Windows Longhorn Server Beta 1 - Erste Screenshots

Windows Vista Bereits vor wenigen Tagen berichteten wir darüber, dass Microsoft, neben einer 32 und 64 Bit Version, auch eine Server Version von Windows Vista bzw. Longhorn veröffentlicht hat. Diese wurde jedoch nur an ca. 5000 ausgewählte Beta-Tester verschickt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Screenshot von dem Anmeldebildschirm erinnert mich sehr stark an Linux... :-)
 
wär aber mal geil wenn den einer für winxp nachmachen würde. sieht nämlich richtig stylisch aus :)
 
@OlGu: das Hintergrundbild ist auch total hammer^^
 
@FuTeRaMa: Warum sollte man überhaupt auf einer Server-Version ein Hintergrundbild verwenden?
 
@OlGu: ich schätz' mal, dass der loginscreen so nett gemacht wurde, weil der hauptsächlich zu sehen sein wird. :)
 
@OlGu: Inner Domäne angemeldet wird er wahrscheinlich den eh nicht anzeigen.
 
@swissboy: Also wir haben hier eine ganze Reihe an Servern. Da ist es mitunter garnicht so schlecht ein Hintergrundbild einzusetzen (besteht bei uns meistens aus Servername+IP in Paint gezeichnet). Wenn man sich dauernd remote verbindet weiss man bei all den Fenster manchmal garnicht mehr auf welchem man nun ist. So sieht man auf den ersten Blick welcher es nun ist.
 
@speedlimiter: So lasse ich das sicher gelten, es braucht ja so auch kaum Resourcen.
 
na wo gibbes denn sowas? fehler vertuschen ^^
is och wurst, sieht zwar alles recht schick und der gleiche aus die frage ist nur wie läuft das ding auch noch flüssig ohne 5GHz,.. *g
mfg
 
Wofür braucht ein Serverbetriebssystem so einen aufwändigen Anmelde-Screen?? Anosnten sieht man ja keinen großen Unterschied zu Server 2003.
 
@soulflare: Wahrscheinlich weil einigen DAU-Admins die Bunte GUI vom Workstation Windows auch auf dem Server haben wollten :-)
 
@soulflare: also ich zweifle eher an der echtheit, weil seit wann gibt es bei einen server os, schnelle benutzerumschaltung? genauso ist seltsamerweise auch ein Programmzugriff und -standards da und es fehlt die Lizenzierung in Systemsteuerung und Verwaltung. Greets Daniel
 
@soulflare: wiso braucht ein server üerhaupt ne gui? unter bei meinem homeserver der unter linux läuft konfiguriere ich ihn und danch schalte ich X einfach ab, geht das bei windows auch?
 
@dancle00001: www.yargh.de/lhserverb1.PNG
 
@Seb-(lx&XP): Der Meinung bin ich auch. Aber auf ein Betriebssystem ohne GUI von Microsoft können wir lange warten. :-) Aber ich bin auch eigentlich nicht scharf drauf. Denn wofür gibts Linux... :-)
 
@Seb-(lx&XP): nein bei windows kann man die grafische Oberfläche nicht abschalten, wo dann gleich die nächste frage wäre wie man windows dann bedienen wolle.... ^^
 
@eckki: Na über eine shell...
 
@soulflare: "...auf ein Betriebssystem ohne GUI von Microsoft können wir lange warten..." gibt es doch schon längst: ms-dos (^_^) vor version 4 und nach version 6, dazwischen gab es die dosshell. eine tastatur- und mausbedienbare gui mit einem funktionalen design (^_^) , das sich vor heutigen betriebssystemen nicht zu verstecken braucht: http://www.winhistory.de/more/dosshell.htm
 
@soulflare: In ner Domäne angemeldet wird er wahrscheinlich den eh nicht anzeigen, und ich denke, dass über 75% der eingesetzten Windows Server in ner Domäne sind. Übrigens heisst das was du meinst nicht Shell sondern Console unter Windows :)... Shell ist (wenn mich nicht alles täuscht) ein reiner Unix-Begriff (das schliesst natürlich Linux, Mac OS X und ähnliches mit ein).
 
@sir-talis: Hast recht. DOS hab ich innerlich schon abgehakt. Obwohl eine Neuauflage von DOS als Server-OS garnicht mal sone schlechte Idee wäre. "DOS 9.0 Server" :-D
 
@soulflare: naja aber die windoof console ist mehr als lächerlich (vergleichen mit unxi systemen) man könnte sie wohl auch als Grücke bezeichnen, Billi selbst hat damals gesagt ein OS sollte sich komplett per Maus steuern lassen, also war die console gleich zum scheitern verurteilt,. :)
 
@eckki: Naja, gut die Konsole (nicht shell wie ich ja jetzt weiß :-) ) müsste natürlich mal überarbeitet werden, aber die neue (hab den Namen vergessen) wurde ja aus Longhorn gestrichen.
 
@sir-talis: So toll war die DOS-Shell auch nicht. Ich hatte die damals eingeschaltet und nicht mehr ausgeschaltet bekommen. Meine Eltern kamen damit gar nicht klar, im Gegensatz zum "normalen" DOS. :)
 
jaaaaaaaaa es gitb noch die klassische ansicht ich bin beruhigt ^^ aber der aufbau der menüs und so ist ja kacke xD
 
@LittelD: Naja die sieht aber nicht so berauschend aus. wäre auch ziemlich hart wenn du für das serveros ne dx9 graka bräuchtest oder?

Greets Daniel
 
@dancle: muss es nciht es sieht normal aus wie die klassiche ansicht halt.....ist im Win 2003 nicht viel anderes.....aber der aufbau des explorers ist mist xD hmm mal gucken ob einer der kolegen die beta schon bekommen hat dann mal gleich eine unattended machen hoffe da gibt es auch neuerungen die uns die arbeit erleichtern und mehr möglichkeiten bieten ^^
 
@ OlGu: Ja der Login Bildschrim erinnert mich an mein Fedora Linux Core 4 : -)
 
sieht ganz nice aus....
......
$(-_-)$
 
viel tolles klicki bunti zeugs, ich mein bei einer desktop version noch verständlich aber bei server?!
 
@Benutzername: seh dir die bilder an bevor du was schreibst
 
@Benutzername:

was meinst du hab ich getan?
 
@Benutzername: Versuche _NIEMALS_ einem der vielen verbohrten Windows User klar zu machen das es durchaus deutlich bessere DEse für Server und Clients gibt. Für die meisten Windows Anwender die nichts anderes kennen ist dieser Desktop die Erfindung schlecht hin. Du kannst jemanden der keine Ahnung davon hat nicht klar machen wie extrem unsinnig so ein DE ist.
 
@chuck: deiner meinung nach sind also alle windows user oder windows admins totale idioten ? nur weil du ein paar linux befehle eintippen kannst bist du der weltmeister oder was ?
 
@Chuck: ich bin keines wegs ein vorbohrter windows user im gegenteil ich bevorzuge auch linux aber wenn jemand so einen mist schreibt..., schau dir die gui doch mal an, was ist da klicki Bunti? das ist windows klasik und nicht luna, Aero oder so ein dreck ich seh jedenfalls keine Aero effekte wie transparentz oder sowas wenn das für dich bunt ist dann würd ich mal zum augenartz gehen...
 
@Benutzername: Wenn du klicki bunti schreibst verstehen die meisten leute wie ich das du sowas knallbuntes wie Luna oder Transparenteffekte meinst, hier sieht man windows klasik was keinesfalls bunt ist
 
@webhoster: Wo steht etwas von Idioten etc? Bitte genauer lesen. Was zum Henker sind Linux Befehle? Platz? Hol Stöckchen? Mach Männchen? Ich beherrsche Befehle mit denen ich unter diversen Unices und Abkömmlingen einiges erreichen kann. Ob es dazu eine Weltmeisterschaft gibt weiss ich allerdings nicht. @Seb-(lx&XP): Das Classic DE ist auch nichts sonderlich Sparsam da die laufenden Prozese die selben sind. Zu der Ausstattung muss man ja nichts mehr sagen nachdem beim 2003 Mediaplayer etc nachgereicht werden.

Windows Longhorn Server ist nichts anderes als ein anderes konfiguriertes und anders ausgestattetes VISTA. Ein Server DE und ein anderes Verhaltes des DEs wären endlich mal angebracht. Ohne diesen Wahn von MS wären viele Hardware Zwangsmigrationen gar nicht nötig. MS verursacht da Kosten in Millionenhöhe bei diversen Firmen.
 
wieso heisst das jetzt longhorn und nicht vista? ich bin verwirrt sorry :-D
 
@amorosicky: Weil der definitive Name der Server-Version noch nicht bekannt ist. Es ist lediglich bekannt das es nicht "Windows Vista Server" oder "Windows Server Vista" sein wird.
 
Ich glaube, dass WinFuture mal mehr recherchieren sollte, denn die Glass-Effekte (Aero) sind enthalten, man muss nur die LDDM Treiber des jeweiligen Grafikkartenherstellers installieren (Nvidia / Ati) und dann den Themes Service aktivieren, danach den Aero Theme auswählen. Fertig.
 
Danke Mac_Gyver!
 
ich dachte die wollen des so genannte cmd dings weg machen und es sollte kein registry mehr geben oder hab ich da was falsch verstanden
 
@user112233: Windows ohne Registry? Ich glaub das wäre zu schön um wahr zu sein...
 
@user112233: Wo hast du denn dieses Märchen her das es keine Registry mehr geben wird?  @overflow: Schon wieder einer der Sinn und Nutzen der Registry nicht begriffen hat.
 
@overflow: Sollen die Einstellungen etwa wieder in INIs gespeichert werden?
 
@swissboy: Den Sinn ansich schon, nur nicht den Sinn so viele unnötige Sachen da rein zu schreiben und somit die Registry ohne Grund immer weiter aufzublähen.
 
@swissboy: darüber, dass die registry nicht nur von sinn und nutzen ist, braucht man gar nicht erst anfangen zu diskutieren, auch wenn die beiträge dazu letztes mal "zensiert" wurden. es ist bestimmt sinnvoll, alle einstellungen des bs an einer zentralen stelle zu speichern, aber leider wird die registry mittlerweile (nicht nur von programmen) zur sammlung unnützer daten missbraucht. @user112233: die neue befehlskonsole wird wohl bei allen longhorn versionen erst zu einem späteren zeitpunkt nachgereicht werden.
 
@swissboy: hast du vielleicht mal einen link parat oder kannst du ggf. in ein paar sätzen mal erläutern, was der vorteil der windows-registry ist? ich meine, nicht das wofür sie benutzt wird (zentrale datenbank für programmeinstellungen/-informationen), sondern wieso sie "praktisch" ist und wieso sie nicht auf dateisystemebene realisiert wurde (sondern eben als datenbank).
__ sorry, hab leider den antwort-pfeil verfehlt. büddö nüsch hauen :)
 
@Wurst75: Ein Hauptvorteil der Registry liegt sicher darin das sie gegenüber INI-Dateien wesentlich performanter ist. Siehe auch diese Tabelle wo noch weitere Vorteile aufgelistet sind: http://tinyurl.com/d7nnw
 
@swissboy: Du willst uns das tatsächlich als Quantensprung verkaufen. So ist es nur leider nicht. Nachteilig wäre da das unaufhlatsame Aufblähen der Registry und das immer langsamer werdende System, mal davon abgesehen, dass die Registry ein riesengroßer Datenhaufen ist, der selbst mit Suchmaschinen kaum noch kontrollierbar ist. Mein Fazit, Microsoft hat das geeignete Werkzeug gefunden, um versteckte Anwendungen zu installieren. Demzufolge kann man in der Registry alles unterbrigen, der Fantasie ist keine Grenzen gesetzt. Wenn es dort keine Entwicklung mehr gibt, bin ich mal gespannt, wie Microsoft die Performance steigern möchte. Ach ja, die Hardware ist dann wieder schuld, nicht etwa das Betriebssystem... Nachtrag: "Die Registry ist so empfindlich, dass Microsoft für Anweisungen zur Änderung von Einträgen keine Haftung übernimmt"
 
@money_penny: Deine Behauptungen stimmen so nicht. Dieses Thema hatten wir aber letzthin bereits erschöpfend ausdiskutiert und ist ausserdem nicht wirklich das Thema der News hier. Also lasse ich es dabei bewenden.
 
@swissboy: "Dieses Thema hatten wir aber letzthin bereits erschöpfend ausdiskutiert und ist ausserdem nicht wirklich das Thema der News hier" ... über den Rest kann man sich nicht streiten, es ist nun mal so.
 
@Wurst75: und ein grosser nachteil ist eben die Tatsache, das Alles daraf zugreift und wenn sich was vergreift geht dann ggf. gar nichts mehr ausser "fromat c:\". Hat halt wie im Leben alles zwei Seiten.
 
@Sir Alec: die nachteile kenne ich zur genüge *g* - aber man will ja objektiv sein und daher wollte ich halt mal hören, was man dem konstrukt "registry" denn vielleicht postivies abgewinnen könnte. danke daher an swissboy für den link.
 
Noch immer kein Resourcen schonendes Desktop Eviroment für eine Server Version von Windows? Warum? Können Windows Admins nur klicken? Schade, so kommt Windows auch weiterhin hier nicht als Server in Frage.
 
@Chuck: für dich käme windows auch nicht als server in frage wenn es 100 mal besser wäre als linux. auch wenn man mehr mit klicken macht funktioniert es letztendlich doch ....die konsolentipperei ist doch nur angeberei...mir brauchst du nichts vormachen ...ich kenne linux selbst allerbestens und habe in jungen jahren genauso reagiert wie du. nur weil du ein microsoft hasser bist musst du nicht jeden windows user als dumm herstellen oder die produkte allgemein als schlecht verkaufen.linux ist auch nur ein os und keine göttergabe
 
@Chuck: Kernel und Grafischeoberfläche sind halt zu eng verstrikt auserdem erwarten die leute bei dem Wort "Windows" ja fenster...
@webhoster: Auch unter linux wird grafisch (zumindest von mir) configuriert nur danach wird dann der x-server einfach abgeschaltet was resourcen und rechenzeit spart das ist bei windows nicht möglich
 
@webhoster: 1) Windows ist aber nicht 100 mal besser als Linux oder gibt es irgendwo Zahlen dazu? 2) Ich nutze BSD und Unices als Server. 3) Es funktioniert eben nicht wie gewohnt. 4) Es geht nicht um Konsole vs. DE sondern um sparsames DE vs. aufgeblähgtes DE. 5) Ich verbitte mir die Unterstellung ein MS Hasser zu sein. 6) Nicht nur in jungen Jahren habe ich Unices bevorzugt, auch nach inzwischen einigen Jahren BErufserfahrung auf diesem Gebiet. - So und jetzt denk in Ruhe über deinen jugentlichen Leichtsinn nach. @Seb-(lx&XP): Auch mit kleines DEs gibt es Fenster. Siehe Blackbox und Abkömmlinge. Das reicht für die von dir erwähnte Konfiguration locker da man eben den X-Server hat.
 
@Chuck: 1)arbeite ich auch schon ewigkeiten mit unix/linux,2)danke das ich mit 40 noch jugendlich sein darf.3)habe ich geschrieben selbst wenn es 100 mal besser wäre,natürlich gubt es keine zahlen dazu.4)der windows server leistet seinen dienst genauso,wenn auch umständlicher zu konfigurieren.5)warum ziehst du bei jeder microsoft news über dieselbige her und bringst immer wieder linux ins spiel ?? also bist ein microsoft liebhaber ? :-))
 
@webhoster: Alter schützt vor Dummheit nicht... auch nicht vor jugendlichem Leichtsinn.. das Kind im Manne scheint bei dir das Sagen zu haben. - Auch ein Windows 98 mit entsprechenden Diensten leistet seine Arbeit... auch auch ein Windows XP Home kann als Webserver genutzt werden und natürlich kann auch Windows ME als Datenbank Server genutzt werden. Die Frage ist aber - Ist das sinnvoll? Und - Welche anderen und ggf. besseren Lösungen gibt es? Es sind einige wenige Punkte die mich an Windows stören... unter anderem das DEsktop Enviroment. Bei den Desktop Versionen als auch bei den Server Versionen von dem was ich Gewohnt bin qualitätstechnisch einfach Meilenweit entfernt. WArum Linux? Weil Linux als Alternative den Meisten mehr sagt als Solaris, AIX, OpenServer, RHEL etc. - Nein - ich bin neutral gegebüber MS. Es hat Macken und die spreche ich an weil es zur News passte. Über die Vorteile werden selten News gebracht.
 
@Chuck: wie kommst du zu dieser annahme? wie ich schon sagte arbeite ich auch mit unix/linux distributionen und das seit über 18 jahren als admin in verschiedneen grösseren und mittelständigen firmen. und nur weil mir nicht passt das du immer über windows herziehst bin ich dumm und ein kind?
 
@Chuck: chefkoch, schon mal draufgekommen dass die GUI sowieso ausgelagert wird, wenn sie niemand verwendet? ist doch bei jedem windows so wenn man den bildschirm sperrt und im hintergrund was läuft dass da das gesamte DE ausgelagert und irgendwie im schlafmodus ist...
 
Das Fazit des größten Windowsfachmanns (Paul Thurrott`s) fällt übrigens ernüchternd aus... "Windows Vista ist nur eine fade Weiterentwicklung von XP, es hat alles was MacOSX schon hat, aber nicht so übersichtlich"... oder "Vista ist keine Revolution, wie es Microsoft gerne hätte, und es enthält auch keine wirklich revolutionären Neuerungen, die MacOS X nicht besitzt." ... alles nachzulesen auf Paul Thurrott`s Homepage.http://www.winsupersite.com/reviews/winvista_beta1_01.asp
 
@money_penny: Dann hatten die meißten doch recht wenn sie Vista als SP betrachten
 
@money_penny: Paul Thurrott geht kritisch mit Windows Vista um, aber deine "Zusammenfassung" seiner sehr ausführlichen Abhandlung ist schlicht ein Witz.
 
@swissboy:so wie deine schreibfehler ...ach ja ich hab vergessen ...du has ja gesagt du bist legastheniker.
 
@swissboy: War klar, dass sowas von dir kommt. Ich glaube Paul Thurrott hat recht wenn er das genau so schreibt. Du kannst ihn leider nicht das Wasser reichen. @webhoster: ach, hat er das gesagt? War bestimmt unter nem anderen Nick :D
 
@money_penny: Du kannst doch nicht nur zwei Sätze die dir gerade passen, mehr oder weniger gut übersetzt aus einem mehrseitigen Abhandlung aus dem Zusammenhang herauspicken und uns das dann ernsthaft als "Fazit" verkaufen. Dies ergibt ein völlig verzerrtes Bild und ist unlauter.
 
ach swissboy...
 
Oh man hoffentlich wird der Classic-Style bis zum Release noch ein wenig aufgemotzt. Ich gehe mal davon aus, dass es sich dabei um den selben Stand handelt wie in Vista.
Dieses häßliche große graue Startmenü hat mich schon bei XP davon abgehalten den Classic-Skin zu nutzen. Und dieses Windows Logo in der Taskleiste sieht aus wie eingefroren..
Nene..
 
@whustdt: n Server muss nicht schick sondern leistungsfähig und stabil sein! im Normalfall siehst den Desktop nach einmaliger Einrichtung nie wieder!
 
Microsoft.Windows.Vista.Codename.Longhorn.Beta.1.64Bit.Server.DVD.READ.NFO-WinBeta
 
Ich bin erstaunt, dass so viele, so negativ zu Windows stehen.

Früher war ich absoluter Novell Anhänger und hatte für Windows nur eine Lächeln übrig. Inzwischen bin ich eigentlich begeistert von Windows. Das Sytem ist sehr stabil, gut zu handbaben und wenn man es richtig handhabt auch richtig schnell. Ich habe alles im Verbund von Firewalltechnik (ISA-Server) über Mail (Exchange) Fileserver...

Was soll das ganze Gerede von Linux und Console? ich brauch das nicht mehr, wieso soll ich plötzlich wieder arbeiten wie vor 20 Jahren ??? Ich kann unter Windows genausogut mit einem Haufen DOS-Tools arbeiten um die Active Directory zu warten, aber warum?

Ich denke das Windows in Richtung Bedienung und Sicherheit den richtigen Weg geht. Das neue Longhorn macht einen guten Eindruck. Ich habe bei uns auch ein Longhorn installiert und habe bis auf die üblichen Beta-Probleme ganz gute Erfahrung damit gemacht...

Das einzigste was mich unheimlich stört ist die Art und Weise wie das Rechtemanagement in Zukunft gehandhabt wird. Da wäre mal das Thema HDTV, Musik, usw...
Wenn ich mir so die Argumente der Vertieblern von Microsoft anhöre, habe ich das Gefühl das jeder 2. Benutzer ein verbrecher ist.
 
an welchem projekt arbeiten wohl die "besseren" entwickler?^^
 
micro$oft betreibt ja beide extreme : zum einen lassen sich sehr wohl der aero glass look aktivieren, und auf der anderen seite gibts die "ohne gui" version , also kommandozeile pur .
 
he nur mal so ne frage, bin vista noob & hette gerne die transparenz der fenster aktiviert, wie gehtn dass ??
thx
 
Ja muss sagen es gibt schon einige veränderungen, aber nicht viele !!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles