Philips bringt Media Center PC im Wohnzimmer-Look

Hardware Der Chef von Philips Consumer Electronics, Rudy Provoost, wird in seiner Keynote auf der Anfang September in Berlin stattfindenden Internationalen Funkausstellung (IFA) das neue Credo seiner Firma vorstellen - Einfachheit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
sieht auf jedenfall schick aus =)
 
@s1c: Es mag für manche ein schickes Gerät sein, ich finde es nicht sonderlich schön. Das dumme, es bleibt ein Phillips-Gerät und demnach hat es wohl auch seine typischen Phillips-Schwächen, welche vor allem Qualitative Nachteile bedeuten. Ich kenne Phillips-Geräte als extrem anfällig und kurzlebig. Mehr als 1/2 Jahr Lebenszeit gebe ich diesem gerät jedenfalls nicht.
 
@DAB: Wir haben 3 Philips TVs und einen Videorekorder. Die Fernseher haben alle ohne Mucken schon 10 Jahre gemacht. Nur der Videorekorder hatte einen Defekt nach 8 Jahren. Das sollte deine Pauschalisierung widerlegen.
 
@DAB: Also da kann ich nur sagen das mein Phillips Fernseher und der passende Videorecorder bereits 12 Jahre tadellos ihren Dienst tun. Und von einem Nachbarn die Bang und Olufsen Anlage für 5k Euro war schon dreimal defekt
 
@The_Jackal & andreas726: Ich hatte einen VHS-Videorekorder (3 Monate), einen CD-Player (1/2 Jahr), einen CD-Brenner (13 Monate), einen Staubsauger (2 Jahre), und einen Eierkocher (2 Wochen),ich denke, ich kann das durchaus pauschalisieren. Phillips ist der allerletzte Schrott! Der Ehrlichkeit Halber führe ich jaetzt auch die elektrische Kaffemühle meiner Eltern an, die zermahlt den Kaffe schon seit über 32 Jahren ... aber das ist sicherlich die berühmte Ausnahme, die meine Regel bestätigt!
 
@DAB: Für mich zeigt das eindeutig, dass deine Eltern mit Philipsgeräten besser umzugehen wissen als du. Schon mal daran gedacht, dass es vielleicht auch an dir liegt, dass die Geräte den Geist aufgeben?
 
@deen: Da verweise ich gerne auf meine positiven Erfahrungen mit Sony Geräten: 2x CD-Player (15 Jahre / 13 Jahre), 2x Verstärker & 1x Tape-Deck (14 Jahre), Radio & Equalizer (13 Jahre), CD-Brenner (10 Jahre). Andererseits kann ich aber auch auf meinen Panasonic VHS-Videorekorder (18 Jahre) verweisen. Ich pflege meine Geräte übrigens sehr. Es würde mich wundern, wenn du auch nur einen ernsthaften Kratzer in den Gehäusen finden würdest, mal abgesehen von drei fetten Kratzern im Tape-Deck, die mich noch heute wurmen. Sie entstanden im Vollrausch. Die oben angesprochenen HiFi-Komponenten werde ich wohl auch noch in 10-20 Jahren besitzen und sie werden auch dann noch fehlerfrei laufen, weil es halt Sony-Komponenten sind. Das einzige, was ich mit diesen Geräten alle 2-3 Jahre mache ist eine intensive Wartung mit völliger Demontage aller Einzelteile, intensiver Reinigung und anschließendem Zusammenbau. Fast alle Geräte wurden von mir bereits 3-4 mal demontiert und überholt. Dies war nicht wegen Funktionsproblemen notwendig, sondern einzig und allein, weil sie zunehmend innerlich verstaubten. Dabei fällt mir ein, daß einer der beiden Verstärker einen Kabelbruch hatte. Das Stromkabel wurde also einmal getauscht gegen ein Original Ersatzteil. Der Bruch des Kabels wäre nicht notwendig gewesen und wurde durch unsachgemäße Handhabung verursacht. Sowas kommt bei mir aber eigentlich nicht vor. Man sollte halt keinen Eichentisch auf das Kabel fallen lassen :) Klar gesagt: Ich bin nicht der Auslöser für technische Defekte eines Gerätes, im Gegenteil, letztens kam ein Kumpel zu mir, den ich vor 10 Jahren das letzte mal gesehen hatte. Er kannte die Sony-Anlage als sie noch recht neu war und wunderte sich über den Zustand der Geräte, die noch genauso aussehen, wie er sie vor 10 Jahren kennengelernt hatte.
 
@DAB: Sony ist einfach pflegeleichter :), hab auch ein 15 Jahre altes und ein 7 Jahre altes Gerät im Haus, die tadellos funktionieren. Vielleicht hast du auch einfach Pech gehabt mit Philips =)
 
Also ich bin auch eher enttäuscht von der Marke Phillips. Die Qualität die ich bisher bei diesen Geräten erleben durfte war weit unter meinen Erwartungen. Allerdings stellt Phillips sehr viele Geräte in verschiedenen Sektionen her, daher kann man nicht sagen, das alle Geräte schlecht seien. Beispielsweise schliessen die Rasierapparate und Fernseher in Tests recht gut ab (Phillips hat in dem Bereich auch sehr viele Jahre Erfahrung), bei anderen Sachen dafür umso schlechter.

Ich kaufe auch lieber Panasonic, Samsung oder Sony. Phillips nur, wenn ein Test dessen gute Qualität unterstreicht - und der Preis fair ist, was bei Phillips eher selten der Fall ist.
 
@s1c: Ich glaub, dass ist wie bei allen Firmen. verschiedene Produkte(Sparten) werden in verschiedenen Abteilungen entwickelt und an wiederum verschiedenen Orten zusammengebaut. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass z.B. Phillipsfernseher zum Besten (v.a. Röhre9 gehören, was es auf dem Markt gibt. Zur Qualität: bei mir steht einer, der liefert seit 15 Jahren ein astreines Bild. Gibt auch heute bei neueren Modellen - abgesehen von Technologien wie Pixel Plus - kaum Geräte mit einem besseren Bild. Auch die E-Rasierer haben sich ihren guten Ruf ehrlich verdient.
Allerdings: solange Phillips in dem 'Ding' (für mich eine Art Fehlgeburt weil irgendwelche Leute wirklich ÜBERALL einen PC haben wollen - und wenn es der Kühlschrank ist) nur normale PC-Teile einbaut, kommt mir sowas nicht ins Haus. Bei jedem 'preiswerten' DVD-Player sieht ein normal befähigter Mensch, wohin 'preiswerte' Komponenten in Verbindung mit einem Großbildfernseher/Projektor führen. Wenn ich mir die Qualität der Ausgangssignale da teilweise anschaue, kommt mir das kotzen. Und bisher hab ich nicht erlebt, dass eine Firma sich die Mühe macht, und wenigstens eine Soundkarte einbaut. Nein, es wird die tolle Onboardlösung genommen. Dabei - Verzeihung - kackt die qualiativ ja schn bei musik/Spielen am Rechner ab. Sicher kann man mit einem PC tolle Sachen machen. Aber im Wohnzimmer??? Wenn ich surfen will, kann ich auch mein Notebook nehmen - WLan sei Dank. Und für 1 500 bis 2 000 Euro kauf ich mir lieber einen gescheiten DVD-Player und AV-Receiver von einer Firma, wo ich weiß, dass die Qualität stimmt. Ob das jetzt HK,Marantz, Denon oder Onkyo ist... und für wenig Geld bietet auch kenwood tolle Sachen an... und dann ist immer noch genügend Geld übrig, um sich einen Festplatten-DVD-Recorder zu kaufen.
Und bei alldem brauch ich wohl kaum Updates, hab ich keine Viren, und viele Funktionen sind wahrscheinlich einfacher zu bedienen - weil ALLE Komponenten von Anfang an dafür gebaut wurden. Sorry, ich will net mit ner Maus rumwurschteln, um meinen Videorecorder im Sessel zu programmieren.
 
@dab: Sei doch froh das alle defekte während der Garantie aufgetreten sind. Bei anderen Firmen ist die Fehlerquote übrigens ähnlich. Natürlich sind Deine eindrücke subjektiv, aber andere Markenhersteller sind objektiv betrachtet nicht besser.
 
jo isn echt nettes design
 
nice nicht schlecht aber leider teuer :'(
 
@foxyüüü: naja, über preise weiss man bisher nix...
 
@nim: Wird aber so sein wie üblich im technischen Bereich, sie werden schnell sinken. :-)
 
wäre eine Überlegung wert
 
@SnakeBite`cHiLL: auf alle fälle! :-)
 
also ich würde es mir kaufen mehr wie 3000 € würde es ja nicht kosteten oder.....
 
@krapie2: Für 3000€ stell ich mir lieber nen normalen Rechner ins Wohnzimmer, trimm den auf Silent und kommt das Gleiche bei raus :D Aber siehst schon schick aus das Teil :)
 
@krapie2: Also bitte, für 3000€ wärst du aber glaub ich der einzigste der das kaufen würde. Und selbst wenn es so teuer wäre, würde wohl jeder mit etwas Verstand und sorge um sein Geld, etwas warten bis der Preis ins bezahlbare sinken würde.
 
@krapie2:

dürfte es auch die Hälfte kosten? :-)

http://www.pc-woelfl.de/index.htm?d_SILC14MMC150_Silverstone_SST_LC14M_MC1501139.htm

Gruß

Quasimodem
 
Ich weis, meckern ist immer einfach, aber ich muss mal erlich sagen, "Designertechnisch" jedenfalls nicht gerade ein Fortschritt und nur unwesendlich anders als ein 80er Jahre Videorecorder :-), da hätte man sich wirklich mehr anstrengen können. Man scheint wohl vor lauter technischen Überlegungen zu vergessen das beim Kauf, auch zu einem nicht unerheblichen Teil, die Optik für viele eine Rolle spielt, und das hier nicht gerade nach Zukunft und "kauf mich" schreit.
 
@Win-Fan: LOL!!!
zwei dumme, ein gedanke. =D
 
@Win-Fan: drei dumme , ein Gedanke
 
@Win-Fan: vier dumme, ein Gedanke
 
wer bitte kann so etwas gebrauchen??
was auch immer das ding kosten wird, für das geld bau ich mir sicher ´nen rechner zusammen, der mindesten über die selben features und lautstärke verfügt.
in zwei jahren is die technik veraltet, wer rüstet mir den auf???
DVD-laufwerk oder brenner???
für die optik gibt´s ´ne "4+" (sieht aus wie´n 80er VHS-recorder. fehlt nur die kabelfernbedienung... LOL)
meiner meinung nach kann heutzutage fast jeder ´nen pc bedienen und wer´s nicht kann, bekommt das ding auch nicht gestartet.
geldverschwendung³ !!!!!!!!
 
Hallo zusammen,
über Design läßt sich ja wirklich streiten ... Schaut 'mal unter http://www.silverstonetek.com/DE/product-case.htm
... die finde ich wirklich schicker :-))
Schönen Sonntag!

Quasimodem
 
@Quasimodem: Was Design angeht: klar kann man sich streiten. Aber da findet jeder was bei SIlverstone. Die Firma macht nun mal edle, hochwertige Teile. Allerdings weiß ich aus Erfahrung, dass die immer etwas - nun ja, spezielle Preise haben. Und mal ehrlich: schön für den, der sichs leisten kann, aber genauso wie bei Lian Li: ich kauf mir kein Gehäuse für 300 Euro oder mehr. Das Geld kann ich sinnvoller ausgeben. In Preisregionen, wo so ein Gehäuse zum 'Rest' passt, kauf ich mir auch net so 'nen Rechner. Da kauf ich dann ganz andere Komponenten :)
 
Die Idee is ja nich schlecht, aber ein P4? Da gehört ein Pentium-M, dann freut sich auch die Stromrechnung.
 
@TigersClaw: Ich wollte schon sagen.... ist ein P4/HT nicht ein wenig overdosed? Mal angenommen, man würde den ganzen Tag von dem Ding Videos abspielen oder Musik hören, da braucht man doch keine CPU, die Doom3 gleich zweimal parallel "spielen" kann...
 
Also ich hab das anders gemacht:15m SVHS Kabel verlegt,am Grossbil Projektor angeschlossen,PC Fernbedienung mit genommen,aufs Sofa gelegt....Hat mich so 5€ gekostet,das Kabel..... :-()
 
@yami02: unter15€ kriegst kein vorkonfiguiertes, hast du eine addy dafür??, lannst auch einer rechnung einscannen und als bild hier verlinken, sonst glaub ich dir nichts
 
Ne also ein Pentium IV ist absolut indiskutabel, zu viel Stromverbrauch benötigt starke Kühlung->laut.
 
Ganz ehrlich: Kann euch nur zustimmen. Sowas ist echte Geldverschwendung. Ein PC gehört eigentlich schon ins Wohnzimmer, aber so ein Ding ist Müll. Man kriegt doch 10x bessere PCs für 5x weniger Geld, denn diese "Wohnzimmer-PCs" werden immer für ein heiden Geld verkauft. Dann halte ich mich lieber an Barebones von MSI MEGA oder AOpen Cube oder Soltek QBic.
 
Ich habe mein Xaser III mit Neonflackerlicht in metalligblau und Revoltec Leuchttastatur als Designelement in einer Wohnzimmerecke stehen und es ist für die Besucher immer ein Hinkucker. Der 22 Zoll-Bildschirm ist gleichzeitig Fernseher mit Pinnacle Fernbedienung. Und wenn die technik veraltet kann ich immer wieder nachrüsten. So eine graue PC Kiste von früher würde ich mir auch nicht mehr ins Wohnzimmer stellen. Aber die neuen Designgehäuse sind auf jeden Fall wohnzimmertauglich. Dieses Design im Stil der 80ziger VHS ist wirklich antikquiert
 
Also mehr wie 1000 Euro darf das Ding nicht kosten, sonst kauft das nämlich kein Mensch, schickes Design hin oder her. Nur weil Philips drauf steht darf das Ding nicht mehr kosten als ein Media PC von Hersteller XYZ der mehr leisten kann.
 
Also ich finde das Design schick. Liegt wohl eher daran, das ich auf Retro/Classic
Look stehe. Selber habe noch ne Anlage mit Riesendecks und EQ.
Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, oder?

Nun ihr könnt ruhig weiter spekulieren ob der P4 zu heiß, soviel Strom oder was weiß
ich verbraucht. Wartet doch einfach bis zu IFA oder einen Bericht ab. Dann wisst ihr genaueres, immer diese wilden Vermutungen.
Persönlich würde ich mir so ein Teil zu legen, wenn die ganzen Kinderkrankheiten beseitigt sind. Ein PC bzw BB in's Wohnzimmer kommt nicht in Frage, persönliche Abneigung. Ein PC gehört für mich in meinen PC Arbeitsplatz/Raum. Da muss ich nicht die Büchse noch im Wohnzimmer haben.
 
Schicke Sache , aber das Design typisch Philips keine fantasie diese designer`s
Ich weiss wovon ich rede SILVERSTONE hat die passenenden Gehäuse für ein HIGH TECH WOHNZIMMER .Läst sich sehr gut in die HIFI -Anlage eingliedern .
 
Design hat sehr wenig mit dem eigentlichen Aussehen zu tun, da geht es mehr um Funktionalität und Aufbau des Gerätes. PS: Schenkt mir jemand das Teil :>
 
Definitiv so ein Gerät in dieser Art werde ich mir kaufen. Wieso? Weil ich mir vor wenigen Tagen ein "TviX"-Festplatten Movie-Player gekauft habe. Bereits 2 von 3 Filmen (DivX/XviD) konnte er nicht abspielen. Mal "hing" der Film, mal war das Bild da aber der Ton futsch. Ich bin diesen Scheiss mit den Hardware-Encodern einfach leid. Die gleichen Probleme habe ich auch mit einem DivX-DVD-Player. Ein stinknormaler, leiser PC, der sich wie ein DVD-Player verhält und dessen Software-Codecs man leicht updaten kann, ist die bessere Wahl.
 
@Alter Sack: Findest du echt einen solchen Player besser als einen PC?
 
@The_Jackal: Passt prima ins Schlafzimmer, funktioniert mit Fernbedienung, lässt sich problemlos an die Glotze anschließen, ist mühelos erweiterbar (Festplatte). Ich bin ja kein Single, schaue mir also Filme üblicherweise auch nicht alleine an.
 
Aus persönlicher Erfahrung kann ich nur empfehlen das Teil erst mal unverbindlich zu testen. Ich wollte mir das Mediacenter von Acer (Aspire L200) zulegen. Habs Samstags abgeholt und Montags wieder abgegeben. Im Laden war alles in Ordnung, als ich es dann zu Hause angeschlossen hab, habe ich erstmals die Lautstärke der Lüfter realisiert. Dann war da noch die Sache mit dem aufnehmen von Filmen. Diese ruckelten extrem, um nicht zu sagen unzumutbar. Selbst nach Treiberupdates und weiteren Prüfungen im Laden konnte der Fehler nicht behoben werden. Vielleicht kann Philips dies besser zusammenstellen, aber meine Empfehlung ist es, sich einen eigenen BarBone zusammenzustellen, der ist auch nicht gross und sieht auch recht schick aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles