Chinesische Regierung verbietet weitere Spiele

PC-Spiele Die chinesische Regierung hat ihre Liste der unerwünschten Spiele erweitert und verlangt nun, dass Hersteller Gewaltszenen aus ihren Titeln entfernen. Das Kulturministerium bezeichnete die jetzt verbotenen Spiele und ihre Inhalte als "ungesund". mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das einzig "ungesunde" ist das Regime dort hinten. Und unsere heuchlerische Gesellschaft, die ja ach so demokratieliebend ist, helft den Ärschen auch noch. Oder was glaubt ihr, welche Leute dort hinten am meisten von den Investitionen profitieren und ihre Position damit festigen?
 
@JTR: nicht unsere heuchlerische gesellschaft, sondern die heuchlerischen gesellschafte_n_... nämlich multinationale konzerne.
 
Und das aus einem Land, deren kultur schon 4000 Jahre eigentlich nur mit kämpfen beschäftigt ist. Wo Auseinandersetzungen schon mit brutalen und tödlichen Waffen ausgetragen wurden, als es hier nich mal Armeen gab.
 
nicht das ich davon etwas gutheißen will, schon gar nicht das regime, aber manchen leuten in unserer gesellschaft würde es vlt ganz gut tun mal weniger als 8h täglich vor WoW zu sitzen. bezichtigt mich nicht spielefeindlich zu sein, bin selber passionierter zogger oO gebs ja zu, spiel auch öfter mal mehr :) aber geil find ich ja die idee das der hersteller die spielezeit beschränken soll :D LÖL
 
Sollen sie doch einfach die Todesstrafe aussprechen, wenn die länger spielen als erlaubt. Vielleicht hilft's!
 
@DAB: hast schon recht! bring sie noch auf verrückte ideen! am ende machen dies noch! :-)
 
Die sind doch alle dumm da drüben...kein Mensch kann und wird mir vorschreiben wie lange ich zu zocken habe...kann auch keiner Kontrollieren....Und da drüben wird das genauso sein...da wird sich keiner was vorschreiben lassen...und wenn doch ist er dumm. Und wnn ich hier bei uns im TV manchmal beiträge sehe, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln...Hier brauchen die damit garnicht erst anfangen...wird eh nichts !
 
@| FischI |: Mh, ich will da mal an die Musik anknüpfen. Es sollen einige Interpreten verboten werden (wer sie kenn, was ich nicht glaube: King Orgasmus, Bass Sultan Hengzt...). Und ich denke, dass das genau so wenig Erfolg hat, wie dieser Riegel vor diversen Spielen. Falls die chinesische Regierung doch ihre Holzköpfe durchstzen kann, werden sie die oft als clever bezeichneten Ostasiaten die Spiele bei Emule & Co. loaden. Für mich durchaus verständlich.
 
@ Pirattt: die erwähnten Interpreten sind bereits auf dem Index. Und es gibt noch einige mehr.
 
@*g*_rome: ach was...die sind schon indiziert? will jetzt nicht sagen das ich die dauernd höre, aber ab und zu schon :) muss ja mal sein *fg*
 
Wo bleiben die Sanktionen der Amerikaner??? die machen sonst auch jeden Sch**ß!!
Aber halt die sind ja doch genau so b*** wie die Chinesen! fs

und wie soll man die Spielzeit überwachen? geht dass Überhaupt?
 
@Flakey-HTF: Die ONLINE-Spielezeit von WoW kann man natürlich begrenzen. Man braucht ja nen Account, und wenn dieser Account 3h online is, wird er für den Rest des Tages deaktiviert! Bums, das was! Offline kannst natürlich 24 Std. durchzocken! :)
 
@Ev!L: Frage mich nur wie die das machen wollen, die Begrenzung gilt ja nicht weltweit....man kannes nicht kontrollieren...wenn die das einschränken,dann für alle..und dann zockt das game keiner mehr...
 
Gibt es eine Quelle?
 
lol, und ich beschwer mich über das deutsche jugendschutzgesetz! dann sind wir ja nochmal gut davon gekommen!? mfg
 
3 Stunden Wow ist gut. Kenne einen der hat sich alles versaut weil er WOW süchtig ist
1Freundin
2Führerschein (seit 1 1/2Jahren dran) musste Geld draufzahlen
3Freunde
4Schule
5etc
 
@ajzr: ^^ bin auch quasi WoW süchtig mit einem Entscheidenden Unterschied. Wenn Freundin oder sonst. Ansteht zock ich halt ned. Sonst aber jede freie Minute. *G*
 
was geht es eigentlich die regierung an wie lange die armen leutchen spielen? ich mein, jeder sollte selber entscheiden was für einen gut ist oder nicht?
 
@TTDSnakeBite: Ein glück daß die Regierung dir Vorschreibt daß bei rot über die straße gehen verboten ist. Aber hey, eigentlich sollte das ja jedem selbst überlassen sein oder was ? ok. ich will dich mal im berufsverkehr an ner vielbefahrenen straße sehen daß du einfach so bei rot über die straße läufst. Ist ja deine Sache....

@all: Das das Regime so nicht in ordnung ist steht ausser frage, hintergründe zu erfragen ist aber für mich in ordnung. Es dürfte wohl hinlänglich bekannt sein, daß die Asiaten online spiele verrückt sind. Wenn der Staat also eingreift und verhindern will das zehntausende von arbeitern wegen der online zockerei nicht mehr zur arbeit gehen, dann darf er meiner meinung nach schon eingreifen.

Im Übrigen frage ich mich, wenn ich hier so lese daß die meisten sich ja wohl von keinem was vorschreiben lassen wollen, wie das wäre wenn jemand einfach mal den müll von der straße bei euch in die bude kippt... der der das macht lässt sich halt auch nix vorschreiben.... :rolleyes:
 
@PowerPyx: was hat jetzt die spieldauer mit dem straßenverkehr zu tun? mein kommentar war auf das thema bezogen! ... mfg
 
Sowas lässt sich einfach umgehen ^^ Einen Auslandsitz 2t Wohnsitz Angeben. Auslandskonto Angeben (das natürlich gedeckt ist) und schon Regestriert sich einer über diese Adresse und Konto und schon kann derjenige 24 Stunden am Tag zocken. Kranke Zocksüchtige machen sowas Bestimmt. Aber ich kann mir Durchaus Vorstellen das die Spielehersteller darin ein Problem sehen und evtl Preise der Spiele steigen wegen größerem Aufwand
 
@Maetz3: Mhhh, ich glaub du hast vergessen das China kommunistisch ist. Da ist relativ wenig mit 2tem Wohnsitz und Auslandskonten
 
Diese Regierung ist doch krank !!!!!!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.