsetzung für Treiber/Software für Linux geht.
 
@money_penny: Sorry...ich habe null Probleme mit Linux...es läuft seit langem als 2. BS . Nur dürftest Du mir zustimmen dass viele User damit nicht zurechtkommen ...sei es dass sie sich nicht ausreichend informieren , keine Lust auf anderes haben , oder anderweitige Probleme auftauchen . Vor und Nachteile brauchst Du mir nun bestimmt nicht aufzählen...die sind mir wohlbekannt . Es geht hier aber nun nicht um Linux , sondern um Vista...und MS ist auf dem besten Wege mal wieder Bockmist zu bauen . Siehe mal meinen Kommentar ( 23 )-( re:6 )
 
@geli: Peace :) Im Ernst ich finde die Win user sind stark im Verdrängen wie sie sich ihr Wissen bzgl. Win angeignet haben. Man muß nur bereit sein sich Wissen anzueignen und kann imho nahezu 100% mit Linux arbeiten (ok spiele sind "noch" besser unter Windows spielbar .. aber dazu kann man auch CEDEGA nutzen .. wobei ich ehrlich nix zur Qualität davon sagen kann da ich nie spiele). Ich für meinen Part brauch Win eigentlich nur beruflich .
 
@geli: Wenn ich keine Lust dazu habe, etwas Zeit und Mühe in was Neues zu investieren, muss ich mich nicht wundern, wenn ich es nicht begreife. Für meine Oma ist Linux (Mandriva) auch ein Buch mit sieben Siegeln. Eigentlich interessiert es sie nicht was da arbeitet, hauptsache sie kann ihre Bilder von der Digicam auf den Rechner kopieren, brennen, drucken, surven, etc... alles andere will sie auch nicht wissen. Und dank der einzigartigen Benutzerprofile von Linux, hat sie auch kaum eine Möglichkeit ihr System zu zerschiessen, da sie nur für ihre Aufgaben Rechte besitzt. Sie wäre sicher auch mit Windows zufrieden, aber das kostet nun mal Geld. Und wozu Geld ausgeben, wenn sich das auch umsonst machen lässt.
 
@Geli: Sorry, aber ich möchte das ganze hier nicht wieder zu einer Kinderei aller "Mein BS ist besser als deins" verkommen lassen. Das dir der Glaube fehlt, kann ich auf Grund der MS Politik gut verstehen. Doch was money_penny schreibt, stimmt. Dazu kommt noch, das die Weltwirtschaft derzeit ziemlich im Ar... ist. Tendenz steigend (negativ). Es ist derzeit ein ganz heißes Eisen für privat User sowie Firmen, sich wirklich um Alternativen zu kümmern. Du weißt ja, Not macht erfinderisch. Ich bin der Überzeugung, das Linux gerade eine der wichtigsten Entwicklungen überhaupt durchmacht - und das wird DIE Chance sein, sich auf dem privaten Markt zu behaupten. Im Business ist dieses z.T. schon geschehen. MS schneidet sich mal wieder ins eigene Fleisch, und andere BS werden daraus ihre Vorteile ziehen. Und das Linux Heute noch schwieriger zu bedienen sein soll als Windows, ist Käse, bzw. nur Unwissen. Man muß sich halt für andere Dinge mal interessieren, über den Tellerrand schauen, und nicht blind durch die Welt laufen. Handbücher wälzen? Ok, wenn man eine Sache mal genau wissen möchte. Das tust du bei Windows doch auch?! Oder ist bei dir schon ein Grundwissen mit in die Wiege gelegt worden?
 
@Ice-Tee: + @all: Hallo...lest doch bitte mal aufmerksam...ich habe null Probleme mit Linux , nutze es schon sehr lange neben Windows .
Es gibt aber User die damit Probleme haben...können wir uns darauf verständigen ? Es geht hier auch nicht darum welches BS besser ist...OK ? Peace....Geli
 
finde ich auch sehr schade. wenn man mal überlegt: seit windows 95 hat sich nichts grundlegendes mehr geändert, keine revolution kam mehr. das grunddesign blieb gleich, noch heute wird sich mit 95er bugs herumgeärgert und das schlimmste daran ist, dass man fast gar keine andere wahl hat, es zu verwenden. man hat gewisse programme, die nur unter windows lauffähig sind und die man einfach benötigt, doch trotzdem ist man damit nicht einverstanden, was einem aufgetischt wird. das ist mist! @ swissboy: wenn du jetzt damit irgendwie sagen wolltest, dass ich windows-versionen klaue oder so (was ich dir aber auch nicht unterstellen will, gesagt zu haben), dann kann ich dich beruhigen. soetwas mache ich nicht. ich fahre seit jahren mit der home ganz gut. doch laut der news soll ja jetzt nicht einmal mehr die für ordentliches multimedia-vergnügen ausreichen. es ist doch echt nur noch peinlich mit microsoft! warum bringen die nicht ein einziges vista heraus, an dem dann wirklich sämtliche energie eingebracht wird, um es stets besser und besser zu machen??? und dann noch diese sache mit dem hdcp - das ist echt das letzte! vista werde ich mir nicht kaufen, ich lasse mich doch nicht von denen verarschen.
 
@glu: Sobald du gelernt hast die Antwortfunktion (blauer Pfeil) zu benutzen, werde ich auch wieder mit dir diskutieren.
 
@glu: benutz diesen doch bitte .. es ist eine hohe Ehre mit swissboy diskutieren zu dürfen. Dann bist Du nämlich würdig :D @swissboy: gehts noch?
 
Also, ich finde, dass Linux sich zwar besser entwickelt, aber dennoch vom Markt abgeschieden ist und dem Normlauser zu hoch ist (oder dem Anspruchsvollen/Wählerischen Mac-User)
Deshalb habe ich auch schon seit vielen Jahren einen Mac. Microsoft hat nunmal alles von Apple
abgeguckt, und daher ist auch etwas von der einfachen Bedienung abgefärbt (zwar nicht viel, aber so viel, dass es einfacher als Linux ist, wenn auch nicht so logisch).
Ich sage dazu nur: Ich hatte mit einem Mac nie einen anderen Computer, der so lange durchhält und auch nach 4 Jahren nicht veraltet erscheint. Anmerkung: Meine Schwester hat vor einigen Jahren meinen iMac G3 bekommen, den ich zuvor in den 90ern bei der Neuerscheinung gekauft hatte. Man stelle sich vor ein 400MHz G3-Prozessor! (OK, die Grafikkarte ist mit einer ATI Rage II wirklich nicht mehr aktuell) Und sie führt viele aktuelle Programme darauf aus. Sogar für Warcraft III reicht der noch.
 
apple, ich komme!
 
Ich versteh die ganze Aufregung nicht.. Wie ist es denn im Moment: viele prahlen das ihr Windows 2003 Server ach so toll läuft .. dann werden die bei Longhorn ääh vista :) auch prahlen ach wie toll ihr premium läuft .. bis Longhorn/Vista Server rauskommt .. :) Mit diesen vielen Versionen tut sich M$ kein gefallen .. oder hoffen die das wenn sich jemand die normale Home Version kauft, feststellt mist ich brauch Feature XY sich dann noch die Pro oder Premium kauft??
 
@balu2004: So wird es kommen falls MS dabei bleibt . Warum bieten die nicht Vista in ein...höchstens zwei Versionen an...zu einen vernünftigen Preis und der ach so mündige User regelt alles andere während der Install über ein Optionsmenü . Damit würde MS gewinnen und immer noch genug Geld scheffeln...oder ?
 
@geli: Meinst Du wirklich M$ aktzeptiert ihre Kunden als mündige User?? Die Lösung über ein Optionsmenü wäre doch auch viel praktikabler, anhand der Seriennummer müsste M$ dann auch nur 1DVD ausliefern . Funktionen die nicht zur Version gehören könnte man sogar mit einem Kommentar versehen .. aber dann würden auf der anderen Seite wieder alle schreien .. Warten wir einfach mal ab wie die Preispolitik aussehen wird. Davon abgesehen dürfte es wohl auch noch künftig die OEMs geben (hier kostet z.b. XP HOME nur 80 euro ). Wann kommt eigentlich ein OpenWindows :) ???
 
@balu2004: Das mit dem mündigen User meinte ich doch ganz frech superironisch :) . Mir scheint dass MS alles mal wieder kompliziert....ganz meine Meinung 1 DVD , Rest über Optionen...u.U. weitere Optionen freischalten lassen . Die Käufer neuer Rechner von ,, ich bin doch nicht blöd ,, und Konsorten werden sicherlich die Armenversion als OEM erhalten...oder ? Tzk...nicht zu fassen was MS aus Vista macht...die Jungs in Redmond sind unwahrscheinlich lernfähig :) und dürfen sich letztendlich nicht wundern wenn sie Kunden verlieren . Vermutlich wird die Ultimate einiges mehr kosten als XP-Prof.
und somit als supertolle Weiterentwicklung gerechtfertigt . Grins.
Bin mal gespannt ob ein Gutschein für den günstigeren Erwerb eines neuen Rechenknechtes anbei ist...lol.
 
Ich denke wenn die Ultimate Version zu einem guten Preis da ist, würd ich mir die holen ...
 
Na wenn ich mich trotz der Sicherheitssysteme für das neue „Windows Vista“ Betriebssystem entscheiden sollte, dann werde ich mir 100% die „Windows Vista Ultimate Edition“ zulegen. Wobei ich es trotzdem ganz schön extrem finde das MS so viele Versionen raus bringen will und Leute die nicht viel Wissen haben schnell unentschlossen werden können. Da kann man wirklich nur hoffen das die Preise nicht hoch werden, da fast alle ein neuen Rechner oder mindestens aufrüsten müssen. Weil ein neuen PC ende 2006 steht mit sicherheit dann auch mit 100% als ein Muss auf meiner Einkaufsliste. mfg M-A-T-R-I-X
 
@M-A-T-R-I-X: Klingt wie: "Kauf oder Sirb". Nene, da müssen die sich schon deutlich mehr einfallen lassen als ein paar Namen. Aber bestimmte User kann man selbst dafür begeistern. Was solls...
 
Es entscheiedet immer noch der Kunde zuletzt, da kann M$ machen wases will, die können höchstens den ALDI User reinlegen... aber sonst??
 
@putsaras: Einspruch...als Privatuser gesehen hast Du wohl nicht unrecht , jedoch wäre zu bedenken dass Geschäftskunden/Firmen zum Teil auf MS angewiesen sind . Außerdem gibt es nicht nur Aldiuser....und wenn , dann gibt es keinen Grund sie zu diskreditieren .
 
Ich verstehe die Aufregung die hier entstanden ist nicht. Das es diese sieben verschiedenen Versionen geben wird wurde ja von Microsoft schon längstens bekanntgeben. Das eigentlich neue am Artikel von Paul Thurott ist ja eigentlich nur das er detailiert auflistet was die einzelnen Versionen beinhalten, aber das scheint ja hier gar niemanden so recht zu interessieren (dazu müsste man halt auch den Artikel von Paul Thurott lesen). Ich finde die Aufteilung wie sie gemacht wird ganz vernünftig.
 
@swissboy: So ganz kann ich dir da leider nicht recht geben. Denn die meisten User wissen doch gar nicht was sie wirklich brauchen. Und wenn jemand dann einen Fertig-PC mit Vista Ultra Mini Edition kauft, wundert er sich, was er da für'n Scheiß hat. Nene, das wird noch ne Menge Wirrwarr geben, und am Ende bleiben drei oder vier Versionen übrig, wetten?
 
@swissboy: Aber hallo...ich rege mich doch gar nicht auf , dann hätte man bei MS wirklich genug zu tun...lach . Steht auch in dieser News geschrieben dass Kritik unerwünscht sei ? Microsoft wird wegen einiger Anmerkungen bezüglich der Modellpalette bstimmt nicht gleich heulen .
Vermutlichst backen die Herrschaften sich ein Ei drauf...dennoch lasse ich es mir nicht nehmen als zahlende Kundin dieses Vereins meine Meinung zu tippseln . Und ,, Paul ,,....wer ist ,,Paul ,,...lach ....der muß lediglich die Interessen seines Arbeitgebers vertreten .
 
@geli: kennst doch swissboy .. vieleicht muß er auch die Interessen seines Arbeitgebers hier vertreten (oder hast Du je ein kritisches Wort von ihm bzgl. M$ gelesen?) :) @swissboy: die Aufteilung in verschiedene Versionen ist imho nur volksverdummung und stiftet mehr Verwirrung wie Klarheit. Aufteilung XP Home / XP Professional war imho ok. Ok es gibt noch Tablet PC Edition, Mediacenter .. Eine bessere Lösung wäre Vista Home / vista Professional. Für Mediacenter, Tablet .. wäre ein Erweiterungspack sinnvoller. So könnte man sich z.b. einen PC kaufen mit XP Home, dann käme man auf die Idee diesen als HTPC umzubauen und müsste lediglich einen Erweiterungspack kaufen.
 
das mit den sieben versionen kenne ich auch schon länger, nur regt mich einfach diese aufteilung und das prinzip, alles wieder so kompliziert zu machen, regelrecht auf. außerdem waren bestimmt meldungen, einschließlich die einer tablet-pc-edition bisher vorläufig und nicht offiziell bestätigt. nun gibt es keine tablet-edition mehr, dafür aber 7 andere, die auch ganz locker in eine passen, nämlich der ultimate. microsoft hat schon genau die selbe kranke marktstrategie wie manch ein dvd-anbieter mit 6 DVD versionen in der ultimate uncut directors special edition. ich kann das nicht mehr hören. dieser unfug kann einen wahnsinnig machen. das problem ist nur: man kann nichts ausrichten!
 
@glu: Doch __> Kollektives Wechseln zu Linux :-)
 
@all: Hasta la Vista Microsoft.....sichhalbweggröhl !
 
@geli: das ist doch ein lauer Laden hier .. bei Heise sind mittlerweile schon über 580 Einträge zu dem Thema im Forum... und hier??gröhl
 
Alsod as muß ich erst 2x mal lesen, umso zu begreifen. Ich pers. finde das ziemlich quatsch. mir würden 2-3 Versionen reichen: Einzelplatz, Netzwerk und was für Freaks (wo der ganze Käse drinne ist). So und dann kommen nochmal die Areo, Aero Glas und Classic versionen dazu, also gibt es 21 Versionen. :D Oder? :D
 
Da fallen mir manchmal die guten alten Schlagzeilen ein. Ich vermute zurzeit Folgendes: "7. Dezember 2006: Microsoft veröffentlicht Windows Vista in 7 Versionen. Leider blieb der erhoffte Boom von dem rettenden Betriebssystem, dass alle Fehler der vergangenen Versionen begleichen sollte, aus, da nicht einmal eine Millionen Menschen weltweit Geld dafür ausgaben. Nicht einmal in Tauschbörsen wurde es heruntergladen. Der systemweiten Einschränkungen im Bereich Multimedia, die versionstechnisch fehlenden Bestandteile der mit Neu-PCs verkauften Basic-Versionen und die hohen Hardwareanforderungen, aufgrund derer sich viele User einen neuen PC für viel Geld hätten zusammenstellen müssen, sorgten für viel Spott und Abneigung gegen den mächtigsten Softwarekonzern der Welt. 15. Januar 2007: Microsofts Pleite mit dem kürzlich veröffentlichten Betriebssystem Vista breitete sich allmählich auf das gesamte Produktklima aus und hauseigene Produkte erschienen zunehmendst unattraktiv und gegenüber anderen Herstellern unausgereift. 8. März 2007: Microsoft kündigte an, bisherige Produktroadmaps beiseite zu legen, um sich in Zukunft mehr auf einzelne Alleskönnerprodukte zu konzentrieren. Heraus kam eine erneuerte Version des Vista Betriebssystems, eine integrierte Office-Applikation und verbesserte Sicherheitsfeatures. Jedoch migrierten viele User bereits zum freien Betriebssystem Gnu/Linux über, welches seit geraumer Zeit ein wesentlich leichteres Handling als Windows besaß. 17. Juli 2007: Steve Ballmer kündigte weltweit das Ende des bis dato immernoch größten Softwarekonzernes der Welt an, welcher bis zum Jahresende vollzogen sein sollte. Als Grund nannte er die fehlende Erfahrung im Bereich der Softwareentwicklung und die mangelnden Pläne für die nächsten Jahre im Bereich der Forschung und Entwicklung. 31. Dezember 2007: Die offizielle Auflösung des Konzernes war abgeschlossen und Microsoft-Produkte von fortan nicht mehr unterstützt. Jedoch nahm sich die Linux- und Apple-Gemeinde der verweilenden Produkte an und versprach bisherigen Windows-Nutzern die weitere Unterstützung der Software in der Linux/Apple-Umgebung ohne weitere Kenntnisse."
 
@glu: lol .. prima Beitrag daher: Daumen hoch. Einige Sachen die Du schreibst sind imho nicht so abwegig.
 
@glu: Klingt ja alles schön und gut, bei einem Punkt (den Du nicht als Einziger hier nennst, aber Deinen Post hat's jetzt nun mal getroffen) kann ich vielen hier nicht folgen: Was schwafelt ihr alle immer von pervers hohen Hardwareanforderungen? Ich hab die Beta 1 auf meiner Karre (P4/3GHz/1GB RAM/9800 PRO) installiert, und es macht nicht den Eindruck, dass es irgendwie nicht rund liefe: im Gegenteil, selbst ohne ATI-eigene Treiber laufen die Glass-Effekte absolut perfekt, und der Rest ist auch nicht langsamer als bei meinem XP, warum bitte MUSS man sich da zwingend ne arschteure neue Hardware zulegen???
 
Das soll keine Anti-MS-Schwafelei werden. Ich bin auch durchweg nicht gegen Microsoft. Ich nutze es. Vielleicht habe ich auch den Hang zum Übertreiben, dennoch vermute ich, dass sich Microsoft bald gewaltig auf die Fresse packen wird. Ist einfach nur ne Meinung. Es soll sich hier keiner persönlich angegriffen fühlen. Als ich letztens bei uns im Mediamarkt herumlief, fiel mir auf einmal das neue Microsoft-Produkt "Lernen und Wissen" auf, welches für 100 € zu haben ist. Microsoft merkt, dass etwas geschieht, dass sie nicht stoppen oder zurückhalten können. Wikipedia entwickelt sich zunehmend als absolute Wissensreferenz und daher hat sich Microsoft jetzt nur noch auf 2 Produkte in dem Bereich herabgesetzt (Encarta 2006 + LW 2006), was vorher aus 3 bestand, die bis zu 200 € kosten konnten. Es passiert etwas und Microsoft wird merken, dass sie. dagegen verlieren werden
 
Die sollte mal ne version nur zum spielen rausbringen... d.h DX netzwerk usw. für was anderes benutz ich windows garnicht...
 
war das nicht im gerede, dass während des spielens in vista alle anderen sachen praktisch auf standby geschaltet werden sollen. ich habe mal von solch einem feature gehört.
 
Die Homo und Starter Edition werden keinen "Erfolg" haben. Es wird sowieso nur die Professional Version von Vista,..wie soll ich sagen,... von den Benutzern vervielfältigt werden :) Aber genau diesen Leuten verdankt Bills Windows seine Marktmacht. Das fing schon damals in den frühen 80ern an, als er sich ausweinte, dass so viele sein MS-DOS kopieren. Dabei legte genau dieses illegale Treiben den Grundstein für sein Imperium. Was mich aber interessieren würde: Wie teuer wird wohl das Lizenz-Upgraden von Win XP zu Win Vista sein?
 
@Sir Richard Bolitho: 1. XP Home hat Erfolg. 2. Die "Vervielfältiger" werden sowieso den Mund nicht voll kriegen und sich daher wohl die Ultimate Edition holen (ob sies brauchen oder nicht). 3. Raubkopierer gab es schon immer und auch unabhängig von Microsoft oder DOS. OS/2 wurde ebenso kopiert wie Spiele für den C64. 4. Vermutlich analog den jetzigen XP-Upgrade-Preisen :)...
 
Kill Bill Vol. 3!
 
also ms könnte zukünftig auch auf ihrer internetseite windows vista home made anbieten.

dort kann man sich nachher per html seite alle komponenten von windows vista, die man braucht zusammenklicken (kernel, aero glass oder wie der müll heisst), etc. natürlich mit konstenkalulator.

und wenn man fertig ist wird bei ms die jeweilige version zusammengestellt und einem geschickt oder man kann sie downloaden :P

währe noch etwas dümmer als das jeztige modell. wie gesagt. 3 versionen hätten gereicht.

ich würde sogar nur 2 machen. professional und server. also 3 mit den 64 bit versionen dazu :P
 
geile idee
 
Sagt mal Leute, wieso ist es hier für manche so verwerflich, daß MS mit seinen Produkten Geld verdienen möchte? Nicht vergessen, wir sprechen hier von einem weltweit tätigen Großkonzern. Nehmt doch mal Däimler - Chrysler, die bauen doch ihre hübschen Autos auch nur aus einem Grund: sie wollen sie verkaufen und Geld damit verdienen. Von Daimler - Chrysler erwartet ihr euch ja auch nicht, daß sie euch ein Auto schenken. Warum dann von MS, daß ihre Produkte gratis sind? Was die unterschiedlichen Versionen von Vista angeht, finde ich es gar nicht so schlecht, daß man nach den jeweiligen Bedürfnissen erwerben kann.
 
spart euch doch di kommentare, wenn bereits mehr als 15-20 hier stehen. jedesmal dasselbe, nach den ersten 10 beiträgen ist das interesse weg, weil die oft grosser mist sind. schade um die guten beiträge weiter unten
 
Mercedes soll es jetzt auch in roter Farbe geben. Shit hätten nicht zwei Modelle in schwarz und silber gereicht? Aber nein, jetzt gibts die schon in mindestens 7 Farbvariationen. Das ist Bürgerverarschung. Und dann gibts die Karren nicht mal umsonst wie in anderen Ländern....
 
Ist doch schwachsinn die Windows Vista versionen mit autolackierungen zu vergleichen .........
Des ist eher wie wenn es ein Auto gibt, und das geleiche dann nochmal bloß ohne Lenkrad und dann nochmal ohne gaspedal und ohne kupplung usw.
wer wil schon solche abgespeckten versionen ist doch voll fürn arsch.....
 
@eber-73: Wieso Schwachsinn? Ich bin überzeugt davon, dass man auch mit der einfachsten Version gasgeben und lenken kann und um einen solch unsinnigen Streit wie mit/ohne Mediaplayer von vornherein aus dem Weg zu gehen, bietet man halt ein Paar Versionen mehr an. Ich wüsste auch nicht, was z.B. eine Hausfrau, die nur ab und zu etwas surft und ihre Briefchen schreibt mit "Netzwerk- und Businessfunktionen" anfangen soll (wobei hier im Thread bestimmt einige sind, die das auch nicht wissen).
 
@eber-73: meine Lady hat XP Prof auf ihrem Rechner (weil ich einige Lizenzen habe und es so das Einfachste ist): weißt du, was sie mit ihrem PC macht: ein paar e-mails pro woche, ein bißchen chatten, Musik hören und gelegentlich was bei Kazaa herunterladen (was mich immer sehr wurmt, weil ich dann mit schöner Regelmäßigkeit ihren PC wieder entseuchen darf. Das simpelste Vista wäre für sie schon viel zu viel. Sie braucht es ganz einfach nicht: und solche User gibt es jede Menge.
 
wieso es so verwerflich ist, das ms so viele produkte anbeietet?

naja, ich würde sagen, weil sie immer hochhalten ein nOObfreundliches unternehmen zu sein, bei dem jeder neueinsteiger sofort zugreifen und loslegen kann. jetzt braucht jeder neueinsteiger der nicht später noch ein paar euronen drauflegen will um sich gleich eine gscheite version zu kaufen, einen microsoft kundenberater.
 
@mr.aufziehvogel: Auch ein Kundenberater will leben :-)
 
@mr.aufziehvogel: nehmen wir mal an, du wärst PC-Neuling, ein nOOb, wie man so schön sagt: würdest du dich nicht gerade deswegen, weil du dich auf unbekannten Boden befindest, genau informieren, wofür du dein geld ausgibst. Ich denke, das würdest du: und jeder, der seinen Kopf nicht nur dazu hat, daß es nicht in den Hals regnet, würde das auch. Ich sehe immer noch kein Problem mit mehreren Vista-Versionen.
 
tz.... wieder mal MS
man bekommt nee abgespecke Version von Vista das heißt dan home Premium Edition
Kost 140 Euro
und bringt kein was
nur den office Usern
die andern muss dann 300 für die Vollversion bezahlen....
tzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz.......................
dann wündert sich MS noch ads immer mehr Windows aus dem Internet herunterladen !!!!
 
mir wird echt schlecht. die spinnen doch mit ihrer "arme-länder-version". diskriminierender gehts echt nimmer. ich bin entsetzt, wie kann man nur sowas öffentlich machen... und hey, wow, gleich drei anwendungen gleichzeitig. die realität geht bei denen in redmond vollends verloren. ey leute, die sind vielleicht arm, aber nicht bescheuert. mit so einem bescheuerten vorhaben werden die leute doch dazu ermutigt sich windows zu ziehen. menschenverachtende firmenpolitik, von mir ganz klar die rote karte.
 
Ich will gar nicht wissen, wieviele swissboy postings hier wieder drin stehen. Nicht, daß er sie auch noch löschen musste, weil so viel Schwachsinn drin stand. Mansch Alter, nimm dich doch einfach mal etwas zurück :)
 
@DAB: Zähl mal lieber erst die Kommentare von glu, bevor du mich hier blöd und völlig unbegründet von der Seite anmachst.
 
@swissboy: dann leg Dich mal ins Zeug .. es steht doch nur 20:18 für GLU
 
Wenn ich als Kunde auf der Suche nach einem Betriebssystem bin, dass mir endlich mal Absturzsicherheit und Einfachheit garantieren soll, dann kämpfe ich mich nicht durch weiß ich wieviel Versionen, sondern will ein Produkt, von dem ich ein paar Jahre was von habe. Aber wenn im Laden nur so eine Home-Version steht, die nicht einmal HD-Videos und einiges anderes wiedergeben kann, dann fühle ich mich als User einfach mal verarscht. Damit macht es Microsoft dem User doch mal wieder viel schwerer, eine vernünftige Auswahl zu treffen. Apples Btriebssystem kostet auch nur 130€ und da ist alles drin. Doch Microsoft schickt gleich sieben Versionen auf den Markt von der eine teurer ist als die andere und nur wegen solch verdammter kleiner Sachen wie Remotedesktop oder so. Geld verdienen? Mag sein, aber man kann es auch verdienen, ohne den Kunden mit einem Versionswirrwarr über den Tisch zu ziehen. Und ob nun ein Auto eine solche Farbe oder eine solche Farbe hat, ist egal. Es ist das gleiche Auto. Das ist was anderes. Nur hier geht es darum, endlich mal Stabilität auf den PC zu bringen und XP hat mitunter einen schlechten Ruf wegen Blaster etc. Die Leute wollen endlich Klarheit und Stabilität, sie wollen einen Fixpunkt. Doch da sind gleich sieben Stück, die mehr Unklarheit bringen als Klarheit. Das ist doch Dreck und ein Konzern wie Microsoft fabriziert doch aus dem Grund immer mehr Wirrwarr, weil er ein Jahrespensum einhalten muss, nicht mehr, weil es ihm um die Produkte geht. Sorry, aber wenn hier Leute solch eine scheiße über verkaufen und arme arme Menschen wollen leben erzählen, dann tut es mir einfach nur leid. Da muss man ja ein schlechtes Gemüt bekommen. Ich will auch leben, aber ein guter Firmenchef sollte wissen, wie man seine Produkte unter die Kunden bekommt. Ist genau das selbe, wie mit Linux. Überall ein anderes und keiner weiß, welches er kaufen soll. Wettbewerb belebt das Geschäft? Ja. Aber man sollte auch mal daran denken, dass wenn die Leute einfach kein Bock mehr auf dieses Rätselraten haben, dann kaufen sie einfach nichts mehr.
 
was mich mal interessieren würde: wie will MS dies jetzt nu lösen mit der piraterie??? ich meine anfangs bei xp hiess es mal, man müsste jeden monat die lizenz erneuern oder sowas in der art!! bin ich mal gespannt ruff....^^
 
@money_penny: Was klingt da bitte wie "Kauf oder Stirb" ?? Die Entscheidung welche Version sich wer kaufen wird oder sogar keine von MS bleibt doch jedem Käufer immer noch selbst überlassen. Wobei wenn ich mir das neue Betriebssystem von MS kaufe, dann werde ich es erst installieren sobald die drei wichtigsten Sicherheitssysteme ausgehebelt wurden... mfg M-A-T-R-I-X
 
Wieso machen die nicht einfach nur eine Version, und die schaltet entsprechende Features je nach Lizens frei? So wäre ein einfaches Nachrüsten mittels Lizensschlüsselwechsel möglich. Und zudem könnte man so endlich wieder gewisse Dinge die man braucht auch aussen vor lassen während der Installation (die verschiedenen Versionen beweisen ja, dass es ginge) und erst bei Gebrauch nachinstallieren. Ich will zum Beispiel kein Outlook Express oder MSN Messenger vorinstalliert bekommen.
 
Boah.....laaaanggweeeiiilliiiiigggggggg

Lasst doch MS die verschiedenen Versionen rausbringen! Lest euch die Beschreibung durch, DENKT NACH, und kauft euch die Version die ihr benötigt. Fertig!

Die die es nicht kaufen wollen, sollen es lassen.
 
also ich will einige xp pro funktionen nicht missen und ein MCE wäre auch nice also Windows Vista Ultimate Edition !! auch wenn si 400&$8364: kostet (hoffentlich ohne speicher limitierung und mit multi prozessor (4 core) unterstützung
 
Gefunden auf gulli:board:

Die Offenbarung erfüllt sich!

Leute, das Ende naht!

Die Bibel, Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 15: Die Ankündigung
der sieben letzten Plagen.
[...] Ich sah sieben Engel mit sieben Plagen, den sieben letzten:
denn in ihnen erreicht der Zorn Gottes sein Ende. [...]

WIR WERDEN ALLE STERBEN!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles