Heise wegen Link-Verbots vor Verfassungsgericht

Internet & Webdienste Wie es auch bereits auf WinFuture.de der Fall gewesen war, kam das Oberlandesgericht München am 28. Juli zu dem Entschluss, dass der Online-Nachrichtendienst heise online keinen Verweis auf Slysoft unter einen Artikel über AnyDVD platzieren darf. ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hm ich denke heise bekommt recht
bzw hoffe ich das auch
 
ja hoffe ich auch...ich meine wer gibt bitte soviel infos über solche sachen preis als heise und winfuture. wenn das verboten wird kann man noch viel mehr informationen verbieten und wo kommen wir denn dann bitte hin
 
wieder eine art von lachhafter informationsbegrenzung....
hoffentlich bekommen sie recht...
 
sollte widererwarten die ifpi recht bekommen, so darf man schon in frage stellen ob zum wohle und im namen des volkes gehandelt wird - oder ob unser rechtssystem die lobbyarbeit einer riesen industrie unterstützt. schließlich geht es nur um information. wer eine straftat begehen will, tut dies auch. unabhängig davon ob nun ein link unter einem news beitrag steht oder nicht. konsequenterweise müsste man dann auch suchmaschinen verklagen die anydvd als suchergebnis ausspucken und somit ebenso zur begehung einer straftat ermutigen. dies is aber nur schwer möglich und ist zensur.
das is doch nur einschüchterung und exempel statuieren. nur zu dumm das man dadurch die bevölkerung nur gegen sich aufbringt und trotzdem nicht mehr verkauft wird.
das is ein kampf gegen windmühlen.
 
@Rikibu: Ich stimme deiner Meinung voll zu. Nur manches juckt das gemeine Volk nicht, weil es davon meistens eben nix davon erfährt und die es erfahren sind leiter zu wenige. Aber mal zu ein richtiger Aufstand gegen die Zunehmende Einschränkung der persönlichen Rechte wäre echt langsam angebracht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Das Urteil ist doch total unnötig. Wenn nur einmal in dem Text eines der Wörter AnyDVD oder SlySoft fallen und kein Link beim Artikel ist, ich aber an dem Tool interessiert bin, was mach' ich da als Otto-Normal-Surfer? Richtig: Google.
 
hoffe heise gewinnt! sonst gute nacht.
 
Da hilft nur eine rabiate Methode: völliger Boykott der Produkte aller Musikfirmen. Ich boykottiere erfolgreich seit vielen Jahren den Kauf von Musik. früher habe ich hunderte CD's gekauft, seit die Musikindustrie aber meint alle Leute terrorisieren zu müssen, kaufe ich rein gar nichts mehr. Soll die Musikindustrie doch verrecken. Ich finanziere jedenfalls keinem einzigen Sänger auch noch den 30-ten Hummer oder Ferrari!
 
die künstler bekommen ja angeblich garnicht soviel geld das stecken sich alles die manager der musiklabels in die taschen
 
kaufe auch schon lange keine cd mehr höre lieber online radio wenn ich bock auf musik habe
 
Ich kaufe auch schon lange keine Musik!

Ich wäre sofort bereicht, CD`s wieder zu kaufen aber zu einem Preis von 20 Euro ist mir das der Spass nicht mehr wert muss ich sagen. Weil wenn man schaut was die Musikstars so verdienen bzw. wie sie mit Geld umgehen wird mir echt schlecht. Die sollen lieber wieder gute Musik machen anstatt immer wieder solche Castingshows zu machen.
 
@friedi: Der Musikindustrie ist doch egal wer oben auf der Bühen steht. Schau dir doch die Jungend an. Ein Castingshow mit jemanden der nicht singen kann und von oben etwas rumträllert (sorry ich meinte von Playback), etwas Tamtam und Trahaa drumherum und schön fällt die Jugend vor Begeisterung in Ohnmacht (warum auch immer). Egal wo der Jemand herkommt.

Und solange die Jugend darauf anspricht und vielleicht noch ein paar Ältere geht es immer so weiter.

Als Beispiel nehm ich mal die 90er Jahre. Rave und Techno war in und jeder hörte das und fand die Musik am geilsten. Irgendwann kam die Musikindutrie auf den Trichter wir brauchen was neues und behauptete RAP & Konsorten ist in. Schon schwenkten alle um. Und ich kenn viele, die heute behaupten Techno und Trance usw ist doofe Musik obwohl sie vor noch nicht mal 5 Jahren zu dieser Musik in der Disco abgehottet sind.

Das ist genauso in Sachen Mode, Kosmetik etc. Und ich wette würde von irgendwo verlautet werden Kassetten und VHS ist hipp und besser als CD oder DVD dann kaufen sich alle wieder Videorekorder und sagen: DVD fand ich immer doof :-)
 
@airlight: Naja, das sind dann vielleicht Leute, die der Masse hinterherlaufen und keine wirkliche eigene Meinung bzw. eigenen Geschmack haben. Die hören diesen Rapkack oder Hip Hop, nur weil der Großteil ihrer Clique oder ein paar geile Weiber diesen Mist hören und meinen, sie wären tolle Hechte, nur wenn sie sich dieses Zeugs auch antun müssten. Das ist doch immer so. Ich habe vollen Respekt vor den Leuten, die gegen diese Welle schwimmen, die nicht auf dieser Schiene mitlaufen, nur um IN, kuwl oder was weiß ich zu sein. Es gibt aber auch sicherlich solche, denen diese Musik gefällt, Ok, das muss man akzeptieren. Aber ich kann diese "Schwarzenmusik" einfach nicht ab. Überall hört man nur noch diese abgef***te Musik. Mal fährt da ein Gängsta im Auto rum, hat die Anlage so laut aufgedreht, dass alle um ihn herum diese Lärmbelestigung gezwungenermaßen aufnehmen müssen. Oder im Fernsehen...Radio (nicht Internetradio, da gibt es genügend Auswahl: aber das Radio vor Ort - einfach beschissen!)...usw. Das scheint sicherlich, so wie du sagst, von der Musikindustrie kommen, die sich nicht zu beklagen scheint.

@Thema: Hoffentlich gewinnt Heise - scheiß Musikindustrie glauben doch wirklich, dass sie sich alles erlauben dürfen!
 
... Also ich bleibe Techno treu (Trance, Techno, Hardcore, Electronic, usw.)... :) R-A-V-E-R's N-E-V-R-E-R DIE!
 
Das aggressive Verhalten seitens der Musikindustrie kann man nur mit Ignoranz und Boykott bestrafen. Irgendwann lassen sie ihre angeblichen Verluste durch Steuergelder finanzieren.
 
Ich wäre auch gerne so "arm" wie die Künstler, dann müsste ich nicht mir harter Arbeit mein Unterhalt verdienen!
Werde mal gleich in den nächsten MediaMarkt und ne CD kaufen nicht das die Künstler oder Ihre Manager nix zu beisen haben!
 
also bei uns an der uni war es so das durch die aktion der IFPI nun auch der letzte pc-user auf die GENIALEN programme von Slysoft aufmersam wurde.

man sollte der IFPI auch mal einen DANK aussprechen , den ohne ihr erneutes geniales handeln würden viele user diese programme garnicht kennen........
 
@V|iper: tja, thats marketing *g*. wenn die ifpi clever wär, würden sie slysoft kaufen und mit kopiertools die umsatzeinbrüche abfedern. LOL
 
@V|iper: nette ironie :) ... aber der MI wird es wohl egal sein, wieviele dieses Tool jetzt wegen dieser aktion kennengelernt haben, das ist doch sowieso egal, die wollen geld von HEISE, das ist das ziel, die paar cd's, die wegen dieser werbung für any*** weniger verkauft werden reißen da nichts mehr ein ... ganz im gegenteil - dann gibts wieder paar leute mehr, die man verklagen kann!
 
Ich hoffe HEISE bekommt recht wie schon im Forum berichtet habe / hatte ich ja auch ne Klage am Hals weis aber ned was daraus geworden ist.
 
ihr immer mit eurem rumghacke auf den künstlern, informiert euch nicht nur in der kristallkugel. die ifpi und consorten sind maßgeblich schuld an diesem umstand, nicht die künstler. es wierd zwar oftmals "im namen der künstler" gefochten, aber die künstler bekommen auch nur ihre paar prozent pro lied/cd. anscheinend ist es hier im letzten halben jahr mit der intelligenz stark bergab gegangen, wenn ich mir die kommentare auf die news ansehe. traurig.
 
@Maximus1: bis auf ein paar wenige präsentierkünstler hast du recht, die kriegen noch nicht mal 10% für eine verkaufte cd! aber schlimmer gehts den eher unbekannten künstlern, welche ein klein wenig am geforderten mainstream vorbeiproduzieren und somit von den labels einfach ignoriert oder komplett ausgenutzt werden ... es gibt nur sehr wenige labels, welche den künstlern faire verträge anbieten, es gäbe so schöne musik, würde man die käufer nicht nur auf eine handvoll artisten lenken wollen und einfach mehr anbieten ... man brauch nur mal bei den kostenlosen internet-labels wie besonic schaun, was dort für geniale musik produziert wird ........... naja, die lernens eben nie - so langsam müssten sie aber mitkriegen, wie es um ihr image steht, nämlich dreckig!
 
@Maximus1: Gebe dir vollkommen Recht. Die Künstler sind arme Schweine, aber die Verlage sind Dreckschweine, die den Hals nicht voll kriegen. Aber jetzt im Ernst. Sollen wir uns Daniel Kübelböck oder den singen MTV Frosh echt gefallen lassen?
 
Ich würde mir wünschen, dass dies zum Präzendenzfall werden würde. Dann würde IFPI & Co. endlich die Scheiße mit den Abmahnungen aufgeben !! Ich hasse MI. Miese Produkte wie Klingeltonscheiße und dann noch Kohle ohne Verhältnis zur Leistung kassieren wollen. Bin ich froh, dass ich nix sauge und kaufe an Musik !
 
...ey ey so schnell kanns gehn....penner...heise is meine startseite können ma hin gehn wo der pfeffer wächst mit ihrer klage
 
na da wollen wir doch hoffen, daß heise recht bekommt!!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter