Ein PC, der nur 1 Kubikzentimeter Platz braucht

Hardware Als die Computerrevolution begann, dachte noch keiner daran, einen Rechner zu produzieren, der nicht mehr als einen Kubikzentimeter Platz beansprucht. Genau das ist Forschern nun gelungen. Das E-Grain soll auf der IFA gezeigt werden; indes versucht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Versuch mal den PC aufzurüsten :D Die Festplatte wird nicht erwähnt ist die drin(ist der Speicher gemeint) oder nicht?
 
Und wie passt da ein USB-Stecker dran? Oder Serial-ATA? *G*
 
@TobWen: Adapter?
 
James Bond lässt grüßen
 
Hilfe, ich kann meinen PC nicht mehr finden!  :-)
 
@swissboy: haha schön wärs... *zwinker / nicht ernst nehmen*
 
@swissboy: hast du ihn vieleicht mit dem zuckerstück verwechselt?
dann schau mal in die kaffeetasse :-))
 
@swissboy: Tasst mal deine Haut ab, vielleicht wurde er ja verppflanzt
 
@swissboy: Und was hat das mit der News zu tun ? Netiquette Punkt 4.2 , heuchler...
 
@zaq: ich find's lustig *g* Liebling, ich habe unseren PC geschrumpft.
 
und wie ist es mit der wärme entwicklung???wie schnell ist der pc???
 
@arkon: Nähere Details sind, soweit ich weiß, noch nicht veröffentlicht worden und werden erst im Rahmen einer Präsentation auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin bekannt gegeben.
 
Wo kann ich dort meine CD/DVD reinschieben ?
 
@brasil2: Im einem WLAN fähigen CD/DVD-ROM laufwerk!
 
Typisch Mensch: Alles muss immer kleiner und schneller werden. Ob es einer gebrauchen kann, daran denkt doch keine Sau! Es geht immer nur um den Rekord. Beklopptes Pack :-)
 
@glu: Macht irgendwie schon sin für Sehbehinderte oder gehörlose, wen die Technik funktioniert muss es nurnoch ne Software geben die gesprochene worte in Text umwandelt und auf die Brille Projeziert...
 
Warum ist der nicht von Apple?
 
@Meko: weil er keine weiße plastik verschalung hat?
 
@Meko: ROFL... und weil Apple sich wahrscheinlich weigern würde, das Apfel-Logo in so kleinen Maßen irgendwo aufzudrucken, weil sie sonst Minderwertigkeitskomplexe kriegen würden. [/Spaß]
 
*g*...kann's mir schon vorstellen...in der Theorie ist so ein PC in Mini-Größe kein Problem...aber wenn er erstmal zum Laufen kommt, müssen gleich fette Lüfter drumherum stehen :D
 
@engeljaeger: Lüfter ein und 2 Tage danach suchen sie ihren PC immernoch :D
 
Wayne? Gibt es doch schon ewig... Picotux... 35mm * 19mm * 19mm... ausgestattet mit Linux - http://www.picotux.com
 
@Chuck: 35mm * 19mm * 19mm = 12,635 Kubikzentimeter. 12,635 ist erheblich größer als 1,0. Soviel zum Thema.
 
@Tiku: Wollt grad genau das selbe sagen =)
 
dafür hat der andere aber scheinbar keine schnittstellen... zumindest wurde darüber nichts gesagt... aber der picotux sieht aus wie ein lan zu vga wandler *g
 
@Tiku & deen: So... jetzt überlegt ihr erstmal: (1) Wieviel Platz nimmt wohl der RJ45 Anschluss weg? (2) Picotux ist bereits Realität, hat ein OS im Einsatz, ist produktiv im Einsatz (3) Das hier gezeigte Gerät ist weit entfernt vom REaleinsatz und rein ein Forschungsobjekt.

So... jetzt dürft ihr nochmal ausschlafen und drüber nachdenken.
 
35mm * 19mm * 19mm = 1 Kubikzentimeter

achja..
 
Wie auch immer: ich find das ja schon klasse, so ein kleiner Pc *hehe*, aber ob der für den Heimanweder zu gebrauchen ist? Dieses schöne Stück, ist es ja nicht, aber wie siehts in 5 jahren aus?:D Da hat dann jeder 5. so einen würfelzuckergroßen PC oder das ganze im Handy eingebaut etc.
 
in kürze wird einer entwickelt da passt kein Virus mehr rein.
 
@daew5: LOOOOL!!!!!!!! =D
danke für den kracher! *hehe*
 
was denk ihr was die leute gedacht haben als der erste laptop entwickelt wurde :P
 
@GamerNumberOne: bestimmt "boah is das ding leicht mit seinen 5 kilo!" :D
 
Geil der Kleinste Laptop der Welt

nur sollte man den nicht in den Tee fallen lassen :D
 
und ein rechner von der größe einer zigarettenschachtel ist dann ein supercompter, der den earthsimulator in die knie zwingt? :-)
 
wurden diese URLs schon genannt?
http://www.egrain.org/
http://www.egrain.org/publications/index.html
http://www.egrain.org/publications/e-grain_poster.pdf
 
Ziemlich blöde Meldung! Was heißt denn PC? Personal Computer, wenn ich nicht irre. Und das ist ein Computerchip nur weil er funken kann noch lange nicht.
 
@Simone: Ziemlich blöder Kommentar! Das Wort "PC" hat sich heutzutage auch in vielen anderen Bereichen durchgesetzt, also, why not? :-)
 
@Simone: Bin ganz deiner Meinung - die Überschrift ist am Thema vorbei, da es sich nicht um einen PC handelt. Ansonsten wären RFID-Chips ja auch PCs.
 
Jetzt mal ersthaft... Ich mag die Monitore mit PC drin schon nicht wie soll das denn mit dem Würfel werden? Wer soll das supporten? Muss ich mir jetzt ne Lupe zulegen um Computer warten zu können? Absoluter Schwachsinn... Geschweige von den Kosten für diesen ganzen Mikro scheiss... Manchmal frag ich mich echt ab der Menschheit....
 
@2StoNed2ThiNk: dann hol schon mal die dicke Lupe von der Oma, um dann den optimalen durchblick zu haben! :)
 
@2StoNed2ThiNk: Das ganze wird auch mit Sicherheit nicht die herrkömmlichen PCs ersetzen, sondern dann in Handys oder Ähnliches eingebaut werden.
 
Was wir auf dem Schreibtisch stehen haben, wird aber in Taschenrechnergröße kommen, verlasst Euch drauf. Die ersten Flugzeuge konnten - glaube ich - 40 kmh. Vergleicht mal Konrad Zuse´s Erfindung mit heute. Lebt ihr hinter dem Mond?
 
@mileuro: Naja, hinterm Mond nicht, aber es wird bei solchen "extremen" Erfindungen meist der Anwender, für den es bestimmt ist, vergessen, ob er es auch so klein will. Ich denke mal gerade die meisten wollen, wie man immer sieht, am Rechner Tunen, erweitern, alte Grafikkarte raus neue rein, usw usw. Ich glaube mal wenn das wirklich eines Tages ein vollwertiger Rechner werden soll, wird er im privaten bereich nicht die größsten Abnehmer finden. Zumal, wenn das ein Rechner darstellen wird, benötigt man im entdefekt weiterhin noch Zusatzgeräte, und ob diese nun wie heutzutage eingebaut, oder später seperat angeschlossen sind, kommt bei der Größe fast wieder aufs selbe raus. :-) Als Beispiel des irrens der Industrie sei die Waschmaschiene und U-Bahn genannt, dort glaubte man auch die Menschen brauchen und wollen kein Fenster, da man bei der Waschmaschiene eh nicht davor sitzt und zuschaut, und in der U-Bahn, das Menschen ohnehin fast nichts zu Gesicht bekommen unter der Erde, also folglich braucht man wohl auch keine Fenster/Scheiben. Aber falsch gedacht wie sich rausstellte, die Menschen hatten mit Fenster in der U-Bahn weniger das Gefühl eingesperrt zusein, und bei der Waschmaschiene konnte keiner genau erklähren warum man eine Scheibe braucht, die Menschen wollten es aber so, also wurden sie ebend eingebaut, obwohl sie eigendlich technisch bzw. prinzipbedingt, unnötig sind. So ist das Leben, im entdefekt bestimmt dann doch der Verbraucher. :-) Für den Industriellen gebrauch wird er sich durchstzen z.B als kleinerer, besserer Bordcomputer für Autos oder sonstigen Einsatz (mir fällt grad nix ein:-), keine Frage, aber als "Home PC", eher nicht, glaub mir. :-)
 
@mileuro: Solche Extremerfindungen schaffen aber die Basis für die Next Gen von Computern. Heutige Supercomputer sind vielleicht in 10 Jahren auf normale Rechnergröße geschrumpft und dm Heimanwender zugänglich. Solche PCs wie der Würfel, werden wohl 33-55 MHz haben und als Router dienen. Diese werden nämlich auch immer kleiner und haben immer mehr Funktionen. Schau dir doch das Telekomeigene DSL Modem von früher an? Heute kaufe ich einen Router mit DSL Modem, WLAN, 4 Portanschluss, USB/Printer Port, Hardware Firewall und und und in der Größe 1/4 von damals. Der große Bruder von diesem Ding könnte auch ein Taschenrechner werden und wenn man den konsequenz weiterentwickelt, wäre doch ein Notebook Einsatz möglich. Dann passt in eine normales Notebook vielleicht bald ein Dual Prozzi rein oder er wird zum mobilen Cluster. Wäre IMO teilweise schon sinnvoll.
 
@Win-Fan: hrhr..."entdefekt"...das is lustig, meintest wohl eher "Enteffekt"
 
@ don_alessandro: Wenn schon "Endeffekt" [besserwissermode= OFF] ^^
 
@don_alessandro/ bebo: Danke für die richtigstellung, ist ja peinlich. Habt recht, das Wort hat ja so eine völlig falsche Bedeutung. :-)
 
Junge junge was seid ihr Nasen. Das ist kein PC im eigentlichen Sinne und soll mit Sicherheit auch nie einer werden. Die Bezeichnung PC ist auch ein wenig irreführend. So wie ich es verstanden habe ist es lediglich Speicher, Prozessor, Funkmodul und Stromversorgung, verpackt in einem 1 cm³ großen Modul als eigenständige Einheit. Diese Eigenschaften machen aber noch lange keinen PC aus und ist in der Tat auch nichts wirklich neues. Schaut euch mal aktuelle Handys an. Da sind auch nicht mehr als 1-2 Mikroprozessoren drin, die sich um alles kümmern. Inklusive der Grafik und des Funks. Ungefähr so groß wie ein 20 Cent Stück. Die eigentliche größe entsteht lediglich durch die Tasten, das Display, Lautsprecher, Akku u.s.w.
 
Das dingen als PC angebunden mir WLan und einer projezierenden Tastatur auf dem Tisch mit eine NAS Server verbunden, sollte doch laufen, als Monitor ein WLAn Display brille....
 
Naja-es handelt sich hier nicht um einen PC=Personal Computer, sondern eher um ein ASIC-Sensor-Gebilde, daß gedachter Weise über RFID-Technik angesteuert und eventuell auch mit Strom versorg wird.Somit ist es laut Aussagen der Kollegen vom Fraunhofer Institut möglich, bewegliche Sensornetzwerke zu bilden, die Sensordaten dreidimensional ermitteln, auswerten und über Funktechnik an jeweilige weitere Peripherie übermitteln. Also kein PC im üblichen Sinne.
 
Zuckerwürfel? Streichholzschachtel? Na besser er löst sich auf als dasser das ganze Haus abfackelt! :)
 
Wäre ja ein lustiger PC für's Auto, ........ Mist, der lag doch gerade noch im Aschenbecher .... wo ist er denn :)
 
@The_Jackal: Mein erster Gedanke war der optimale HTPC, den man optimal in den noch unbelegten Kabelkanälen in der Wand unterbringen kann :-)
 
cool, dann freu ich mich schon mal auf den 1x1 cm Lcd Monitor *lol*
 
Disketten, Festplatten, CDs etc müssen nun gefaltet werden, damit sie reinpassen. Dazu werden in den örtlichen VHS extra Origamikurse veranstaltet.
 
@gwak: Sehr gut *klatsch*... Wenn ich jetzt nicht im Büro wäre, würd ich wohl laut lachen... Vllt. nachher @ home. :-))
 
Find ich geil ! wir kommen den visionen immer näher das wir alles in einem gerät haben ...
handy, kamera, pc ... und das alles irgendwann im hirn.
natürlich ist dann das aufrüsten problematisch und bei autounfällen heisst es dann nicht : ihr mann hat einen schädelbruch sondern ihr mann muss sich einen neuen PC kaufen.
 
@-=[J]=-: Hehe, mir reicht es schon, wenn alles in einem externen Gerät ist. Ins Gehirn ist mir etwas zu abgedroschen :). Na ja, alles noch Zukunftsmusik...
 
Die Borg kommen!!!
 
wie schaltet man das teil ein, allein der Einschaltknopf an meinem PC ist größer .... sowas.
 
Geil als Laptop, der das Monitorbild an eine belibeige Oberfläche schmeißt, weil ein 1x1x1cm LCD wäre dann doch eher zu klein.
 
@mcbit: Wohl eher nicht. Die PCs (bzw. hier Rechner-Module) werden immer kleiner und die Screens immer flacher und grösser und wie neulich berichtet "aufblasbar". :-D
Auch gut ist die 3D-(Touch)Screen-Variante... :-)
 
Die Energieversorgung interessiert mich. Ist das eine Art Batterie? Wie verbinde ich das Gerät mit nem Stromnetz?
 
@Lofote: Hirnströme:-)
 
Werden diese PC dann in kleinen Drogentütchen zum zuknipsen verkauft oder wie? ^^
 
Eins ist sicher: Diese PC's werden sicher nicht sehr leistungsstark sein. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles