Codename Acrylic - Bildbearbeitung von Microsoft

Software Microsoft hat eine weitere Betaversion (Preview) von Codename Acrylic freigegeben. Bei Acrylic handelt es sich um ein neues Tool aus dem Hause Microsoft, mit dem der Software-Gigant den Markt für Anwendungen, die in erster Linie an Designer und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
dieses Programm hat nichts mit Paint.Net zu tun odeR?
 
@ajzr: Nein. Acrylic ist ein Microsoft-Produkt und entstanden, weil Microsoft ein Unternehmen (mir fällt der Name grad nicht ein) übernommen hat. Pain .NET ist als ein Studienprojekt entstanden.
 
@stefanra: Acrylic basiert auf der Software Expression des von Microsoft 2003 aufgekauften Hongkonger Softwareproduzenten Creature House.
 
die frage is, is das ne foto bearbeitung oder eher vektor zeichenprogramm wie illustrator?
geht aus dem text nich eindeutig hervor.
sollte es ein pixelbasiertes programm sein, so sehe ich es wohl eher schwer gegen photoshop zu bestehen.
 
Also es ist ein Gemisch aus Pixel- und Vektorbasiertem Programm. Die Layer können beides sein.

Ich habe es mal heruntergeladen und muss sagen, dass ich beeindruckt bin. Mir gefällt das Programm.

Ein paar sehr interessante Videos findest du hier: http://www.microsoft.com/products/expression/features.aspx
 
@Steve: ah, also so vergleichbar mit fireworks. schätz ich. naja muss ich wohl doch ma ausprobiern. dümmer wird man davon nich.
 
@Steve, Rikibu: Ich nehme an Du wolltest Rikibu antworten, also wie üblich Blue Arrow. Nach meinem Eindruck tatsächlich nicht rein Pixel (bit) basierend aber doch eher zu Photoshop tendierend, jedenfalls stellst Du ja auch keine wirklich dummen Fragen - kannst also nur noch schlauer werden, best regards dabei, insel. Ausserdem: Dank gebührt WF (mesios) für ddl.
 
Die Vektorgrafiken kann man ja gut bearbeiten und es gibt auch interessante Features, aber bei den Pixelgrafiken sieht es mager aus. Will man dieses wirklich mal umfangreicher bearbeiten, muss man noch ein externes Programm einsetzen - bleibt zu hoffen, dass in der Nachfolge-Version hier nachgebesssert wird. Aber die Kombination von Vektor- und Pixelgrafiken ist schon reizvoll.
 
@wuerzel: Wieso braucht man eine Kombination aus Pixel- und Vektorgrafik? Wenn möglich immer Vektorgrafik, oder? Gut, mein Anwendungsbereich bei Grafiken beschränkt sich zum Glück auf Strichskizzen und da verwende ich immer vektorbasierte (-> Inkscape).
 
@wuerzel: warum sollte man nicht beides miteinander kombinieren bzw. ist es noch zeitgemäss alles strikt zu trennen obwohl beide formate gemeinsamkeiten haben? gerade wenn es darum geht irgend ne drucksache anzufertigen benötigt man fotos und oftmals geometrische formen. finde die kombination von beiden sehr gut. beide haben ihre vor- und nachteile. man muss es halt nur richtig kombinieren und den technischen hintergrund kennen, damits nich schief geht.
 
@wuerzel: Ich hab doch gesagt, dass ich die Kombination reizvoll finde. Wenn ich jedoch Vektor und Pixel kombinieren will, dann muss ich bei beiden "Format" ordentliche Bearbeitungsfunktionen haben - bei Vektorgrafiken erfüllt dies Acrylic aus meiner Sicht, aber bei Pixelgrafiken bietet es vieles nicht - die Montagemöglichkieten sind z.B. sehr beschränkend. Das macht den Einsatz eines externen Progarmms zum Teil notwendig. Soetwas bemängel ich - nicht den Ansatz der Kombination aus Vektor+Pixel.
 
Noch ein kleiner Nachtrag (hatte ich beim ersten Start glatt übersehen-peinlich): Beim anlegen einer neuen Datei lässt sich direkt auswählen ob Vektor oder Bitmap basiert. greets
 
Also was die Videos zeigen gefällt mir, wenn der Preis stimmt könnte es sogar mein Photoshop ersetzen.
 
Der XAML Export hört sich extrem interessant an. Damit könnte man ne schöne UI einfach per Zeichenprogramm entwerfen und schon sieht das Programm dementsprechend aus, goil :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen