Windows Vista soll am 15. November 2006 kommen

Windows Vista Wie Paul Thurrott auf seiner Internetseite vorgeblich aus internen und geheimen Microsoft-Dokumenten zitiert, soll der Windows-XP-Nachfolger Vista, besser bekannt unter Codename Longhorn, ab 15. November nächsten Jahres, passend zum alljährlichen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wäre aber vom Termin normal. Whistler bekannt als XP kam Oktober.
 
Gut, dass es erst so spät kommt.
 
Jetzt freuen sich alle das es VOR Weihachten realeased wird - wenn es dann da ist meckern alle und warten auf die Updates NACH Weihnachten...
 
@schiranski: Gut gesagt ^^
 
@schiranski: immer diese ironie... aber du hast ja recht...
 
Aber das ist doch ein Witz bei nem Softwareprojekt ein Datum zu nennen, das über ein Jahr ist. Ich wette mit dem Hempel, dass das nie und nimmer der Termin sein wird an dem Vista erscheint.
 
@[U]nixchecker: Der Grund liegt wie im Text beschrieben wohl eher im Marketing. Was bis zum Tag X fertiggestellt ist, wird verkauft. Das Weihnachtsgeschäft ist zu wichtig um den Termin in den Januar zu verlegen. Das Produkt reift sowieso immer beim Kunden.
 
@ jevermann: Mit anderen Worten, der Kunde darf für ein unausgereiftes Produkt den Betatester spielen. Eigentlich eine Frechheit, dass man für soetwas seitens Microsoft den vollen Preis verlangt. Wenn sie nicht fähig sind, ein fertiges Produkt auf den Markt zu bringen, dann sollten sie es bleiben lassen. Im übrigen kann mir DRM-Vista sowieso gestohlen bleiben. Die Verbesserungen fallen, nachdem man bereits die wichtigsten "Features" gestrichen hat, sowieso äußerst dürftig aus. Aber Gott seis gedankt, überbordendes DRM und Co. bleiben uns erhalten. Danke Microsoft. XP wahr wohl mein letztes Windows, es sei denn, irgendwer knackt diesen ganzen Schnittstellen-DRM-Mist, der in Vist stecken wird.
 
@Sir Richard Bolitho: 1. Machen es andere Firmen anders? Nenne mir auch nur eine einigermassen grosse. Beachte auch, dass es kein so ein grosses (=komplexes) weitverbreitetes (=muss auf verschiedensten Konfigurationen laufen) Produkt gibt wie Windows und beachte auch, dass die Komplexität dadurch exponentiell steigt. Ein "ausgereiftes" Softwareprodukt kann es unter diesen Umständen und in dieser Grösse gar nicht geben. 2. Das DRM-Thema ist mir mittlerweile zu müde. Informiert euch genau, was dran ist, und hört bitte solange auf, Halbwissen und Paranoia zu verbreiten.
 
@Lafote: Die ewige Ausrede, dass die komplexität von Windows die diversen Fehler rechtfertigt, kann ich nicht mehr hören. Das Problem wäre leicht zu lösen, wenn es eine öffentliche, für ALLE zugängliche Beta gäbe, aber das scheut MS ja, wie der Teufel das Weihwasser. Durch diesen Unwillen verursachte Probleme, dann auf die Kunden abzuwälzen, ist schon ein starkes Stück. Zum Thema DRM: Da brauche ich keine Panik machen. Denn auch der letzte Dorfdepp weiß mittlerweile, dass Windows Vista genau auf Forderungen der sogenannten Unterhaltungsindustrie zugeschnitten ist. Diverse Übereinkommen zwischen MS und den großen Unterhaltungskonzernen sind schon seit einer halben Ewigkeit bekannt. Schnittstellen-DRM wird kommen, das kannst du überall im Netz nachlesen. Unterlasse es also bitte, mir hier Unwissenheit und Panikmache zu unterstellen. Windows Vista ist für mich ein Haufen Mist. Kaum technische Neuerungen von besonderem Wert, eine speichervernichtende GUI die ihresgleichen sucht und DRM wohin das Auge blickt. Seit Windows 98 scheint man bei MS nur mehr Versionspflege zu betreiben. Im übrigen gehe ich jede Wette ein, dass der besagte Verkaufsstart nicht eingehalten wird.
 
@Sir Richard Bolitho: Erstmal, geh mal bitte zu Fielmann... denn mein Name ist nicht Lafote (keine Ahnung, wie ihr immer auf die Idee kommt, schliesslich gibt es das Wort nicht mal :) ). Zum Thema "Öffentliche Beta": Wird es geben, ab Vista Beta 2. Gab es zu Win2003-Zeiten. Gab es zu WinXP-Zeiten. Gab es zu Win2000-Zeiten. ... Zum Thema DRM: Genau das Thema "Jeder Dorfdepp weiss das" klingt doch schon so nach Gerüchte. Was wirklich faktisch kommen wird, ist noch nicht mal bei Microsoft selbst klar. Trotzdem redet jeder, als wüsste er alles. Zum Thema Win98: Wenn du wirklich denkst, Win9x und WinNT/2000/XP/2003/Vista ist vergleichbar, dann brauch ich gar nichts mehr zu sagen, das ist wirklich ein Vergleich zwischen Trabbis und nem Audi A8 :)... Zum Thema Verkaufsstart nicht einhalten: Da geb ich dir widerum recht - sicher ist das möglich, sogar sehr wahrscheinlich :)...
 
@LOFOTE!! Ja, da habe ich mich verschrieben, verzeihung. Zum Thema Beta: Ich habe mich diesbezüglich wohl nicht präziese genug ausgedrückt. Gemeint war, dass sämtliche Betas, und auch Alphas, öffentlich sein sollten. Denn eine Beta 2 ist praktisch schon so gut wie ein fertiges Produkt. Da sind keine großen Eingriffe mehr möglich, da die Veröffentlichung kurz bevorsteht. Im übrigen, deine Behauptung, nicht mal MS weiß, was sie alles an DRM in Windows verwirklichen werden, halte ich für sehr gewagt. MS weiß genau was sie einbauen werden. Geh mal auf die Chaos Computer Club Seite, und lies dir Dort die Artikel zu dem Thema durch. MS hat sich vertraglich verpflichtet, gewisse Vorgaben der Medienfuzzis umzusetzen. Auch dazu findest du bei Google viele seriöse Artikel. Die Veränderungen von Windows 98 zu Windows XP sind übrigens fürwahr nicht astronomisch. Mal von NTFS und der Benutzerrechteverwaltung sind die Änderungen hauptsächlich von kosmetischer Natur. Und die Unterschiede von Vista zu XP werden noch um vieles geringer ausfallen, oder wüßtest du etwa einen Grund, warum, aufgrund gewisser toller Neuerungen, man von XP auf Vista umsteigen sollte? Wenigstens sind wir uns aber zum Thema Veröffentlichungstermien einig :)
 
@Sir Richard Bolitho: meines wissens nach ist die reihenfolge folgendermaßen:
ALPHA / Beta 1 / Beta 2 / RC 0 / RC 1 / RC 2 und dann das RTM oder auch das GOLD STATIUM genannt !
ich bin überzeugter MAC OS X 10.4.2 user mit einem mac mini seit 2 monaten und ich vermisse nichts - denke mal das ich in der richtung ahnung habe !!!
 
@Sir Richard Bolitho: Kann das sein, dass du 2000 und XP vergleichst? Die sind wirklich primär kosmetisch. Zwischen 98 und 2000/XP dagegen besteht ein riesiger Unterscheid. Das ist ein komplett anderer Kern, der eine basiert auf MS-DOS, der andere ist ein komplett eigener NT-Kernel. Das sind wirklich Unterscheide, wie wenn du auf eine alte Baracke ein Stockwerk hochziehst gegenüber wenn du auf einem Hochhaus ein Stockwerk hochziehst. Ja, sie sehen vielleicht von innen gleich aus, aber der Grund und Boden ist beim einen super instabil (da masslos veraltet) und unsicher (Win9x kennt kein Rechtesystem!! Riesenunterschied!), beim anderen eine saubere Einteilung bis auf Betriebssystemebene runter mit sog. Diensten und exakt eingeschränkten Möglichkeiten für User (eine Anwendung darf z.B: niemals direkt auf eine Hardware unter NT/2000/XP/... zugreifen, keine Chance).Der Unterscheid zwischen 2000 und XP dagegen beruht auf vielen kleinen (aber umso praktischeren Verbesserungen). Z.B: kannste bei XP deinen USB-Stick sofort nach Verwendung rausziehen, bei 2000 musste ihn erst abmelden, sonst kann es sein, dass der Cache noch nicht geleert ist und somit noch nicht alle Daten geschrieben worden sind. Ist ne relativ kleine Änderung, aber extremst praktisch, wenn du tagtäglich (oder auch schon seltener) mit USB-Sticks arbeitest. Bei XP zu Vista wird es sicherlich mehr geben, aber halt auch mehr "under the hood". Es ist die Frage, was du eigentlich erwartest: Ein neues OS soll doch nicht das Rad neu erfinden. Ein neuer Daimler hat auch relativ wenige Neuerungen gegenüber dem Vorgängermodell. Ein neuerer CD-Player kann auch i.d.R. wenig mehr als das Modell von vor einem Jahr. Aber er ist sicherlich praktischer als ein Plattenspieler, obwohl sie beide die selbe Musik abspielen können (als Vergleich wäre nun das Win98 und Win2000/XP/... der CD-Player).
 
ich glaube nach bisherigen erfahrungen an keine termine von microsoft mehr. erst recht nicht wenn sie sooo lange vorausgeplant werden. bis dahin kommen doch mindestens noch 10 korrekturen. ferner bin ICH persönlich mit xp sehr zufrieden.
 
es gibt auch leute die sind mit windows 3.11 zufrieden
war auch auch ^^ aber die entwicklung geht nun mal weiter
niemand zwingt dich auf vista umzusteigen,
zumindest vorläufig :)
 
@Conos: das wär ja noch schöner wenn ich nach xp schon gezwungen werden würde vista zu kaufen. :)
 
Stimmt es, dass Windows Vista das am längsten entwickelte Microsoftprodukt ist ?
 
Windows Vista ist nun wirklich kein Grund sofort in die Läden zu rennen, aber früher oder später kommt man wohl nicht drumrum...
 
@togi: stimmt.hab bei xp auch gesagt"ich werds nie beutzen".Aber irgendwann ist es ein muss!
 
Ich steige auf Vista sicherlich erst nach dem Service Pack 1 um, wenn es genug Patches bzw. Cracks gibt um den Müll wie z.b. DRM aus dem System zu entfernen, denn ich selber entscheide was ich mir auf dem PC ansehe und nicht MS!
 
@friedi: Wenn ich für jedes DRM-Gerücht/Paranoia-Posting nen Cent bekommen würde, wäre ich schon reicht :)... Mein Gott, wartet es ab, was da dran ist, informiert euch bei Erscheinen RICHTIG und entscheidet dann, als immer diese Reden zu schwingen :)...
 
Auf welcher Seite von Paul steht das denn genau? Konnte nix finden...
 
@seasack: Siehe hier: http://tinyurl.com/9vu7d
 
Schade, dass es erst so spät kommt. Weil ich wollte mir meinen neuen Rechner erst dann kaufen wenn auch Windows Vista raus kommt... Naja dann werde ich mir wohl mein neuen Rechner erst ende nächstes Jahr kaufen und dann auch Windwos Vista dazu hm... MS hätte mal schneller damit anfangen sollen und mehr Arbeiter einstellen sollen damit das Produkt schneller und besser raus kommt und dann auch ohne Fehler und auch schöner als die Beta gerade ist.
 
Naja wenn Ende 2006 spekuliert wird, dann wird Anfang 2007 angekündigt und Mitte 2007 ausgeliefert.
 
@Scorp: Nein, da geht nicht weil Microsoft aus vertraglichen Gründen Windows Vista bis Ende 2006 ausgeliefert haben MUSS.
 
Ob es nun fehlerfrei oder fehlerhaft auf den Markt kommt, ist völlig egal. Mit der Zeit wird es wieder und wieder anfällig für Viren etc. Ich finde, man sollte einfach mit diesem ganzen SICHER-SICHERER-AMSICHERSTEN-UNDNOCHMALSICHERER-Scheiße endlich aufhören und einsehen, dass es einen perfekten Code nicht gibt. Es gibt immer Menschen, die Mittel und Wege finden werden. Wie sagt man doch so schön: In der Not lernt der Mensch fliegen!
 
Ich gebe glu recht.. Was glaubt ihr, wenn beispielsweise Debian sehr verbreitet wäre? Dann würdet ihr alle darauf schimpfen, weil Windows dann als sicher gelten würde.. Das gleich ist bei Internet Explorer und Firefox, wenn alle Firefox benutzen würden, würde man die Schwachstellen vom Firefox ausnutzen (was auch teilweise schon gemacht wird!). Das ist nunmal bei verbreiteten Produkten so. Es gibt überall Schwachstellen.. Nichts ist wirklich sicher!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte