IFA - Samsung stellt zwei neue TFT-Displays vor

IFA Der Hersteller Samsung Electronics hat heute auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin zwei um 180 Grad drehbare TFT-Bildschirme präsentiert. Das kleinere Modell Syncmaster 770P misst eine Bildschirmdiagonale von 17 Zoll, das 970P dagegen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Frage ist ob das wirklich benötigt.
Meistens wird doch der Bildschirm richtig eingestellt und dann bleibt er auch so stehen.
Und dafür soll man dann mind. 100 € mehr bezahlen...
 
also ich finde samsung legt sich zurzeit verdammt gut ins zeug und wird qualitativ und in sachen möglichkeiten immer besser!habe seit 3 tagen ein sgh 730 und ich find es richtig geil!schnell, zuverlsässig, multifunktionel und auch noch schick.Rechtschreibfehler dienen der allgemeinen belustigung....
 
Je mehr bewegliche teile ein gerät hat je schneller geht es Kaput(egal wie gut die Qualität ist) irgendwas stimmt nicht im beitrag sollte das nicht eher gedreht sin das, dass grössere modell 1280 x 1024 pixel hat?!
 
@fabian86: Also mein 17" TFT hat Standardmäßig 1280x1024, da glaub ich eher, dass der 19" mehr hat und sich da einfach nur der Fehlerteufel eingeschlichen hat
 
Nein, leider ist es so, dass bei TFT Bildschirmen, die Auflösung bei 17 und 19 Zoll nur 1280x1024 Pixel beträgt.. MfG CYA iNsuRRecTiON
 
@fabian86: Das stimmt, aber diese Umdrehfunktion auf die andere Seite finde ich ganz praktisch, wenn ich meinem Gegenüber an meinem Schreibtisch mal was zeigen will. Bin aber nicht bereit, so viel Geld dafür auszugeben, wenn auch noch die Auflösung für meinen Geschmack zu niedrig ist (beim 19er).
 
der größte Unsinn ist es, auf die Knöpfe zu verzichten.. also wer sich sowas ausdenkt *kopfschüttel*
 
@andreasm: Es könnte ja auch sein, dass die das softwaremäßig gelöst haben. Ich fände auch nicht schlecht, wenn man ein Menü Monitoreinstellungen benutzen könnte. MfG
 
Das denke ich auch.
 
@andreasm: ja stimmt, wurde softwaremäßig gelöst. Doch meines Wissens nur für Windows. und wie man windows zudem kennt, läuft das besitmmt nicht so wie es sollte...
 
@andreasm: Ich habe einen 193P, der hat auch kein Tasten zum Einstellen. Es ist herrlich. Dir wird richtig klar wie bescheuert es ist, ständig zu meinen, an den Monitoreinstellungen rumfummeln zu müssen :D. Einmal auf ganz Hell gestellt und fertig. Bild ist dank DVI eh immer perfekt justiert.
 
Ob ich nun mit Standfuß drehe oder nicht ist ist mir wurscht, deswegen unsinnig :)
Aber wers mag...
 
speziell der "auto" button der das bild zentriert etc hat schon bei anderen marken gute dienste geleistet. sowas wegzulassen ist echt nicht klug.

 
Nun, da ich einen Samsung (19") benutze kann ich nur sagen dass ich auf das neue Gerät sehr gespannt binn. Gut, dass die Knöpfe, zum von Hand einzustellen, fehlen sollte eigentlich nicht das größte Problem darstellen. Mein Monitor hat Knöpfe, die ich aber nicht, bzw. nur seeehr selten benutzt habe. ICh stelle meinen BS nur über die mitegelieferte Software ein. Daher finde ich dass dies Samsung gut gelöst hat, den je mehr bewegliche Teile sich an einem Gerät befinden umso anfälliger ist/kann ein Gerät sein. Und zum Standfuß: Sieht eigentlich nicht ganz Vertrauenserweckend aus: Aber wer macht aus seinem Monitor schon einen "Ventilator" und dreht diesen alle paar Sek. in eine andere Richtung!?
 
@rubberduck: mein 193P hat so nen ähnlichen Standfuß, der ist der genialste, den es gibt, du kannst das Teil nämlich wie ein Sandwich zusammenklappen(muss man sehen), super zum verstauen.
 
sieht auf den miniaturansichten aus wie ein 2,35:1 display.das wäre doch mal ne geile sache.
 
@glu: lol, das Bild wurde nur gestaucht, klick drauf und du siehst wie er wirklich aussieht *gg* MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Ich hab ja den 193P von Samsung ein Spitzenteil, der ist zwar schon nicht billig im Vergleich zu anderen, aber sein Geld absolut Wert. Und nen Button zum Bild zentrieren benötigt man da gar nicht, weil sowas gar nicht auftreten kann nutzt man den DVI Anschluss. Wäre wirklich blöd, wenn man den bei so nem teueren Gerät nicht nutzt, dann kann ich mir gleich ein billig Teil kaufen. Und ich hab bisher nur ganz wenige TFTs, die mit den Samsung Highend(es gibt auch die billig Linievon TFTs von Samsung, die meine ich nicht) TFTs mithalten können.
 
Die Software zum einstellen der Monitore ist unnötig aufgeblasen und nicht sehr intuitiv zu bedienen. Die fünf Tasten hätten sie bei dem Preis ja auch verdeckt anbringen können.
 
@Scorp: Ich hab die Software noch nie benutzt, für was soll die gut sein? Farben etc. stelle ich alles über den Grafikkartentreiber ein, denn da kann ich auch getrennt, Overlay und Desktop, also für normalen Office Betrieb und Filme gucken Einstellungen machen, ansonsten gibts ja nix zum Einstellen wenn man DVI nutzt, ich hab die Buttons jedenfalls noch nie vermisst.
 
Sehr schick, aber mit doppeltem Preis gegenüber ansonsten gleichwertigen leider außerhalb der Möglichkeiten der Meisten....... nicht nötig bei dem Preis, sorry.
 
Unixchecker hat ganz genau recht: wer sich heut zutage so ein teueren TFT ( preis leistung :) ) käuft muss auch DVI und so weiter haben sonnst ist es ein verwöntes reiches eltern kind was nur geld ausgeben will oder leute die sich nicht beraten haben....

ich hab mal ein paar apples mit den eigen designten tft´s ( nur tft ohne pc, 23 - 30 " ,ect.... ) aufgebaut, zulaufen gebracht über dvi versteht sich...

und die hatten auch garkeine knöpfe
alles über dvi perfekt geregelt, die teile hatten sogar kein strom also der kahm auch durch dvi -.-

Wenn man sich nicht selbst Berät oder beratne lassen lässt, ist man heutzutage selber schuld wenn man jeden tag zuviele euros aus dem fenster wirft... und dann trotzdem meckern teuro und so...lol... ^^

 
@theaccu: . . . die teile hatten sogar kein strom also der kahm auch durch dvi. . . .
Wie soll das bitte gehn? DVI ist doch nur zur übertragung des Bildes da! oder Irre ich mich da?
 
Na doll, schon wieder ein neuer 19", der nur 1280x1024 kann.
 
@ElGrande-CG: Aber 1280x1024 ist doch bei 19 Zoll gerade richtig, ne höhere Auflösung und du musst mit der Nase am Bildschirm kratzen, weil du nix mehr lesen kannst.
 
@[U]nixchecker: Ich habe bei meinem Notebook 1400x1050 phys. Auflösung. Und trotz 15 Zoll kann ich alles perfekt lesen.
 
@[U]nixchecker: Wenn ich 1280x1024 bernutzen will, kaufe ich mir einen 17" und spare Geld. Zu Hause benutze ich im Moment eine 19"-Röhre mit 1600x1200 und habe keinerlei Probleme, etwas zu lesen. Ich bin sogar der Meinung, dass sich mit hohen Auflösungen komfortabler arbeiten lässt, das ist aber Empfindungssache des Anwenders.
 
Hat jemand von Euch eine Erfahrung mit einem Kontrast von 1500:1 ?
 
@ Hirzli
ist das nicht das aller erste model mit 1500:1???
und @ ElGrande-CG
ich hab auch nen 19" Röhrenmonitor, werd mir aber noch den 19" TFT holen, weil TFT's viel komfortabler zu schleppen sind!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessante IFA Links