HP: Neues System macht Abfilmen im Kino unmöglich

Das amerikanische Unternehmen Hewlett-Packard hat eine neue Technik entwickelt, mit der das illegale Aufnehmen von Filmen in Kinos unmöglich gemacht wird. Wie genau das neue System funktioniert hat HP bislang noch nicht bekannt gegeben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gott sei Dank, ich hoffe, dass funktioniert auch. Ich hasse Screener oder wie auch immer. Sie schaden den Kinos und sorgen nur dafür, dass die Preise zusätzlich in die Höhe gehen. Wer nen Film sehen will, soll in gefälligst im Kino sehen, sich die DVD kaufen oder beides machen, so wie ich :-)
 
@The Sidewinder: naja es gibt ja nicht nur diese versionen es gibt sehr viele andere möglichkeiten an einen Film ran zu kommen als ihn aufzunehmen. Deswegen denke ich wird sich das wohl kaum auf die Preise auswirken.
 
@The Sidewinder: Heul doch!
...und vorallem nimm dein kleines Köpfchen mal wieder aus dem PoPo der Filmindustriebonzen...man man O.o
 
@The Sidewinder: Prnzipiell richtig, aber ich sehe auch nicht ein, warum ich 8-10€ für einen Film im Kino bezahlen soll. Wenn die Preise vernünftig wären. würde ich bestimmt öfters ins Kino gehen (gute Filme vorausgesetzt), aber bei den Wucherpreisen bleibe ich lieber zu Hause.
 
@The Sidewinder: Von mir aus sollen die ruhig noch ein wenig mehr abfilmen. Ich hasse diese ganzen superreichen, eingebildeten Filmstars, die nix anderes nmachen, als sich gegenseitig Geld und Preis zuzuschustern. Die ganze verdammte Filmindustrie kann von mir aus den Bach runter gehen. Mich juckt das alles überhaupt nicht!
 
@The Sidewinder: stimmt! screener kommen für den echten filmliebhaber eh nicht in frage
 
ach leute... keift euch nicht wieder so an... 1. kein schwein will cam rips haben... da gibt es ganz andere sachen... am besten man wartet auf die russische dvd source.. soviel dazu... 2. frage ich mich warum man am bild rumpfuscht und dem kinogänger scheinbar noch die bildqualität vermiest wenn der meiste kram sowieso durch interne lücken nach draußen gelangt... aber das versteht mal wieder nur die filmindustrie...
 
@The Sidewinder: ja ich hasse sie auch, die screener und bezahle lieber fünf euro oder mehr für einen film damit die gagen der schauspieler (rekord 100 000000 $ für eine person) auch weiterhin bezahlt werden können.
 
@The Sidewinder: Was hat abfilmen mit nem Screener zu tun ? Das nennt man telesync.
 
@K281: Im gegensatz zu dir und einigen anderen hier, hat er aber begriffen, das gerade gute Filme nunmal nicht für wenig Geld zu produzieren sind (wo hingegen es bei der Musikproduktion auch billiger geht), und durch die verbreitung solchen zumeist auch qualitativen Schrott`s, es wirklich auch Auswirkungen auf Preise, Anzahl guter Filme bis hin zur evtl sinkenden qualität der Filme haben könnte. Also erstmal Birne einschalten vorm schreiben.
Und warscheinlich gerade die jenigen, Die die meiste Kohle ständig für sonstiges unnützes Zeug ausgeben, regen sich dann über den geradezu lächerlichen Preis fürs Kino auf, zumal natürlich auch qualitativ nichts dem Kino mithalten könnte, weil einfach der Sound und Optik im Kino den Film realistischer, spandender, usw machen. Und wer sich hier über ca. 8€ Kinokarte aufregt, aber gleichzeitig für fast den selben Preis noch Popkorn frisst, der hats echt verpeilt, Sorry, aber gerade son billig Zeugs wie Popkorn, was wirklich abzocke ist, darüber regt sich scheinbar nemand auf, nein, dann doch lieber über 8€ Kinokarte. Naja.
Kleine Gegendarschtellung: 8€ Kinokarte für nen meist extrem aufwendig und enorm kostspielig produzierten Film, oder lieber doppelt soviel bezahlen für ne, im vergleich dazu, billig produzierte Musik CD und den nicht viel teureren produzierten Liedern aber dafür fast das gesammte Geld für die Musikmaschinerie drumrumm bezahlen? :-)
 
@ K281: Tut mir Leid für Deine Dummheit...ich hoffe, dass wird nochmal besser. Sowas von dumm hab ich hier in den letzten Monaten selten gelesen.
@ GHLing: 8 Euro ist schon teuer. Aber es gibt Kinotage, 5-Sterne-Tickets und andrere Aktionen die den Kinopreis auf einen angenehmen Preis senken. 6 Euro am Samstagabend für den Blockbuster finde ich einen durchaus aktzeptablen Preis im Vergleich zu anderen Dingen.
@ DAB: Mich juckt das schon, weil Filme (Kino/DVD) mein Hobby ist und viele Filme nunmal heutzutage einen Riesenbudget haben (Effekte usw.). Wo das Geld letztendlich hinläuft ist ne andere Sache. Aber so ist das in unserer Gesellschaft, siehe Fußball, Tennis (überhaupt Sportarten) Manager usw...dann schaff am Besten alles ab.
@LiveWire: Bildqualität wird nicht vermiest. Der Zuschauer merkt davon nullkommanix.
@kkw: 100.000.000?? Wo hast Du denn so ne Summe her? Also 20-30 Mio sind derzeit glaube ich Rekord. Oder? Ist ja schon genug :-)
@ NukeEm: von mir aus auch das.
@ Win-Fan: Also der Beitrag ist 100% richtig...mehr kann ich auch nicht hinzufügen.
 
@The Sidewinder: also ich handhabe das ganze Folgendermaßen:
Wenn ein neuer Film rauskommt, sauge ich mir z.b. den Sreener (abgefilte Filme sind sowieso meist von der Qualität nicht toll) und sehe ihn mir an.
Wenn der Film ein Absoluter knaller ist, nehme ich armer mensch den Kinopreis in Kauf und schau ihn mir da nochmal an (Das Feeling im Kino ist einfach besser).
Wenn mir der Film nicht zusagt, lösche ich ihn dann einfach von der Pladde, aber wenn ich ihn toll finde lasse ich ihn erstmal auf dem PC bis die DVD rauskommt.
Wenn ich mir die DVD dann gekauft habe wird dieser dann auch gelöscht.
Da die meisten Filme sowiso nicht so toll sind, sind die par DVDs im Jahr denk ich für jeden erschwinglich.
Von mir aus können die leute die sowas abfilmen sich ihre Qualitativ miesen Filme selbst angucken.

MfG
armer Azubi

 
@minimalhunter: Na ja, so astrein ist das auch nicht. Erstmal, Du bist Azubi, bekommst also bestimmt über 400 Euro im Monat, da solltest Du Dir Kino ohne weiteres leisten können, konnte ich 5 Jahre auch als Student. Und teuer ist Kino im Vergleich zu anderen Aktivitäten weiß Gott nicht. (Trinken gehen, McDonalds usw.)
Und wenn Du Dir nicht sicher bist, dass ein Film gut ist, dann warte darauf, dass er irgendwo im FreeTV kommt. So ist das nunmal. Entweder man zahlt, kann den Film aktuell im Kino/DVD/Premiere sehen oder man wartet eben. Gehts Du in den Supermarkt und probierst da alle Sachen vorher ehe Du was kaufst? Es gibt Pröbchen hier und da oder man kann nen Auto probefahren und im Kino gibt es Trailer oder ähnliches. Ich finde Deine Methode, falls Du sie den wirklich so machst, halbwegs ok, aber ehrlich ist sie auch nicht.
 
Die Industrie hat das ganz einfach falsch kalkuliert. Stellt euch vor, die Chips wären in jedem Camcorder. Die Filme würden dann halt einen Tag später in die Tauschbörsen kommen, dafür dann aber als ein DVD Rip. Folge dessen würde sich die Qualität der Raubkopien im Internet verbessern und Raubkopierer würden sich freuen. Tolle Idee.
 
zwar ne gute idee..... aber bis die umgesetzt wird wird es wieder andere mittel und wege geben das zu umgehen oder es irgendwie anderst aufzunehmen..........
Damit kommen sie wie bei vielen dingen 2 jährchen zu spät...
 
Gratuliere wir sind sehr stolz auf dich, dasd du dir die DVD kaufst. Aber glaubst du wirklich, dass nützt etwas gegen die Geldgier der Film bzw. Musikbranche?
 
@friedi: sidewinder wird selber ein kino besitzen oder zumindest dort popcorn verkaufen und meinen mit einem so schlauen komentar die leute dazu zu bewegen ihn seinen job zu sichern ... wie wäre es wenn die kinokarten von 7.90€ auf 5.50€ gesenkt werden ... dann steigen auch die zuschauerzahlen ... oder sagt bloß, es geht den kinobetreibern nur um die kohle? *lach*
 
@friedi: Oh, noch zwei Superschlaue. Natürlich gehts denen um die Kohle und mir gehts darum weiterhin gute und aufwendige Filme zu sehen. Und nur mal eine Frage: WEM GEHT ES NICHT UMS GELD?? Jedem in unserer Gesellschaft geht es ums Geld. Ist es Dir vielleicht egal, wieviel Du am Ende des Monats von Deinem Arbeitsgeber bekommst? Wohl kaum. Fährst Du Auto? Dem Hersteller geht es auch nur ums Geld. Tankst Du? Denen geht es auch nur ums Geld. Kaufst Du Nahrung ein? Denen geht es auch nur ums Geld...so Sprüche wie von Dir kann ich echt nicht mehr hören.
 
Abgefilmt wird sowieso kaum noch, in asiatischen Ländern sind die Filme, die bei uns ins Kino kommen, oft schon als DVD erhältlich. Und gegen Presskopien ist das auch kein Schutz. Ansonsten gilt: Nichts ist unmöglich. Es wird schon Möglichkeiten entwickelt werden, mit denen sich dieser o.g. Punkt herausfiltern lassen wird. Naja, mal sehen. StarForce galt auch als Uncrackbar.
 
abgefilmt wird kaum noch der war gut.... ich frag mich was ich ständig sauge ^^ alle aktuellen kinofilme sind abgefilmt im esel also wieso wird kaum noch abgefilmt? schon komisch der ketzah...
 
@stinkvieh: Sorry, aber ich gebe ihm recht. Camrips bekommst du zwar auch noch, aber wer sowas zieht ist selbst Schuld. Die meisten Sachen werden schon digital vervielfältigt, meistens halt in Rußland oder Asien. Das ist einer der Nachteile, den die Filmindustrie dadurch erreicht hat, daß sie die Zeit zwischen Kinostart und DVD-Release verkürzen wollte.
 
Telesync, Screener releases sind sowieso schrott! Dieses angebot schrumpft immer mehr. Telecine erreicht praktisch DVD qualität: Telecine (TC):
Diese VCDs sind sehr selten, bieten dafür aber mit Abstand die beste Qualität. Die Quelle ist ein Filmprojektor mit Audio / Video Ausgang: das Filmmaterial wird hier direkt vom Projektor abgenommen. Bild- und Tonqualität sind exzellent. Sollten die mal da was gegen machen. Das meiste kommt von Russland. Bei uns wird die Deuschte Tonspur beigefügt..... Viel spass bei denen etwas machen zu wollen!
 
@nils16: Es wird aber noch viel krasser. Neuerdings kommen die Russen an Laserdisks, d.h. die Filme werden kopiert noch bevor sie in die Verteilung gelangen und mit solchen Spielereien versehen werden. Es gibt halt immer eine Schwachstelle, daran wird man nie etwas ändern können. :-)
 
Na toll es wird aber trotzdem immer Mittel und wege geben an Filme dran zukommen und das finde ich persönlich überhaupt nicht schlim.Ich sehe keinen "Star" beim Arbeitsamt rumhängen wenn die noch so unverschämt sind über 20 Mio zu kassieren für einen Film ist das ,wie ich finde, ein schlag ins gesicht für die Leute die sich die Filme anschauen.Wenn die Filme mal endlich günstiger (Kino,Dvd usw.) werden würden dann gäbe es glaube ich auch viel weniger probleme mit "Raubkopierer".Aber Geldgier siegt nun mal hauptsache so ein sogenanter "Star" kann sich noch ne Vila kaufen.Die Armen armen Stars
 
@Trinium: Bin mal wieder fleißig :-) Ich persönlich finde die Preise auch überteuert, vor allem wenn man bedenkt, daß das Wochenende meistens doppelt so teuer ist wie der Arbeitstag. Aber viel schlimmer ist noch die mangelnde Qualität, der niedrige Anspruch und die Ideenlosigkeit, die meiner Meinung nach in den letzten Jahren immer gravierender geworden ist. Okay, das ist meine persönliche Meinung, aber es gibt doch Viele, die sie teilen. Gerade beim Marvel-Trend kennt man nach dem Trailer meistens schon die besten Szenen. Und eine wirkliche Handung gibt es auch nicht. Hier großen Dank an Tarantino, Rodriguez & Co., die mal gezeigt haben, wie man einen Comic verfilmt. Schönes Wochenende :-)
 
Solange es solche KinoPreise gibt wird es auch Menschen geben die Filme im Kino abdrehen gehen. Denn mal ganz ehrlich wenn ein schüler sich jeden neuen film im kino anscheun gehen würde wäre er jeden monat pleite nur für Kino und das kanns net sein.

8 € für einen film vor 4 jahren waren es 8 DM HALLO ???
 
@patze: Also ich zahl im Kino max 6,50€ (ganz hinten) vor 4 Jahren waren dass 80 Schilling (5,80€)!!!! So teuer ist dass Kino also auch wieder nicht geworden wie du schreibst!
 
@patze: Sollte ein Schüler nicht ab und an auch mal Hausaufgaben machen anstelle sich ausnahmslos jeden neuen Film anzusehen?
 
@Jesus: STRIKE! Genau den Kommentar wollte ich nach dem Lesen dieses Posts auch abgeben =) Als gäbe es nichts wichtigeres im Leben, als JEDEN neuen Film zu sehen... Ich klinke mich da im Gegenteil so langsam aber sicher mehr und mehr aus, und irgendwie hab ich nicht das Gefühl, irgendwas zu verpassen.
 
@patze: Also ich weiß nicht wo Du ins Kino gegangen bist, aber vor 4 oder sogar vor 8 Jahren kostete das Kino auch schon zwischen 13 und 17 DM, was also in etwa zwischen 6 und 8 Euro entspricht (an normalen Wochenendtagen versteht sich). Da bin ich mit meinen 5-Sterne-Tickets immer noch bei 6 Euro. Also insofern hat sich hier (Karlsruhe/Mannheim/Ludwigshafen) preislich nichts geändert.
 
mein ihr wirklich, dass die kinopreise ausschlaggebend sind? ich mein wers gratis bekommt wirds auch nacher noch gratis holen und net ins kino gehn ^^ .. aber diese elendlange diskussion.. gibts doch eh schon so viel davon :/ aja .. btw: zb gibts für schüler auch nen schüler/studenten-rabatt eigentlich eh überall ^^ dann bist wieder auf 5&$8364: herunten oO oder den kinomontag/di/mi/do/fr/so .. kommt halt aufs kino an ..
 
dann eben eine analoge cam oder eine cam af einer anderen technischen basis O.o
 
Ja im Zweifelsfall wird jetzt dann irgendwann das Kinoerlebnis zu einem echten Erlebnis, man siet dann nur noch helles Geblinke irgendwann und dann nennt ich das sicherer Kopierschutz. So Zeiten gab es zwischenzeitlich bei AudioCDs auch einmal.
 
Wasn Blödsinn? Ich stell eine feste Belichtungszeit ein und es gibt keine überbelichteten Filme mehr. Sowas gabs schon bei VHS-Camcordern. Auch wird es sicher Filter für sowas geben. Mit der Möglichkeit einer Firmwaremanipulation könnte man es dann mit digitalen Kompaktkameras abfilmen. Die denken auch nicht sehr weit, die Leute.
 
armer versuch :) die jagen einem gespenst hinterher :D
naja, ich finde es derzeit mangelt es an filmen, die sehenswürdig sind, ich war am mittwoch zu dem neuen tarantinostreifen, weil ich dabei ruhigen gewissens hingehn konnte und wusste, ich bekomme kino geboten!
tja, aber bei filmen, wie diesen ewig primitiven dt. komödien (ihr wisst, welche ich meine :D) vergeht einem doch alles
ich will den film net runtermachen, es gibt auch andre dumme, aber der is ein beispiel dafür, warum ich persönlich oft dazu gezwungen werde das kino zu meiden, angepriesene tops werden zu gigantischen flops!
 
wer saugt sich schon screener ^^
 
bin neugierig wann dann die ersten mit augen- und kopfschmerzen kommen
 
ein paar blanke möpse an der kasse würden mich auch wieder mal ins Kino locken *ggg*

im ernst: wiso sollte ich Gagen von bis zu 40'000'000 $ für eine Person unterstützen, zudem die DVD ja gleich nach dem Film rauskommen um den Hype auszunutzen.
Die leih ich mir dann von einem Kollegen , damit hats sichs.
PS: der hat jetzt schon 1400 Stück davon :-D
 
.... Hilft viel wenn der Film in der PostProduktion kopiert wird .....
 
Hallo! Also ich möchte hier zwar nicht mitten ins Wespennest stechen, weil ich auch nicht so aktiv hier bin, aber ich verfolge sehr wohl täglich die Aktivitäten auf WinFuture, weil ich finde, dass sie eine richtig gute Seite ist.

Aber grad bei Themen, die mit Raubkopiererei zu tun haben stellt es mir regelmäßig die Nackenhaare auf. Auch hier gibt's anscheinend wieder einige Leute, die meinen, dass Sie doch tatsächlich ein verdammtes Recht auf einen Film haben! Frei nach dem Motto: "Der Film ist im Kino zu teuer, da muss ich ihn mir ja fast herunterladen!" - Ja geht's noch? Es zwingt Euch weder jemand, ins Kino zu gehen, noch die DVD später zu kaufen. Absolut NIEMAND! Und aus genau diesem Grund habt Ihr auch verdammt nochmal keinen Anspruch, diesen Film zu sehen. Wenn Ihr Euch keinen BMW leisten könnt, geht Ihr dann auch ins Geschäft und klaut einfach einen???

Also ich muss sagen ich bin entsetzt, wie offen hier einige darüber sprechen, dass sie raubkopieren, weil ja die Filme soooooo teuer sind. Wieso SIND sie denn so teuer geworden? Da ist die Geldgier von den Filmbossen nur ein Teil des Grundes - der andere Grund sind die, die täglich überall damit prahlen müssen, dass sie mit der wahnsinnigen Geschwindigkeit von ein paar kB/s doch den neuesten Kinostreifen mit eMule geleeched haben. Toll, Jungs! Ihr seid die Besten! :)

Es ist in unserer heutigen Gesellschaft anscheinend immer noch ein Problem, dass Leute denken, dass ihnen selbst das zusteht, was sie sich nicht leisten können/wollen.

Wenn ich mir vor lauter Geiz einen richtig guten Film zuhause - ohne Dolby Surround und ohne großer Leinwand - in einer so RICHTIG schlechten Quali anschauen müsste - ich müsste kotzen! Aber das nimmt man ja in Kauf, dass Leute durch's Bild spazieren und Gelächter im Ton ist, gell? Man hat ihn ja schließlich umsonst gesehen und ist gewissermaßen Elite!

Also ehrlich Leute: Wenn Ihr euch mal öfter aufraffen würdet, ins Kino zu gehen und ein bisschen Spass zu haben, anstatt Euer Geld für Zigaretten und Alkohol auszugeben, dann wär jedem geholfen.

Ihr schimpft weil ein Kinofilm 8 € kostet, aber gleichzeitig kauft Ihr euch im Oktoberfest einen Liter Bier für denselben Preis? Oder in Eurem Pub um die Ecke einen Schnaps für 2,50 € (5 MARK für einen Schluck!).

Denkt mal drüber nach....

Und achja: Ich bin WEDER ein Kinobesitzer, noch verkaufe ich Popcorn und mit der Filmindustrie hab ich schon gleich gar nix zu tun! Ich bin einfach nur ein legaler Bürger, der das Kino liebt - weil NUR Kino ein Erlebnis ist!

Ich war gestern und gehe heute wieder. Weil's mir Spass macht. Weil ich für gute Filme gerne bezahle. Weil ich NICHT jeden Tag damit prahlen will, welche Filme ich mir gezogen hätte.

Ich hoffe, ich bin da niemandem auf den Schlips getreten, aber das musste ich mal loswerden!

Grüße,
Markus
 
@rootie: Nun, mir macht Kino auch Spaß, noch zumindest. Die Frage, die sich mir aufdrängt, wenn nun nach und nach immer mehr "Abfilmschschutze" eingesetzt werden: Wie lang macht mir dann Kino noch Spaß? Ich erinnere mich daran, dass es eine Zeit gab, bei der sich immer mehr rechtschaffene Kunden beklagt haben, dass ihre legal erworbene CD in ihrem cd-player nicht mehr geht. Wann ist das mit dem Kin auch so weit? Ich möchte genau davor warnen! Nicht alle Kinobesucher sind die bösen! Warum muss ich mir, wenn ich ins Kino gehe und also dafür zahle gefallen lassen, dass ich von der Leinwand aus als potentieller Raubkopierer beschimpft werde? Würdet Ihr in einem Laden einkaufen, in dem man vom Detektiv begrüßt wird mit: Ladendiebstahl ist ein schweres Verbrechen, jeder Versuch wird zur Anzeige gebracht! ? na, würdet Ihr? oder würdet Ihr dann eher sagen, danke, aber ich bin zahlender Kunde, ich bin König, ich kann auch wo anders, wo man mich in Ruhe lässt einkaufen. Bei Kino ist das leider nciht möglich, gut, aber mich persönlich vergrault man mit soetwas, dann habe ich eben die neuesten Filme nciht angeschaut, irgendwann kommen die schon im Fernsehen, und da hindert mich auch niemand daran, die für meinen Privatgebrauch aufzunehmen (mir ist klar, dass das im Kino was anderes ist).
 
@TPW1.5: Du hast verdammt recht. Die Sache mit der Beschimpfung im Kino regt mich auch total auf. Das muss wirklich abgeschafft werden.

Das mit den Abspiel- und Abfilmschützen ist so eine Sache: Es kann in der Tat nicht sein, dass eine Original-DVD - oder CD nicht in jedem Laufwerk läuft. Aber Tatsache ist, dass dieser krasse Fall bis jetzt eigentlich nur bei Musik-CD's aufgetreten ist. Die Musikindustrie kommt immer mehr von den Kopierschützen bei Audio-CD's ab, weil sie einfach Schrott sind. Aber grad bei DVD's gibt es wirksame Kopierschütze, die keineswegs die Funktionalität beeinflussen (von SONY glaub ich). Wenigstens ich hatte noch nie Probleme damit.

Aber trotzdem: Selbst dieser 30-Sekunden - Trailer mit den "Raubkopierer sind Verbrecher" rechtfertigt nicht, dass man sagt "Ich fühle mich gekränkt - jetzt geh ich nicht mehr ins Kino und raubkopiere!".
Ich schaue mir lieber diesen Trailer an und lach mir ins Fäustchen, weils mich nicht betrifft, anstatt eine weitere Preview von der nächsten *heul* Liebesschnulze zu sehen :-)

Grüße,
Markus
 
@rootie: Auch da gebe ich Dir vollkommen Recht, raubkopieren wird dadurch definitiv nicht gerechtfertigt. das will ich auch auf keinen Fall behaupten. Bezüglich dem Kopierschut: Dass es bisher nur bei MusikCDs aufgetreten ist, heißt nicht zwingend, das die Filmindustrie nicht auch noch einen entsprechenden "Schutz" entwickelt. Mich hat es selbst bei den CDs noch nie getroffen, sogar auf Computerhardware haben sich bisher alle bei mir anstandslos abspielen lassen. Was ich eigentlich sagen will: ich will mein Kinoerlebnis nicht durch besagte Trailer gestört haben und dann womöglic, weil die Filmindustrie plötzlich meint: och so ein stroboskop in der Ecke verhindert das Abfilmen, das auch noch geniesen dürfen. Das darf nicht passieren, und davor möchte ich warnen und eben das Beispiel, was bei CDs alles schon schiefgelaufen ist dafür anführen.
 
@rootie&TPW1.5: Also im Grunde stimme ich euch beiden voll und ganz zu. Aber es beschimpft euch doch keiner im Kino als Verbrecher. Oder fühlt ihr euch angesprochen? Ok, die Werbung ist doof und wird eh nichts nutzten, aber ich fühle mich weder angesprochen noch irgendwie auf mich bezogen. Der Kopierschutz von manchen CDs ist aber definitiv nen Problem, da geb ich euch recht. Ich denke, soweit wird es in der Filmindustrie nicht kommen....hoffe ich zumindest.
Und immer wieder lachen kann ich über Leute, die sich über überteuerte Preise aufregen. Kino finde ich sehr billig. 5-Sterne-Ticket und nen Film kostet auch Samstagabend 6 Euro. Wenn ich was trinken gehe, dann zahle ich für 0,5l Cola, Wasser oder sonst was schon 3 Euro in jeder Kneipe/Bar, vom Alk oder Cocktails ganz zu schweigen. Manche haben einfach komische Vorstellung von Preisgestaltung.
 
@rootie: Grundsätzlich hast du vollkommen recht. Aber es gibt Leute, die das Kino meiden, weil sie sich in größeren, dichten Menschenmengen nicht wohl fühlen. Dazu muß ich mich auch zählen. Ich mag mich weder in vollen Bussen, Fahrstühlen, Theatern oder Kinos aufhalten. Über die Ursachen brauchen wir hier nicht zu reden. Es gibt sehr viele Menschen, denen es ebenso geht. Dennoch ist das kein Grund illegal gezogene Filme zu horten. Es gibt haufenweise Videotheken, in denen sehr viele Filme für relativ wenig Geld gemietet werden können. Die kosten nicht mehr als ein Bier in der Kneipe.
 
@all: Ich bin wirklich froh, dass mich die ganzen Verfechter von Raubkopien jetzt nicht auseinandergenommen haben, sondern dass es auch noch wirklich Leute mit Hirn gibt, die mir beipflichten. Wisst Ihr - es interessiert wirklich niemanden, wenn jemand mal 1 Film oder so als Raubkopie guckt. Das hat jeder schon mal gemacht und das macht auch 0 Schaden. Aber Leute, die einfach nur zu faul sind, Ihren A***** vom Schreibtischsessel hochzuheben und ins Kino zu gehen und es dann auch noch auf die bösen Kinos bzw. Filmbosse schieben - also da könnte ich überkochen vor Wut.

Ich weiß dass wohl kein potenzieller Raubkopierer hier auf unsere Posts antworten wird, weil er halt auch weiß dass wir die Wahrheit und nichts als die Wahrheit sagen. Jeder der was anderes behauptet, lügt sich selbst an.

Das Dumme ist halt einfach, dass man solche Leute nicht umstimmen kann - erst dann, wenn die Polizei mal an der Haustüre leutet, werden sie weich. Dann kommen Sprüche wie "Ich wollts ja gar nicht..."...

Grüße,
Markus
 
@rootie: ich sehe das nicht ganz so.
Natürlich hat man kein "Anrecht" darauf, den Film zu sehen. Genausowenig wie irgendjemand ein Anrecht hat, 10000000$ dafür zu kassieren.
Aber: wenn ich ein kopiertn Film sehe, nehme ich niemanden was weg, wenn die Gier der Filmaschffenden zu gross ist und ich mich darauf einlasse, wird mir schon etwas weggenommen.
Die Filmindustrie ist also durchaus in der Bringpflicht. Sie muss mich überzeugen, für ihr Produkt Geld auszugeben. Das könnte sie über die Senkung des Preises und dieSteigerung der (inhaltlichen) Qualität versuchen, tut es allerdings im Moment eher damit, ihre Technik im Multiplex besser auszureizen und die legale Keule zu schwingen.
Solange sie nur dass tut, werden viele nur für die wirklich hochwertige Ware Geld ausgeben und das Fast Food beim Frittenmule an der Ecke konsumieren.
 
@peterandree: Jein. Was die Schauspieler/Bosse als Gage kriegen kann uns ja egal sein. Fakt ist: Egal wie teuer das ist: Du wirst nicht gezwungen, den Film anzuschauen und wenn Du ihn unbedingt sehen willst, dann musste halt das bezahlen was verlangt wird. Wenn Dich die Filmfirma nicht überzeugen kann, dann is das zwar auch das Problem der Filmfirma: es berechtigt Dich aber trotzdem in keinster Weise, ihr Eigentum raubzukopieren.

Grüße,
Markus
 
@rootie: Sehe ich auch so. Du kannst doch nicht sagen, die Filme sind es mir nicht wert zu zahlen aber sehen will ich den ein oder anderen trotzdem. So geht das nicht. Entweder man schaut sich einen Film an, dann soll man dafür zahlen. Oder man verzeichtet drauf und wartet bis er im free-tv läuft und zahlt dafür nichts. Du kannst ja auch nicht in den Supermarkt gehen und die Sachen wo es dir wert sind dafür zu bezahlen so mitnehmen und nur die anderen sachen bezahlen. Und wieviel Geld ein Schauspieler bekommt ist doch furzscheißegal. Wenn ich einen Dummen finde, der mir soviel Geld für irgendwas geben würde, würde ich es auch annehmen und jeder andere genauso.
 
Bin gespannt, wie lange es dauert, bis Verkäufer auf Eb** ein Sperrfilter für dieses Licht für ein paar Euro verscherbeln. Mit solchen Mätzchen kann man hartnäckige Abfilmer nicht an ihrem Tun hindern.
 
na also ich setze weiterhin auf promo-discs :)
 
PromoDiscs sind heutzutage schon eine Seltenheit und werden künftig ganz fallengelassen. Sogar deutsche Filme (minderer Qualität :D) wie z.B. Siegfried mit Tom Gerhardt wurde nur als 20-Minuten-Ausschnitt vorgeführt. Mehr gibts nicht... aus Angst vor Raubkopien.
Schon länger werden Filmrollen nur in Teilen in die jeweiligen Länder verschickt, damit man nie den ganzen Film kopieren könnte. Erst am Ankunftsort kleben die die Zelluloidstreifen aneinander. Nebenher arbeiten die auch schon an neuen Technologien wie das Streamen eines Filmes in voller Auflösung von einem Zentralserver. Das würde vieles erleichtern und würde auch der Filmqualität zugute kommen, zumindest sagen die das. Aber die werden die Filme auch komprimieren müssen, und schon haben wir MPEG-Artefakte auch in Kinofilmen, juhu!
 
@ Rindvieh: Wenn du über P2P lädst, ist es kein Wunder, dass du nur an Camrips kommst. Aber deshalb musst du nich sagen, dass nicht jedes Release ein Screener oder Telecine ist, du weil nicht drankommst.
 
@Ketzah: Aber du bist der Über-Elite-Drankommer, der an alle Releases kommt, gell? :P Ihr gebt Euch so verdammt stolz dass Ihr an irgendwelche Sachen rankommt, an die andere nicht rankommen. Ich sag nur: JA UND? Die Kopiererei - vor allem bei PC-Spielen - wird sich eh sehr sehr bald aufhören... und dann ist das Geheule groß, weils für Top-Spiele keine Cracks mehr gibt. Ich feiere diesen Tag schon heute!

Grüße,
Markus
 
@rootie: >__| *schonmal den Champagner kaltstell*
 
@The Sidewinder

Grandios dieses Moralapostelspielen.
Wer ohne "Sünde" ist, werfe den ersten Stein.
Ganz großes Tennis...
 
@Stevie: Nein - nobody ist perfect! Da hast Du schon recht. Aber so wie es einige hier betreiben und das auch noch ganz offiziell zugeben - so geht's nun mal nicht. Ich bin der Meinung, dass der Altersdurchschnitt auf WinFuture < 20 Jahre ist (das soll jetzt keine Beleidigung sein!!!) - wenn ein 13 oder 14-jähriger heute schon so kriminell veranlagt ist, und 24 Stunden am Tag Raubkopien aus dem Internet zieht - weil's ja cool ist - was wird bitteschön aus so jemandem später?

Das Problem ist ganz einfach, dass gegen solche Leute nicht rigoros genug vorgegangen wird.
 
Es heißt "phosphoreszierend", nicht "phosphorisierend". Es gibt zwar noch "irisierend", aber das ist was anderes ("regenbogenartig schimmernd"). Auch "fluoreszierend" liegt nahe, paßt aber ebenfalls nicht. :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles