Frühere Acclaim-Chefs auf 150 Mio. Dollar verklagt

PC-Spiele Fast genau ein Jahr nachdem der Spielehersteller Acclaim Entertainment Bankrott angemeldet hatte, hat der für die Liquidierung zuständige Treuhänder eine Reihe von früheren Mitarbeitern der Firma auf Schadenersatz verklagt, da diese Acclaim als ihr ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
... ist ja nicht grad wenig :) ... dann müssen sie ja ganz schön was angerichtet haben ...??
 
Denen passiert doch sowieso nichts. Wenn sie genug Geld haben kaufen sie sich einfach frei.
 
@Favre: Das bezweifel ich noch :)
 
@Favre: es ist nicht immer so einfach wie an glaubt....
 
Das ist doch in der Branche ein übliches vorgehen. Ich selbst war in Berlin und Düsseldorf bei ähnlichen Spiele-Firmen tätig, aus deren Töpfen sich die Bosse ebenfalls bediehnt haben. Ein Boss ist dann irgendwann nicht mehr zum Dienst erschienen, woraufhin die Firma den Bach runter ging. Die Moral in solchen Spiele-Firmen ist recht niedrig. Hunderte Euro aus der Kasse genommen, selber Mercedes 600 oder Porsche 996 als Dienstwagen fahren und den Angestellten erst geringen Lohn zahlen und sie am Ende entlassen. So geht das ab in der Branche. Und dann motzen diese Spielebosse auch noch, daß ihre Software schwarz kopiert wird und keiner was dafür zahlen will. Sollen diese Typen doch alle verrecken.

UND NEIN, ICH NENNE JETZT KEINE NAMEN, RECHERCHIERT DOCH EINFACH SELBER!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen