Creative: MP3-Player werden zurückgerufen

Hardware In einer Mitteilung an seine Kunden, hat sich der Elektronikkonzern Creative nun für einen derben Fehler entschuldigt. Bei einigen MP3-Playern der Reihe "Zen Neeon" ist nämlich im wahrsten Sinne des Wortes der Wurm drin. Ein Teil der MP3-Player ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na sowas?! Selbst bei geprüfter Hardware passiert so etwas. Ist da etwa ein WINxx als OS drauf?!
 
@Ralfi: Ich denke das der Virus den Player nur als Transportmittel braucht. Wahrscheinlich werden an das Gerät angeschlossene WinComputer infiziert. Denk ich.. PS: Muss lernen sicherer zu werden^^ Der Beitrag strotzt ja nur so von unsicherheiten :P
 
rein zufällig in japan... na is doch klar, um deren entwicklung zu unterbrechen... *gerüchtekoch*
 
Lol.. das ist derbe.. naja dann werde ich mir wohl doch eher ein sony mp3 player kaufen, oder nen iPod.. für mich ist creativ geschichte...
 
@marioxi: och würd ihc net sagen bei ipod naja lass die finger von bei nehm kumpel stürtzt der regel mässig alle 30min ab und des sobald die garantie abgelaufen ist schön oder? sony hat ganz gute aber wenns was richtig gutes haben willst greif zu iriver viele von deren playern ünterstützen jetzt schon ogg und viele andere formate
 
Zufall oder nicht?Ich glaube es konnte nicht zufällig passieren und nur Apple könnte damit etwas gewinnen. Das wäre ein KO für Apple. Von einer Firma, die solche Viren an Konkurrenten schickt, würde ich nichts mehr kaufen. Oder war es doch ein Zufall...
Nun gerade vor ein Paar Tagen hat sich rausgestellt, daß Apple vor dem Gericht mit einem Patent-Antrag gescheitert ist und dieser Patent Creative zugesprochen wurde
http://www.golem.de/0508/40121.html
Glücklicherweise gibt´s Neon in Europa überhaupt nicht, wir können uns wieder sicher fühlen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen