Microsofts Xbox 360 wird in Südchina produziert

Hardware Jetzt ist bekannt geworden, dass das neue Modell von Microsofts Spielekonsole, namentlich Xbox 360, von drei unabhängigen, in China ansässigen Firmen produziert werden wird. Dadurch soll die anfängliche Produktion erstens zügiger beendet und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jaaa, das wird die Wirtschaft in China so richtig ankurbeln! Ein Hoch auf Microsoft! Denn China ist wirklich sehr arm. :-(
 
@bild-user: Ich denke mal, dass es Freihandelszonen sind. Also soviel wird für China da nicht rumkommen :-)
 
komisch das immer nur swissboy als news submitter genannt wird. is mir zumindest grad heute massiv aufgefallen. allen unkenrufen zum trotz, möchte ich nich wissen wie teuer die 360 wäre wenn sie in europa für den pal markt produziert werden würde.
könnte sicher keiner bezahlen
 
@Rikibu: Deutschland ist ein Land im "4. Sektor" (sozusagen Innovation, Entwicklung und Dienstleistung) und hat sich auf die Veredelung von Produkten spezialsiert. Eine Fertigung hier wäre in der Tat viel zu teure, da Sozialversicherungen etc. für die Mitarbeiter gezahlt werden müssen. Sowas gibt es in China kaum. Die Leute dort arbeiten sich kaputt, hier schrumpfen jährlich die Arbeitszeiten. Ferner müssten alle Bauteile (ICs, Widerstände etc.) aus China und Taiwan importiert werden. Da wir uns in der EU befinden, kommen neben den Portokosten auch noch Zoll und MwSt. dazu. Alles total unflexibel. Die Bauteile, die bei uns produziert sind, aufgrund der Spezialisierung, viel zu teuer.
 
@Rikibu: das hierzulande die arbeitszeiten immer kürzer werden, halte ich für n gerücht. nein es geht sogar noch weiter das man uns auferlegt mehr zu arbeiten und sogar noch lohnkürzungen hinnehmen dürfen. im vergleich zu china vielleicht vernachlässigbar, aber man muss ja auch die gesamtlage des landes sehn.
 
@Rikibu: Natürlich müssen die Löhne gekürzt werden - wie sollen wir denn sonst wettbewerbsfähig bleiben?? Der Staat will Geld, der Eigentümer will Mietgebühren, die Krankenkasse will Kohle. Da die Produkte immer teurer werden (z.B. Futter und Benzin) steigen die Bedürfnisse, um den Luxus zu decken. Also will der deutsche Arbeiter mehr Geld und alles fängt von vorne an. China wird "kleingehalten" und die Arbeiter unterdrückt. Wenn dies nicht gemacht werden würde, hätten wir die gleichen Verhältnisse und irgendwann macht es BUMM.
 
SwissBoy ist halt nen Schreber :D
macht aber geile Bootlogos :D
 
@Popel: Streber und News-Leecher mit Flatrate :-)
 
@Popel: hehe, hat sicher website watcher installiert um zu checken wann sich was auf irgendwelchen newz seiten aktuallisiert.
 
jo, wer milliarden umsätze im jahr macht, kann auch ruhig seine produktion nach china auslagern. da kann man noch prima leute ausbeuten und der gewinn wächst wieder ein wenig mehr. für sowas habe ich absolut gar kein verständnis. boykottieren sollte man sowas.
 
und alle unterstützen mit ihren 400 € brav die kinderarbeit!
 
@RisingSun: richtig. arbeitsschutz oder ähnliches gibt es in china so gut wie garnicht. wenn man da nach westlichen standart arbeiten würde, würde so eine spielekonsole mindestens 600 euro kosten. aber da die chinesen keine andere wahl haben, gehts auch so.
 
@RisingSun: Kinderarbeit gibt es in China sicher, aber hauptsächlich in kleineren Betrieben. Ich glaube nicht das es Microsoft zulassen würde das ihre Xbox 360 mit Kinderarbeit produziert würde, das wäre sehr schlecht für das Image wenn so etwas herauskommen würde. Wenn du ein Billig-T-Shirt im Kaufhaus erstehst ist die Change wesentlich grösser das es in China von Kinderhänden hergestellt wurde.
 
@swissboy: Deinen Zynismus kannst du dir hier echt mal sparen. Wir wissen, du liebst Microsoft. Ich bin mir sicher, wenn Linux oder Apple dort produzieren würden, wärst du der erste der ablästert. Microsoft hat sein Image schon mit der bloßen Tatsache geschädigt, indem es für ein paar lumpige Dollar in eine Dikatatur investiert. Hast du dir mal die Umsatzzahlen von Microsoft angeschaut? Und? Haben die es nötig?
 
@swissboy: klar, microsoft wird natürlich die chinesischen betriebe darauf kontrollieren, ob sie kinder für ihre geschäfte missbrauchen. das ist ihnen doch scheißegal, hauptsache ein paar dollar pro xbox eingespart. übrigens hat das sicher auch nichts mit der größe des betriebes zu tun, und wenn dann eher im gegenteil. je größer der betrieb umso mehr sauerein laufen da ab. musst dir ja nur die großen konzerne in der BRD anschauen, dann legst das ganze auf china um ....
 
@RisingSun: Warum sollten sie das in ihrem eigenen Interesse nicht kontrollieren? Ich weiss von vielen Schweizer Firmen die in China produzieren die das sehr genau kontrollieren. Deine Anschuldigung ist völlig haltlos wenn du die genauen Details zu diesem Fall nicht kennst, und die kannst du nicht kennen. Einfach mal eine Verdächtigung auf Vorrat hinausposaunen ...
 
@swissboy: kann auch dir nur das buch empfehlen. dann wirst du sehen wie haltlos es ist. klar ist da nicht direkt von ms die rede, aber andere hochrenomierte betriebe. von sexueller ausbeutung, über kinderarbeit bis kriegsförderung. und von firmen welche du niemals verdächtigen würdest
 
@RisingSun: Trotzdem sollte man solche Dinge nicht einfach verallgemeinern.
 
grundsätzlich isses schon ein heikles thema mit der ausbäutung von chinesischen arbeitern usw. wenn es aber danach geht, glaube ich kaum das sony und co. andere strategien verfolgen als microsoft. wenn man konsequent sein will, muss man auch auf den computer verzichten, denn die bauteile da drin stammen wohl auch eher selten aus dem europäischen umland. das ganze zieht sich durch sämtliche güter die wir zur existenz brauchen oder auch luxus bedürfnisse die mal an irgend einem punkt befriedigt werden wollen und auch sollten. wenn man nur nach moralischen gesichtspunkten geld ausgeben würde, würde man auch kein auto kaufen und damit täglich dreck in die umwelt zu blasen, sich mit zigaretten die lunge teeren usw. usw.
das arbeiten zu dumping preisen zieht sich doch durch jede branche.
natürlich is der boykott ein aufschrei mit dem tenor "ich unterstütze dies nicht".
mehr zahlen wollen die meisten auf grund ihrer eigenen knappen finanzen aber auch nicht - und das ist nicht nur bei luxus gütern der fall.
 
@Rikibu: dennoch ist es ein leichtes, auf gewisse sachen zu verzichten. lies mal das buch: Das neue Schwarzbuch Markenfirmen". da stellt es dir die haare auf. mc donalds mit ihrem happy meal: von kindern gemacht, für kinder. adidas, nike ... shell mit ihren kriegsförderungen damit sie an ihr öl kommen .....
 
@Rikibu: naja, mc donalds stellt für mich schon ma gar keine alternative zum essen fassen dar. den fraß kann ja keiner ab. was nike und co angeht, hab ich da mal ne reportage gelesen, aber da muss ich leider ne ausnahme machen - ich komm um die schuhe von denen nich herum - nur die haben übergrößen die es bei reno, deichmann und co nicht gibt..
aber danke für den buch tipp. werd ich mir wahrlich mal zu gemüte führen.
 
@Rikibu: kann dir das buch nur empfehlen. gibt mittlerweile zwei davon (das markenbuch schwarzfirmen und das neue markenbuch schwarzfirmen). klar kann man nicht alles und jeden boykottieren, trotzdem ist es sehr interessant, was da für geschäfte laufen, wie zb bei schell und der ÖMV die kriege fördern. auch sind Levis, Kraft, Siemens, Samsung, Nestle, ... gewaltig in der kritik
 
Das ist Marktwirtschaft: Billig herstellen, an die Dummen TEUER verkaufen! ... Basta!
 
Ein schwarzer Tag für Microsoft. Mich würde auch mal interessieren wie es arbeitsrechtlich in China derzeit aussieht. So viel wie ich weiss, nicht so gut. Microsoft spielt immer den moralisch überlegenden, aber das hindert sie anscheinend nicht daran ihre milliarden Gewinne durch Ausbeutung zu erhöhen. Das gleiche gilt für andere westliche Konzerne. Ich finde, man muss die westliche Welt mal aufklären. China boomt, aber das tut sie ganz offensichtlich auf kosten der armen. http://www.china-in-the-news.de/2005/07/verlierer-des-booms-arbeitsschutz-in.html ...china ist übrigens kein reiches Land. Wenn reich, dann reich an billigen arbeotskräften. Die jährliche Verschuldung beträgt ungefähr 512 milliarden dollar, da staatsbetriebe nicht wirtschaftlich arbeiten. Niedrige Löhne, niedrige Produktivität und hoffnungslos veraltet. Aber anstatt sich gegen eine Diktatur in China auszusprechen, wird munter Geschäfte gemacht. Alle moralischen Bedenken, allen staatlich angeordneten Morden zum Trotz, hauptsache die Kasse stimmt. ich finde solch ein Treiben wie es derzeit auf unseren Planeten geschieht nur noch zum Kotzen. Wenn es sich nicht lohnt, wird garnicht daran gedacht in ein Land zu gehen. Wittert man Profite, ist man sofort da, um die Armut und Hilflosigkeit der Menschen auszunutzen. Und dann steht man auch noch als "gut-mensch" da. China ist eine hochsubventionierte Diktatur, wieso kneift die ach so moralisch überlegene Welt beide Augen zu?`Wir erhalten diese Diktatur am Leben. Na dann Prost, auf gute Geschäfte.
 
@money_penny: Warum ein schwarzer Tag für Microsoft. Die Xbox wurde schon immer in China produziert, das ist ja nichts Neues. Glaubst du denn die anderen Spielekonsolen werden in Europa oder Amerika produziert? Die Wahrscheinlichkeit das diese auch in China, oder zumindest in einem anderen Billiglohnland produziert werden, ist wohl äusserst hoch. Die ist ganz normal, aber weil es um Microsoft geht wird hier natürlich gleich wieder ein Riesentheater darum gemacht.
 
@swissboy: Das ich sowas allgemein kritisiere, habe ich bereits erwähnt. "Normal" ist das meiner Meinung nach nicht. Eine menschenverachtende Diktatur sollte man nicht noch wirtschaftlich stärken, dass ist meine Überzeugung.
 
Don´t hate the player, hate the game.
 
ich wär ja für minus 410€ .... vielleicht verschicken die die auch glich über Singapur, da gibts noch nen Urin-Akku gratis dazu!
 
@H4sche: bekommt ihr keinen strom aus der dose? :-)
 
ich will jetzt nicht alles durchlesen aber wir sind es die die kinderarbeit usw. fördern.
ihr kündet da gross an wie schlimm es ist dass microsoft in china produziert aber wer will dann 500€ zahlen wenn es in deutschland hergestellt wird...?
 
@phore: Das die Xbox 360 in Kinderarbeit hergestellt wird ist eine haltlose Unterstellung.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr