Werbung in PC-Spielen: Kostenlose Marktforschung

PC-Spiele Vivendi hat erst kürzlich sein Spiel SWAT 4 mit dem Patch auf die Version 1.1 mit der Möglichkeit ausgestattet im Spiel Werbung anzeigen zu lassen. Dieser Schritt geht mit einem Trend einher, bei dem zahlreiche Spielehersteller begonnen haben ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Spieler ermöglichen..."?
"Spieler werden durch die Spielemacher gezwungen..." würde es wohl eher treffen.
Dann könnten die Spiele jawohl wenigstens günstiger werden... :)
 
@engeljaeger: Wieso werden sie gezwungen? Da steht doch eindeutig, dass (zumindestens bei SWAT 4) die Möglichkeit besteht, die Werbung an- oder auszuschalten.
Aber wenn sich das mit der Werbung durchsetzt, werden die Spiele sicherlich billiger werden.
 
ach und wie oft drauf geschossen wird, fällt natürlich nicht ins logging, man könnte ja negative ergebnisse antreffen
 
@n00n: hehe yo der hat gesessen :)
 
@n00n: :D
 
@n00n: hehe :). ich finde die werbung schice
 
Diese Werbung ist eigentlich ein zweischneidiges Schwert, gut ist das die Spielepreise sinken können, was wahrscheinlich nicht zu treffen wird, es wirkt halt eben interessanter wenn statt einer erfundenen Marke die richtigen Firmennamen stehen, zB. bei Autos oder so.
Leider könnte es zu Datenschutzproblemen kommen können, wenn zB. ein Spiel erst Spielbar wird nachdem man auf den Verzicht von irgendwelchen Ansprüchen eingewilligt hat.
Aber es gibt ja schon zB. für GTA:SA Mods, das die Autonamen richtig sind oder richtige Shopnamen. In der Version ohne Mod stehen im Spieleladen ja schon die Packungen von GTA:VC oder Manh*.
 
Würde mich eher interessieren wie die das machen?!
 
LOL wie soll man sich das vorstellen...

z.B. in DOOM³ neben dem Monsterleichen, ne Werbung für ne Schönheitscreme oder sowas? LOL

 
Wieso glaubt der "doofe" Verbraucher eigentlich, man würde das für ihn tun? Spiele werden dadurch nicht billiger, wieso auch? das Geld wandert in die eigenen Taschen. Dieses Projekt sucht lediglich Akzeptanz, um eine neue Einnahmequelle zu sichern.
 
Ich finds gut.

Ich finde es schöner auf ne Cola Dose zu starren, als auf "irgendeine" Dose. Außerdem macht das das ohnehin schon reale Spielverhalten noch realitätsnaher, weil man sich mit bekannten Produkten und Firmen identifizieren kann.

Ich finde es spannend und werde diese Art der Marktforschung auch gerne unterstützen!
 
@exodus86: Der Meinung bin ich auch!
 
@exodus86: Genauso sollte Werbung auch eingebunden werden und nicht anders!
Was auch noch gut ist, wenn an irgendwelchen Straßen Plakate oder Zapfsäulen mit "echter" Werbung sind. Wenn aber aufeinmal mitten in einem Bürogebäude für PC Spiele werbung gemacht wird finde ich nimmt das schon wieder den Spielspass, es muss halt "realistisch" und überzeugend sein.
 
Jo, solange es nicht übertreiben wird und auch nicht stört ist es schon gut...

z.B. bei CounterStrike Source... die Getränkeautomaten... wäre schöner wenn es ein orginal Pepsi oder Coca Cola automat wäre!
 
Wann werden die Menschen endlich den Unterschied zwischen "umsonst" und "kostenlos" kennenlernen? Genau wie bei "billig" und "günstig".
 
@TobWen: hast schon recht, ich hoffe die überschrift gefällt so
 
der unterschied zwischen product placement und werbung verschwimmt meiner erachtung nach. bietet erstere eher die chance ein spiel noch realistischer zu machen, könnte man im zweiten fall annehmen das man den zahlenden user auch noch mit werbung belästigt und das er um werbung sehen zu dürfen auch noch kräftig zur kasse gebeten wird. sollte man mal drüber nachdenken. einerseits will man mit den spielen erreichen das man in eine fantasiewelt abtaucht, andererseits sind die spiele so realistisch, das sogar all das was einem im alltag irgendwann auf den sack geht, ebenfalls integriert ist und der zahlende kunde quasi einem profiling unterzogen wird - das geht zu weit. allen realismusanstrengungen der entwickler zum trotz.letztendlich gibt es für den zahlenden user nur einen minimalen mehrwert. er darf weiterhin die gleichbleibenden oder steigenden spielepreise zahlen, während die werbenden mit zig huntertausenden um sich werfen, aber diese zusätzliche werbeeinnahme nicht an den endverbraucher weitergegeben wird.
ich halte nichts davon - vor allem wenn ich hier öffentlich lesen darf, wie die daten ausgewertet werden. man kanns auch übertreiben.
 
@Rikibu: ich geb dir recht und was mir sorgen macht ist der datenschutz. mit dem daten die ich als gamer produzeire verdienen sich andere eine goldenen nase. in der usa ist es gang und gebe das die bhörden auf solche datenbanken zugriff haben. die sammeln sofgar daten wer wann welche bücher aus der bücherrei ausleiht. in fernen zuknunft könnte sich der staat auch interssieren wer welche games spielt und sich sich wie verhält. denn wenn man aus dem logfile herausbekommt wie er auf welche textur starrt kann man auch das gesammte spielverhalten loggen... der gläseren gamer...
 
@jack0089: Und? Ist dir das zu intim?
 
Nach dieser Art von Werbung, kommt dann wie bei Filmen ne Werbeunterbrechung im Spiel. Wäre doch mal sehr interessant in DOOM3, grade mördergruselig und dann... EIN WERBEBLOCK! Finde das sehr bedenklich das so was in Spielen integriert werden könnte. Würde in so einem Fall, dieses Spiel nicht kaufen. Wie wärs beim Windowsstart ne Cola- Werbung mit einzublenden! OH, OHHHH!
 
@Vinz-Georg: oder beim online zocken... "wir unterbrechen ihr spiel um ihnen das noch weichere charlie klopapier vorzustellen!"... :-(
 
wenn ich das spiel umsonst bekomme, gerne. ich ärgere mich schon das ich fürs kino knapp 10€ zahle und dann noch werbung aufs auge bekomme.
 
Ich finde es eine gute Möglichkeit für Private Server Hosts Kosten einzusparen, bzw. sich den Server sponsorn zu lassen, aber sollte mir folgende Situation vor Augen kommen würde mir wohl einer abgehen. Ich spiel gerade ein hitziges BF2 gefechet und auf einmal ... *plopp* Diese Spielsequenz wird unterbrochen für eine Werbefilme. "Yeah kaufen sie Cola denn sie schmeckt so geil ... ". Nein danke.
 
Werbung ja wenn nicht aufdringlich und dafür der Preis der Games DRASTISCH sinkt (sprich mind. 10-20€), allerdings soll sich das nicht nicht beim Etat der Entwickler bemerkbar machen.
 
Ich denke nicht das Spiele billiger werden. Die Firmen lassen sich dann irgendeine Ausrede einfallen das es doch nicht billiger wird und freuen sich insgeheim über weitere Einnahmen durch Werbung. Wäre so eine typische EA Politik. Ich Wette die Ausrede ist dann "Es spielen ja nicht bis zum Ende" "Die bösen bösen Benutzter unterbinden das die Auswertungsdateien zugeschickt werden" usw. Bald haben wir Werbung im Spiel und alles ist genau so teuer wie vorher. Und stelle euch mal folgendes vor: Der Werbende will ja das seine Werbung gesehen wird. Also ein Wüstengebiet, alles ist staubig und runtergekommen. Nur in der mitte der Map steht eine 1A neue Werbetafel hell erleuchtet und staubfrei blankpoliert. Passt doch auch nicht wirklich...
 
also ich fuer meinen teil HASSE werbung ich moechte nicht vorgeschrieben bekommen was ich unbedingt benötige,
oder welche marke besser ist.
Wenn ich etwas seheh was ich brauche kaufe ich es mir, oder wenn ich etwas benötige was mir das leben leichter machen koennte gucke ich ob es so etwas gibt.
Ich erinnere mich noch gut und gern an die zeiten als werbebloecke im Fernsehen noch hoechstens 3 spots beinhalteten.
Also sollte ich jemals einem solchen "Marktforschungs-News-Toll" begegnen wird es an meiner Firewall auf granit beissen.

Eigentlich waere Werbung kein problem, da es (was man nicht verkennen kann) unsere Wirtschaft ankurbelt, wenn die Mediendesigner nicht zu so einer uebertriebenen Penetranz und Aufdringlichkeit neigen wuerden.
 
Was solls wenn da auch noch Werbung kommt.. Unser Leben wir sowieso nur noch von Produkten, Statistiken und Marktforschung bestimmt :)

Wir stehen mit einem Philips Radiowecker auf um uns mit einer OralB Zahnbürste die Zähne über einem Laufen Waschbecken zu putzen usw.....
Blick mal in irgend eine Richtung in der keine Werbung steht :) Fast unmöglich..

Solang man im Game Maschinengewehre hat um darauf zu schießen geht das klar *g*

 
Dies "analyse tool läuft ja bestimmt im hintergrund mit, solange es KEINE performance frisst ist es mir egal.... werbung in spielen ist ja längst nichts neues. vor allem in splinter cell zwei und drei wird viel aber denoch dezent geworben. diese art werbung find ich toll. wenn aber wie obern gesagt bereits beim laden schon "sponsored by ..." steht währs furchtbar!
 
@TTDSnakeBite: Es ist ja auch nichts dagegen einzuwenden wenn eine Firma in ihrem eigenen Spiel für andere Spiele aus dem eigenen Haus wirbt. Das gabs schon bei Command & Conquer. Aber ich hab keinen Bock z.B. Autowerbung zu sehen oder in einem Fantasyspiel werbung für eien Versicherung oder PC Hardware...
 
Wann kommt das erste Spiel in dem uns Angela M. oder Gerhard S. von einem am Straßenrand aufggestellten Plakat angrinsen? und viel wichtiger: Kann man das dann auch umfahren oder zerschießen?!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles