Foxit Reader 1.3 Build 819 - PDFs anzeigen

Software Sind Sie die langen Ladezeiten des Adobe Readers Leid und wollen PDF-Dokumente auch direkt von USB-Sticks oder sonstigen Wechseldatenträgern aus starten? An dieser Stelle setzt Foxit Reader an. Das Besondere an diesem Programm ist, dass der Start ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tolles programm. durch die geschwindigkeit und die größe wurde mein acrobat reader von dem hier abgelöst :)
 
@pubadu: LOL bei mir auch.
 
@pubadu: Wenn man die beiden Dateien noch mit upx.sf.net packt, ist das Ergebnis sogar kleiner als die ZIP-Datei! Jetzt müsste der Autor sein Library nur noch statisch linken und das Programm wäre perfekt.
 
@pubadu: Adobe was ist denn das? Was zum Essen? Also Foxit is echt erste Sahne was die größe und schnelligkeit angeht, bin zu dem Programm durch einen Freund gekommen. Es ist halt wie überall im Leben das was teuer und große Konzerne dahinterstehn muß nicht unbedingt super sein. Meist ist eher das Gegenteil der Fall, große Programme die jeden scheiß machen, aber das was sie machen sollen das machen sie langsam, umständlich, oder einfach gar nicht. SIe Nero finde ich auch den letzten s...... SRY.
 
Langsam gibt es wohl zu fast jedem Mainstream-Programm eine kostenlose, bessere Alternative. Gefällt mir gut das Programm, danke für den Hinweis *Acrobat Deinstallier* [EDiT] Ein kleiner Tipp noch: Die Werbung kann man abstellen, indem man im Menü unter "View" den Haken bei "Advertisement" entfernt.
 
@Ketzah: Danke! Genau das predige ich die ganze Zeit. Ich war selber erstaunt, dass man im Endeffekt für gute Software nichts zu zahlen braucht und teilweise sogar noch mehr Vorteile hat. Da ich ja auch so überzeugt von freier Software war, habe ich dem Ganzen sogar einen Teil auf meiner Webseite gewidmet: http://www.scheichxodox.de/inhalt/freie_software.php
 
Sehr nettes tool. Auch wenn die letzte beta bei mir immer abgeschmiert is wenn ich durch längere, bilderreiche pdf´s gescrollt hab.
Wenn die noch ne ordentliche browser integration hinbekommen is es perfekt.
 
Und das einzigste Programm dass man aufgrund dieser Grössenordnung auch ohne schlechtes Gewissen 56k Modem Usern empfehlen kann.
 
dowload= 1,31 MB, 2 dateien im archiv: 1 exe + 1 dll. keine installation notwendig, entpackt = 2.8 MB. nur zum vergleich, der adobe reader 7 verbraucht bei mir 72 MB, der download ist 21 MB groß, was packt adobe da nur alles rein? bin positiv überrascht von dem foxit reader! TOP!

 
@krusty: Was Adobe da alles reinpackt, merkt man beispielsweise, wenn man mal ein PDF-Formular ausfüllen muss oder sonstwie mit Interaktivität zu tun hat. Das kann der Foxit Reader nämlich nicht. Ein weiteres Thema ist die Webbrowser-Integration. Mit dem Adobe Reader kann man PDFs im Webbrowser anzeigen lassen, und zwar ohne dass das Dokument komplett heruntergeladen sein muss. Die ersten Seiten werden sofort angezeigt. Auch das kann der Foxit Reader nicht. Außerdem kann man sich PDFs, sofern sie richtig getaggt wurden, im Adobe Reader auch vorlesen lassen. Dies kann der Foxit Reader ebenfalls nicht. Ich will ja wirklich niemandem den Spaß verderben, aber für mich gibt es leider derzeit noch keinen Ersatz für den Adobe Reader. Außerdem ist die Version 7 bei mir gar nicht so langsam. Den Festplattenplatz, den der Adobe Reader belegt, ist mir der Komfort einfach wert.
 
@installer: Er ist bei dir nicht so langsam weil er sich bei dir im Ram festsetzt und dir damit die geschwindigkeit vortäuscht
 
@Kalimann: Nein, tut es nicht. Ich boote meinen Rechner (in Linux, aber das tut nichts zur Sache) und habe keinen acroread-Prozess laufen, was sich mittels "ps" auch nachprüfen lässt. Dann klicke ich auf das Icon und der acroread-Prozess startet in akzeptabler Geschwindigkeit. Dann öffne ich ein Konsolenfenster und gebe "killall -9 acroread" ein. Dies beendet gewaltsam alle acroread-Prozesse (ja, wirklich, es werden nicht nur die Fenster geschlossen, sondern alle Prozesse gekillt) und klicke wieder auf das Icon. Voilà, der acroread-Prozess startet wieder in akzeptabler Geschwindigkeit. => Ich bekomme von dieser angeblichen Hintergrund-Resistenz nichts mit! Eines ist richtig, und zwar dass der acroread-Prozess weiterläuft, nachdem man ein PDF im Browser geöffnet hat. Dieser acroread-Prozess wird allerdings auch ordnungsgemäß beendet, wenn man den Browser schließt. Folglich kann ich die Probleme, die andere Leute haben, nicht nachvollziehen. Übrigens: Dass Programme schneller starten, nachdem sie schon mal gestartet waren und beendet wurden, hat nichts mit Hintergrund-Resistenz zu tun, sondern nennt sich "Caching" und ist kein Feature des Adobe Readers, sondern jedes modernen Betriebssystems. Der Speicherplatz wird freigehalten, wenn er nicht anderweitig benötigt wird, aber keine Sorge, sobald er gebraucht wird und keinem aktuell laufenden Prozess zugeordnet ist, wird das Betriebssystem ihn wieder freigeben.
 
Das Antialiasing hat sich auch verbessert, wenn mich meine müden Augen nicht täuschen.
 
Kann mich auch nur anschliessen Super Programm! Hat bei mir auch adobe abgelöst :)
 
Habs grade mal angetestet, der Adobe Reader war mir auch wirklich immer viel zu langsam, wenn man mal ein Dokument aus nem Mail Anhang genommen hat, und es in den TEMP geladen hat z.B. ums zu öffnen, hätte man immer nen Kaffe trinken gehen können bis der AdobeReader des mal geöffnet hatte, der FoxitReader braucht wirklich nur ein paar Sekunden....klasse Programm, danke für diesen Tipp, habe auch grade nun mei System von allem Adobe Kram gereinigt ^^

(Das man de FoxitReader auch nicht installieren muss ist auch echt sehr praktisch !)
 
Super, so schnell und so klein, also ich bleibe sicher dabei! Damit kann man sogar grosse Dateien mit vielen Grafiken endlich wieder sehr schnell scrollen! Tipp: Wenn man alle Toolbars abstellt [also alles ausser dem Menü], hat man sehr viel Platz für die Anzeige, denn alle erforderlichen Bedien-Elemente befinden sich eigentlich unten in der Statusbar. Negativ ist mir aufgefallen, dass auch die Anzeigeart "Fit With" längst nicht alle Dokumente auf Bildschirmbreite dehnt, doch um das zu umgehen braucht man nur schnell den Zoom hochzustellen!
 
klasse programm! sehr gut und viel schneller als Adobe.
Bin ebenfalls umgestiegen :)
 
Mahlzeit :) Also für mich ist Adobe Reader gestorben.
Es lebe FoxiReader ^^. Nun ich finde irgendwie praktisch so das man schnell mal nach guck,wo ich noch was vergessen habe beim spielen :) Ihr wiss was ich meine :)

Schönen wochende noch und tschöß mit Ö ^^
 
wieso bie mir geht es ohne genauso schnell HMMMMM?!
 
So nun funktioniert auch das auswählen und kopieren von Texten ordentlich, also hat der Adobe Reader ausgedient. Gleich 130MB mehr Platz auf der Platte.
 
Ich war Jahrelanger Fan von Adobe Reader, aber der Foxit ist ja um einiges schneller, 1A, danke winfuture das ihr immer wieder hammer Alternativen vorstellt zu Festplattenlastigen Programmen!
 
@da gummi: Dank mir, ich hab das Teil nämlich entdeckt :)
 
Jou, Foxit ist der bringer, keine Frage.
 
hat jemand erfahrung mit pdf dateien die mit dem foxit nicht richtig angezeigt werden?
 
@drschnagels: Alles was über die reine Darstellung hinausgeht (Kommentare, Bookmarks, URLs usw.) kann er nicht. Geschweige denn dokumentspezifische Startoptinen oder Adobe-Photoshop Slideshowfunktion. Hat also IMO als schneller Viewer durchaus seine Daseinsberechtigung (schon beim Drucken wirds mager) kann aber den 'großen Bruder' nie vollwertig ersetzen.
 
Seit dem Adobe Reader 7 bin ich eigentlich in jeglicher Hinsicht mit ihm zufrieden und werde ihn auch wohl weiter verwenden.
 
@drschnagels
ja manche PDFs mit jpeg haben komische farben.
 
@Stevie: PDF an support@foxitsoftware.com schicken und dein Problem wird behoben werden
 
pro Foxit
 
Eigentlich nicht schlecht, aber beim scrollen ruckelt es. Außerdem belegt es wenn nur eine Datei geöffnet wurde und im Hintergrund läuft ordentlich Prozessorzeit...
 
@Scorp: Nur bei einer speziellen PDF-Datei oder generell? Ich kann das Problem hier nämlich nicht nachvollziehen.
 
@Scorp: Ich hab es gestern nur kurz auf dem Motebook getestet und da machte es keine Unterschied welche PDF Datei es war. Die Kiste ist zwar nicht die Schnellste. Aber warum ein Programm 30% Prozessorzeit belegt wenn es eigentlich idle sein soll???
 
"A number of bugs fixed, including the most reported Printing crash problem, and many other display problems"

ENDLICH!
Ich hab einen der Problemdrucker, einen HP LaserJet. Nun funktionierts! Ich war schon kurz davor, wieder zum Acrobat zu wechseln wegen dem Druckproblem...
 
@philmarx: ... wegen des Genitivs? :-)
 
Naja, der Adobe Reader 7 ist auch nicht langsamer.
Und wenn man sich beide Anwendungen parallel anschaut, sieht man einen deutlichen Qualitätsunterschied in der Darstellung. Hinzu kommen die fehlenden Funktionen im Foxit Reader. Und die 68 MB, die der Adobe Reader belegt, können ja nicht das Problem sein ....
 
Hmm, ehrlich gesagt betrachte ich im Regelfall nur die PDF. Es ist ehe selten, dass ich diese nachträglich bearbeiten muss. Als reiner PDF-Betrachter reicht mir der Foxit allemal. Im Übrigen gibt's im Foxit eine kleine Texteinfügefunktion um Text nachträglich in das PDF einzufügen.

Alles in allem finde ich das Tool recht praktisch und gelungen.
 
Ich bleibe bei Adobe Reade aus dem einfachen Grund das Adobe wohl am besten weis mit PDF´s umzugehen und zu jedem einfach das orginalprogramm gehört.
 
Ich habe mit allen Versionen des "Foxit Reader" öfters Probleme mit Grafiken (Farbfehler) oder seltenen Schriftarten (Darstellungsfehler). Trotzdem ein klasse Programm, besonders für unterwegs, z.B. auf einem USB-Stick. Freue mich schon auf weitere Builds.
 
Ich habe nur Probleme mit einer PDF und zwar von der T-Dum. Dort baut sich die grafik pixelweise auf und kommt nicht aus dem Knick.
 
Hat von euch auch jemand Probleme mit der Textdarstellung des Programms? Irgendwie wirkt die Schrift bei mir etwas arg blass. Stelle ich auf LCD optimiert um wirds eher noch schlechter. Sehr merkwürdig.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte