Neue Handy-Anwendung: Aufmerksamkeit errechnen

Telefonie Ein US-Technologieinstitut hat eine Spracherkennung ins Leben gerufen, die aus dem Tonfall, dem Sprachmuster und der Redegeschwindigkeit die Aufmerksamkeit eines Gesprächteilnehmers am Handy errechnen kann: Das so genannte Jerk-O-Meter, welches wie ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Anmerkung: Den Sprecher des Jerk-O-Meters hört nur derjenige, bei dem die Anwendung eingerichtet ist. Der Teilnehmer an der anderen Leitung kriegt von dem Ganzen überhaupt nichts mit. :-P
 
@Hauner: gut zu wissen... klang doch etwas komisch im text
 
@LiveWire: Na gut, eigentlich ist es logisch, denn das Jerk-O-Meter spricht die Ermahnungen ja nicht in das Telefon, sondern gibt sie aus. Kann man sich erschließen. ;-)
 
Find ich doch eher sinnlos für den Privatanwender zu Hause. Kann mir jetzt nicht vorstellen wozu man das ganze nützlich einsetzen sollte. Denn wenn ich beim telefonieren gelangweilt wirke und abgewandt, dann hat das sicherlich seinen guten Grund, nämlich das der mich gegenüber langweilt. Und dann will ich dem auch nicht interessierter zuhören. Und wenn ich was interessant finde, dann höre ich automatisch aufmerksam zu.
Lediglich wie oben beschrieben, aknn man es im Verkauf oder bei Beratungen einsetzen, denn wie manche an ner Hilfehotline klingen, die einem helfen sollen, da kann ich auch gleich wiedre auflegen und es nochmal selber probieren.
 
damit werden gespräche mit Carina zur qual >_
 
Naja, wenn bei mir irgendeine freundliche Kundendienstmitarbeiterin anruft bringt denen das Jerk-O-Meter auch nichts: Erste Frage: Was kostet es! Antwort normalerweise: Nichts! nur 5 € Mindestumsatz (oder ähnliches). Meine Antwort: Dann hören Sie auf meine wertvolle Zeit zu stehlen, ich habe kein Interesse, auf wiederhören! Da bringt das Jerk-O-Meter mal rein garnichts!
 
@TPW1.5: Nunja wenn du daran kein Interesse hast dann würde ich an deiner Stelle nicht "auf wiederhören" sagen, sonst fühlen die sich hinterher noch dazu animiert nochmal anzurufen :-)
Aber ich muss euch schon recht geben, die einzige halbwegs vernünftige einsatzweise wäre eine Hotline oder Ähnliches.
 
@TPW1.5: das soll das System auch nicht verändern. Es zielt in die andere Richtung: Wenn du bei einer Hotline anrufst um Fragen zu stellen, dann ermahnt das System (bei der Hotline installiert) den Kundenberater, wenn er dich "gelangweilt, abwesend, etc." "berät" - in Privat-Telefonen wird das nie zum Einsatz kommen - dort ist es ja sowas von egal, mit welcher Stimmung telefoniert wird (solange telefoniert wird und die Betreiber Gebühren bekommen).
 
@Tyndal: das habe ich schon verstaynden, nur bringt das eben bei so "Kunden" wie mir nichts, und wenn die in noch so süßem Ton mir vorpiepsen, was ich tolles machen könnte, ich mach es nicht
 
@TPW1.5: Sorry, aber du hast es doch noch nicht verstanden. Wenn DU bei einer Hotline anrufst, wollen die nicht was von DIR, sondern DU von DENEN (z. B. Support).
 
@buzz2142: Ja, dann schon, aber wenn MICH eine freundliche Mitarbeiterin unverschämterweise mit ausgeblendeter Nummer anruft um mir eine Partnercard für meinen Mobilfunkvertrag beim rosa riesen aufzuschwätzen (und davon habe ich gerede) will ICH garantiert NICHTS von denen.
 
Wenns mit den Verkaufsgesprächen oder Hotlines nicht klappt, dann schnappt sich Jamba die Rechte und vertickt es für €4,99 pro Monat! :-)
 
@Knackich: Auf jeden. Hört sich irgendwie auch so en bisschen nach Jamba Kram an.. :D
 
Hmmm... wenn ich so an diverse Hotlines denke... bekommen die dann überhaupt noch mit, was ich sage, wenn denen ständig jemand "Motivations-Anschübe" ins Ohr brüllt? Selten mal eine Hotline erlebt (auch wenn es die gibt), die motiviert und vor allem KONZENTRIERT auf den Kunden eingeht.
Aber ich sehe Version 2.0 dieses Systems schon kommen - dann auch für den privaten Einsatz: Telefon-Flatrates für Privatpersonen... bei gelangweiltem / motivationslosem telefonieren gibt es automatisch eine Zwangstrennung seitens des Betreibers - damit die "ich telefoniere damit ich telefoniere"-"Poweruser" keine zu hohen Kosten verursachen :-)
 
Schwachsinn den die Welt nicht brauch. Fehlt mir gerade noch das mein Handy mir sagt wie ich zu telefonieren habe.
 
Schwachsinn den die Welt nicht brauch. Fehlt mir gerade noch das mein Handy mir sagt wie ich zu telefonieren habe.
 
@linebacker: naja, vielleicht flüstert Dir dann ja in naher Zukunft eine Stimme ins Ohr: "Mit einem Doppelklick auf diesen Button verletzen Sie ein Patent von Microsoft, zudem wird Ihr Browser die Nachricht doppelt verschicken!" :-))
 
Vielleicht wäre es sinnvoller wenn das Programm meinem Gesprächspartner freundlich und einfühlend sagt, es er/sie mich langweilt, dann brauch ich nicht Stundenlang so zu tun als ob ich zuhöre.
 
@Sir Alec: Wieso sagst du es denn nicht einfach freundlich und einfühlend deinem Gesprächspartner? Dann brauchst du weder ein Programm noch stundenlang so tun als ob du zuhörst, womit sogar zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen wären ...
 
@buzz2142: *ääääääääääääääää* ganz falsch, weil ernstgenommen :-)
 
Das wüßte ich aber, das mir mein Haynd sagt, wie ich mit anderen zu sprechen habe, wenn sie mir das Ohr abkauen...
 
totale kacke, jetzt werd ich auch schon beim telefonieren beeinflusst :-(
 
diesen schwachsinn braucht kein mensch
 
das ist genau so ein schwachsinn wie, den akku mit urin aufladen.
bis zur völligen marktreife dauert noch ein paar Jahrzehnte, genau wie das Handy.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.