Bundeswehr: Neues, sicheres Kommunikationssystem

Internet & Webdienste Die Bundeswehr hat mit der Einführung eines neuen Systems begonnen, dass die sichere Kommunikation zwischen den Dienststellen übernehmen soll. Das System mit dem militärtypisch kurzen Namen NuKomBw (Nutzerorientierte Kommunikation der Bundeswehr) ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"...die speziell gegen elektromatische Strahlung abgeschirmt sind.." Hilfe, elektromatische Strahlung !!!!!!!!!!!!!!! Wir werden alle sterben !!!!!!!!! Erster BTW :)
 
@FormA: gnah... danke :) (watch out for the electromates)
 
@FormA: Die Abschirmung ist wegen der Abhoersicherheit :) Ansonsten ist nicht bewiesen wie der menschliche Koerper auf den ganzen Strahlungs-Smog reagiert :p
 
@FormA:
Es geht dabei nicht um die Abstrahlung nach außen,sondern um den Schutz vor (un) gewollten Löschens von außen.
 
@FormA: Ich denke mal, man möchte die Ausfallsicherheit nach einem elektromagnetischen Impuls gewährleisten. Was nutzt so ein System, wenn es im Ernstfall mit recht einfachen Mittel ausgeschaltet werden kann.
 
@FormA: Eine mögliche Taktik eines potenziellen Angreifers kann es sein, per EMP die Elektrischen/elektronischen Geräte der BW aus zu schalten. Die radikalste aber effektivste Methode dazu, wäre eine A-Bombe, die ca. 1 KM über dem Boden gezündet würde. Dies würde Elektrogeräte in einem seh großen Umkreis zerstören. Um dem vor zu beugen, wird Elektonik der Armee meist sehr gut abgeschirmt.
 
@hawk-mdk: Es geht bei der magnetischen Abschirmung nicht um "Abhörsicherheit", sondern um Schutz vor EM-Waffen. Die Bundeswehr (Heer/EloKa) selbst besitzt z. B. den Störpanzer "Hummel" (Fahrgestell Fuchs). Wenn Die Geräte ihr Störsignal auf volle Leistung hochfahren, wird im Umkreis von 30 km jede eingeschaltete Elektronik zerstört (also auch IT-Systeme). Die gleiche Stärke geht in etwa von einem EM-Impuls von Nuklearwaffen aus. Im näheren Umfeld (bis ca. 5 km) können sogar die magnetischen Informationen auf Festplatten gelöscht werden. Menschen mit Herzschrittmacher sollten sich dann auch nicht in der Nähe aufhalten. Deshalb ist es insbesondere bei militärischen Einrichtungen wichtig, die Elektronik vor derartigen Waffen zu schützen, ansonsten würde das gesamte milit. Kommunikationsnetz zusammenbrechen, was eine baldige "Kampfunfähigkeit" zur Folge hätte.
 
@FormA: *grööhl* außer "nim" hat deinen Kommentar wohl niemand verstanden. LOL
 
@FormA: Ich hab das schon verstanden! Nicht jeder hat nur eine Pionier- oder Grenadierausbildung beim Bund genossen! Er wollte Dir nur damit vermitteln, dass es ganz andere Wege gibt, Dein Netzwerk oder Radio zu stören und zu zerstören. - Allerdings unhackbar sind auch diese Systeme nicht, siehe die NASA usw.. Es gibt einfach keine 100%ige Sicherheit, man kann es den Jungs nur so schwer wie möglich machen.
 
@Darty: womit die Vermutung von BernieErt wohl bestätigt wäre. ... ich schmeiß mich weg ... lol !!
 
mal sehn wie lange diese Technik gegen das Knacken geschützt bleibt.
überings hab ich einen kleinen Schreibfehler entdeckt: elektromatische > elektromagnetische
 
@magusxx: Erst lesen, dann nachdenken, DANN Kommentar schreiben.
 
@FormA: Elektromagnetische Strahlen können auch als "Waffe" eingesetzt werden. Stichwort: EMP (Elektromagnetischer Impuls). Damit können sämtliche elektronischen Gerätschaften in einem gewissen Umkreis lahmgelegt werden... Als doch durchaus überlegenswert, sich als militärische Einrichtung mit Schlüsselfunktion gegen soetwas abzusichern, oder? :o)
 
@ FormA

Wenn man nicht weiß, wovon man redet, sollte man es vielleicht ganz sein lassen. Kann sein, dass es hier beispielsweise um den Schutz vor dem elektromagnetischen Impuls geht, der bei einer Atomwaffenexplosion erzeugt wird?
 
@FormA: Naja so löcherlich ist das ganze doch nicht zumal ich es nicht aus der Perspüektive des "Userschutzes" sehen würde sondern viel mehr "Serverschutz" in Kriegszeiten und Friedenszeiten.

Elektromagnetische Strahlung kann in diesem fall _erwiesenermassen_ schäden an
speichern verursachen weswegen bei allen sicherietsrelevanten datenspeichern diese
abschirmungen eigentlich standard sind.

Also nicht:

Server -> Strahlen | Aussenwelt

Sonder viel eher:
Aussenwelt -> Strahlen | Server
 
Ich frage mich wer das durchgesetzt hat,ich hate tiefen Einblick in die Marine,aber nie bestand der Bedarf nach neuer Kommunikation.technik.Außerdem halte ich ed für höchst fraglich in Friedenszeiten und der chronischen Pleite der Bundeswehr.
 
@Großer: (Friedenszeiten ???) Falls Du es nicht bemerkt haben solltest ! nur zur Info, wir leben bereits in einem sogenannten kalten Krieg!
Terror usw:
Und glaub mir eines, es wird sich alles wiederholen.
Verfolge mal die Menschheitsgeschichte, und Du wirst eines feststellen !
(Nach Friedenszeiten folgen immer Kriege, und der nächste Krieg wird häftig ! es wird ein Krieg in dem es um alles geht, wir werden um die letzten Ressourcen kämpfen Öl, Wasser usw:)
Es wird ausserdem ein reiner Glaubenskrieg werden zwischen Christen und Moslems, es ist nur eine Frage der Zeit.
In den Niederlanden werden bereits Moscheen abgefackelt, lass bei uns in nächster Zeit einen Terroranschlag gegen uns Christen hier zu Lande abgehen, und ich schwör die eines, dass werden wir uns auch nicht gefallen lassen. Die Moslems sollten ein paar Jahre zurückschauen, und sollten wissen was wir mit Menschen gemacht haben im Krieg !
 
@Großer: Es geht ja hier auch um ein neues Verschlüsselungssystem, sprich mehr Sicherheit. Klar die BW ist pleite keine Frage aber wer weiß hier genau wann das abgesegnet wurde mit diesem neuen System. Erst lesen, dann denken und dann schreiben!!!
 
@BlackByte: Sorry, aber ich finde deine Einstellung bedenklich. Die Christen haben in der Geschichte schon selbst genug Unheil angerichtet und sollten sich nicht über andere Religionen stellen.
 
@BlackByte: Hallo? nur weil die Amerikaner krieg um Öl führen führt Deutschland den auch? Nur weil einpaar Irre den Krieg ins Feindesland tragen und sich im religiösen Wahn in die Luft jagen ist es ein Glaubenskrieg?
Kann es sein, dass bei dir die Medienbeeinflussung (die allerdings noch mehr verstärkt vor allem in amerikanischen Medien zu finden ist) schon gewirkt hat?
Gib Al Kaida Tarnkappenbomber und einen gepflegt aussehenden Anführer und den (erzwungenen Rückhalt der Weltöffentlichkeit, so wie den Amerikanern) sind es dann immernoch Terroristen, oder Freiheitskämpfer?!
 
@Vinz-Georg:
Zu meiner Zeit (2001-2003) war davon noch keine Rede und kein Bedarf.
Erst lesen, dann denken und dann schreiben!!!
 
So wie ich das aus meiner Bw Zeit kenne dauerts min. bis zur Jahrhundertwende bis alles funktioniert - wenns schnell geht :)
 
@m @ r C: Jo seitdem Du nimmer da bist geht alles flotter :)
 
Hallo, als ich das gelesen habe, habe ich mir Gedanken über das zugrunde liegende Betriebsystem gemacht, würde ja nix nutzen, wenn irgend so ein Windows Trojaner die Tastaturanschläge irgend wohin annonciert. Aber zumindest bei den Webseiten Servern sieht es gar nicht mal so schlimm aus: http://tinyurl.com/9225w Allerdings haben haben die eine erstaunlich kurze Uptime, würde eigentlich bei solchen Systemen eine deutllich längere erwarten. Aber vielleicht haben die keine guten Admins... oO Gruß, Fusselbär
 
Man sollte dann auch gleich die Polizei mit einem besseren Kommunikationssystem ausstatten, dass was die da haben, gab es schon vor 40 Jahren...
 
bein er Atombombe waere alles in einem sehr grossen Radius weg..hehehe..nich nur der Toaster^^
 
@Fitz: Eine wirklich bahnbrechende Erkenntnis.  PS: Eigene Kommentare können auch geändert oder ergänzt werden. Dies macht man über den "MyWinFuture" Button oben rechts auf der Seite.
 
ach ja, und wenn die einmal am ausstatten sind, ich koennte auchnen neues Handy gebrauchen, oder nen neuen Rechner...
mann... fuer jedes Schloss gibbet enn schluessel, und ich koennte wetten, dass man in 2 Jahren auch die 30 Serverschraenke gecrackt hat...
soviel geld hat Deutschland gar net, dass das immer auf dem neusten Stand gehaen werden kann..
lol aber erstmal bransen^^
 
:-)) ich mach Zivildienst, rede unverschlüsselt mit meinen Mitmenschen und nutze zur Kommunikation das gesprochene Wort oder Papier und Bleistift.
 
@bachalor: Naja, wenn es die BW nicht gäbe würdest Du vielleicht heute noch als Quark im Schaufenster stehen. Die BW war immer dazu da, den Inneren Frieden zu gewährleitsen. Das sich das in den letzten Jahren, etwas seid 10 Jahren, grundlegend geändert hat dürfte wohl an einigen verrückten Glaubensstämmen liegen, die meinen einen auf dicke Hose zu machen.
 
Ein guter Schritt, wenn man bedenkt, dass wir selbst in Friedenszeiten von Verbündeten abgehört werden. Welche Nation das fast flächendeckend selbst mit Verbündeten tut, ist ja wohl klar.
 
Ich weis das die sever geschützt stehen vor elektromagnetischen impulsen und ich weis auch das diese neue Technik zur kommunikation innerhalb des militärs schon seit der jahrtausdendwende eingeführt wird!
Nur jetzt wird es durchgesetzt! Die Technik die zur zeit die Bundeswehr benutzt ist analog und wird auf digital umgestellt und das komplett!
Wenn ihr so eine einrichtung sehen würdet was die da machen dann würd euch allen ein ei aus der hose fallen! Außerdem ist der zugang ins militärische netz gut codeiert also ich kanns es schon sagen amateure schaffen es nicht ein profi hacker denk ich auch nicht! das müsste schon sein lebenswerk sein! Und es ist egal ob friedenszeiten herschen das muß gemacht werden um in der zukunft allen gefahren vorzubeugen!
 
@funkpunk: Naja, so ganz bewandert, in der Matherie, biste dann wohl auch nicht, wie Du gerade tust! Ich bin 1997 aus dem Dienst, bei der BW ausgetreten und wir haben damals schon mit der digitalen Kommunikation angefangen, sowohl bei der ELOKA als auch im AUTOFÜ Bereich der Luftwaffe. Die Marinegeflogenheiten sind mir nicht bekannt, aber die morsen ja immer noch mit Ihrer Taschenlampe übers Wasser. :-) Nicht böse sein, ich als Landratte habe nur Ironiert (gibts diesen Ausdruck überhaupt?). :-)
 
@ bachalor das freut mich für dich! Und du bist der erste der sich verpisst wenn leute hilfe brauchen! Erst scheiß bw und dann habt ihr gut gemacht! Wie beim hochwasser erst über die bw lässtern, brachen wir nicht was sollen wir damit und schaft sie ab uund nachher danke das ihr euer leben riskiert habt um die deiche zu sichern! Denk ma ein wenig nach was du für ein beklopptes kommentar abgegeben hast!
 
@funkpunk, X-buZZ, Sele & solariz: Benutzt doch bitte der Übersicht zuliebe in Zukunft die Antwortfunktion (blauer Pfeil).
 
Ähmm... warum nehmen die nicht einfach das SINA-System des BSI?
 
@Rika: Weil die Bundeswehr sichere Systeme benötigt und nicht so einen Pseudoblötsinn der Zivilisten.
 
Ich hoer immer nur Atomkrieg und Strahlung! Wieso alles kaputt machen, das bringt doch nichts. Also wenn ihr mich fragt wenn dann lieber ein guter Virus. Kurz und schmerzlos.
 
@Boskops: Hier geht es aber ja eigentlich um ein neues Kommunikationssystem der Bundeswehr und da kann ein biologischer Virus im Gegensatz zu elektromagnetischer Strahlung nicht viel ausrichten.
 
Wird auch Zeit das die alten Walkie Talkies ausgemustert werden :D

Aber mal ehrlich was bringt es denen die Server zu schützen vor nem EM-Impuls, wenn die Empfänger, also Clienten wie Laptops die in Wagen usw. eingebaut sind, normal genutzt werden und durch so einen Impuls unbrauchbar werden?
Die Kommunikation ist trotzdem gestört da die Daten nichtmehr verarbeitet werden welche die dann noch heilen Server senden.
 
Ich glaub, hier hauen grad viele was durcheinander. Zum einen haben politische Fragen für und wieder BW/Krieg im Allgemeinen nix damit zu tun. Zum anderen ist das hier der absolute Witz. Zur Erinnerung: ursächlich sollte HERKULES eine Vereinheitlichung der Kommunikation mit modernen Mitteln darstellen. Und zwar nicht im Feld oder ähnliches. Da taugen 'Serverschränke' eh nix. Hier geht es um die (abhörsichere) problemlose Kommunikation zwischen den Dienststellen. Das hört bei eMails noch lange nicht auf. HERKULES ist übrigens gescheitert, weil sich das Konsortium, nachdem es den Ausscheid im Prinzip gewonnen hat, zurückgezogen hat. Dies ist nur FLickschusterei. Aber wenigstens etwas.
Und der Ruf hier nach moderner Kommunikation im Feld/ bei der Polizei besteht absolut zurecht. Die analoge Technik ist z.T. wirklich noch WWII Niveau. Wer mal die Frequenzen an einem SEM-52 oder -35 gewechselt hat, weiß wovon ich rede.
Eins noch: wir haben solange keine Feinde, bis uns einer angreift. Er wird sich nicht zehn Jahre vorher anmelden. Und dann ist es zu spät.
Mit der Hoffnung auf eine schöne Zukunft :)
 
@Stamfy: Wieso wechseln? es reicht doch, wenn man vom Funkgerät im Wachlokal nen Amateurfunker anschnauzen muss, dass er auf dieser Frequenz nix zu suchen hat ...
 
[QUOTE]
@rika
Ähmm... warum nehmen die nicht einfach das SINA-System des BSI? [QUOTE]
....*räusper* - tun wir doch... :)

 
@Inti31: Weil die Bundeswehr sichere Systeme benötigt.
 
Einige meinen hier, dass es bereits Systeme gibt, die einen militärischen Standard genügen würden. Ich sage, dass die Zivilisten mit ihren Hilfskrücken überhaupt keine Sicherheit an einem offenen System (Computer) erreichen können. Da sieht man mal wie die Sicherheitsspinner sich wichtig machen, einschließlich die Behörde BSI.
 
@ Darty
Das kann schon sein das es so bei der marine ist! Von der Eloka weis ich es auch das die lange schon auf digital umgestellt haben ich weis aber das funk sowie fschr und nachrichtend. noch analog teils digital arbeiten und die umstellung bis ende 2006 umgestellt wird! Ich hab die ersten versuche mitverfolgt die im norden getestet wurden! die technik sollte schon 2004 eingeführt werden! Aber wenn du sagst das du gedient hast dann weist du auch die lassen sich ein wenig zeit bevor die das durchsetzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles