Internet-Zugang für arme Familien in den USA

Internet & Webdienste Robert Rubin, ehemaliger Finanzminister der USA, will in Zukunft auch ärmeren Familien den Zugang zum Internet ermöglichen. Das Projekt unter dem Namen "Access@Home" kostet eine Milliarde Dollar. Das Projekt wird unter anderem von der Deutschen Bank ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Find ich gut, was er da vor hat. Vorbildlich würde ich das nennen.
 
Na das ist doch mal was! Klasse!
 
30.000 dollar im jahr ist arm???? ich habe 3down/512up DSL und ein jahreseinkommen von ca. 9000 euro (ALG II) und miete etc.... ich muss in die usa wenn dort 30k dollar als arm gilt...
 
@stinkvieh:
meine Mutter verdient auch weniger als 30000 € im Jahr, trotz Arbeit.
 
@stinkvieh: Dem aufmerksamen Leser, wäre nicht entgangen, dass es sich um FAMILIEN handelt. Außerdem lässt sich die Situation hier und drüben nicht vergleichen, da wir hier ein wesentlich ausgeprägteres Sozialsystem haben
 
@stinkvieh: Hier wird auch nicht von einer Einzelperson, sondern von einer ganzen Familie gesprochen, da können 30K$ schon recht knapp sein.
 
@stinkvieh: ich hab aus beruflichen gründen von 1997-2002 (als es geknallt hat sind wir weg da) mit meiner familie (4 kinder) in new york gelebt, wir sind und waren 6 personen, ich hatte 20.000$ im jahr davon haben wir nicht mehr als 15.000 wirklich benötigt und wir haben gelebt, nicht überlebt...wenn man 30.000 im jahr hat und vieleicht nur 2 kinder ist man da reich...ALLES, aber wirklich ALLES kostet da die hälften verglichen mit deutschland...man darf es jetzt nicht aus der sicht eines touristen sehen, wenn ich heute ab und zu mal da bin geb ich auch mehr aus als damals...
 
@stinkvieh: dabei handelt es sich um das bruttoeinkommen, in amerika gibts keine gesetzliche krankenversicherung und sozialversicherung gibts auch keine gesetzliche soweit ich weiss man muss für alles selber sorgen, wird nicht vom arbeitgeber erledigt somit bruttogehalt
 
In dem Text ist ein Fehler. Die Mehrzahl von PC ist nicht PCs, sondern schlicht und einfach PC.
 
@okkupant: korintenk....
 
@neo1976: da ist ein fehler drin, das heißt nicht "korintenk" sondern "korrekt" :-)
 
@okkupant: *lol*
 
@okkupant: Ich glaub er meint Korinthenk...
 
Was in 100 000 Haushaltungen DSL ur verfügung stellen und PC hinstellen(die meisten werden einen billigen haben einfach ohne inet anschluss) für mich geht die Rechnung einfach nicht auf wiso sollten 100000 Rechner mit ADSL eine Milliarde Dollar Kosten?
Ich find die Aktion schon vorbildlich aber wen ne Bank was finanziert steht meist Profit dahinter(langfristig gesehen)
 
@fabian86: Der Profit ist hier die Assoziation der Deutschen Bank mit sozialer Gerechtigkeit. Dies beschafft der Deutschen Bank beispielsweise Kunden, die diese Bank bisher gemieden haben, weil sie diese für eine rein gewinnorientierte Bank gehalten haben. Somit erzielt die Bank einen Kundenzuwachs und somit höhere Umsätze/Gewinne. Gleichzeitig öffnet sich die Bank repräsentativ für weitere soziale Schichten. Ein ziemlich günstiges Marketing, wenn man mich fragt.
 
@thefab: jetzt würde ich erst recht nicht zu dieser Bank wechseln, wenn ich sehe, was die mit meinem Geld - sprich: Gebühren, Guthaben etc. - machen würden..
 
@nurmalso: da hast Du wohl etwas falsch verstanden: eine Bank kann nur stiften, was Sie bereits als Gewinn hat (egal ob vor oder nach Steuer, sinnvoller Weise aber vor Steuer). Somit betrifft dies weder Dein Guthaben noch Deine Anlagen, Investitionen, etc. Das eine Bank auch "Solidarität" durch ihre Geschäft unterstützt sollte zumindest kein negativer Bewertungspunkt sein.
 
100.000 ist ein Tropfen auf den heißen Stein, ich denke das es dabei bleiben wird. Denn ich frage mich wie und von wem der Rest finanziert werden soll.
 
@homunculus: Glaube ich nicht. Immerhin gibt es Gesetze die die Gleichbehandlung regeln. Sprich ich kann nicht "A" was bewiligen und es "B" nicht geben.
 
1. waas sucht die deutsche bank den da ????? 2. 30K $ und arm ?? mein vater verdient unter 20k im jahr -.-'
 
@LittelD: Die Sprache ist von Familien und nicht von einzelnen Personen.
 
@humunculus: wir sind ne famile mit 4 personen ........
 
@LittelD: naja, aber du musst auch die Preise in Amerika sehen, zum Beispiel die Spritpreise: fast 2 Dollar ... ... pro Gallone (~4Liter) :-))
 
@TPW: 2$ = 1,6€ also das sehr sehr billig O.o
 
@LittelD: deutsche bank investiert in amerika weils uns in deutschland ja so verdammt gut geht...
kein kommentar
 
@LittelD: Warum glaubst Du ist da ein Smiley? Schonmal was von Ironie gehört?
 
@netslyce: Mich würde interessieren, wo es uns in Deutschland schlecht geht. In keinem Land der Welt sind die Ausgaben und Abgaben für "soziale Gerechtigkeit" höher als hier. Ferner kann noch immer keine Unterversorgung nachgewiesen werden - man kann also weder dieser noch der vorangegangenen Regierung etwas vorwerfen. In Amerika sollte man sich aber immer eines überlegen: Von Deinem Gehalt werden lediglich Steuern abgezogen. Du möchtest später eine Rente, von der Du etwas hast? 30.000 $ minus ca. 2400 $ (für 2 Elternteile), Krankenversicherung? minus ca. 5000 $ (für 2 Personen). Somit sind wir schon bei rund 22.500 $ die noch bleiben. Miete inkl. NK für 4 Personen mindestens ca. 8000 $, Essen (schlanke Amis) 5000 $. Bleiben noch ca. 8000 $ (ca. 6500 €) für Schulgeld, Fahrkarten, Bekleidung, Kraftfahrzeug, Freizeit. Versteh mich nicht falsch, aber 30.000 USD sind doch einfach für eine vierköpfige Familie arme Verhältnisse und sollte etwa ein Gehalt wegbrechen, gibt es kein ALGII oder sonstige Stütze. Jeder ist dort selbs verpflichtet, dafür zu sorgen, dass er das jetzt verdiente Geld für "schlechte Zeiten" zurückgelegt hat.
 
Ja in den USA braucht man nen Breitbandzugang um ein "Mitglied unserer Volkswirtschaft zu sein" in Afrika verrecken sie, weil sie nix zu beißen haben!!! Die Milliarden die hier und bei dem sinnlosen Irak geplänkel rausgeworfen werden, würden soviele Leute in Afrika abfüttern, dass da keiner mehr Hungern müsste, aber da hat man ja das Problem, dass bringt der eigenen Wirtschaft nix :-(
 
@[U]nixchecker: dann gib doch was ab , du hast bestimmt mehr geld als du zum überleben brauchst............................
 
@Littlepunk, wer sagt dir, dass ich nix abgebe?
 
@[U]nixchecker: die tatsache das du online bist..... wenn du online sein kannst, hast du noch viel viel reserven die du abgeben kannst.....
 
@Littlepunk, was gibts du denn ab, dein Taschengeld. Kinder wie du bräuchten überhaupt noch keinen PC.
 
@[U]nixchecker: Jepp. Ich bin auch der Meinung, Wenn man sein Image aufpollieren möchte, dann sollte man das dadurch tun, indem man ein paar Menschen das Leben rettet. Wie wärs mit einem Brunnen in wasserarmen Gebiten? Wieviele müssten dann nicht verschmutztes Wasser aus verseuchten Seen trinken?... etc. Das ist echt das letzte. Kein Mensch, schon garnicht wenn er andere Probleme wie "keine Arbeit" hat, braucht 24 stunden ein Internetzugang. Wie wärs mit ein paar Cent für ein Internetcaffee? Die spinnen doch echt.
 
@[U]nixchecker: ich gebe von meinem verdienst nichts ab, aber dafür mach ich andere menschen auch nicht an wenn sie was spenden oder sinstiges tun ich verurteile niemanden wie du, ich gebe von meinem verdienst was ab wenn ich will und wenn ich denke ich sollte es
 
Bill Gates gilt ja als geizig. Gibts da nicht diese Geschichte... Einmal spendete er einen Bettler, der zwar kein Zuhause, dafür aber eine Homepage hatte, 5 Dollar.
 
@Tommy1967: was hat das mit billgates zu tun ?????? ja und ?? hauptsacheer hat was gespendet, wie viele gibt es auf der welt die ncihts spenden ????
 
@Tommy1967: @littleID : Du hast schon recht. Ist mir nur im Zusammenhang mit Internet und USA eingefallen.
 
man kann billy wohl einiges vorwerfen aber geizig ist er auf keinen fall, meiner meinung nach.

der war doch der reichste mann der welt mit ~90 mrd. dollar oder so und hat dann die hälfte der krebsforschung gespendet und wenn er stirbt kriegt sein sohn nur 1 mio. der rest wird alles gespendet
 
@Tommy1967: Bill Gates geizig? Bill Gates spendet jährlich mit seiner Frau zusammen über eine Mrd. US-Dollar in gemeinnützige Vereine und Forschungen gegen Krebs und dergleichen. Gemessen an seinem Vermögen gibt sich Gates eher spendabel, großzügig und bestimmt nicht snoopig, wie es viele andere Reiche und möchtegern Reiche tun. Er ist da eher .. bodenständig. Im übrigen gilt das auch für den Ikea Gründer und Chef. || Die Deutsche Bank hätte das Geld besser in Afrika in entsprechende Projekte investieren sollen. Oder hier in Deutschland neue Arbeitsstellen schaffen. War das nicht die Bank, die trotz rießigen Gewinnen 10.000e Stellen streichen wollte?
 
und wieder mal unsinnig Geld verschwendet.... wieso müssen die armen Familien unbedingt moderne PCs haben? Wieso Breitband? es gibt doch so viele ausgemusterte PCs, die würden doch für diese Familien ausreichen. Die sollten lieber mal in Energieeffizienz und alternative Energiequellen als in so nen Unsinn investieren..
 
@andreasm: nun, die amerikanische Wirtschaft ist in der Zwischenzeit komplett auf EDV umgestiegen. Wenn Du also Firmenchef wärst, wen würdest Du nehmen: eine Person, der Du zeigen musst, was ein PC ist und wie er zu bedienen ist oder jemanden, der sich damit auskennt und sich nun nur noch darum kümmern muss die internen Strukturen zu kennen und dann loszulegen?
 
„Ohne Internetzugang bist du kein vollwertiges Mitglied unserer Volkswirtschaft und unserer Gesellschaft“. Diese Aussage kann man so nicht stehen lassen. Die Verbindung in das Internet mit seinen als "Information" getarnten Gerüchten, Spekulationen und Sicherheitsrisiken als praktisch "lebensnotwendig" zu betrachten, ist genau der falsche Weg. Das Internet ist kein Selbstzweck und sollte es auch nie werden. Ich mache in meinem Freundeskreis jedenfalls keinen Unterschied zwischen "Onlinern" und "Offlinern" - es kann nicht der Sinn des WWW sein, die Gesellschaft zu spalten.
 
@CBY: das internet ist aber die zukunft der menschheit, es wird in der zukunft als der urstein gesehen werden, den die zukunft wird so sein das jeder mit jemdem infomationen austauschen kann wenn er oder sie es will, ein guter film zB ist Ghost in the Shell :) behndelt das thema teilweise :)
 
@LittelD: Die Frage ist, ob eine solche Zukunft erstrebenswert ist. Die beste Möglichkeit, Informationen auszutauschen, ist das persönliche Gerspräch. Das wird durch das Internet zwangsläufig verloren gehen: Die komplette zwischenmenschliche Interaktion wird zunehmend vom Internet verdrängt, bis die Menschheit nur noch in der Lage ist, über eMails zu kommunzieren. Für mich eine sehr traurige Vorstellung.
 
@CBY: Das persönliche Gespräch? Naja, eigentlich gilt nur der Grundsatz des freien Wortes. Mal davon abgesehen hat das Internet dafür gesorgt, dass eine Konversation zwischen zwei Personen vorurteilsfreier abläuft, da der eine von dem anderen in der Phase des ersten Kontakts nicht weiß, wie er aussieht. Basis der Vorurteile ist die physiologische Betrachtung des Gegenübers und die daraus entstehende Vorstellung einer Charaktereigenschaft die unser Gegenüber gar nicht haben muss. Oft werden deshalb körperlich behinderte Menschen als "dumm" und "schmutzig" dargestellt obwohl sie psychologisch (nach Freud und Co.) völlig normal sind.
 
@thefab: Dann schließe Dich am besten morgen mit einem Internet-PC in einen fensterlosen Keller ein, damit Du nicht den "physiologischen Vorurteilen" ausgesetzt wirst. Dann lernst Du aber auch nicht, mit ihnen umzugehen.
 
@CBY: Macht den Eindruck, als hättest Du nicht verstanden, was ich schrieb. Macht aber auch nichts. Da ich den ganzen Tag in der Öffentlichkeit stehe, habe ich keine Probleme mit "Realitätsbewältigung". Dir scheinen aber die Meinungen Anderer nur lästig.
 
@theFab: Das sollte kein persönlicher Angriff sein (davon gibt es in den wf-Kommentaren leider bereits mehr als genug) sondern vielmehr der Versuch, die logische schlussendliche Konsequenz aus Deiner Theorie zu zeigen. Ich lasse mich aber sehr gerne korrigieren :-) Andere Meinungen interessieren mich nämlich durchaus.
 
@CBY: Dann ist doch alles okay :-)
 
Sagt mal... Passt nicht ganz zum Thema. Die Telekom will bei meiner Freundin DSL anbieten, allerdings nur 384 bestenfalls 512 KBit. Wo kann man Tarife abschliesen, bzw was kosten die dann? Ein normales DSL 1000/2000 ist ja dann nicht möglich. Danke.
 
@Tommy1967: frag lieber im Forum, hier geht deine Frage eher unter
 
Ich bin auch der Meinung, dass das WWW nichts wirklich notwendiges ist. Wenn in einer armen Familie bspw. eine Putzfrau und ein Frittenticker bei McDonald für den Unteralt sorgen, dann frage ich mich, wozu brauchen die beiden denn das Internet. Deren Kinder haben sicherlich die Möglichkeit an ihrer Schule bei Freunden etc. ins Internet zugelangen.
Auf der anderen Seite: wenn Herr von und zu Rubin seinen Vorschlagdurchstzen kann, ist mir das acuh ziemlich egal. Mir schadet es nicht, die armen Leute haben einen teilw. verdummenden, aber aufregenden Zeitvertreib und werden sich vielleicht sorgar kaum Informationen holen, sondern sich den neuesten Kinofilm bei eMule downloaden. Sie haben ja so wenig Geld, aber immerhin das Internet.
Sie können meinetwegen tun und lassen, was sie nur wollen. Jeodch würde ich es nicht gerne sehen wenn sowas in der BRD angedacht würde. Immerhin ich bezahle meine 46€ monatl. für meinen Internetzugang und ein anderer kriegt das geschenkt, nur weil er etwas nicht hat, was nicht lebenswichtig ist, aber die Meisten haben. Na ja, wie gesagt, es wird ja nicht über soetwas hierzulande überlegt.
 
Wie wärs denn, wenn diese Milliarde Doller in sinnvolle Projekte gesteckt werden?
Arbeit zum Beispiel?
Was für ne Furzwelt.
 
Echt super idee. In amerika haben viele noch nicht mal eine Krankenversicherung und können sich Medizinische Behandlung nicht leisten, das wird den Leuten viel bringen wenn sie ins Inet können aber sich noch nicht mal ein Arzt leisten können. Die Politiker da sollen erstmal dafür sorgen das JEDER da Krankenversichert ist.
 
@neptune: Selbstverstaendlich, die "Politiker" muessen fuer Dich sorgen - komm ja nicht auf die Idee das Du fuer Dich selbst verantwortlich bist... Wenn Du den Komunismus willst geh nach China oder warte noch ein bisschen in Deutschland.
 
Die Sache ist doch ganz klar. Damit auch die armen besser kontrolliert und ausspioniert werden können, die kein PC und kein Internet haben. Von wegen "kein vollwertiges Mitglied"!!!!!! ihr seid so schlau. lol
 
@Der Horst: LOL, kleiner Anflug von Paranoia oder nur die übliche Verschwörungstheorie?  :-)
 
@Der Horst: Meine Empfehlung: Mandriva Linux. Die Sicherheitseinstellungen reichen da von gering über Standard, hoch, sehr hoch bis hin zu Paranoid. Da hier nicht die Rede von einem Windows basierendem PC ist kann man ja auch solch ein System in Betracht ziehen :)
 
was hat die deutsche bank damit zu schaffen?
 
Ich hab' mal einen Kupel von mir gefragt, dessen Vater bei der Deutschen Bank arbeitet. Sie werden voraussichtlich einen Kredit geben. Von den Zinsen erlangen sie schließlich Profit. Logisch, mh :-)?
 
besser wärs, wenn Internet überall kostenlos wär .-P
 
@zylfaxx: oder ein Grundrecht wie in Estland :-)
 
Fassen wir mal zusammen!! __> T-Online sprich Telekom, kümmert sich jetzt um DSL-Anschlüsse in Spanien. Die Deutsche Bank kümmert sich um verärmlichte Bürger der USA. Da stellt sich doch mal eine echt große Frage: Wer kümmert sich um die mehr als genug vorhanden Haushalte in Deutschland die kein DSL haben?? Antwort: keiner, weil Deutschland nen total beschissenes System hat!!! Ihr lobt hier Deutschland als tolles Land. Soziale Gerechtigkeit, gibts hier nicht im geringsten, wie weiter oben geschrieben wurde, dass es ja so sein soll. __> beispielsweise versuche ich seit 5 Jahren DSL zu bekommen, hoffnungslos! Bei der Telekom wird man immer vertröstet, dass es doch demnächst verfügbar ist und das sagen die mir schon seit 5 jahren!! In meinem Stadtteil gibt es rund 5000 Einwohner, wo mindestens die hälfte von denen gerne DSL hätte!! Es tut sich nichts und Ihr meint Deutschland sei ein sozial gerechtes Land! Werdet Erwachsen, macht die Augen auf und seht den Tatsachen mal ins Gesicht.
 
@upLinK|noW: Aua, was hat den soziale Gerechtigkeit mit den Grenzen der Physik (Netzausbau) zu tun? Auf die Antwort bin ich mal gespannt.
 
@thefab: das mit der sozialen Gerechtigkeit is nicht auf meinem mist gewachsen, sondern bei denen von weiter oben!! __> Netzausbau: bei mir liegt Kupferkabel im Haus, es müsste bloß mal angeschlossen werden, da man es durch glasfaser ersetzt hat!! Der Clou ist aber, die Kupferleitungen liegen noch und müssten nur wieder angeschlossen werden!! ums Haus herum zum nächsten netzknoten liegt auch kupferkabel!! Also erzähl mir nicht irgendwas von grenzen!! das kostet die telekom oder wenn auch immer so gut wie nichts, da mal die kupferleitung wieder anzuschliessen
 
@upLinK|noW: Als alter Telekommunikationselektroniker kann ich Dir sagen, dass es recht einfach ist, zu behaupten jemand müsse nur einfach etwas wieder anschließen. Die Realität ist jedoch folgende: da augenscheinlich auf Glasfaser umgestellt wurde, stehen gar keine DSLAMs zur Verfügung, d. h. auch bei "Wiederanschluss" der Kupferleitungen wäre noch lange keine Verteilertechnik verfügbar. Eine Vermittlungstelle (inkl. HVT, UVT, usw.) muss sich erst armortisieren, vorher darf rein aus wirtschaftlichen Gründen keine Innovierung stattfinden (bzw. ein Rückschritt). Würden sich alle in Deinem Umkreis befindlichen Personen schriftlich dazu binden, den Rückbau durch Vertragsbindung zu finanzieren, könntet ihr auch eine Verfügbarkeit von DSL ins Leben rufen.
 
@upLinK|noW: ich würde er was anderes machen!! ich hol mir skydsl oder kabel highspeed, kümmere mich das das noch viele andere bekommen und somit der telekom eins auszuwischen, damit die nix mehr an dem wohngebiet verdient. weil die machenschaften der telekom mir sowas von nicht egal sind. sauhaufen die!
 
@upLinK|noW: skyDSL bietet lediglich Downlink, Deinen Uplink musst Du über Deinen Telefonanschluss lösen, solltest Du also bei der Telekom sein, wird sich diese eher noch ins Fäustchen lachen. Ich denke, Du solltest Dich damit abfinden, mal ganz davon abgesehen, dass die Sache hier etwas off-topic ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles