T-Online Software 6.0 - Internet-Zugangs-Software

Software Der Internet-Anbieter T-Online hat die Version 6.0 seines Zugangs-Programms zum Download bereitgestellt. Neben einem neuen, als Info-Cockpit 6.0 bezeichneten Modul, das aktuelle News und soeben eingegangene E-Mails anzeigt, kann mit Hilfe des ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hat T-Online nun endlich auch mal was an den verbrauchten Systemressourcen getan? Denn T-Online Software 6.0 ist ja bekannterweise ausser Norton Internet Security eines der wenigen Programme das es schafft, sogar einen P4 in die Knie zu zwingen...
 
@Benze: dann hast du wohl noch nie steam installiert. das is mindestens genauso penetrant verbrauchend und resourcenverschlampend programmiert. aber prinzipiell hast du recht. aber mal im ernst. welcher t-onliner nutzt die überladene software? und vor allem den rosa angemalten internet explorer?
 
@Rikibu: Ich kann Dir auf einen Schlag 40 Kunden nennen, die ohne diese Software nicht ins Internet wollen.
 
@rikibu: was ist den mit steam ich habe keine probleme damit habe immer steam am laufen und zocke damit auch spiele bei mir ist immer alles im grünen bereich
 
bei mir läuft steam auf wunderbar
 
@Rikibu: Steam und Resourcen fressen... das wäre mir neu. Hatte bisher auch noch nie ein derartiges Problem damit.
 
Erwähnenswert finde ich, daß die Version 6.0 nur noch für Windows XP freigegeben ist - für ältere Windows-Versionen wird von T-Online weiterhin die Version 5.0 empfohlen.
 
@XP2800: Grr... das stört mich auch beim Adobe Reader so. Die 6er darf nicht mehr auf CDs vertrieben werden und überall findet sich nur die 7er.
 
@TobWen : was willst du denn mit dem AR6 ? der 7er ist doch wesentlich flüssiger.
 
@voyager: es geht hier darum, dass AR7 nicht unter Win9x und WinME läuft.
 
@XP2800: Solche Sachen werde leider immer verschwiegen. Ich finde Sys-Req. wichtig mitanzugeben, aber das macht WF ja nie.
 
der T-browser hat keinen popupblocker und nicht ausblendbare werbebanner, das ist heute nichtmehr zeitgemäss.
 
@voyager: Du wirst ja nicht gezwungen ihn zu nutzen :-)
 
*gähn* DFÜ....
 
@NukeEm: dito (und cfos dazu) :) - dabei fällt mir ja auch noch ein, dass ich ja gar nich mehr bei t-online bin ^^ - aber zum Programm: Ich denke viele werden es nicht unbedingt brauchen, weil sie die software nur zum Connecten ins Inet nehmen und für die Funktionen externe Programme benutzen, aber für die Menschen, die die Funktionen wirklich ausschöpfen ist die neue Version bestimmt nich schlecht
 
@t6|Mr.T : Viele benutzen es, weil sie es nicht anders kennen. Das ist wie bei AOL. Außerdem benutzen viele den E-Mail-Reader und die Homebankingsoftware. Aber die holen sich ja mit WISO-Online selbst Konkurrenz ins Haus :-)
 
@TobWen: Bei AOL brauch man auch keine AOL Software, geht auch mit DFÜ.
 
@NukeEm: Alter ... darum sage ich ja: "Es ist wie bei AOL."
 
Der download ist doppelt so groß wie der des SP2!!
 
@mileuro: Du meinst des SP2 von WinXP ?
 
@mileuro: du meinst der download ist HALB so gross wie das SP2 vom xp , dann kommts hin.
 
@TobWen: Ja, 147 MegaByte. Für das SP2 von XP meint MS, es seien ca. 70 MB. MfG
 
@mileuro: WindowsXP-KB835935-SP2-DEU.exe hat 265mb
 
Und wenn schon, das ist ja wirklich unverschämt groß.
Egal, mich braucht es nicht mehr zu stören.
 
@mileuro: 70 MB dürften die von einem Standard-XP-benötigten Dateien sein, die von SP2 Express heruntergeladen werden.
 
Für die, die mit Modem unterwegs sind und es zu groß ist, kauft euch die ComputerBild am montag, da ist es auf CD / DVD :)
 
@Eagles: Und exakt die Leute, die diese Software installieren benutzen auch Computerbild oder Chip. Der Kreis schließt sich :-)
 
@TobWen: Man kann es den leuten nicht immer recht machen :)
 
Die Telekom sollte lieber das geld in eine vernünftige Infrastruktur und vernünftigen Service stecken, anstatt in eine solch unnütze, resourcenfressende und fehlerbehaftete Software.
 
Wer braucht denn ne T-Online Software...kein mensch...
 
@| FischI |: Eben! Ich empfehle jedem einen Hardware-Router: ist billiger als irgendwelche Internet-Security-Suites von "MacAffe" oder "Schlimmantec", kann mittlerweile fast das Gleiche und verbraucht NULL Systemressourcen. Man braucht selbst nach einer Neuinstallation nicht seine Zugangsdaten suchen und Wurmangriffe und Sicherheitslöcher ziehen an einem vorüber.
 
@| FischI |: tja leute ich bin grad in usa, hier ists noch viel schlimmer. nicht nur dass sich jeder ISP seinen eigenen IE modded, MSN AOL usw betreiben hier auch internetportale, wo man nur auf ausgewaehlte seiten und dienste mit ausgewaehlten programmen des ISP zugreifen kann. DAS nenne ich verarsche... ueberhaupt surfen die leute hier immer noch zu 90% mit den grossen und ueberteuerten ISPs (AOL...) und wissen nichtmal dass internet nicht gleich AOL ist! und 50$ pro monat fuer 5Mbit ist auch kein vergleich zu deutschland, und nein es gibt eher weniger extras...
 
mich interessiert lediglich die bankingsoftware, oder weiss jemand eine gute kostenlose alternative?
 
@luck0r: bei welche bank bist du den, den die meisten banken Bieten über ihre Homepage die gleichen Funktionen an wie z.B die Deutsche bank und die sp.kasse oder citibank
 
@luck0r: Schau dich mal in http://www.homebanking-hilfe.de um. Die dort aufgeführt Software "Alf-Banco" müßte in der Grundversion kostenlos sein.
 
@antiweb: bin bei der hypovereinsbank und ja die haben auch ein onlineportal. mir geht es aber hauptsächlich um eine bankingsoftware. und da kann ich mich momentan über das t-Banking nicht beklagen. Statistiken, Haushaltsführung etc. alles dabei für lau.

@speedy_speed: danke für den link, werd mich mal umschauen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles