1und1 senkt Preise für DSL City-Flat

Breitband Der in Montabaur ansässige Internet-Provider 1und1 senkt erneut seine Preise im DSL-Tarif "City-Flat". Dieser steht Kunden in 22 deutschen Großstädten zur Verfügung - die "Deutschland-Flatrate" kostet 9,99 Euro und steht in zahlreichen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
und denen die kein dsl kriegen, weil telekom und etliche provider nix unternehmen.. von 1&1 bekommt man dann nen 10euro gutschein. na danke.. voll fürn allerwertesten
 
Hm. Der Meister der Schickane, Scheinflatrates und Dauer-AGB-Veränderer senkt wieder die Preise. Scheinen ja trotzdem noch eine Menge Geld zu verdienen, obwohl die negativen Berichterstattungen in Internetforen wie onlinekosten, teltarif, heise, golem oder DSL-Forum seit Monaten exorbitant in die Höhe geschnellt sind.
 
@oleg_popov: Das letzte mal, daß ich eine Flatrate bei denen hatte, wurde mein Vertrag um 300% verteuert auf 69,90 Euro, wobei mir gesagt wurde, daß ich anstatt einer Flatrate einen Volumentarif nutzen müsse. Daraufhin habe ich endgültig gekündigt. Ein paar Wochen später kam man dann mit einer LowBudget Flatrate an und machte Trara. Ein verdammter Drecksladen ist das, sonst nix!
 
Ja das ist ja alles ganz lustig, aber bei 1und1 hatte ich (4 Jahre Kunde) nur ärger. Generell fiel um 13:00 Uhr für mindestens eine Stunde das Netz aus. Auf Nachfrage bei 1und1.com, was das denn soll und nach DRängen um eine Tarifsenkung als Schadenersatz teilte man mir mit, daß in meiner Stadt eine große Börse sei, die eben um 13:00 Uhr ihre Daten versenden würde und damit das Netz auslastet. Die Kompetenz von 1und1.com unterschreitet damit sogar deutlich die nicht existente Kompetenz von T-Online.
 
Schön, dass die mit dem Preis nach unten gehen. Aber ich werde nie zu einem Anbieter wechseln, der einen eigenen DSL-Anschluss für zwei Jahre fest vorschreibt. Desweiteren gibt es nur eine ÜBERTEUERTE Hotline (1€/Min.).
 
@Sicherheit: Falsch! " Unter der Rufnummer 0180 500 10 06 erreichen Sie von Montag bis Freitag unser 1&1 Support-Team
- von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr für nur 12 ct/Min.
 
-völlg sinnlos mit euch zu reden-
 
@ demon-demonia: Son Quatsch, hab ich ja noch nie gehört.
 
-völlg sinnlos mit euch zu reden-
 
ich will ja nicht meckern, aber wer ist sebastian kuhbach, und warum ist der link von winfuture auf seine 1&1-proviseller-id P9274974 geschaltet? darf ich bitte auch mit euren verlinkungen etwas geld verdienen? *grummel*
 
@boneto74: Damit will unser Webmaster mal wieder ein paar Cent in die leeren Kassen spühlen! Wie kann man nur bei 1und1.com Kunde sein? Ich werde es nicht verstehen!
 
@boneto74: sebastian kuhbach ist der betreiber und verantwortliche für winfuture.de, das steht auf jeder seite ganz unten - und im impressum usw. echt traurig dein kommentar.
 
nun, ich warte schon seit zwei Monaten auf eine Freischaltung von DSL3000 auf DSL6000 und wurde erst gestern wieder auf noch längere Wartezeiten vertröstet. Gut, zumindest ist er Preis um 2 Euro gesunken. Vielleit sind die Wartezeiten sogar gut ... Unerklärlich bleibt aber, warum die vorausgesagten 12 Arbeitstage nun schon über 60 Arbeitstage benötigen. Ärgerlich ist auch, dass man solange im alten Tarif "kleben" bleibt und nicht wenigstens auf die City-Flat umgestellt wird. Nun, der Kundenservice bei 1und1 ist schecht - leider bei Konkurrenten ebenfalls. Daher werde ich wohl mit weiteren Wartezeiten leben müssen - vielleicht sinkt der Preis ja noch weiter ....
 
Also ich habe die City-Flat und weder Schwierigkeiten mit dem Service, der Rechnung oder der Technik. Meine 1&1 Account rennt wie die Feuerwehr und es gab noch nie Probleme. Aber es gibt in Deutschland ja immer wieder Nörgler, die in jedem - für den Kunden günstigen - Angebot eine Falle sehen. Die sollen doch ein Modem mit 0190-Einwahl benutzen.
 
-völlg sinnlos mit euch zu reden-
 
@demon-demonia: Wie wir aus deinen weiter oben stehenden Kommentaren bereits entnehmen konnten: SCHWÄTZER!
 
@BernieErt: Irgend etwas hast Du wohl falsch verstanden. Ich nutze den WebHost und Volumenzugang und bin seit Zeiten von Puretec Kunde bei 1und1. Das sind schon über 8 Jahre. Der Service ist seit Puretec eindeutig schlechter geworden. Vielleicht hast Du einfach bisher Glück gehabt oder keine speziellen Angebote genutzt. Doch wenn langjährige Kunden schon lange auf kleinere Umstellungen warten müssen, ist das nicht gerade kundenfreundlich. Im übrigen gibt es auch seit 1und1 mehr Ausfälle im Webhosting als früher. Vor allem die CGI-Tools fallen öfter aus. Klar, im Vergleich zu Mitbewerbern immer noch besser. Nur daher bleibe ich noch dabei. Schnell ist nicht 1und1 sondern Deine Hardware, wenn sie die Transfergeschwindigkeiten richtig verarbeitet. Das hat nun nichts mit 1und1 zu tun. Außerdem stellt T-Com die Transfergeschwindigkeiten bereit. Fakt ist, dass 1und1 eben sehr langsam arbeitet - dabei sich aber die Tarife schneller ändern, als man dort umschalten kann. Im übrigen haben sie mich auch beim Hostumstieg auf das MS-Hosting "abgezockt". Volle drei Monate musste ich doppelt zahlen und auch den Umstieg - weil man hier nicht fähig war, Kundenwünschen zu entsprechen. Wie gesagt: Sobald ich eine Alternative habe, ist 1und1 weg - doch vorläufig arbeiten leider alle Anbieter schlecht.
 
Mal schauen, wann die wieder die nächsten Kunden loswerden wollen, weil die denen zuviel runterladen :)
 
@Chrno: Genau, das kann nicht mehr lange dauern. Erst haben sie die Schleusen geöffnet und dann war es ihnen zu viel und sie haben die Preise um 300% erhöht, ohne Ausstiegsklausel für die Kunden. Eine absolute Frechheit war das!
 
die sollten mal ihre neuanmeldungen schleunigst bearbeiten. habe ende mai dsl 6000 als umstiegsanschluss von t-com bestellt, bisher nur hinhalte taktik und sinnloses "wir sind gnadenlos überlastet" briefe. hardware ist schon da. die sollen mal hin machen und nicht ständig die schuld auf die t-com schieben. ich bin langsam stinksauer über diese "leistung"
 
@Rikibu: Die Schuld liegt aber bei der T-Com, denn wenn sie nicht deinen Port freigeben, können die ISP nix tun. Zum einen ist das eine Schikane von T-Com und natürlich auch eine riesen Welle von Neuanmeldungen, da die Flat Preise sehr stark gesunken sind und somit sich "jeder" eine DSL-Flat leisten kann. Also nur weil es bei einigen nicht klappt oder sie lange warten müssen, schiebt es nicht immer gleich auf die ISP!!! Denn es könnte auch der Fall auftreten, das ein ISP die Ports zu bestimmten Straßen/Haushalten gekauft hat und wenn in dem Fall natürlich jemand nicht gerade den ISP wählt, der die Ports gekauft hat, kann das bei dem anderen ISP etwas länger dauern.
 
@DAB

Auch wenn eine Erhöhung um 300% eine Frechheit darstellt, so muss ich eins dazu anmerken.

1&1 müssen gar keine Ausstiegsklausel anbieten, da im Falle einer Preiserhöhung in einem Vertrag dem Kunden IMMER ein Sonderkündigungsrecht zusteht!
Also keine Panik, ruhig nen Vertrag eingehen, wenn da wer erhöht, verliert er eben den Kunden!
 
@stw500: Jein, das Sonderkündigungsrecht bei Preiserhöhung wurde inzwischen aus dem Gesetz genommen. Was allerdings auf jeden Fall gilt ist, dass der Provider den Vertrag zu den abgeschlossenen Bedingungen weiterführen muss. Man muss nur der Änderung der AGB widersprechen.
 
Also ich kann die negativen Meinungen über 1und1 nicht verstehen. Ich bin schon seit Jahren Kunde, hatte nur zu Anfang mit dem Freischalten ein paar Probleme, die jedoch nicht auf der 1und1 Seite verbucht werden können. Wenn irgendwas klemmt liegt das allein an der scheiss telekom, die, obwohl sie das nicht mehr dürfen, die Bereitstellung und die Ausführung der Anschlüsse von Resellern beinträchtigen und behindern. Mein Cousin arbeitet bei der Telekom und genau in dieser welchen Abteilung. Ausserdem hab ich mir auch schon mal einen unabhängigen Tester kommen lassen auf eigene Kosten, der die Leitungen und die Max. Durchlass der leitung messen konnte, bis zum Kasten im Aussenbereich von der Telekom, natürlich auf eigene Rechnung. Und es ist so, das in einem Ort oder Strasse oder sonst wo...eine gewisse Anzahl an DSL Ports zur Verfügung stehen. Da die Leitungen der Telekom gehören, nutzen sie erstmal wenn z.b 5 Ports da sind, 4 für ihre eigenen Kunden und 1 für einen Reseller. Deshalb kommen die Wartezeiten zustande. Die telekom könnte zwar schneller und öfter Ports ausbauen und bereitstellen, doch mir wurde versichert, wortwörtlich, wir arbeiten im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und machen keine Überstunden, wegen Anträgen die von Fremdanbietern kommen..!
Und schon haben wir des Rätsles Lösung und wissen wer allein den Boom des DSL Anschlusses ausbremst.
Schönen Tag noch.
 
@Trish: hehe, mein reden :)

wie ging noch mal der spruch??? ach ja... WENN MAN KEINE AHNUNG HAT, EINFACH MAL DIE FRESSE HALTEN :)
 
@Trish: Ehrlich gesagt würde ich es an der Stelle von T-Com auch nicht anders machen. Nur das gesetzlich Vorgeschriebene und das wars. Warum noch meine Konkurrenz zusätzlich stärken? Ärgerlich ist das für den Reseller und dessen Kunden allemal, keine Frage. Allerdings habe ich absolut kein Problem mit dem T-Com Support, die rufen mich auch mal zurück und kümmern sich wirklich drum... im Gegensatz zu meinem letzten Jahres beantragten Anschluss bei Arco, der lies erst ewig auf sich warten und nach 3 Monaten hab ich denen mitgeteilt, dass ich auf einen Anschluss verzichte... Telefonisch waren die nicht zu erreichen. Ich zahl lieber ein wenig mehr und habe dann auch einen entsprechenden Support, wenn es denn mal Probleme gibt. Mein einziges Problem derzeit mit T-Online ist, dass ich einen T-DSL 1000 Anschluss habe aber mit 230 kb/s "ziehen" kann... Die stellen sich da grad ein wenig ungeschickt an :)
 
na ja - ich sag nur saftladen - hab gekündigt (5jahre kunde). seit dem es die city und deutschland-flat angebote gibt stand bei mir im control-center was von ner frei schalttung ab juli - und nachdem dieser satz nun fehlt habe ich mich mal an die hotline gerichtet. deren aussage ist das es bei mir aus wirtschaftlichen gründen keinen wechsel in diese tarife geben kann!
HALLO !? was soll sowas - darf ich den scheiss hier finanzieren oder was !?
wenn es um sogenannten service bei 1&1 geht ist man ganz gut verlassen - das kennen die nicht.
wurde ich neulich im kaifhaus von nen 1&1 mitarbeiter an seinem stand angesprochen - wollte er mir die city bzw deutschland-flat anbieten. hab ich ihm erzählt das ich seit 5 jahren ne fair-flat von 1&1 habe und nicht wechseln kann - das ich der meinung bin das ich diese angebot finanziere - seine aussage stimmte meiner zu - na klasse - super verein
 
@norisknofun: Das es für Bestandskunden Problem gab (gibt), ist bekannt. Aber das du garnicht wechseln darfst, ist meiner Meinung nach Unsinn. Auch wenn der Wechsel etwas dauert, so ist er dennoch möglich. Allerdings nur, wenn du deinen DSL-Anschluss auch zu 1und1 verlegen läßt.
 
@norisknofun: Auch ich habe Anfang des Monats bei 1&1 direkt im CC von dr bisherigen Fairflat auf Deutschlandflat gewechselt. Die Umschaltung war ohne Probleme nach 3 Stunden erfolgt. Was aber nicht im Kleingedruckten steht: Ausser der 24-monatigen Vertragsbindung verlangt 1&1 bei Bestandskunden für den Tarifwechsel 49,99 €uro. Sprich, der Umstieg rechnet sich erst ab dem dritten bzw. sechsten Monat.
 
ich bin bei 1&1 jetzt auch schon, nach einer kurzen pause letztes jahr, wieder kunde, und das voll zufrieden, naja, die einrichtungsgebühr für die d-flat bei dsl1k war etwas hoch, aber dafür wurde mein anschluss auch gleich umgezogen und ich konnte ohne störungen im netz sein. finde es nur komisch, das nur die city-flat gesenkt wird, da könnten sie die d-flat ja auch auf 7,99 oder gar 6,99€ senken, um arcor nicht hinterher zu humpeln
 
@ Trish
Kannste mir eventulle sagen vielleicht infos von deimem Cousin holen bezüglich DSL Lite....es kotzt mich einfach an, das die die "kleinen" bandbreiten nicht weiter entwickeln auf 1MBit.....3MBit aufstocken aut 6Mbit ist ja genauso, wie 384Kbit auf 1024Kbit...warum können die das nicht machen?
 
Also ich habe ne Deutschland Flat von 1 & 1 und bin damit voll zufrieden. Es hat am Anfang ein bissel gedauert, bis alles geklappt hat, was aber daran lag das ich erst bei feenet bestellt hatte und die ewig gebraucht haben um der Telekom zu sagen, das sie nun bei mir erstmal doch nix freischalten sollen. Aber von da an lief alles super. Internet geht immer und habe auch mit der Hardware von denen keine Probleme. Des weiteren wurde mir am Telefon zu anfangs hilfreich weitergeholfen und das zum Ortspreis, da ich direkt mit so nem höheren Mitarbeiter telefoniert habe.
 
'Schön' ist auch, dass der City-Flat Tarif vom Wohnort des Antragstellers, aber nicht vom eigentlichen Standort des Telefonanschluss abhängig ist. Auf Anfrage, warum denn die City-Preise günstiger sind, erzählten die was von: "Ja, kostengünstiger in der Stadt." Als ich dann wissen wollte warum man dann trotzdem mehr bezahlen MUSS, wenn der Antragssteller/Kunde/Zahler im Deutschlandflat-Bereich wohnt, aber der eigentliche Anschluss im City-Bereich liegt, das konten sie mir nicht sagen und haben nur drumherumgeredet. *g*Kosten da etwa die Briefmarken mehr oder die 'E-Mails', wenn der Kunde im Deutschland-Flat-Bereich wohnt. *g*

Ne im Ernst, das ist pure Abzocke und Schikane.
 
Ich kann auch nur sagen dass ich mit 1und1 voll zufrieden bin und dass nun auch schon seit 4 Jahren ich hatte nie Probleme den Tarif zu wechseln oder sonst irgendwelche. UNd ich hab auch ordentlich Traffic bei denen aktuell im Monat etwa 100 GB down und 50 UP uund die haben noch nie gemeckert, In den 4 Jahren bei 1und1 hatte ich nicht einen Ausfall. Zum 2 Kommentar oben muss ich mal schreiben dass man aber auch genausoviel beschwerden über alle anderen Provider in div. Foren lesen kann.
 
Ich finds geil dass die Preise runtergehen !
Ich bin ja mal total gespannt, ob 1und1 dann auch weniger abbucht, wenn man vorher 6,99€ bezahlt hat !
So wie ich die kenne, bleibt erstmal der 6,99€ Preis !!!
 
ich fänds schön wenn ich überhaupt mal mein dsl 6000 freigeschaltet bekomme.
 
Ich war bis vor einem Monat sehr zufriedener Kunde bei 1und1. Da kam nämlich ein Brief, der mir sagte, daß ein ein Monat vorher beantragter Wechsel von T-DSL2000 +1und1 FairFlat auf 1und1DSL6000 + DeutschlanfFlat wegen der großen Nachrage noch nicht bearbeitet ist. Heute kam nun ein zweiter Brief ähnlichen Inhalts.
Mich ärgert vor allem, daß alle die mich vor einem Wechsel zu 1und1 warnten, Recht zu haben scheinen.
 
Ich war genauso monatelang Kunde und habe monatelang gewartet. Hingegen war die Telekom schneller, die haben meinen Anschluß auf DSL2000 umgeschaltet und 1und1 wirft mich nun immer aus der Leitung...Ich wähle mich mit zu hoher Bandbreite ein?!! Hotline ist das Hinterletzte was ich je erlebt habe. Auf meine Kündigung gehen sie gar nicht erst ein. Ich habe jetzt zu Hause kein DSL mehr. Leute glaubts: Lasst die Finger von dem Sauladen. Was soll ich jetzt eigentlich machen?
 
@Ted1001: Das war bei mir auch so, erst werfen sie dich andauernd raus und am Ende machen sie dir die Leitung pro Tag 1-2 Stunden dicht und behaupten, daß die Börse in dieser Zeit das Netz überfluten würde ... die glauben wirklich der Kunde sei dumm und müsse von inkompetenten Hausfrauen am Telefonsupport beraten werden.
 
und darum bin ich auch mit meiner dsl leitung bei der telekom geblieben. der service ist da zwar auch zum kotzen. (wenn man den falschen mitarbeiter erwischt) aber solange dsl läuft brauch ich ja auch keinen service mitarbeiter :o) und dsl läuft bei mir seid 5 jahren ohne fehler. mal abgesehen von den upgrates von DSL1000 auf 3000 und dann jetzt von DSL3000 auf 6000. hat etwas gedauert (4 wochen) aber jetzt wieder ohne probleme mit DSL6000 im netz.und die flat bei congster. ohne drosselung oder kündigungsdrohung weil ich z uviele trafik habe.
die kombination von DSL leitung bei der telekom und flat bei congster kostet mich im monat 32 euro. ist zwar etwas teurer als bei einigen anderen, dafür habe ich aber keine probleme keine portdrosselung und ich muß nicht auf trafik achten.
 
@Saalpi: genau so ahb ichs auch.... anschluss bei t-com und flat bei congster... der wechsel von dsl 1000 auf 6000 hat ca. 1 woche gedauert...
 
@Saalpi: ich ebenfalls, gibt für mich derzeit keine bessere konfig ... und selbst wenn 1&1 ihre flat für alle und 0€ anbieten würden, ich bleib bei congster! ... und ruft mal den support dort an, mit der einen dame (die mit der süßen stimme) kann man sogar flirten :)
 
ich wollte auch auf city flat upgraden,geht nicht,wegen wirtschaftlichen lage,naja noch ein halben jahr dan bin ich da weg
 
Schöner Link, wo Sebastian profit macht. OMG
 
Wär ja schön, wenn zu meinen Tarif nun auch der Anschluss mal bereitgestellt werden würde. Ich warte nun seit !! April !! auf die feritigstellung.
 
Ist ja Toll das die Preise gesenkt werden... Warte jetzt als Bestandskunde schon 3 Monate auf meine Flat. Montag kamm ein Brief das DSL wegen Technischen Probleme noch nicht geschaltet werden kann... Komisch aber wir hatten unseren Anschluss schon geschaltet bekommen, und das merken die selber nichtmal... Na ja und unsere Flat lässt immernoch auf sich warten. Nie wieder 1und1!
 
bin im mai diesen jahres,auch von teuerkom zu 1&1 mit city flat gewechselt, hat ca. 6 wochen gedauert. bei nachfragen an die hotline zum termin hat JEDER der 1&1 hotties was anderes erzählt. da muß es drunter und drüber gehen, mir kam es teilweise vor als könnten die nicht 1und1 zusammenzählen. so etwas habe ich bei t-online nie erlebt.
also mein tipp : 1&1 hotline nicht anrufen ! - rausgeschmissenes geld ! da kann dir deine oma besser helfen und das sogar für umso. naja bei mir schnurrt's und für 4,99€ kann es auch gern so bleiben.
 
Wenn ihr alle so schön auf 1&1 rumhackt, könnt ihr ja auch sicher sagen, welcher Anbieter denn nicht solche Probleme macht? Ist doch überall der gleiche Mist.
 
@necrid: hehe - wo Du Recht hast, hast Du recht^^
 
@necrid: na qdsl__-da ists zwar teurer, aber der service passt.
 
@necrid: congster!
 
@necrid: Congster ist wirklich gut und man kann direkt (0,001 Sekunden) nach der Anmeldung lossurfen. Bin begeistert von Congster. Ich war Kunde bei Arcor, T-Online, Talkline und 1und1 und eben seit kurzem bei Congster. Nirgendwo war es so cool, wie bei Congster. Kein Warten, kein Zetern, keine unnötigen Belehrungen von Putzfrauen an der Hotline. Was will man mehr!
 
Ich hatte eigentlich auch keine Probleme mit dem Wechsel auf die Deutschland-Flat.
Allerdings finde ich die Support-Preise fuer Bestandskunden auch zum k***en. Zum Glueck musste ich diesen "Service" bisher noch nie in Anspruch nehmen...
 
Ich hatte noch nie Probleme mit 1und1, ich weiss gar nicht was ihr alle habt!
Ich finds auch mal gut das Bestandskunden auch von den niedriegen Preisen profitieren, auch wenn ich leider nicht dazu gehöre. Also ich bin völlig zufrieden mit 1und1!
 
Bin auch seit 3 Jahren 1&1-Kunde. Auch ich hatte schon Probleme mit meinem Anschluss nach dem Umzug in eine neue Stadt. Aber komisch: Ich hatte immer nur Probleme BIS ich den Anschluss hatte, danach nicht mehr! Die Telekom ist für mich in den meisten Fällen das Problem, nicht 1&1!!! Meine Homepage, meine Email-Boxes usw. hat bisher immer bestens funktioniert! Ich habe sogar als Bestandskunde die nagelneue Fritz!Box7050 WLan für nur 79EUR bekommen. Meine erste Fritz!Box war sogar völlig umsonst! Und mein Umzug hat mich keinen Cent gekostet! Danke 1&1... :)
 
Also diese Störungsmeldehotline für 0,99 EUR/ minute finde ich auch echte Sauerei. Ein günstiger Ausweg, wenn man die Störung an den E-Mail beim denen meldet. Zunächst muss sich aber einen Account über einen Call-by-Call Provider einrichten lassen. Ansonsten wie kommst denn überhaupt ins Internet, damit den E-Mail versenden zu können.
 
Es gibt doch bei jedem ISP was zum Nörgeln. Und weil hier über 1&1 berichtet wurde, wird halt darauf rumgehackt.
Deutschlandweit gibt es eh keine Alternativen. QSC-tengo ist zu teuer, GMX gehört auch zu "United Internet", Tiscali hat beschränkte Ports, Telekom teuer und zudem auch (wie so oft) scheiß Support, Congster nur reiner Tarif ohne Zusatz-Optionen, Arcor nur mit dessen ISDN-Anschluss......

Wenn ich falsch liegen sollte, belehrt mich eines besseren :P
 
Ich habe mit 1&1 kein einziges Problem gehabt, die Umstellung und alles technische funktionierte einwandfrei und absolut problemlos. Bei der T-Com gab es bei JEDEM MAL Probleme.
Wenn Sie jetzt den DeutschlandFlat-Preis auf den der alten CityFlat runtersetzen würden, wäre alles noch besser. :)
 
Also ich kann leider bei 1&1 nur die Nase rümpfen. Ich wollte auch auf die günstige Deutschlandflat umsteigen. Probleme pur sage ich da nur. Zum einen wäre laut dem ersten Mitarbeiter bei mir nur DSL1000 möglich, obwohl ich 2000der von der Telekom habe. Und zum zweiten könnte durch den Wechsel ein DSL totalausfall für über einen Monat entstehen. Dann sagte ein weiterer Mitarbeiter DSL 2K wäre doch möglich aber nicht für den Preis. Da habe ich schnell die Finger davon gelassen. Und siehe Da DSL Flat bei der T-com für 9,95 im Monat im juni bekommen. Und das in Sekunden. Kaum angemeldet schon war die Bestätigungsmail da. Und der Service stimmt auch. Durch ein Gewitter hatte es mir den Splitter und meinen privaten Router zerschossen. Angerufen und promt am nächsten Tag war der neue Splitter da und der Router wurde mir ebenfalls ersetzt. Ein Nachbar, welcher 1&1 Kunde ist musste da vier Wochen kämpfen. Wieviel er letztlich vertelefoniert hat konnt er gar nicht mehr beziffern.
Abschließend möchte ich meinen das die Angebote nur Angelangebote sind. Und wer dann am Haken hängt hat verloren wie ein Fisch. Achso, Leistungsschwächen und Ausfälle hatte ich bei T-com bisher noch nicht. Aber viele Computerkunden von mir die bei verschiedenen Anbietern sind klagen immer wieder
 
@andreas726: Man kann es nur wiederholen: An den ganzen Problemen bei Umsteigern und Neuzugängen bei 1&1 und Co. ist die Telekom schuld. Nach ein paar Wochen Wartezeit finden die dann den ein oder anderen "Dummen", der wieder zum Ex-Monopolisten zurückkommt! Doch zu welchem Preis?!?
Ich habe insgesamt 50 Email-Adressen mit eigener Domainzugehörigkeit, ne eigene vollwertige Domain, 20GB Virtual-Drive-Space, VoIP + 4 zusätzliche Telefonnummern mit ortsgebundener Vorwahl, die derzeit beste Fritz!Box (249EUR) für 79EUR bekommen und telefoniere für 1Cent die Minute rund um die Uhr deutschlandweit! Was gibts bei der Telekom??? Ihr Telekomiker-Anhänger schlaft ruhig weiter...
 
naja, an den kommentaren merkt man, dass die meisten null ahnung haben und dann gleich die ISP schlecht reden müssen. am ende muss es schließlich jeder selbst wissen. ach ja und wenn ich höre, das manche beim wechsel einen monat kein dsl haben, weil sie zu blöd sind richtig zu kündigen, dann sträuben sich bei mir die haare - tztztz!!!
 
@f!lz: Nur komisch das bei Umsteigern die Leute von 1&1 das kündigen übernehmen. Also wer ist denn dann blöd???
 
1&1 sind echt lustig! Die schmeissen leute ausm vertrag weil sie mit dsl6000 zuviel saugen. Ich hab seid dem ich dsl 6000 hab in den letzten 3 monaten angeblich 70 - 90 GB gezogen und prombt kam ne mail ich solle sie verlassen weil sie wegen mir angeblich serverprobleme haben. Natoll was kann ich dafür wenn die was anbieten und damit probleme haben? dann sollen sie kein dsl 6000 anbieten... son kindergarten, echt.
 
@Gangstar1980: Ich frage mich was man alles saugen kann um 70-90GB Traffic im Monat zu haben??? Soviel Linux-Distris und Internet-Radios gibt es wohl nicht... Leute die maßlos übertreiben und damit die Kosten in die Höhe treiben, können von mir aus gerne gekündigt werden, damit der "normale" User weiterhin günstig surfen kann. Gute Einstellung von 1&1!!!
 
@Lecter: Du bist eine echte Pfeife. Es geht ums Prinzip: Flatrate oder nicht: sie werben mit "keine Zeit und Volumenlimit" aber in Wirklichkeit... Im Moment suchen sie die raus die stärker saugen (lass es mal 80Gig aufwärts sein), sind die aussortiert kommen die von 25+ dran, und so weiter. Am ende wird jeder angeschrieben der mehr als 10 Gig verbraucht: und dann du Schlauberger und 1&1 Rosabrillenträger lass mal Skype nen Monat durchlaufen, dann noch EINE Linuxdistri, ein paar Kinotrailer, die FEAR Demo (vielleicht sogar HL2 über Steam) und schwupps 1&1 ruft DICH an und dann jammerst du hier laut rum...
 
@BonanzaFraggle: Also das mit der Pfeife verbitte ich mir! Netiquette!!! Ansonsten kommen laut Deinen Ausführungen kaum 70GB zusammen, geschweige denn 90GB! Die "rosarote Brille" habe ich schon vor Jahren ins Abseits gestellt und bezahle lieber die Hälfte nach United-Internet mit den doppelten Leistungen. Komisch, ICH habe von denen noch so ein ominöses Schreiben bekommen...
 
Nun hätten wir ja mal wieder eine ganze Seite mit Halbwahrheiten und irgendwo gehörtem. Ich frage mich wirklich, ob die meisten hier tatsächlich so dämlich sind, wie es den Eindruck macht...
 
@BernieErt: Du scheinst ja besonders schlau zu sein. Lese mal mein Kommentar zu Deiner früher eingegeben Antwort. Vielleicht sind hier Halbwahrheiten berichtet worden. Ich staune nur, warum der eine oder andere hier so schnell zu DSL6000 gekommen ist. Vielleicht hat man Berlin vergessen ... Na egal. Irgendwann werden sie das hinbekommen. Doch wer dämlich ist, kann nur der sein, der bislang Glück hatte und wegen fehlender Erfahrungen glaubt, 1und1 sind die "Größten" ...

So einfach ist es nun doch nicht lieber BernieErt. Gruß ...
 
@andreas726 Selbst schuld, wenn man das vom künftigen ISP machen lässt. Die kündigen in der Regel innerhalb eine Woche nach Auftragsbestätigung. Das geht bei allen anderen ISP auch in die Hose. So wie es alle schlauen Menschen machen geht das so... Wenn man seinen Schaltungstermin vom ISP (z.B. 1und1) erhält kündigt man beim aktuellen ISP (z.B. T-Online) zum gleichen Termin. So hat man einen Provider Wechsel ohne irgendwelchen Ausfall!!! Wo ist das Problem? Ist das so schwer?
 
Viele von Euch sind doch immer nur am Meckern!In einigen fällen kann ich sogar 1 und 1 verstehen wenn sie Kunden sagen das es aus Wirtschaftlichen Gründen kein wechsel geben kann!Wenn ein Kunde mit der Flatrade masslos übertreibt!Habe zur Zeit den DSL Deutschland Flat und Telefonie Flat!Und hatte bislang überhaupt noch keine Probleme mit 1 und 1!Für mich heißt eine Flat auch endlos,aber einige von Euch meinen auch fast 24 Stunden nur saugen zu müssen und dabei sehr viel GB an Daten zu verbrauchen!Dar kan nder Provieder schon mal wütent werden!Wenn ich über ein Provieder meckern kann dann über Freenet!
 
Hallo zusammen. Ich finde es zum einen Teils grausam, teils amüsant. Leider verleiten diese Kommentare hier viele unerfahrene Nutzer dazu, an Unwahrheiten zu glauben. Nur weil es allgemein gesagt wird, dass die Telekom die Portweitergabe behindert, so mag dies noch lange nicht so sein. KEINER ja KEINER sei es seitens der Telekom oder seitens des neuen ISP kann wirklich wissen warum der Wechsel so lange dauert, schon gar keine nette Telefonstimme! Letztendlich weiß dies NUR der Techniker, der den Port zum Wechsel freigibt. Also glaubt bitte nicht alles was euch am Telefon erzählt wird. Was den Service angeht, so wird hier auch viel Geistloses geschrieben. Ich war selber Kunde bei 1und1 und bin bis heute Kunde bei der Telekom & T-Online. Man erlebt mit beiden Anbietern Höhen und Tiefen. (-) Als wir damals unseren ISDN Anschluss bei 1und1 beantragt hatten, so ließt dieser, verbunden mit einem Totalausfall, 6 Wochen auf sich warten. Letztendlich deckte die Handy Rechnung die Differenz der Ersparnis gegenüber der Telekom. (+) Als unsere FritzBox defekt war, war 2 Tage später eine neue da. (-) Eine Veränderung im T-Com Straßennetz kappte uns die Leitung, Grund Fuscherei (+) Gestern ein Anruf aus dem lokalen T-Com Shop, DSL ist verfügbar, gute Beratung, viele Möglichkeiten... __- Um auf den Punkt zu kommen, warum erzähle ich das, was will ich damit sagen... - Jeder große Provider hat diese Probleme, der er mit einer Unmenge an Bestands und Neukunden konfrontiert wird. Das kann kein ein Support leisten. Jeder einzelne DSL Anschluss hängt von einer Vielzahl von Mitarbeitern ab, Technikern, Service Mitarbeiter. Und es gibt fähige und unfähige Leute, sowohl im Call Center als auch auf der Technischen Seite. Es ist immer Glück mit im Spiel! Sicher entschuldigt das nicht, immense Wartezeiten, Totalausfälle oder Mehrkosten für Support Hotlines. So schwer dass auch für einen Mitbürger Deutscher Herkunft (ich bin selbst einer) zu akzeptieren ist, das ist leider so und man ändert daran rein GAR NICHTS. Das einigste was sich ändert, ist der Frust und der Hass auf sich selbst... - Der wächst... - In diesem Sinne - P.S.: Ach ja ich bekomme jetzt auch endlich DSL, nach 5 Jahren... Wartezeit von 2 Monaten aber immerhin.. es kommt...
 
Ach ja, eins vielleicht noch. An alle die, die hier meckern, dass sie nicht auf einen günstigeren Tarif umsteigen können. Was erwartet ihr denn?! Eine Flatrate bedeutet, dass man zu einem festen Preis jederzeit zeitlich unbegrenzt und je nach Tarif Volumen unbegrenzt in das Internet kann. ABER JEDER Flatrate ohne Volumen Begrenzung unterliegt dem Fair Use Prinzip, das werdet ihr auch in jeden Vertragsbedingungen finden. Dieses Prinzip beinhaltet sowohl, dass die vom Server bereitgestellte Kapazität mit anderen Nutzern geteilt wird und zum anderen das der ISP es auch bei Mischkalkulation nicht vertreten kann, wenn jemand meint das ganze Internet auf seinen PC herunterzuladen. Sicher wenn mein DSL Anschluss frei geschaltet ist, dann wird das auch nicht anders sein, aber wenn die mir dann die Kosten erhöhen, dann ist das eben so und ich habe Pech gehabt, schließlich habe ich die Vertragsbedingungen gelesen und weiß was mich erwartet wenn ich mich nicht daran halte. Wer auch nur ein klein wenig Kaufmännisches Wissen verfügt, sollte erkennen, dass niemand ein Anrecht auf ein Produkt hat! Wenn er denn meint, dass er benachteiligt wird weil sein Nachbar es bekommt und er nicht so erkläre ich es einmal auf Bildzeitungsniveau... 16Jährige dürfen kein Vodka kaufen, 18 jährige schon! Will heißen, einer der Vertragsnehmer hat in der Vergangeinheit gezeigt, dass er nicht willens oder evtl. nicht fähig ist sich an die Vertragsbedingungen zu halten, somit ist es dem Vertragsgeber nicht möglich einen neuen Vertrag einzugehen. Für mich voll und ganz rechtens. Was erwartet ihr denn?! Nehmen wir mal den Traffic bei einem durchschnittlichen Webhoster, der kostet 1GB/~0,49€. Das wären dann bei 150GB 73,50€. Also ist man da selbst mit 19.95€ für eine Fair Flat noch gut bedient. – Denken->drücken->sprechen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum