Trafficaufkommen durch Filesharing weiter steigend

Internet & Webdienste CacheLogic, bekannt für statistische Erhebungen, veröffentlicht neue Studienergebnisse bezüglich des Backbone Traffic’s einiger großer Internet Service Provider. Im letzten Jahr prognostizierte CacheLogic den Internet Service Providern einen stetig ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese "dicken" Leitungen brauch man doch auch nur wirklich fürs Filesharing.
Wenn ich surfen will, reicht mir auch ISDN.
Das ist doch ein einziges Geben und Nehmen !
Die Provider wissen doch genau, was die Leute mit 6 Mbit DSL wollen.
Bestümmt nicht surfen !!
 
@chipkrieger: Filesharing kann auch legal sien, mal daran gedacht?
 
@chipkrieger:Bin ganz deiner meinung ,wer braucht schon dsl 6000 zum surfen.
Gut vielleicht noch für Onlinespiele aber die Provider werben ja auch schon mit den mega schnellen downloads
 
@Kalimann: Wobei das der kleinere Teil ist, wie aus meinem Kommentar [o2] zu entnehmen ist.
 
@chipkrieger:

Naja ich bin der Meinung mit dem "Mini-Upload" von 512kbits kann man Filesharen im eDonkey Netzwerk fast knicken.
Bei den Torrentseiten sieht es auch nicht besser aus da man bei den meisten "Anti-Leech" hat und wenn die Ratio unter 0.5 fällt wars das meistens mit dem Account durch lange Wartezeiten bis man an der Reihe ist.

Wenn ich was leeche splitte ich die Leitung auf 1.5 Mbit down und 1 Mbit up.
Nur gut das QSC nicht wie 1&1 und die restlichen ADSL Konsorten (T-doofline mal ausgenommen) Portsperren machen & nicht auf dem Traffic rumhackt.
 
@chipkrieger: also... ich hab noch die 1000er Leitung (noch!!) Zum surfen würde mir persönlich ISDN nicht mehr reichen. Aber sonne &MBit Leitung ist schon etwas feines. Beispiee: Habe mir mal die beiden Debian DVDs gezogen... ich hab ca. 11 Stunden für eine benötigt!!! Also für Linux ist so eine Leitung doch recht nett. Und falls man Debian Netinstall mal neuinstalliert saugt der auch man an die 500MB, dafür brauche ich etwas über einer stunde -.-
 
@chipkrieger: Also mit ISDN surfen ist nicht lsutig das dauert ewig bis die ganze seite geladen ist und schon bei kleinen Downloads z.b. 4 mb virenupdate dauert das 15 min :-( leider gibs hier kein DSL bei mir.
Und mit DSL läst es sich auch viel besser Online spielen. Also DSL ist 1000x besser wie isdn da schläft man nebebei manchmal ein :-D
 
@fox123: Bei den Preisen die QSC verlangt, wäre es ja auch dreist, wenn die auch noch mit meckern anfangen würden...
 
@Kalimann: was soll das mit legal/illegal zu tun haben ? tut hier doch überhaupt nix zur sache, abgesehen davon hat chipkrieger darüber doch auch gar kein wort verloren...
 
@chipkrieger: Surf mal mit offenen Augen durch das Internet und durch Foren und achte auf den Byte Umfang der Seiten... nein da will man kein ISDN, da kann man 6MBit sehr gut gebrauchen. Es gibt auch Menschen die etwas mehr online arbeiten müssen da ist 1Mbit deutlich zu wenig und da ist nichts Illegales dabei.
 
@chipkrieger:
das doch blödsinn, beispiel, arcor isdn mit telefonflat und dsl 1000 und internetflat für 59,85 euro grundgebühr, andererseit bekommst du aber arcor isdn mit telefonflat dsl3000 und internet flat für 59,90, wäre doch schwachsinn wegen 5 cent auf den speed zu verzichten, ich nutz auch kein emule oder sonstigen kram und hab dsl6000, warum auch net, zeit ist geld... und bei 64,85 euro für ein komplettes super vollpaket nimmt man halt das schnellste, auch wenn man nix saugt, man hätte ja auch das pech haben können als telekom kunde geboren zu werden rofl...
 
@chipkrieger: also mit reicht mein ISDN nicht fürs Surfen ... 64kbits wuha, mal neben ne Flash.Site aufrufen kann da zum Geduldsspiel werden und FLats gibts dafür auch keine Bundesweiten ... tolle Wurst!
 
@Fox123:
Naja 1&1 sperrt sicher keine Ports ...
Filesharing über eMule, eDonkey, iMesh, Limwire und was weis ich noch find ich persönlich scheisse !

Daher würd mich das eh nicht interesieren, ob hier jemand Ports sperrt oder nicht ...

Mich interessieren nur die 100MBitz FTP in DE :-)
 
@chipkrieger: Es gibt 3 wesentliche Punkte, die meiner Meinung nach für das erhöhen der bandbreiten verantwortlich sind. 1. Vorrantreiber der bisherigen Technik. 2. Bereitstellung von ausreichend Bandbreite für Video on Demand Dienste. 3. Wedbewerbsfähigkeit. - Was das File Sharen angeht. Ich denke es wird überwiegend illegales getauscht. Aber der anteil an legalen Sachen dürfte auch nicht alzu gering sein. Ich betreibe selbst einen Bittorent Server und ich bin sehr froh darüber das es BT gibt, denn sonst könnte ich die Kosten für den Traffic niemals aufbringen!
 
"Laut CacheLogic derzeit 62 Prozent Video und elf Prozent Audio, der Rest verteilt sich auf unterschiedliche Dateitypen." Daher bin ich dafür das illegales Filesharing konsequent bekämpft wird. Diese "Sauger" verursachen im Internet nur hohe Infrastrukturkosten, verstopfen die Netze und respektieren die Urheberrechte nicht. Ich habe nicht das geringste Erbarmen wenn solche einschlägigen Websites geschlossen werden und illegale Filesharer vor Gericht landen.
 
@swissboy: warst du schonmal in einem rechenzentrum dort genannter dimensionen? bis auf sehr geringen mehraufwand an stromkosten machte es keine unterschied ob das was zu hälfte oder mehr ausgelastet ist. das richtige geld verdienen die mit ganz anderen verbindungen für forschung, militär und medizin.
 
@swissboy: Jene, die am lautesten schreien, haben die meisten Leichen im Keller.
 
@shiversc: Ich bin da nicht deiner Meinung. Es verursacht sehr wohl zusätzliche Infrastrukturkosten wenn Leitungskapazitäten etc. zum einem grossen Teil nur wegen illegalen Fileshareren laufend ausgebaut werden müssen. Höhere Kapazitäten gibt es nicht gratis. Diese Kosten werden dann auf alle Internetnutzer abgewälzt. "Sauger" sind reine Profiteure.  @McStarfighter: Ich komme gänzlich ohne Filesharing aus.
 
@swissboy: die leitungen liegen. wenn jetzt nicht noch die weltneuheit kommt, dann müssen keine neuen kabel gelegt werden. ob nun z.b. die switches neu gamcht werden müssen oder nicht, das ist an der stelle egal, weil die laufzeit in den berecih teils sehr gering ist. wenn etwas kosten verursacht, dann sind es die ausrüstungen in den vermittlungsstationen. im zeitalter von adsl2 ist das aber auch wieder relativ.
 
@swissboy: Und ohne solche leute wuerden alle ISPs nicht mal 50% soviel verdiehnen wie es zur zeit der fall ist... was ist denn unter anderem der hauptgrund fuer das staendige weiter wachsen von DSL anschluessen ? bestimmt nicht damit man emails versenden kann und auf Winfuture News lesen kann den ganzen Tag lang... und ausserdem bedeutet hoher Traffic nicht immer gleich Hohe kosten, schonmal daran gedacht das es auch heisst das hoher Traffic andere Laender und ISPs Einnahmen sind fuer manche ? Das ist ein Wirtschaftskreislauf und sicher keine einzige Kostengrube fuer alle! Ausserdem werden die Filesharer doch auch quasi in die Illegale ecke gedraengt und dazu genoetigt, erst legal user daran gewohnen jahre kang ihnen dicke leitungen andrehend ann aufeinmal von heute auf morgen nicht mehr legal... und bis dato KEINE vernuenftigen alternativen , ob es nun Filme, Musik oder sonst was ist, und nein musicstores wie iTunes sind keine wirkliche alternative imho. Es existieren soviele moeglichkeiten fuer die industrie dieses Potenzial alles vernuenftig zu nutzen jedoch versucht man krampfhaft am alten kleben zu bleiben und bleibt sturr! Also schieb nicht alles auf die eine Fraktion, beide Seiten tragen ihren Teil dazu bei , auf welcher man steht ist ansichtssache.
 
@swissboy: Ich vergaß ja, daß du "nur" dein geliebtes Windows willst und Linux nicht magst. Demzufolge kannst du auch nicht nachvollziehen, mal so ein Linux-Live-Discs runterzuladen und zu testen. Es gibt mehr als nur Knoppix und Kanotix und die ganzen freien Linux-DVDs zum Installieren bekommt man immer öfters nur über BitTorrent genauso wie manche Live-CD. Filesharing ist eben nicht generell als illegal zu bezeichnen, da es eine gute Möglichkeit darstellt, als eben nicht überreicher Produzent, wie es Microsoft ist, seine Produkte schonender und auch kostengünstiger zu verteilen.
 
@swissboy: naja, ich weis, warum du kein filesharing "betreibst". du hast nix besseres zu tun als mit deinem halbwissen foren zu zumüllen und dauernd auf deine eigenen beiträge als quellen zu verweisen...
 
@swissboy: wieso werden die kosten auf andere internetnutzer umgewälzt ? verwechselst du nicht zufällig mit ladendiebstahl oder versicherungsbetrug ?? :-) den tarif kann man sich immer noch selbst aussuchen...und da gibts ja nun wirklich extrem günstige volumentarife...
 
@swissboy: wahrscheinlich "ziehst" du tag und nacht. sitzt ja eh nur am rechner. :D
 
@Max Schub: Die Provider zahlen auch für den Traffic den Ihre Kunden erzeugen. Nicht jeder Provider betreibt einen eigenen Backbone. Die Kosten werden dann natürlich an die Kunden weitergegeben.
 
@swissboy:

>Ich bin da nicht deiner Meinung. Es verursacht sehr wohl zusätzliche Infrastrukturkosten wenn Leitungskapazitäten etc. zum einem grossen Teil nur wegen illegalen Fileshareren laufend ausgebaut werden müssen. Höhere Kapazitäten gibt es nicht gratis. Diese Kosten werden dann auf alle Internetnutzer abgewälzt. "Sauger" sind reine Profiteure<

Ohne diese Filesharer, würde kaum jemand so fette DSL Leitungen benötigen. Entsprechend wenig hätte sich im ganzen Providermarkt getan. Klar wer jemand eine 6MBit Leitung verkauft, der muss auch entsprechend Resourcen zur Verfügung stellen. Ist doch nur gut und recht, schliesslich bezahlt der "Filesharer" dafür teures Geld. Und für was man die Leitung dann braucht, geht niemanden was an.
Und in einer "Geiz ist Geil" Gesellschaft, ist jeder Profitteur und Gelegenheitsdieb. Ich glaube heute nur noch den wenigsten Leute dass sie ein frommes Schaf sind. Die meisten sind nur umso lautere Heuchler. Praktisch jeder der ne dicke Internetleitung hat, hat auch schon mal was illegal gezogen. Ist nun mal Fakt! Und IT Jungs, die jede noch so teure Software von ihrer Firma gesponsert bekommen, haben schon gut reden. Mich nähme es wunder, was sie machen würden, wenn sie alles aus eigener Tasche bezahlen müssten. Dann ist Software plötzlich nicht mehr so günstig.
 
@jevermann: ntrl. kostet die provider traffic geld, ist ja wohl klar (wenn ich auch nicht den schimmer iener ahnung habe, wasn backbone ist)...diese kosten werden aber nicht pauschal auf alle kunden umgelegt, wie gesagt: es gibt sehr günstige volumentarife, und die werden sicherlich nicht teurer, weil leute mit 6000er flatrate zu viel verkehr erzeugen...was ja auch die praxis zeigt, viel tiefer können die preise für solche tarife ja wohl nicht mehr sinken
 
@ JTR: jepp, das mein ich aber auch...der ausbau wird von den "powerusern" bezahlt, und eben dieser ausbau läßt die preise für wenignutzer (wie man sieht) purzeln, ntrl. nur bei entsprechendem tarif...und wenn du ne 6000er flatrate hast, aber nur einmal die woche emails checkst, biste selber schuld, dann zahlste ntrl. drauf
 
@swissboy: von dir hätte ich schon bissl objektivere comments erwartet als nur einen ausguß deines hasses gegen filesharer ... und wenn die provider alles auf ihre kunden abwälzen würden, wie kann es dann sein, dass die preise für flatrates & anschlüsse in letzter zeit drastisch gesunken sind? ... @all: habt ihr euch mal gefragt woher diese geizistgeil-einstellung kommt? ... ihr solltest das schlechte nicht nur in den p2p-freaks suchen sondern auch bei den medienbossen und der industrie! diese verhalten sich meiner meinung nach, und vor allem wenn man ihre posten betrachtet, ihre "bildung" (akademiker-doktoren-chefs) wesentlich unmoralischer als der 08/15-sharer, das geht schon bei dingen wie dem schliessen von www.ballz.de los und endet in verhältnislosen strafankündigungen im kino (die neue kampagne, am sa. vor sincity gesehen, einfach nur geschmacklos!) noch lange nicht ... also bitte etwas mehr objektivität!
 
@Max Schub: Aha, die Kosten werden durch die Poweruser bezahlt. Warum versuchen dann gewisse Provider sogenannte Poweruser sogar durch Abfindungen zum freiwilligen Weggang zu bewegen? Wohl kaum weil es so wirtschaftlich interessante Kunden sind.  @jevermann: Genau so ist es.
 
@swissboy: Ich will ja nicht mosern, aber wenn bei dir die Preise für das Internet steigen (du sagts ja, es würde auf alle umgewälzt), dann solltest du mal überlegen, ob du nicht einen verkehrten Provider hast. Bei mir sind die Kosten in letzter Zeit auf 30% dessen gesungken, was ich früher bezahlt habe. Vergleiche ich das mit meinenm uralten 1und1 Vertrag, dann zahle ich nur noch 15% dessen, was ich dort vor 3 Jahren noch latzen sollte. Keine Ahnung, wo du deinen Vertrag hast, aber bei mir wird die Infrastruktur nicht auf meine Kosten umgewälzt, weil sonst würde ich sofort kündigen.
 
@DAB: Ich habe nicht behauptet das bei mir die Kosten steigen, das hat aber eher mit der generell wachsenden Anzahl von DSL-Anschlüssen zu tun. Irgendwer muss aber die durch illegale Filesharer verursachten Infrastrukturausbauten ja auf irgendeine Wiese bezahlen. Ich behaupte lediglich das durch illegale Filesharer zu allem Übel auch noch überproportional grosse Infrastrukturkosten verursacht werden und sie die Netze zunehmend verstopfen.
 
@swissboy: fällt dir wirklich schwer, fehler einzusehen, oder ?? was du meinst gibt es soweit ich weiß nur bei 1&1, und da hat man sich offensichtlich verkalkuliert.
Fakt: die preise für weniguser sinken drastisch (und das sicherlich nicht zuletzt, weil die leitungen ausgebaut werden). gibt es mehr traffic, müssen dafür sicherlich nicht weniguser mit volumenrate bezahlen.
erklär mir bitte, wieso du glaubst, daß traffickosten auf ALLE!! user umgelegt werden sollten
 
@Max Schub: Nein, weil es insgesamt mehr Anschlüsse gibt und somit die Kosten auf mehr Kunden verteilt werden können. Die illegalen Filesharer verursachen aber trotzdem überproportinale Kosten die von den anderen Kunden getragen werden müssen. Ohne diese wären die Kosten für einen Anschluss wohl noch niedriger. Es ist einfach ein Märchen das die illegalen Filesharer "das Internet finanzieren". Sie profitieren nur auf Kosten der Anderen ohne dafür wirklich zu bezahlen.
 
@swissboy: Da merkt man mal, wie populistisch du wirklich bist. Ohne mal ernsthaft nachzudenken die "Finger-ab-theorie". Von dir nicht anders zu erwarten.
 
@swissboy: dir ist auch echt kein einwand zu blöd, um nicht von deinem standpunkt abweichen zu müssen, gelle ? auch "insgesamt mehr anschlüsse" gibt es u.a. wegen filesharing, interessanter als die anzahl der anschlüsse ist aber wohl der traffic...wenn 50-70 % verkehr durch filesharing entstehen, muß deswegen mehr kapazität her -> mehr kapazität bedeutet, ein 2GB volumentarif fällt immer weniger ins gewicht und wird darum billiger
aber selbst wenn wir die preissenkung außer acht lassen: mehrkosten werden auf die gesamtheit der kunden umgelegt, wenn man diese mehrkosten keinen personen zuordnen kann, wie z.b. bei ladendiebstahl...die provider sehen aber, wer diesen traffic verursacht und können gezielt diese personen zur kasse bitten...was glaubst du, warum die tarifstrukturen immer differenzierter werden, immer mehr tarife angeboten werden ?? eben damit ein weniguser nicht!! so viel zahlen muß wie ein poweruser
 
@swissboy:

Soviel Blödsinn wie von dir, muss man sich wirklich nirgendwo anders anhören. Man geh dich mal behandeln. Du rechnest wohl auch eine grosse Einheit von 1 und nochmals derselbigen, ergibt bei dir wohl auch 3.

Wenn die Filesharer wegfallen, werden die teuren Abos nicht mehr benötigt, sprich die Provider haben weniger einnahmen, und auch für den only Surfer wirds teurer.
 
@swissboy: Au weia , das tut weh beim Lesen Deiner Kommentare . Glaubst Du etwa an Deine merkwürdige Theorie ? Aber immerhin hast Du Dich ja als Saubermann geoutet , lädst nicht illegales . Das gibt nen fetten Papporden .
 
@swissboy: Es ist ja schön das der Sommer zurückkommt aber setzt dich dieser bitte nicht aus denn bei dem zeugs was Du heute von Dir gibst. Natürlich ist jeder der mehr als 5GB runterläd ein illegaler Filesharer ... Ich lad z.b. ganz legal mit Radio Tracker Mp3 runter (mitschneiden von Radio stationen) und wenn ich die Bandbreite auf 2MBit stelle kann ich von ca 20 Stationen parallel aufnehmen und komm in der Stunde auf ca 800-900MB. Ich saug mir momentan auch oft die aktuelle OpenSuse Beta (derzeit ja wöchentlich :) ) .. Viele machen es ähnlich und das Du direkt kommst mit illegalem Filesharing machen alle die viele Downloaden ist mal wieder der Hammer. Bald wird das Internet übrigens auch verstopft wenn Open Office 2.0, Open Suse Final ... kommt .. ist das dann auch alles illegal? Zu dem Thema Kosten.. was meinst Du denn warum die Tarife purzeln .. nicht etwa weil es nur User mit volument Flast gibt .. Übrigens ist Dir auch nicht entgangen das VOIP immer mehr im Kommen ist .. auch Telefongespräche/Videokonferenzen verbraten Bandbreite (wenn auch noch nicht so extrem) .. Mann oh mann ..
 
@swissboy: Wie MacStarfighter schon sagte, jene die am lautesten schreien, haben eben wenigsten eine weisse Weste, was das betrifft.Diejenigen welche rein privat den PC nutzen, und wenigstens DSL haben, nutzen auch garantiert nicht ganz legale Dienste.Ob nun bewusst, oder unbewusst.Es gibt sicher auch einige die gar net wissen, das dat da nich legal ist.(wenn mans von anderen gezeigt bekomm, und das als normal ansieht) Und diejenigen, die trotz DSL Flatrate nix illegales ziehen, sind meiner Meinung nach in der absoluten Minderheit. Und das würde sich ja auch bestätigen lassen, aufgrund des Berichtes hier. Weil wenn es nur so ein paar "Freaks" wären, die was "tauschen", dann wäre diese Studie, und das und das Ergebnis völlig unnötig geworden.
 
@swissboy: "..verstopfen die Netze.." , mein Netz ist nicht verstopft.Ich sörf mit 125kb/s - schneller gehts net.Wie sollen Poweruser einen Provider lamen....des spürt kein mensch.
 
@swissboy: wie, hast nix mehr geschrieben ? fänds ja schön, wenn du auch mal zurückrudern könntest wenn du falsch liegst, vor allem wenn die sachlage so klar ist wie hier...würd dein3e glaubwürdigkeit massig stärken
 
@swissboy: lang lebe die freie schweiz die meinungsfreiheit und windows
und gott segne dich und deine isp gesinnungsgenossen
wer zahlt eigentlich dein gehalt ?
bandbreite ist im netz genügend vorhanden solange es menschen gibt die dafür bezahlen und erzähl nicht so einen mist von wegen die p2p nutzer blockieren das ganze netz das ist einfach nur an den haare herbeigezogen.
und komm jetz nicht mit statistik (den die ist nur so gut wie ihr auftraggeber)
 
@swissboy: ich seh die sache auch anders... die providier werben mit den leitungen,falls neue leitungen gebraucht werden bringt das einer anderen firma wieder geld die die leitungen legt.. ich würd mal sagen je mehr traffic desto mehr geld wird verdient ..
 
jaja.. die armen konzerne.. filesharing ist ja sooo böse... die telekom verdient ja gar nix mit den breitbandanschlüssen... die ganzen hersteller für die server die bei den provider stehen sind auch sicher total arm... auch die firmen die die leitungen legen verdienen sicher kein geld daran.. die machen das weil es so unglaublich lustig ist.... zum schluss noch die armen schauspieler die nix mehr verdienen.. nur noch 40 millionen im jahr.. wie soll man davon lebn ?!?.. auch die hersteller von onlinegames verdienen nix weil alle leitungen dicht sind ..... auch die musikindustrie verdient keinen cent mehr ...
@ swissboy: manche menschen haben einen horizont mit dem radius 0.das nennen sie ihren standpunkt.
 
@setitloud: swissboy wird darauf kaum antworten . Ist ja auch mist wenn man soviel Dunst kriegt...oder ? Schwaches Bild meine ich...erst merkwürdige Behauptungen aufstellen und dann den Schwanz einziehen.
 
Ja schade dass Swissboy nicht in jedem Thread sowenig schreibt wie in diesem. Denn er lässt dort nicht weniger Dünnschiss los. Winfuture hat nur ein Problem, und das hat sogar ein Nick: Swissboy. Ich fordere immer noch (ähnlich den Gästebeitragen bei ingame) ein Button wo man exklusiv alle Beiträge von Swissboy ausblenden kann. Dann braucht man sich beim durchlesen der Postings an seinen Hirnfürzen nicht mehr aufregen.
 
@jtr: ich denke das kommt in der nächsten Version der Boardsoftware .. Die wohl nocht nicht fertig ist und auch nicht klar ist wann die kommt .. Es wird wohl schon dran gearbeitet .. ps: ich blende swissboy dann auch aus :)
 
@swissboy: Er rafft einfach nicht , dass steigende Traffic aufkommen gleichzeitg auch mehr umsatz und Gewinn heisst fuer manche Unternehmen und Firmen und nicht nur so wie du es darstellst hohe kosten fuer alle und zugemuellte Infrastrukturen. Aber er hat ja eh immer recht weil er swissboy heisst, nicht wahr ?
 
Dicke Leitungen brauchen auch Haushalte mit 3-4 PC's. Oder wenn man des Öfteren Linux-Iso holt. etc. Ich finde es Schades das jeder der viel braucht sofort ein P2P-User ist
 
Entgegen der Annahme der Rechtevereinigung „Motion Picture Association of America“, ist das verklagen von Nutzern dieser Netzwerke, nicht mit dem gewünschten Erfolg verbunden. Man konnte zwar die Verbreitung etwas ausbremsen, aber dem Nutzungsverhalten steht das nicht entgegen..

oh Mann lol, manche lernens aber auch nie. Vielleicht sollten sie mal ihr Angebot und die Preispolitik überdenken. Dann klappts auch wieder mit den(zahlenden) Kunden:-))
 
3-4 PCs ?? Weiss denn Dein Provider davon ?? Trotzdem kommen die auch mit dem kleinsten DSL aus. Und wie oft musst Du denn bitte Linux Isos aus dem Netz holen ?? Well Linux einmal löppt, dann löppt das. Ausserdem gibts genug Linux Distributionen auf Zeitschriften CD's.
 
@chipkrieger: das interessiert doch keinen provider mehr...
 
@chipkrieger: Es gibt viele verschiedene Linux-LiveDiscs, die alle einen anderen Schwerpunkt haben. Ich teste die auch immer wieder und bin froh, daß ich nicht nen ganzen Tag für ne 700MB-ISO brauche. Und für alle, die nicht glauben ,daß es so viele Live-Discs gibt, hier mal eine Liste im Internet: http://www.livecdlist.com
 
@chipkrieger: Ja, davon weiß mein Provider, und was will er dagegen machen? Könnte mich nciht daran erinnern, dass in seinen AGB auch nur irgendetwas steht, dass ich nicht mit mehr als einem Rechner ins Internet darf. Etwas anderes wäre es wohl, wenn ich fremde Personen mitsurfen lasse. Aber ein Nutzen der Internetverbindung innerhalb eines Haushaltes wird ja wohl erlaubt sein, oder hat(te) bei euch zu Hause jeder seinen eigenen Telefonanschluss?
 
ich hätte keine lust, mir grafikkartentreiber, die mittlerweile um die 15mb groß sind, per isdn oder modem herab zu laden. davon abgesehen gibt es in den weiten des www genug große legale downloads. man denke z.b. an diverse linux-distributionen u.v.m. . davon abgesehen ist voip (internettelefonie) auch nur mit nem breitband-anschluss wirklich sinnvoll. die aussage, dass jeder, der nen breitband-netzzugang hat, automatisch filesharer ist, find ich fehl am platze. ich würde es eher mit z.b nem auto vergleichen, matiz oder murcielago zum beispiel. kommst mit beiden ans ziel, nur halt mit unterschiedlicher qualität. mal drüber nachdenken. und sportsfreund swissboy: wer ohne schuld ist, der werfe den ersten stein. oder auch: wer im glashaus sitzt, sollte nicht mit steinen werfen.
 
@rebastard: Das mit den legalen Downloads ist eine Ausrede, der weit aus grösste Teil sind offensichtlich illegale Downloads, wie die Zahlen aus meinem Kommentar [o2] beweisen (stammen von der gleichen Studie). PS: Ich komme gänzlich ohne Filesharing aus.
 
@swissboy: wenn man bisherhin gekommen ist hat man sicherlich deinen O2 Beitrag schon gelesen .. wie oft willst Du noch auf den verweisen?
 
@swissboy: Deine Zahlen beweissen genau ein scheissdreck... du bist gegen p2p, nun gut das haben wir doch verstanden.. aber die zahlen sagen mir nix aus. Soll man zBsp. den zahlen der RIAA glauben.. ich glaub keiner dieser Zahlen. Das ist die ganze Zeit ein Teufelskreis. Alle Arbeiten zusammen... in letzter Zeit habe ich nicht mehr an sog. "neutralen" Studien *volles* vertrauen! Aber ich sag dir mal was __-> das mit den legalen Downloads mag wohl für viele eine Ausrede sein, ist aber ned für alle! Ersten höre ich gerne BreakBeat __> bekomme ich von ner page legal in grossen Mengen (was soll ich da mit isdn... 1MBit ist mir langsam schon ein bischen wenig, na gut 6MBit/S braucht keiner) dann linux destris (update die ziemlich oft), dann games, progrs, lade viele photos in hoher auflösung und filmchen von Freunen, usw... was soll ich mit isdn=? weisst was.. swissboy nimm dir doch ne 32Kbit/s modem und dann kannst ruhig reden..
 
@marioxi: Die Zahlen stammen aus einer Erhebung des britischen Marktforsches CacheLogic, nicht von der RIAA.
 
@sw: Jo tolle beweise "Laut CacheLogic derzeit 62 Prozent Video und elf Prozent Audio, der Rest verteilt sich auf unterschiedliche Dateitypen." Und das ist auch ger Garant dafuer das all diese Video und Audio Dateien auch Urheberrechtlich geschutzt sind was ? Rein Theoretisch koennten 30% davon legale dinge sein, wer weiss das schon.... Du ?
 
swissboy: du scheinst die realität nicht sehen. der trend lässt sich nun mal nicht mehr aufhalten. ausser, man drosselt die preise in der film und musikindustrie so weit, dass es sich jeder leisten kann. sich nen titel für 50 cent oder 1 euro runter zu laden ist einfach zu teuer. die film und musikindustrie sollte nicht jammern, sondern endlich mal handeln. aber diese zusammenhänge sind dir fremd, du siehst nur den kriminellen, der sich mal nen song lädt. na ich glaub das wirst du nie verstehen, dir gehts ja anscheinend finanziell blendend wenn du 24 stunden am rechner hocken kannst. tschüss auch :D
 
@zaq: Aber auch nur rein theoretisch.  :-)
 
@marioxi: breabeat-songs? ... lass mich raten: hybridized? ich hab auch schon dutzende gigabytes von dieser seite gezogen!
 
@swissboy: Ja ja. Aber vergiss nicht jeden Abend deinen Heiligenschein zu polieren, damit er morgens wieder strahlt.
 
@swissboy: Omg.... kein Wunder hat die Schweiz so schlecht abgeschnitten in der Pisa-Studie (welche ja sowieso ein bisschen ein Witz ist, aber naja :)): In der Schweiz kan man einfach nicht korrekt lesen! Und wer ist dran schuld __-> Die Schweizer selber, ned mal unbedingt die Ausländer! Und du bist das beste Beispiel dafür... Ich habe es nur zu gut verstanden, dass die Studie nicht von der RIAA kommt, habe dir nur ein Beispiel zeigen wollen, wo man den Zahlen sicher nicht trauen kann! Ach und verstopfe bitte nicht weiter dein liebes Internet mit deinen Bootskins (nun gut 1-2 hatte ich noch ned schlecht gefunden.. aber themexp ist sowieso für die Katz...) und deinen vielzahl von kommentare (die dünschiss, besserwisser Kommentare)... Ach und es gab ja mal ne Studie (ja sicher auch so einen die sehr korrekt aussah...) in der BitTorrent-Netzwerk 60% des Internettraffic ausmachen sollte __> Ja da sieht man wieder, dünpfiff, völliger Blödsinn, ich wusste schon damals das eDonkey sicher ned weniger Traffic verursachen würde, schon nur wegen der Suchfunktion und die Lebzeiten der Dateien, usw... Also, welche Studie (über dieses Phänomen) sagt nur im entfernsten die Wahrheit __> KEINE!
 
@marioxi: Was hat das mit der Schweiz zu tun? Es gibt in jedem Land Leute die einem auf den Geist gehen.
 
Wir sind doch alle unschuldig. :D
 
@Major König: wir sind doch alle weder unschuldig noch schuldig.....
klar des was die ganzen filesharer machen ist nicht richtig,.............
aber als ob es hier irgendjemanden geben würde der sich noch nie auch nur da kleinste aus dem i-net heruntergeladen hätte das nicht illegal war...
oder??
ich will nicht alle in einen topf schmeißen... die einen mehr....die anderen weniger....
Aber fragt euch immer wer daran schuld ist.......
Ihr werdet darauf wohl keine Durchgehend richtige antwort finden können....
mit jeder neuen erfindung kommen irgendwelche leute dazu die diese erfindung missbrauchen...
bzw. für irgendwelche dinge benützen was vorher nicht der sinn der sache war.....
Aber ich finde den Kampf gegen filesharer echt sowas von witzig.......
die filmindustrie hat letztes jahr bei der bilanz nicht im minus............. sie haebn alle gewinn gemacht....alle...... (hab gerade leider keine zahlen) Also sollten die mal hier nicht so groß rumflennen............
Denkt mal an die leute die wirklich nichts haben............
Sagt des mal zu einem großen schauspieler der gerade wieder mit nem film 10 mille gemacht hat........ vielleicht spendet er was....vielleicht nicht......
Fazit: die die onehin schon genug kohle haben brauchen doch nicht noch sooo viel mehr...............

Wie ihr seht kann ich mich nicht entscheiden auf welcher seite ich stehe.........
Es ist auch verdammt schwer..........
Aber deswegen alle so hart bestrafen find ich übertrieben....
 
@haldian: Stimmt was mit deiner Tastatur nicht?
 
Hier sind ja einige richtige unschuldige dabei was ich doch nicht. keiner kann mir erzählen das er in sein ganzes leben noch nichts illegales gezogen hat noch nicht mal ein mp3 song
wers glaubt wird seelig
 
ähm...
bei meinem letzten beitrag fehlen irgendwie ein paar sätze...
wer hat die rausgemacht????
Wenn ich mir des durchles versteh ich den text ger nichtmehr großartig.......
sorry... da is irgendwas schiefgelaufen....... naja ich hoffe das wesentliche versteht man....
 
ich surfe nach wie vor mit isdn. klar, manchmal etwas zäh das ganze, aber eigentlich reicht es mir.
 
na und? dann glühen halt die leitungen. anscheinend ist das immer noch rentabel, sonst wären die kosten nicht so gering. ich hoffe das wird sich noch steigern.
 
Webradio's, die den ganzen Tag laufen, verursachen auch mit der Zeit einiges an Traffic.
 
Ich schau gerne übers Internet fernsehen, allerdings habe ich noch keinen, bzw. selten einen Stream gefunden, der meine 1mbit-Leitung überforderte. die habe ich so gut wie von Anfang an, und bin sehr zufrieden damit. Zur Zeit ist es wirklich so, dass die schnellen Leitungen vor allem von Powersaugern benutzt werden und wenn wir alle mal ehrlich sind, dann ist der Anteil von Menschen, die "legal" bei emule und co. unterwegs sind doch verschwindend gering.
 
@_maggus_: Erfahrene "Poweruser" drosseln meist selbst ihren Up- und Download, weil ihnen die Problematik wohl bekannt ist. Das Prinzip "ich alles, du nichts", funktioniert nicht.
 
Was ist den mit Skype und Konsorten.
Laufen die auch unter "Illegales herunterladen von Dateien(Musik)"???
Ich habe zur Zeit noch eine 1000der DSL und die reich bei weitem nicht mehr aus. Wenn ich Online zocke, auf meinem eigenem Server, mit ein paar Mann dann noch über TS oder Skype spreche, geht alles in die Knie... Über den Hauseigenen -Apache und dessen Erreichbarkeit möchte ich gar nicht erst anfangen.
Freue mich schon auf die 6000er, den die hat über 600kbs Upload... :-)
Auch die ganzen Linux Distributionen werden immer größer(und besser). Da lohnt es sich schon.
Um Nachrichten zu lesen, da reicht auch ISDN... :-)
 
Alleine wenn man sich schon Spiele Demos ansieht, die heutzutage mal eben 150 bis 800 MB groß sind, dann reicht ISDN, ja nichtmal 1MBit aus, zumindest nicht mehr lange. Klar braucht Filesharing sehr viel (unnötigen) Traffic, doch ich denke nicht, das der reale Wert so hoch ist, wie der geschätzte.

Ausserdem, wer sich (ob legal oder nicht) stundenlang in ein Netzwerk hängt um mit 12 kb irgendwas zu saugen..... Alleine das wäre mir viel zu doof!
 
ich brauch meine 2mbit vorallem für linux-distributionen.Hatte vorher 1mbit und kenn den Unterschied schon gewaltig.
 
Wer kennt noch denn tollen Werbungspruch von Robert-t-Dummline

"Wie, noch kein DSL???"

Oder wie Wirbt die Tochter von Frau Hagen die schöne Cosma Shiva Hagen mit dem schönen Spruch

... Mit einem T-Online T-DSL-Anschluss können Sie sich die neuste Blockbusterfilme herrunterladen

also was wird hier rumgejammert wenn es doch selbst die Provider so wollen.
 
@Rico:

Denke mal eher das ist auf dieses T-Online Movie on Demand bezogen :)
 
@Rico: Keine Ahnung... Dafür zahle ich Doch. Wenn ich es doch haben möchte und die es mir anbieten... Nutze ich es auch... Rund um die Uhr!!!!
 
@ray123: Sehe ich auch so. Wenn die die 6 MBit-Flat für 5 € anbieten, haben die selbst schuld. Ich hab bei 1und1 ne Flat für ~20 € im Monat für nen 1000er Anschluss. die wollen MICH nicht loswerden (vermutlich, weil ich soviel zahle)...
Und ja, ich betreibe Filesharing! Ist schon ne feine Sache LEGALE Inhalte zu tauschen :)
 
@ray123: Mir ist es schon klar das ich für denn Film bezahle mir gehts halt aber nur um das Trafficaufkommen.
Wie hier alle reden shit Filesharingtauscher verstopfen das Netz damit wenn nun alle Filme kaufen würden um sie sich diese über DSL anzuschauen würden die Leitungen auch stark belastet sein.
Wenn mann Filesharing ab heute verbieten würde würden morgen die ersten Provider pleite gehen wegen Kundenschwund das wissen alle dadrum wirds gedultet denn keiner brauch DSL 6000 auch wenn er sich hin und wieder Linux ISO zieht.
 
@Chrno: Genau die habe ich bestellt, da es sich nicht lohnte die 1000der zu behalten und gegen Aufpreis etwas mehr upload zu bekommen. Und wenn ich dann auch noch Updates ect. viel schneller runterladen kann, auch nicht schlecht... Fedora core in einer Stunde? :-) E-Mails im MB bereich mal ebend wegschicken? :-)
 
Ist doch nur logisch, das der Gesamttraffic steigt wenn auch der die Geschwindigkeiten zulegen, mann kann einfach mehr nutzen, mehr machen und muss nicht erst ewig warten! Also ich bin froh wenn ich meine benötigten Dateien innerhalb einiger Minute habe und nicht erst Stunden darauf warten muss.
 
Wann werden diese verfluchten P2P-Netze alle abgeschalten.
Die Strafen müssten drastisch erhöht werden. Verstopfen das ganze Netz weltweit.
Wer was laden will soll auf FTP-Server zugreifen.
Und vor allem diese "Powerloader" Kids verfluchten die nur aus lange Weile was laden was sie garnicht gebrauchen können.
 
@rolf1: Wenn das jetzt ein Versuch war das Heise-Forum nachzumachen, dann war das ein ganz schlechter! Da musste aber noch üben.

Nen Fisch bekommst du SO nicht!
 
@rolf1: *lol* du willst erhöhte strafen für p2p ... hast aber wohl dennoch was übrig für illegales ftp-ziehen ... => dumm
 
@rolf1: Ist wohl doch ein riesen Unterschied ob ich legal oder illegal von einem FTP-Server lade oder von einem Scheis-PSP.
 
Meiner Meinung nach wäscht hier eine Hand die andere. Die Filesharer sind doch die besten Kunden der Provider. Ohne Filesharer, gäbe es wohl kaum so satte Umsätze und das Internet wird dudurch auch immer mehr ausgebaut. Also haben alle was davon. Und was die illegalen Downloads betrifft, so ist es doch eher so, dass die Plattenfirmen, etc. eher davon profitieren. Wo sonst, wenn nicht per P2P werden ihr Songs so schnell und flächendeckend verbreitet? Außerdem gibt es Studien, die besagen, dass die Musikindustrie satt verdient und der Umsatz nicht unbedingt rückläufig ist. Alles hat seine Vor- und Nachteile, aber der Trend nach weltweiter Vernetzung läßt sich nun mal nicht mehr aufhalten. Da helfen auch die aggressiven Werbespots der Industrie nicht "papa knast". Wie Studien beweisen, geht der Trend der Netzwerke nach oben, nicht nach unten. Wie wäre es denn mal mit ein paar Preissenkunken? Und zwar so weit runter, dass sich der Download nicht mehr lohnt. Hier wird immer nur kriminalisiert, aber das ist falsch.
 
@money_penny: Besser kann mann es nicht sagen. Danke
 
@money_penny: Sehe ich genau so...
Ich habe mir noch nie bei MusicLoad usw. etwas runtergeladen weil ich mir die sachen nur auf dem Pc anhören kann, obwohl es mich sehr reitz und es zu dem auch noch viel billiger wäre für mich. Ich kaufe mir ein "Song" und kann diesen noch nicht mal auf CD brennen und im Auto abspielen. Da lasse ich doch lieber Radio an und warte bis der Song mal gespielt wird. Oder ich muß mir die Teuren CD´s kaufen, wobei ich von 20 Liedern nur 2 gut finde. Und bei den Preisen... da bin ich sehr sehr sehr wählerisch.
 
@money_penny: Logo...und dazu kommen Rohlinge , Brenner und weitere Hardware wie Router etc. Menno , da stecken Arbeitsplätze hinter .
 
Wozu man 6 MB Inet braucht? naja kA, aber wozu braucht man
fetten Gamegrafik? oder fette CPUs und RAM also normal user?

Man könnte doch auch bei PAC-Man Style bleiben macht man aber nich und wieso?
weils einfach technisch möglich ist.

:)
 
@SquiX: Also was sagt uns das ? Bäck to the Steinzeit....lol.
 
grandios, dieser hass gegen etwas von dem man überhaupt nicht betroffen ist.
@swissboy:
das mit den Infrastrukturen mag sein, aber selbst, wenn Trovider wie t-online Video on demand anbieten wirst du mir zustimmen, dass man diesen Dienst nicht mit ISDN anbieten kann. ALLE Provider machen dediziert Werbung für Speed, d.h. es ist ein "Kaufargument". Ergo: Man würde keine Werbung damit machen, wenn man sich die Kosten für die Infrastruktur nicht leisten könnte.
Dass die Infrastrulturen aufgestockt werden liegt mit Sicherheit nicht an den "illegalen Filesharern". Sonst könnte man sich von diesen schwarzen Schafen entledigen und weniger in die Infrastruktur investieren, macht aber keiner.
Übrigens habe ich noch nicht gemerkt dass meine Leitung verstopft ist und meine F5 Taste ist auch noch nicht abgenutzt. vielleicht solltest du mal abflussfrei verwenden.
Nur mal so zur Info: es gibt im Netz Mechanismen, die Staus aufbrechen und Datenraten drosseln (Ratenkontrolle, Staukontrolle, TCP Slowstart), wenn es zum selbigen kommen sollte. In Zukunft wird es auch Mechanismen geben, die Staus gänzlich verhindern indem sie Datenpakete einfach wegwerfen (RED).
Das Internet ist verdammt ausgeklügelt.
Also vorher einfach mal ein bischen informieren, bevor man was behauptet.
 
Die einzigen, die unseren Ausbau an DSL-Leitungen etc. vorantreiben sind Filesharer und andere Power-Sauger, ob legal oder illegal sei jetzt mal dahingestellt, ist hier aber auch völlig irrelevant, weil darüber im Newstext überhaupt kein Wort verloren wird. Also zurück zum Thema@Swissboy und Konsorten, die gleich wieder nach illegalem Kram rumheulen! Kein Mensch ausser Forschungseinrichtungen etc. bräuchte 6mbit oder mehr, wenn er nichts saugen würde. Und ewig diese Linux-Distri Downloadausreden sind ja auch zum Kotzen. Anscheinend saugen viele den ganzen lieben langen Tag nur Linux und nutzen nur dafür ihre DSL-Leitung*rofl*! Ist genau wie bei Prozessoren und Grafikkarten:Fast nur die Zocker haben solch eine rasante Entwicklung vorangetrieben. Ist doch weit bekannt, dass sich jedes Jahr eine neue Graka-Generation für NVidia und ATI eigentlich überhaupt nicht lohnt, aber das Spielerherz schreit nach mehr Speed, aslo wird weiter an den Taktraten usw. geschraubt, damit man gegenüber der Konkurrenz nicht den kürzeren zieht.Ansonsten geb ich allen Recht die gesagt haben, dass die Provider selbst schuld sind, wenn sie mit mehr Speed für immer weniger Geld werben und sich dann über hohe Trafficaufkommen wundern!
 
@Ollum08/15
so schauts aus.
warum saugen den heute so viele illegal runter?! weils billiger ist. ich seh nicht ein 50 euro für ein game aus zugeben. oder 20 euro für ne dvd die ich warscheinlich eh nur zwei mal schauen werde. ohne filesharing gäbe es warscheinlich gar nciht so viele dsl anbieter. klar gibt es anwendungen wofür ich 6mbit gut gebrauchen kann. aber der alltägliche kram lässt sich auch gut mit einer 2000er leitung bewältigen. alles was da drüber ist wird zum größten teil für filesharing benutzt. es gibt aus nahmen ich weiss.
 
Ich finds schlimm das auch an jeder Ecke im Netz Werbung von z.B. Usenext steht oder letztes Jahr FTP Welt. Ich meine jeder weiss das da so gut wie nur illegale Sachen verbreitet werden und man halt immer mit voller Geschwindigkeit ziehen kann. Aber warum darf sowas verdammt nochmal angeboten werden ?! Warum wird da nicht direkt was gegen gemacht bis es hinterher zu spät ist und tausende Leute verklagt werden. Viele werden jetzt sagen es ist die Schuld jedes einzelnen der sich da anmeldet aber wenn jemand sowas anbietet man bezahlen muss usw. dann muss dafür gesorgt sein das alles was ich da ziehe auch rechtlich ok ist. Die Meinungen dazu werden jetzt bestimmt wieder auseinander gehen aber ich sage da muss gesetzlich was geändert werden sonst endet das noch im Chaos. Mfg Duke
 
@DukeNukem: Sorry mal...mit UseNext kann auch legales gezogen werden...wie auch mit Muli und Co. ....ob die User es denn auch tun bleibt ihnen überlassen. Warum soll deswegen gleich alles im Chaos versinken ? Das I-NET bietet nun mal unbeschränkte Möglichkeiten...Zensur etc. gibts doch nun wirklich genug. Ausnahme ist Logo Kinderpornographie etc. Ich möchte nicht das Jaulen hören wenn der User in seiner Freiheit eingeschränkt wird.....dann schreit man wieder Überwachungsstaat ! Bezüglich der Bandbreite...T-Online bietet schon Kopfgeld für neue Anmeldungen...a'la Freundschaftswerbung .
Einzelfall ? Nein ! Also scheint es den Providern nicht schlecht dabei zu gehen wenn die Leute nuckeln bis die Schwarte kracht . Deinem Ruf nach dem Gesetzgeber folge ich insofern , dass gewisse Grauzonen schon rechtlich klargestellt werden sollten .
 
Mensch Geli so viel Neoliberalismus hab ich jetzt nicht erwartet :-) Schöner Kommentar, ich bin ganz deiner Meinung.
 
@money-penny: Tja , hin und wieder blitzt es bei mir auf und ich kann auch anders...außer Flamen , Rumdauen etc. Mit Neoliberal hat es allerdings wenig zu tun....lach ...... linke Socke wie ich bin fällt es nicht schwer .
 
@Geli: Ach was, du bist doch ganz erträglich... bis auf deine kleinen Sticheleien "zwinker". Gute Nacht. "Lieber ne linke Faust als ein rechter Haken"...
 
mal ehrlich. ich versteh hier viele kommentare nicht. die einen sagen, wenn sie es anbieten, dann nütz ich das auch rund um die uhr aus. also: ich fahr einen bmw, der läuft auch seine 250 km/h. fahr ich deswegen die ganze woche mit 250 km/h durch die gegend? wohl eher nicht. viele scheinen richtig download süchtig zu sein. ich kenne viele, die laden sich monatelang sinnlose 08/15 pronos runter, weil sie schon gar nicht mehr wissen was sie sich noch saugen sollen, aber sie müssen einfach was runterladen, sonst sind sie nicht glücklich.
 
@RisingSun: Die von Dir beschriebenen Dauernuckler haben ja auch ein gewisses Suchtpotential in sich . Da wird dann mit der Downloadrate geprahlt...nach dem Motto wer hat den längsten...lol. Eine 6000er macht allerdings bei vielen Sinn...z.B. mehrere Familienmitglieder , Workgroups die sich beruflich austauschen und dadurch dass sie zu Hause arbeiten erhebliche Daten bewegen ( geht mir so , obwohl mir noch eine 1000er langt ) usw.,usw.
 
Ich meine ich besitze mittlerweile um die 30 CDs und an die 100 DVDs original. Es ist sowieso besser mit nem schönen Booklet oder einfach den ganzen Zusatzinformationen evtl. bei CDs sogar Originalunterschriften. Das ist schon was feines. Ich meine jetzt lad ich mir nen Film im Netz (meistens sowieso in beschissener Qualität oder Köpfe im Bild usw. ) gucke mir das an und kann mir dann überlegen ob ich den Film wirklich kaufen möchte. Genau wie Künstler 2-3 Lieder ihrer Platte zum reinhören ins Netz stellen. Ok bei Musik ist das was anderes als beim Film. Man wird das doch mal machen dürfen. Das Problem ist doch einfach das Leute dann mit den gezogen Sachen Geld machen wollen. Alles andere was der Privatanwender damit macht (guckt den 1 mal und zack wird er sowieso gelöscht macht denen keine Verluste). DVDs und CDs sind teuer genug und würden auch nicht billiger wenn keiner mehr ziehen würde die Preise warn immer so auch in DM Zeiten.
 
@DukeNukem: Rechtlich gesehen hast Du die sogenannte Arschkarte gezogen wenn Du Dir...nur mal zur Vorschau...einen Film saugst. Mit Musik ist es ebenso ! Nebenbei , wie kommst Du darauf dass in den Filmen Köpfe zu sehen sind...respektive die Quali schlecht sei ? Meine klare Meinung...soll jeder saugen was er will , aber auch die Konsequenzen tragen insofern sie entstehen . Das der ganze Multimediakram zu teuer ist dürfte klar sein , nur berechtigt es zum
Klauen ? Was ich allerdings nicht verstehe ist : UseNext wirbt mit Legalität . Ist in den Nutzungsgebühren eine Rechtsschutzversicherung mit drin....lach .
 
@Geli: Ich seh das so wie du.. Jeder ist für sich selber verantwortlich.. ist wie mit dem "zu schnell fahren".. jeder kann entscheiden ob er es tut oder net... wenn sie einen erwischen muss man halt die konsequenzen auch tragen können.... und wenn wir uns ehrlich sind,wenn man sich den verdienst ansieht den pop musiker haben dann braucht man eigentlich kein schlechtes gewissen zu haben.. man arbeitet 40 stunden die woche,verdient 2000&$8364:, die grossen musiker mehrer millionen pro auftritt...
ich habe ehrlichgesagt kein schlechtes gewissen...
 
@setitloud: Im Grunde genommen hast Du ein wahres Wort getippt . Wenn ich mir mal so erlese welche Gagen fließen und diese dann mit den Leistungen vergleiche , dann wird mir speiübel . Selbst wenn berüchsichtigt wird dass zum Beispiel Studiokosten , Equipment , Statisten und alle weiteren Beteiligten vom Kameramann bzw. Mixer etc. auch gerne etwas verdienen möchten , so hat es trotzdem kein Verhältnis zu den so oft erbrachten Leistungen . Ein Beispiel nur Bravohits oder so...Würg.... das ist doch nur ein Zusammenschnitt von bereits erbrachten Einnahmen die nochmals unter das Volk gebracht werden . Für wie dumm hält uns die Multimediamafia ? Ok , für sehr dumm , ich weiß es ja , mache diese Machenschaften aber nur nicht mit .
 
@Geli: noch mal ein kleines beispiel... fischers kollegin bei der bulle von tölz verdient 3000&$8364:... das war ihr aber zu wenig.. deswegen is sie nimma dabei...
 
@setitloud: Da gibt es sicherlich viele Beispiele...wobei die von Dir genannte nun bestimmt nicht ausverschämt ist .....da gibt es schlimmere . Es geht aber nicht nur um Musik und Filme...bedenke mal die Kosten für Software . Für mich standen dort erhebliche finanzielle Mittel zur Debatte um überhaupt arbeiten zu können . Ok , ich setze es von den Steuern ab , kam aber trotzdem auf ca. 8000 Taler . Open Source Alternativen gibt es dabei nicht ( Autocad und Co. ) und auf lau kam für mich nicht in Frage , da es ja jederzeit eine Betriebsprüfung geben kann und nur aufgrund von Originalrechnungen eine Absetzbarkeit gegeben ist . Du kannst Dir vorstellen dass die Ersparnis nicht prickelnd war . Ja , ich gebe zu , die Versuchung war groß auf lau zu saugen . Mit welcher Berechtigung wird denn auch von einigen Softwareschmieden die Monopolstellung derart unverschämt ausgenutzt .
Daher verstehe ich nur zu gut dass sich etliche User diesen Praktiken widersetzen . Entweder sie nutzen Alternativen , oder nuckeln ein wenig herum . Es geht jetzt auch nicht darum dass ich die Laumanieren verurteile nur weil ich dafür bezahlt habe . Im Grunde genommen muß dieses jeder für sich entscheiden und wie im vorherigen Kommentar von mir betont....auch die Konsequenzen tragen .
 
@setitloud: Da muß ich noch was nachlegen...die ehemalige Assi von dem Tölzer Bullen wurde aber nicht wegen der Gagenforderung gekillt . Die Dame war den Produzenten schlichtweg zu alt . Tolle Welt nicht wahr ? Bei den Kerlen ist es Pupsegal....nur die Tussen müssen Silikonisiert und höchstens 25 sein . Sorry...ist etwas OT , nur bei deratigem werde ich stinkig . PS: Kein Vorwurf in Deine Richtung @setitloud
 
ich gebe auch mal mein Senf dazu, ich verstehe auch die ganzen Filmsauger nicht so recht, da lassen sie den PC Tage und Wochen online um endlich mal nen Film fertig zu bekommen, und wenn es soweit ist, ist die Qualität des Filmes mist, es fehlen Filmminuten oder sonst was, Da warte ich doch liebe bis der Film in der guten alten Videothek ist, und hol ihn mir in bester DVD-Qualität für 70 Cent (halt billiger wie Strom) und bis dahin weiß man auch, ob es sich lohnt oder nicht, den Film sich auszuleihen.
 
@swissboy, eigentlich finde ich dich recht sympatisch, schon wegen deiner Bootscreens. Auch in Sachen Microsoft bin ich fast immer deiner Meinung (Hoch lebe Bill, aber nicht seine Preise), in Sachen Internetnutzung lebst du aber scheinbar auf einen anderen Planeten.

P2P muss nicht immer illegal sein und selbst wenn man mal ein Album oder Film lädt muß dieser nicht gleich ein Dieb sein und hinter Gittern. Ich kann dir eine Reihe von Alebn nennen, die man in Geschäften (selbst wie WOM oder auch bei Amazon) nicht bekommen kann, die es aber als DL gibt. Was macht man da, wenn man es unbedingt haben will? Viele Bands nutzen auch P2P um Bootlegs zu vertreiben, um so die Leute für ihre Konzerte zu interessieren, ist das illegal? Mit Sicherheit nicht .....

Bei Filmen muss man etwas unterscheiden denke ich. Filme die schon x mal im TV zu sehen waren und angeboten werden, betrachte ich für mich nicht als illegal. Klar weiß ich, daß lt. Gesetz auch das Anbieten und Laden von Fernsehsendungen nicht legal ist, aber wieso eigentlich? Bei neuen Kinofilmen und neuen DVD`s ist das schon was anderes, dies ist und bleibt illegal. Jedoch muß man auch hier unterscheiden, zwischen den nur mal gucken wollen Sauger und den Geldmachern, die das Zeugs dann frisch gebrannt verrammschen. Letztere gehören sicher eingesperrt.

@brasil2, die Qualität ist weitaus besser als du denkst. Ein 90 min Film mit knapp 800 MB als MSVCD oder DivX Avi hat meistens einer sehr gute Qualität. Und wenn man sich nicht sicher ist, kann man ja das Video im Voraus mit Tools wie VLC Media Payer anschauen. Was Videotheken betrifft, naja, was findet man denn da, meist nur das neueste. Versuche dort mal Filme zu bekommen, die schon im Fernsehen gelaufen sind, sow wie alte Western, Klassiker oder andere Filme. Da wirste arg entäuscht sein, wenn du das Angebot siehst. Ich muß dazu sagen, daß ich sicher zu den älteren hier zähle und manchmal auch ein wenig in Nostalgie verfalle, wenn es um die guten alten Zeiten geht.

Zu guter letzt, denkt mal darüber nach, warum DSL sich so schnell verbreiten konnte und nicht nur gefordert sondern auch geförtdert wurde. Napster war der Anfang (ich weiß noch, als ich 2000 endlich die Modem Flat hatte), danach kam vieles neues, gutes und schlechtes, und heute, DSL ist fast ein MUSS, wenn man einigermaßen vernünftig surfen will, denn welcher HP Anbieter optimiert seinen Quellcode noch so, daß normaler Modemnutzer auf seiner Seite eine Chance haben? Von den Boards etc will ich erst gar nicht reden .....
 
@swissboy, @all: Ich kapier es einfach nicht.... Habe mir die ersten 50 Post durchgelesen und bin fast umgefallen ^^ Wenn ein Anbieter z.B. DSL 2000 bereitstellt dann geht er automatisch davon aus das ein Kunde die komplette Leitung nutzt. Daher wird pro Leitung der Maximaltraffic ermittelt. Beim Down- sowie Up-Load. Der Anbieter kann doch keine Flat verkaufen wenn er das Maximum ned einplant und einkalkuliert.
Der Ausbau der Anschlüsse liegt nur daran das es quasi zum heutigen Standart gehört DSL zu besitzen. und @swissboy.... Du hast bestimmt schon einmal ein Dokument oder sonst über Email, ICQ oder sonst Clients an einen bekannten geschickt. Auch das ist Filesharing!!! Aber hey P2P ist auch in Windows Vista drin ^^ darüber Kommuniziert es. ACHTUNG FILESHARING!!! also Swiss du darfst nicht Vista benutzen sonst bist du Filesharer. Und Skype darfst du auch nicht benutzen denn P2P Client. Du bist echt ne Arme sau ^^
 
Ich finde jetzt ists langsam gut .. Swissboy hat sich imho etwas aus dem Fenster gelehnt und auch einige Sympathien dadurch versaut das er eine Diskussion lostritt und dann nix mehr zu sagt geschweige denn evtl. sogar einen Fehler einsieht (was wohl auch schon des öftern so war). Dadurch das er wohl nur am Rechner sitzt und das Web abgrast stehen auch viele News im Forum wo man evtl. sonst auf zig Seiten rumsurfen müsste ... was ich persönlich prima find .. Ok ich weiß auch besseres mit meiner Freizeit anzufangen (oder vieleicht ist er auch arbeitslos?? .. keine Ahnung) :) Ich finde wir sollten ihn nun mal in Ruhe lassen auch aus dem Grunde das er vieleicht mal über seine Aussagen nachdenkt (hoffentlich).
 
...und ich zieh mir uralte pornos dies einfach nicht mehr zu kaufen gibt :)
 
Und wie sieht es mit VoIP aus? Dadurch entsteht doch ein nicht geringes Datenaufkommen (in up und im download). Wenn die Provider weiterhin so Werbung machen haben in 10 Jahren alle (vielleicht auch die Dörfer die noch kein DSL haben) eine flatrate und VoIP.
 
Zum nur surfen reicht ISDN? Also wenn Du schon beim Seitenaufbau einschlafen willst, ok. Dicke Leitung brauch ich nicht nur zum Filesharing. Wieviele könnten sich Zeit und Geld sparen mit ner 1000er Leitung anstatt ISDN und dazu brauch ich ja dann nicht mal ne Flat als wenigsurfer, aber Spaß sollte surfen schon noch machen :-)
 
ich schätze mal das die teledoof usw... es solange erlauben wie sie massig kunden griegen, den dann haben sie fast alle ne fette leitung, und können die filme die dann legal angeboten werden locker saugen oder streamen, und dann werden si dei illegalen mehr jagen und angst machen mit höheren strafen, weil dann das geschäft wieder brummen wird, iss alles ein rechen beispiel.

@swissboy
traffic wird es noch massiger geben sogar noch mehr als jetzt mit filesharing , weil jetzt schon die demos über 1gig gehen livesoftware und games un vollversionen zu saugen geben wird, weil es viel billiger so ist ( keine cd, keine verpackung usw ) so wie musicdownload wo jeder user, cd gema, brenner gema, leerhülle, cover usw wenn es überhaupt geht zu brennen, die zukunft wird sein anhören - bezahlen , anschauen - nezahlen und das ohne ende immer wieder, es wird zwar billiger werden aber das iss auch alles am ende legen wir wie immer drauf.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles