Windows Vista: Wiedergabeschutz für Video/Audio

Windows Das nächste Windows, der XP-Nachfolger Windows Vista, wird einen durchdachten Wiedergabeschutz für Video- und Audio-Material namens PMP (Protected Media Path) beinhalten. Der Media Interoperability Gateway, kurz MIP, beurteilt, ob die Datei zulässig ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
so lächerlich das alles...
 
@tofu-sensei: Ja Macrovision goes Windows.
 
@tofu-sensei: Ich denke, dass die Leute die Raubkopien und ähnliches ins Netz stellen und/oder runterladen sich einen XP-Rechner zurückstellen bzw. 2 Betriebssysteme laufen lassen! Bei der 2ten Variante spielt dann nur die Sache mit der Grafikkarte eine Rolle!
Aber sonst wäre durch diese "Innovation" durch die erste Variante erledigt! Also viel Wirbel um nichts meiner Meinung nach!
 
@Demolition Man: ... also ich lade mir manchmal solche Files, sei es aus Nostalgie zu längst Vergessenem oder mal zu schauen: Lohnt sich der Kauf? Was ist das? Keine Ahnung, wo da der Schaden sein soll. Und wenn Vista die Quali "aus Prinzip" "herunter spielt", finde ich es in soweit ok. Mehr als "Vorschau" taugt das P2P in diesem Bereich eh nicht. Und sollte es auch nicht. Und per bezahlter Freischaltung volle Qualität zu vernünftigem Preis zu erhalten, why not this way?
 
@tofu-sensei: Nur ein weiteres ich-telefonier-nach-Hasue-Tool.
 
an sich ist es eine gute sache, aber ich denke, dass es nicht lange dauern wird, bis man das umgehen kann....(das ist kein pro-raubkopie aussage !! lasst euch von meinen nickname nicht irretieren.... )
 
@Cracker: ... also, keine Gefahr. Mich irritiert da eher das Wort "irretieren". So wird das nichts mit Cracken. Es sei denn, Cracks existieren einzig und allein wegen Rechtschreibfehlern in Programmen.
 
Jo, "Windows Vista", dass neue Betriebssystem, gesponser bei "unsere aaarme Musilk/Filmindustrie"... "loool". Klingt wie ein Aprilscherz, ist aber genau das was viele befürchtet haben. "Überwachung-Bevormundung-rundumpaket"
 
Wenn sowas drinn ist, wird es sich nicht gut verkaufen das vista!
 
@Cryptor: Doch wird es :-(
 
@ The_Nightflyer: Nein wird es nicht direkt. Leute die Ahnung vom Gebiet haben werden dann gepfelgt abstand von so einem System halten. Es wird sich dann nur an Leute verkaufen die eigendlich keinen plan haben, nen PC kaufen und vista beigelegt haben.
 
@Cryptor:
das soll kein geflame sein, aber das war mit windows doch schon immer so - auch wenn es natürlich leute gibt die es professionell einstzen.
 
@Kaliman: Genau, beim neuen PC "inclusive"
 
@Cryptor: Denke ich auch. Also ich kaufe es mir definitiv hundertprozentig nicht. No way!
 
@Cryptor: Wenn Windows (R) Vista erscheint wird man ohne Schwierigkeiten auf ReactOS umsteigen können :)
 
@Cryptor: Jungs überlegt doch mal das war wie bei XP am Anfang wollte es keiner haben wegen den Spyware Zeugs. Dann haben die ersten Leute sich daran gemacht das zu cracken und schon kamen nach und nach immer mehr auf den "XP" gemschmack.
Und heutzutage benutzen sehr viele XP und dies wird auch mit Windows Vista so sein. Natürlich wird es auch schlaue Leute geben die dann verstärkt Linux einsetzen oder sogar ganz darauf umsteigen.
Und solange es Aldi, Lidl und sonstige PCs gibt wird Bill Gates genug Geld verdienen.
 
@Kalimann: ... also, Leute die wissen, wie man ein Betriebsystem hegt und pflegt sicher nicht. Leute, die (nur) daran arbeiten wollen, mit Sicherheit schon.
 
Jo, viele werden zumindest länger mit der Anschaffung von Vista warten, bis es (und das ist sicher) eine Umgehung des ganzen gibt...
 
Hoffen wir nur mal, dass Vista dadurch so unbeliebt wird, dass sich das nur wenige Leute kaufen.... vielleicht erkennen die dann mal, dass das grober Unsinn ist, alles zu überwachen.
 
@andreasm: wer kauft sich denn bitte windows.... also prozentual gesehen sind die meisten legalen kopien doch oem-versionen, die halt vorinstalliert waren: oder sollte ich mich irren?
 
Verstehe die Aufregung nicht: Mit XP war das doch genauso. "WPA? ", hieß es damals, "niemals!". Und heute haben viele der Kritiker XP und sagen zu Vista: "MIP? Niemals!" Einfach lachhaft.
 
@BadAss: Man sollte aber anmerken das es niemand (bis heute) geschafft hat die wpa zu knacken, cracken, hacken oder wie auch immer...die ganzen versionen die so im netz kursieren sind alles mix versionen aus normalen und corporate versionen, da wurden original microsoft xp dateien lediglich durch original microsoft corporate xp dateien ersetzt...die wpa gillt bis heute als nicht geknackt, nur als umgangen, durch, wie schon erwähnt, andere original dateien...Nachtrag: ups, ich sehe gerade das sich dein comment nicht auf das knacken der wpa bezieht, dachte ich erst, dann ist mein comment natürlich blödsinn...:-)
 
@Tomtom Tombody: Ähm, da liegst du falsch. Es gibt Cracks für die WPA, außerdem sind die Versionen im Internet auch keine Mix-Versionen sondern stink normale Corporate-Versionen...
 
@overflow: Jo, inzwischen werden es wohl original corporates sein, aber das erste halbe jahr haben sich die jungs da echt die zähne drann ausgebissen und sind dann auf die idee mit zb. ersetzen der wpa.dbl einer aktivierten version gekommen...soviel ich weiss sind die cracks aber heute auch nur install routienen die bestimmte dateien ersetzen und nicht verändern...so ist zumindest mein letzter wissensstand, und der ist etwa ein jahr alt, hab nämlich inzwischen eine von 10 original lizenzen von der firma...endlich ruhig schlafen...:-)
 
@Tomtom Tombody: jetzt werden keine Dateien mehr ausgetauscht sondern ein paar Dateien verändert, das soll sogar schon bei der Beta1 von Vista gehen...
 
es wird immer einen weg geben um sowas herumzukommen...wie auch in den news geschrieben steht: es wird lediglich "erschwert" :)
 
Na hoffentlich funktioniert das auch einwandfrei (nicht dass legale Dateien nicht mehr erkannt werden). Ich frage mich nur wie - es sei denn, die Kontrollen sind so lasch, dass etliche illegale Dateien nicht erkannt werden. Und in dem Fall wäre die Welt bei dem Raubkopierproblem keinen Schritt weiter. :(
 
@BartS: Na ganz einfach - was kein DRM hat ist illegal.
 
Dazu müsste DRM ja erst einmal legal werden. Bislang erfüllt es den Straftatbestand der rechtswidrigen Unterdrückung von Daten sowie Betrug, da DRM-behaftete Dateien der jeweiligen Formate den Spezifikationen widersprechen, du also z.B. nicht Musik im WMA-Format, sondern bedeutungsfreie Datenmüllklumpen mit der Dateiendung .wma bekommst - und falls einer behauptet, daß das abspielbar wäre, hälst du ihnen die Spezifikation unter die Nase und beschimpfst sie weiterhin zu Recht als Betrüger.
 
@Rika: Volle Zustimmung. Die letzte CD, die ich mir kaufte (danach war mir einfach das folgende Risiko zu groß): Curse wegen dem Lied "Lass uns Freunde sein...". Treuglaubend *gg* an die Zukunft des PCs als "Alles-Abspiel-Gerät" wie von der Werbung beschworen habe ich bis heute keine HiFi-Anlage. Mit dem Ergebnis: Ich muss die Verwandschaft besuchen, um meine CD zu hören... Problem: kann man sich denken. Ergo: Keine CDs mehr kaufen. Punkt. Und selbst bei den probegehörten via P2P (s.o.) halte ich mich zurück. An das ganz klein Gedruckte komme ich nicht ran... . Da brauch ich jemand der Scharfschütze ist und das lesen kann.
 
Nochmal blöd nachgefragt an alle Beta-Tester: Läuft auf Vista die gängige Software (Office, Winrar, Firefox, etc.) und braucht Vista mehr Speicher als 512MB?
Habt Dank für´s Antworten!
 
@gws: Also bei mir läuft alles, ausser dem AVM FritzCard DSL Treiber :[ aber ansonsten habe ich wirklich keine Probleme feststellen können.
 
Da wird mir nur einfach schlecht, wenn ich sowas lese ( bezogen auf die Informationen des Artikels). Schlimmer als " 1984 ". Leider wird ein Aufruf zum Boykott nutzlos sein, da MS ja mittwerweile Monopolist ist. Aber darüber will ich mich jetzt lieber nicht aufregen :-). Mittelfristig gesehen wird man irgendwann an den Punkt kommen, sich entweder einer totalen Kontrolle zu unterziehen, oder eine Alternative zu MS zu suchen, welche da wären : Stecker ziehen oder Alternatives Betriebssystem. Letzteres erscheint mir sinnvoller, da ich kein Freund der "Zurück zur Steinzeit" Bewegung bin. Traurig finde ich Kommentare wie die von Cracker. Wenn ich das lese, und mal theoretisch annehme die "Mehrheit" denkt so, kann ich nur befürchten, wo unser Weg hinführt.
 
man glaubt garnicht, wie schnell sich die User daran gewöhnen... was war das Geschrei noch gross, als das erstemal Kopierschutz für CDs eingeführt wurde... jetzt stört's auch kaum nocH :)
 
@xploit: ganz meine Meinung. Erst mal abwarten !
 
@xploit: Jo, es stört kaum noch, weil es nicht funktioniert :)
 
@xploit: Ich denke, dass gegen Raubkopien dringend etwas unternommen werden muss, ist unbestreitbar. Und da bislang alles nichts half, kein CD-Kopierschutz, keine Alben für 9,99, etc. gibt es im Prinzip nur noch die Möglichkeit, das Kopieren hard- und softwareseitig zu beschränken. Computer werden hier nur der Anfang sein, auch bei HiFi-Geräten, etc. wird das bald Standard sein.
 
@kirschasaft: Und wie willst du das Raubkopierproblem dann lösen? Alles, was bislang vorgeschlagen wurde, hat versagt. Willst du etwa, dass sich jemand in dein Haus einquartiert und dich auf Schritt und Trott beobachtet? Willst du das wirklich??? Wenn nicht, dann denke bitte einmal nach, danke.
 
@BartS: Preise runter und zwar massiv, nicht so lieblos wie bisher. Ausserdem hat eine Studie bewiesen, dass "Raubkopien" in keinster Weise die Industrie schädigen.
 
@xploit: So siehts aus, die industrien muessen Schritte auf die user zu gehen und nicht versuchen diese von irgendwas ab zu halten, das ist wie du ja selbst erkennst, total kontraproduktiv. Und es stimmt auch, dass die MI und FI garnicht so arm dran ist wie sie tun, zudem sind die meisten raubkopierer eh die jenigen die selbst wenn sie den Film oder das Lied NICHT saugen, es aber auch nicht kaufen wuerden, demnach also kein verlust. Natuerlich ist das kein grund illegales zu tun, aber so siehts nunmal aus. Und wenn ein Film top ist, gehen die meisten auch ins Kino (Starwars etc.) ich frage mich wie schlecht es der FI gehen kann, wenn die Kinos immer proppe voll sind....
Und Thema Windows, ich persoenlich habe jetzt schon de entschluss gefasst, mich quasi von Windows zu trennen, nach XP kommt mir kein MS System mehr auf die Platte, wobei ich mich von XP auch schon getrennt habe. Und wenn mehrere sich diesen Schritt trauen wuerden und mal von ihren gewohnheiten ablassen wuerden usw. dann waeren auch einige dinge einfacher/besser und schneller umgesetzt auf alternativ Betribesystemen.
 
@BartS: klar will niemand dass man auf schritt und tritt überwacht wird. aber was meinst du was dieses betriebssystem macht?
 
Mit der Einführung kopiergeschützter CDs ist gleichzeitig der Absatz an echten Audio-CD in den Keller gegangen - worüber wundert sich die Musikbranche eigentlich? Die sind ja sogar zu blöd, korrekte Audio-CDs herzustellen - was sollen denn die Musikfans da kaufen?
 
@Rika: Danke. Ich gehe mit Fug und Recht davon aus, dass ich nicht der Einzige war. Das Unkraut Kopierschutz (eigentlich: Abspielschutz!) war damals noch gar nicht allseits bekannt. Durch solche *schiefe* Aktionen seitens der MI und div. Künstler wurde es. Und nun die Grütze, die derzeit durch die Medien geistert... . Aber "die bösen Filesharer sind schuld". ... also ehrlich: Abumigätschibagasombrahahaha (TM) kann ich auch als Sinnlostext in einen "Sommer"-ballermannlied verwursten. Da muss ich kein Künstler sein, sondern nur Versmass und Melodie beherrschen. Der Rest ist Sauf-Blem-Blem der Jugend.
 
laecherliche, wieder ein future, was das os an sich, sicherlich nicht stabiler laufen lassen wird, hinzu kommt, was interessiert das bite schoen MS? des weiteren wirds spaetestens nach 7 tagen einen patch im netz geben, der das sicher umgehen wird. streng genommen ist der enduser ja selbst schuld wenn ers einsetzt, bei jedem neuen pc ist so ne oem version ja dabei, beim grossteil ist die os zu hause aktueller als in der firma, zumindest installieren die grossen konzerne nicht immer gleich die neusten versionen, da koennen schonmal ein paar jaehrchen vergehen...
 
@fbr: Das stimmt nicht, dass bei jedem neuen PC ne OEM Version dabei ist. Es gibt immer mehr PC's (seien es selber zusammengestellte oder fertig-PC's) ohne Betriebssystem, und ich würde mir auch nie ein System mit Windows kaufen...
 
@fbr: Richtig, solche Leute wie du sind dann daran schuld, wenn alles zugrunde geht - weil sie immer wieder locker geplappert haben, daß das doch eh alles bald gecrackt würde... bis einschließlich dem Tag, als dann etwas herauskommt, daß wirklich sehr gut durchdacht ist und nicht mehr gecrackt wird - aber dann isses zu spät...
 
@rika: Wie Starforce zum Beispiel?
 
@fbr: Schon mal an folgende Grundsätze gedacht? Never change a running system. Ever change a never runnig system. Never run a changing system. Für mich privat ist es "toll", das "neueste" System zu fahren. In meiner Firma tue ich das lieber nicht. Da setze ich das ein, was sich bei meinem Testsystem zu Hause bewährt hat. Und allgemein.
 
@TLC: Ich wüßte nicht, was an StarForce das Problem sein sollte - außer, daß man es auf gut administrierten Systemen nicht will, da es trivialerweise Privlege Escalation ermöglicht und gar ein Uninstall-Utility benötigt.
 
Es wird im Endeffekt keinen wirklich stören, da alle ja ein altes System mit XP oder 2000 haben, das funktioniert. Man wird Vista eben parallel oder auf einem 2. PC installieren, denn das ist ja bekannt: Ein neues Betriebssystem, da sind alle ganz wild drauf.

Irgendwann wird dann Vista auch auf irgendeine sinderbare Weise in der Lage sein, alle Aufgaben, die man sich wünscht, durchzuführen. Dann kan das alte System ja weg...
 
@Pestido: ... also, ob Vista auch das Sinderverfahren (Druckpressverfahren, v.a. in der Metallurgie verwendet) beherrscht, ich weiß nicht :-). Da bräuchte es schon extra Programme und externe Hardware (Roboter) dafür :-D
 
@davediddely: nicht das ich unbedingt den verbesserer verbessern möchte, aber es heisst sinterverfahren und nicht sinderverfahren. btw: früher hasst du geschrieben, dass man über tippfehler hinwegsehen sollte. er hat bestimmt "sonderbare weise" gemeint
 
@sir-talis: Och menno, gönn mir doch meinen Spaß :-). Habs wirklich nicht ernst gemeint. War nur gerade in Schreiblaune. Aber Du hast vollkommen Recht. Sinderbarerweise. :-)
 
Das wär doch mal ein Grund für einen kompletten Umstieg auf Linux :D Da würde ich sogar aufs Gaming verzichten lol, also soweit kommts noch, vom PC kontrolliert zu werden :) Bald gibts bestimmt auch den Dienst MS Eltern 2010, dann überwacht Windows ob die Kinder auch ihre Hausaufgaben machen, wieviel TV sie gucken und was sie im TV gucken, und was nicht gut für sie ist :D
Wenn Mircosoft Toiletten herstellen und verkaufen würde und sich dann anmaßen würde bestimmen zu dürfen was der Kunde mit den Toiletten macht... wär das nicht seltsam? :)
 
@sffox: Wieso willst du aufs Spielen verzichten? Kauf dir wie ich eine solide Spielekonsole und schick Windows ins Nirvana. Dann musst du dir auch nicht alle paar Monate neue Hardware kaufen um das "neuste" Game zu zocken. Ich bin mit dieser Lösung sehr zufrieden...
 
@money: Aller paar Monate neue Hardware kaufen? Wie kommst du auf so nen Unfug? Es reicht im Normalfall wenn man aller 1 1/2 - 2 Jahre den PC aufstockt...bis dahin kannst du eigentlich alle Games noch gut zocken. Mein Rechner is auch 2 Jahre alt und das einzige was ich bisher getauscht hab, ist die Grakka. Und ich kann eigentlich jedes Game noch wunderbar zocken :) Konsolen sind nach 6-12 Monaten veraltet...die Grafik kommt dann ned mehr an die PC Qualität ran. Spielerisch entgehen dir da übrigens auch viele nette Games :p Und von der Steuerung (z.b. 3D Shooter auf Gamepad... -.-) brauchen wir wohl ned zu sprechen.
 
@sffox: Tja und irgendwann kannst du dann auch deine Windows-Spiele auf ReactOS spielen :) Und für Linux gibts auch tausende Spiele. Und dazu nen netten Windows Emulator dann geht das jetzt schon auf Windows zu verzichten. Außer du hast mistige Hardware wie mein Canon Multifunktionsgerät für das es keine Linnuxtreiber gibt...
 
@sffox: WINE is not an Emulator :)
 
hat jemand technische infos, wie das funktionieren soll?
ich meine, woher weiß das vista, ob ich ein familienvideo von dvd gerippt und in divx konvertiert habe, oder ob das ein kopiergeschützter kinofilm war?
 
Na, mal abwarten. Ich werde meine (lizenzfreie) XP-CDs mal noch nicht wegwerfen. Und mit einem etwas "freieren" Win98SE auf einem alten 3.PC konnte ich bisher noch alle digitalen Medien auslesen... Danach würde sogar ein "Vista" sie wieder ohne murren abspielen. :-) Nur Geld gebe ich für so ein "funktionsunfähiges" OS nicht aus... btw ist Windoof im Privatbereich eh "freeware" :-)
 
mal schauen, ob apple das x86er mac os x irgendwann vielleicht doch von apple-hardware entkoppelt und dann zwei dummy-freundliche betriebssysteme in konkurrenz die userbedürfnisse wieder in den vordergrund rücken... wäre das schön...
 
Punkto CD-Kopierschutz: Guckt euch Starforce3 bei "Splinter Cell Chaos Theory™" an und ihr seht das es ein sehr wirksamer Kopierschutz ist! Nur unter erheblichen Umständen und Glück ist der zu umgehen. Keine Mainstream-Aushebel-Technik funktioniert da für die breite Masse. Also zähle ich eins und eins zusammen. Wenn die ersten Krypto-Chip's an den Chipsätzen gekoppelt werden und die Hardware-Hersteller mitziehen, dann werden wir für Medien zahlen müssen die es heut noch legal umsonst gibt! ..*schwarzseher* .. :)
 
ghost_zero: muss man sich bei so einem kommentar nicht darüber wundern, das es so etwas wie kopierschutz gibt???
 
@ohmeingott:
lol :)

Aber um genau zu sein, kann man StarForce sogar jetzt schon umgehen.... man muss nur gewisse Dinge beachten...
 
@p0ly3000: Ich hoffe ja immer noch darauf, dass nicht alle Hardwarehersteller so dämlich sind diesen Mist mitzumachen... Und wenn dann gibts dann modding Anleitungen wie man z.B. den neuesten DVD-Brenner "freicrackt" lollollol :D
 
Was meint ihr, was die Use rmachen werden, wenn sie feststellen, daß sie sich einen neuen TFT-Bildschirm kaufen müssten, weil der ihrige kein HDCP unterstützt und deshalb schwarz bleibt? Einen neuen kaufen oder Windows Vista wegwerfen? Und was wird passieren, wenn sie sich neue Fernseher kaufen und feststellen, daß das Bild trotzdem noch scheiße ist, weil der HDTV-Film über den Analogausgang nur in reduzierter Auflösung ausgegeben wird?
 
@Rika: Mal mal den Teufel nicht an die Wand, es ist so schon schlimm genug :-(
 
@Rika: Noch gibt es ein Gerät das HDCP rausfiltert, ist aber wahrscheinlich auch nur eine Frage der Zeit bis das Teil durch irgendeine dubiose Klage vom Markt verschwindet...
 
@Rika: Also ich würde Windows Vista wegwerfen anstatt extra deswegen noch Geld auszugeben. Soweit kommts noch!
 
@Rika: Ich glaube kaum das in der Zukunft überhaupt noch etwas analog ausgegeben wird. Der wird doch eh deaktiviert...
 
ich frag mich ernsthaft, wieso M$ glaubt die polizei für die MPAA und IFPI spielen zu dürfen? aber jetzt weiss ich wenigstens wofür M$ vista entwickelt hat: damit der pc markt wieder floriert, denn mit den ganzen überwachungsprozessen werden aktuelle geräte ziemlich in die knie gehen. und folgendes wird 100% passieren: user kaufen sich spiele und auf einmal schlägt mitten im spiel - trotz eines legal gekauften spiels - der im artikel genannte mechanismus zu. und dann geht's rund.
 
ich denk mal wenn microsoft das durchzieht wird windows aussterben. und wenn es wirklich integriert sein sollte kommt kein windows vista bei mir zu hause auf die rechner. das is die größte frechheit seit langem. und wenn ich auf linux umsteige, auf jeden fall kein windows vista! aber abwarten bis das releasdatum feststeht und die ganze features drausen sind. ich hab mich jedenfalls als beta tester angemeldet mal sehen wenn die bulit version bei mir heme eintrifft. :D
 
Überwachungs"staat" Microsoft. Einfach nur noch unverschämt.
 
dass dieselbe mechanismen und trigger uns sonstwas auch bei apple und co zu finden sein werden, dürfte hoffentlich klar sein, oder?
 
Jo.. an sich ist das einge gute sache finde ich auch ... unglaublich....
WAS ist daran bitte sehr gut...

Ich VERBRATE PERFORMANCE dafür, dass ich NICHT mehr, dass tun darf was ich will und ich vermute, dass man einfach nur noch DRM-Dateien als legal haben kann... alles andere ist eben illegal oder so ähnlich ... schöne Zeiten...
Ich bleib bei XP und Linux - und dann bei meinem übernächsten PC (nächsten PC werd ich mir in etwa zu Weihnachten zulegen) werde ich dann einen kaufen, wo MacOS X, Windows und Linux läuft und auch da wird Windows wohl XP bleiben und Mac OS X wird dann wohl Hauptsystem und da man davon ausgehen kann, dass die Virtualisierungstechnologien bis dorthin auch fertig sind, kann ich Windows und Mac OS X parallel laufen lassen. Windows werde ich dann halt nur noch für diese unbedingt notwendige Software wie Game verwenden... WOBEI vielleicht haben wir ja endlich Glück und Microsoft verliert durch Vista sein "Monopol" und Linux wird neuer Standard oder irgendwas dergleichen...
 
is mir alles egal. mein nächster rehcner wird ein mac werden. dann können die mich mal am a..... lecken. son zirkus mach ich nicht mit und win hab ich mittlerweile eh über..........
 
@Radix3: du hast wohl nicht gemerkt, was apple mit itunes vor hat...
 
@Radix3: Bist du der Marketingkampagne von Apple aufgesessen? Probier mal MacOS X für ein paar Tage und dann wirst du sehen wie wenig Einstellmöglichkeiten dieses MacOS X bietet. Kein vergleich zu WinNT 5.x. Falls du eine Open Source alternative zu Windows suchst dann teste Mal ReactOS. Und falls du doch lieber Linux verwenden möchtest dann probier mal Wine.
 
Na dann weiß ich ja schon eins, Windows Viasta kommt mir erst garnicht auf den PC. Die haben doch echt nicht alle Latten am Zaum wenn die denken das jemand 300 € für ein neues Betriebssystem ausgibt mit dem man dann nicht einmal gescheit arbeiten kann. Ich selber erstelle Musikstücke auf meinem Keyboard und auch die schütze ich durch einen Kopierschutz aber wenn Viesta dann nicht mal das abspielen der Musik zuläst finde ich das extrem lächerlich. Genau so ist das mit Filmen die man selbst gemacht und mit der Schnittsoftware gleich mit einem kopierschutz versieht.
 
Wenn Linux endlich ähnlich wie Windows aussehen würde, würden im Zuge dieser massiven Eingriffe in die Privatsphäre der benutzer sicher viele zu Linux wechseln.

Dazu würde aber auch gehöen dass eine Festplatte C: oder D: heisst und nicht hda0 oder wie auch immer.

Das könnte Linux echt voran bringen!! ( Vorausgesetzt der ganze schutzmecanismus schrott funktioniert tatsächlich wie sie sich das vorstellen )
 
@Tomato_DeluXe: Wenn Linux wie Windows aussehen würde, wäre Linux immer noch Linux und kein Windows (zum Glück auch)) Mal davon abgesehen, dass es niemanden schadet, wenn er sich mal mit was anderem beschäftigen würde.
 
@Tomato_DeluXe: es geht vll. nichtmal so ums aussehen , der user muss bei jeder kleinigkeit erstmal das OS studieren um weiter zu kommen und selbst dann kann relativ viel dabei kaputtgehen , wie oft hatte ich schon von derartigen fällen gehört und gelesen.
 
@Tomato_DeluXe:

Das Problem ist, dass Leute nichts neues ausprobieren wollen...

Abgesehen davon gibt es bei neueren Linux-Versionen schon so eine Art Arbeitsplatz, wo man Fesplatten und Laufwerke etc. aufgelistet hat...
 
@zauberer: Aha, du hast mal gehört... interessant... "lach"...@money_penny: Richtig, so schwer ist es eigentlich auch nicht. Ich dachte auch es wäre unglaublichschwer, aber bisschen Grips anstrengen und es wollen, schon klappt es.
 
@Tomato_DeluXe: Wieso soll Linux Windows ähnlicher werden?? Linux ist Linux. Genau das was du willst wird ReactOS früher oder später bieten. Linux war schon immer wird wird auch immer ein Betriebssystem für erfahrene Benutzer bleiben.
 
@Tomato_DeluXe: laufwerksbuchstaben sind nicht sinnvoll und beschränken das System auf nur 26 laufwerke, wovon meistens 3 schon benutzt sind dann noch ein paar partitonen, netzlaufwerke und usb hub und schon haste probleme...
 
deutschland im dezember 2006: alle ehemaligen windows user sind auf alternative betriebssysteme umgestiegen und fragen sich, warum sie das nicht schon viel früher gemacht haben. als einziger nutzt @zauberer das neue windows "longvista" in der "horn-edition" weil er immer noch der ms-propaganda aus dem jahre 2004 glaubt, in der behauptet wird, mit linux könnte was kaputtgehen.
 
und ich bin mir sicher, dass das eine ente ist. ohne quelle und im netzt gibts nichts dazu zu finden.
 
Komisch, auf handy's ist eine bevormundung des users schon lange normal, frei nutzen lassen sich die dinger nicht ... und wenn juckt das? Wie gerne sowas angenommen wird zeigen doch die millionenumsätze mit handymüll aka klingeltönen und spielchen.
 
@Meko: Deswegen hab ich (und ich hoffe auch noch andere!) ja auch kein Handy...
 
wie ist das eigentlich? dachte immer, meine gekaufte CD darf für den eigengebrauch kopiert werden.

wie will M$ überprüfen, ob das meine eigene CD ist oder nicht?
 
@Tiesi:
Naja du darfst eine CD/DVD nicht kopieren, AUCH keine Kopie für Privategebraucht, - nach derzeitigem EU-Gesetz - wenn sie technische Schutzmaßnahmen zur Verhinderung des Kopierens beinhaltet (da du diese dann umgehen müsstest) und das kann Microsoft, wenn sie wollen schon überprüfen bzw. sie lassen es gleich gar nicht zu...
 
wunderschön... also wird wohl eine datei die ich in FLS zu mp3 render illegal sein... obwohl 100% des ganzen von mir stammt *g*. kennt irgendwer gute sequencer-software für linux? damit mein ich nu nich rosegarden oder muse.. mögen schön und gut sein aber die umgewöhnung ist dann doch schon ziemlich krass...
 
@deadbliss:
Eine Audio-CD, welche einen Kopierschutz beinhaltet, darf laut EU-Gesetz sowieso nicht legal in MP3s umgewandelt werden.... DA man da die technische Schutzmaßnahme umgeht...
 
naja, mir ist das alles egal...

scheisse wäre ja nur wenn ich zb. meine eigenen musik-titel selber produziere, und ich nicht in der lage wäre diese abzuspielen, weil ich erst ein rechte-nachweis bräuchte das ich selber der bin, der das teil gemacht hat.. an das denkt MS bestimmt nicht.. ab 2006 steige ich aber sowieso auf LINUX um... es gibt ja schon das MANDRIVA2006beta... ab der final... sag ich MS ADE ... ade.. ade....
 
Na da weis ich warum ich Linux user bin....
 
Ich glaub hier erkennen ein paar das Problem nicht: Musik oder Videos, die mit diesem System geschützt sind, BRAUCHEN WINDOWS VISTA als Abspielplattform. Desweiteren sind keine Kopien möglich, auf keinem Wege, denn selbst die Ausgabe der Daten soll verschlüsselt sein (wie konkret, weiß ich nicht genau, ich glaube mit starken Störsignalen). Das heißt, man braucht eine neue Grafikkarte, die das verschlüsselt ausgeben kann, und einen Monitor, der das wieder entschlüsseln kann. Noch dazu braucht das ganze dann 4x schnellere Hardware als jetzige kopiergeschützte DVDs, wegen dem ganzen Ent- und Verschlüsseln. Wer jetzt denkt, das ist doch irrsinnig, wie wollen die das durchsetzen, neuer Monitor, neue Grafikkarte, neuer Prozessor UND ein neues OS nur für'n Video: Nun die Musik/Filmindustrie steht doch dahinter. Die werden die neuen Filme nur noch in diesem Format rausbringen. Und wer sich den C't-Artikel dazu mal angeschaut hat, weiß auch - dieser Schutz wird frühestens in 3 Jahren geknackt.
 
@DC|Scream: wayne? Illegale Filminhalte bestehen zu 80% davon, von der leinwand abgefiumt zu sein. da ist mit sicherheit kein schutz vorhanden. Da hilft das system ein scheissdreck. Und wenn mans nicht abschlaten kann (Nlite z.b.) dann "brennt" man den schutz einfach mit. anders machen das heutige, illegale Programme auch nicht. Ich find die ation einfach nur lächerlich.
 
@Kalimann: Das Problem liegt an der Hardware. Du brauchst komplett nen neuen PC, um die Filme ab 2007 abspielen zu können. Merkst du, wie teuer die Filme werden? Rechne das mal auf 20 Vista-geschütze DVDs (oder was fürn Medium auch immer) a 20&$8364: um...
 
@DC|Scream: erreichen tun sie trotzdem das Gegenteil. Ich würde mir solche DVD's oder CD's nicht kaufen. Jedenfalls nicht bevor ich wüsste, das ich sie kopieren kann und damit diesen Mist entfernen könnte damit der Film/die Musik auch in "Standard" CD/DVD-Playern läuft. Und da findet sich bestimmt früher oder später was. Die zwingen einen ja grade dazu illegale Kopien zu erstellen... Wer wird schon alle seine Geräte wie Stereoanlage,Kofferradio mit CD Player, Autoradio, Discman, und tausend andere auf den Schrott geben um dann neue zu kaufen die diesen Mist unterstützen? Ich jedenfalls nicht!
 
das mit dem schutz durch spezielle hardware ist wohl richtig, aber der mensch hat immer noch augen und ohren für die filme und musik sichtbar und hörbar sein müssen. wenn sich die medien nicht direkt kopieren lassen, so kann man auf jeden fall die ausgänge der grafikkarte und soundkarte aufzeichnen. das bedeutet zwar einen qualitätsverlust, aber bei den leistungen die jetzt und in naher zukunft von der technik erbracht werden, stellt sich die frage, ob man den unterschied überhaupt bemerken wird. ausserdem wird so kein kopierschutz umgangen, es greift also nur das urheberrecht, das mehrere privatkopien zulässt. früher gab es mal so kleine kästen durch die ein band lief, mit dem man auf analoge weise signale aufzeichnen konnte, ich glaube die wurden casetten oder später auch videorecorder genannt. (^_^) war alles analog damals und (entsprechend gute geräte vorausgesetzt) war die qualität im vergleich zu so mancher mp3 aus dem fasttrack netz oder gescreentem divx um einiges besser. die unterhaltungsindustrie soll sich mal nichts einbilden, aus einer rübe kann man kein blut pressen.
 
Oh man. Eigentlich war ich immer ein Windowsuser und hatte bisher nie Probleme, alles lief wunderbar. Aber das neue Windows gefällt mir immer weniger. Jeden Tag eine neue Botschaft. Raubkopierer sind sicherlich kriminell, aber mittlerweile werden ja alle verdächtigt. Außerdem möchte ich mir schon mal die eine oder andere Sicherheitskopie anlegen, schliesslich habe ich auch ziemlich wertvolle CD's und DVD`s und ich möchte das auch in Zukunft machen, auch wenn ich das nicht darf. Aber das ist mir egal, ich tu es trotzdem weiterhin, für mich, weil die dinger nicht gerade billig sind. Solche Nachrichten haben mein Vertrauen in Micrisoft tief erschüttert und das meine ich ganz ernst.
 
@schwammdrüber: Aha. Und was willst du dagegen tun?
 
@schwammdrüber: "Solche Nachrichten haben mein Vertrauen in Micrisoft tief erschüttert und das meine ich ganz ernst." Für all jene die 2007 nicht auf WinVista umsteigen wollen wird ReactOS (open source WinNt 5+ "Klon": wobei Klon nicht das richtige Wort ist, da es das Ziel des Projektes ein "besseres Windows" zu schaffen) eine gute alternative sein.
 
mal vom ganzen panischen plumquatsch der musikindustrie und ihren übertriebenen kopierschutz abgesehen!

was kann daran verkehrt sein, wenn "künstler" und "hersteller" ihre "werke" schützen. ich könnte schwören, das ein grosser teil (wenn nicht gar die meisten) derer, die hier über die funktionen von vista und windows im allgemeinen schimpfen, illegal musik, filme, spiele und sonstiges konsumieren. es kann doch keiner ernsthaft von einschnitten in seine sogenannte freiheit sprechen, nur weil er nicht beliebig dinge kopieren darf...

ein spruch aus der bibel: "wer frei von sünde ist, werfe den ersten stein" (nein, ich bin nicht gläubig!)
wer seine software, musik, spiele und filme kauft, würde sich kaum über die meisten oben stehenden dinge in kindischer weise aufregen, sondern über die rechtslage, bezüglich des kopierschutzes und eigentums beschweren.

 
mein xp-pro läuft jetzt 579 tage ohne probleme . billy-boy kann sich sein bevormundungs/spionage-betriebssystem sonstwo hinstecken....

 
naja egal wird man eh abschalten können irgendwie sei es einfach den dienst dafür zu deaktivieren oder sonst was :) macht man sich einmal eine unattended und das wars :) aber wie will das system den überhaupt funktionieren ??? es gibt X_verschiedene releases von allem möglichen X-verschiedene formate :) X-verschiedene Alternativ player :)
 
@LittelD: Das ausschalten wird dir nichts bringen weil dann die neuen Medien nicht mehr gehen das ist ja das schlimme!
 
"""Ferner kontrolliert die Grafikkarte, ob sie berechtigt ist, die Inhalte abzuspielen""""

LOL. Na da schaun wa mal was Linux meiner Grafikkarte sagt :))

Leute, und vor allem die, die noch kein Linux verwenden... der Zeitpunkt endgültig auf Linux zu setzten rückt immer näher :)
 
@Fringsa: Bei den Graka Treibern die man für Linux bekommt sagt linux eben nicht allzu viel zu deiner graka...

 
Hallo Microsoft setzt da aber wirklich sehr auf die Leidensfähigkeit der Windows Benutzer. Benutzer freier Betriebsysteme entlockt so etwas ja fast schon Mitleid mit Windows Benutzern. Obwohl, es ist ja eine freie Entscheidung: Freiheit oder Windows. :-P
Gruß, Fusselbär
 
@Skyh4wk

naja die neusten werden schon relativ gut unterstützt..
natürlich sind die Treiber noch! nicht so performant wie unter Windows, das liegt aber nicht an Linux, sondern am Support der Hersteller. Und weil nun mal alle Zocker auf Windows setzen werden auch in Zukunft die Hersteller leider immer wieder hauptsächlich die Windows Treiber bearbeiten. Aber falls man kein Zocker ist, was bei mir schon fast der Fall ist würde es CS:S nicht geben, steht einem Systemwechsel zu Linux nichts mehr im Weg.
 
@Fringsa: Doch,es steht was im Wege, ich kanns nicht installieren. Es mag meinen SATA Raid Controller nicht.
 
Also da ja Vista dann wieder als Beigabe dabei sein wird, wird es sich wunderbar "verkaufen". Und Firmen wird ein Wiedergabeschutz für Audio und Video Dateien sowieso nicht interessieren...
 
Ich glaube Leute, die Filme rippen wollen, werden dies weiterhin auf einem Windows XP-System machen. Außerdem darf sich doch jeder laut Gesetz eine Privatkopie seiner gekauften Produkte machen (ohne dabei den Kopierschutz zu umgehen, was aber inzwischen unmöglich ist!).

Der Endbenutzer ist immer mehr der Gearschte! Er darf zwar blechen, aber bekommt alle Rechte entzogen.
 
@lazka: Wahrscheinlich wird dieses neue PMP Zeug oder wie der ganze Kack heißt genauso ein Flop wie dieses WGA :D
 
Kleine anmerkung von mir, kann ich euch sagen sobald wir die BETA haben dauert ja nur noch ca. 7 Tage bis wir Sie im Postkasten haben...
wird es bereits etliche Patches geben :) denn Theoretisch ist PUMA und...
bereits entschlüsselt und lässt sich umgehen.
Nur jetzt müssen wir diess noch in die Praxis umsetzen (denn PMP / PUMA, verhalten sich wie die Malware CWS mit verschiedenen rückprüfung...)
Dies ist keine Hinweis zur umgehen der Windows integrierten Sperrung für Illegale MUSIK/FILM sowie VISUELLE/MULTIMEDIA Dateien. Das ändern von regestrierten SYSTEM Inhalten an Windows VISTA ist urheberrechtlich verboten, durch RIAA sowie andere Companys.
Wir möchten Sie daran errinnern das Sie gegen das Urheberrecht eines jeden Interpreten verstoßen, bzw. des Publisher oder Management.
Im Sinne der IMV weisen wir Sie darauf hin, nur LEGAL Ihre Multimedia Daten zuerwerben.
 
es leben mac os und linux.. wieder der korruption
 
nur so ne frage wenn ich jetzt selbst gedrehte filme haben dann müssen die erst freigegeben werden? oder ich kann sie gar nicht erst gucken?
 
@qb: klar kannst du die auch weiterhin gucken, es geht nur um DRM geschütztes Material
 
Zeig mir auch nur ein DRM-System, das eine Ausgabe produziert, die noch als abspielbar im Sinne von Spezifikationserfüllung gilt - und damit ist gitb es so etwas wie DRM-geschützte Medien nicht, sondenr nur inhaltsfreie Dateien, die auf keinerlei Implementierung eines Referenzdecoders abspielbar oder auhc nur irgendwie sinnvoll interpretierbar sind. So etwas nennt man Datenschrott, und das Geschäftsmodell von DRM ist gewerbsmäßiger Betrug durch Verkauf von Datenschrott, in Kombination mit arglistiger Täuschung über die abgebliche Formatkonvention der Daten.
 
es ist doch alles ein kreislauf irgendwie. die zusammenarbeit von wirtschaft, überwachungsorganen und sonstiger lobby läuft hervorragend. und dann sind es meistens genau die leute, wenn es mal nicht so läuft, die dir dann erzählen, es muss gespart werden. wenn ich mir das hier alles so ansehe und ich bin wahrlich ein ms - freund, weil ich hab mit 3.11 begonnen und bin halt bei ms geblieben , werde ich irgendwann zu linux wechseln.

so long kkw
 
Alle, die sich einen MAC kaufen wollen, werden spätestens nach einführung von Vista merken, das auch der MAC diese Technologie besitzen wird. Allein deshalb, weil die Musik und Video Industrie eine unglaubliche Macht haben und direkten Druck ausüben werden. Da nützt auch die Anschaffung eines MACs nichts....
 
Ich sag nur:
" Don´t let them take your RIGHTS "
ESS TCP oder , TCG/TCPA oder ab und an den Namen mal wieder ändern ... ist doch alles shit.
http://www.againsttcpa.com/
 
Damit is Vista für mich gestorben
 
Ich kaufe keine CD mit Kopierschutz.Ich kaufe keine Filme mit Kopierschutz.Und ich kaufe kein Windows das sich als Kontrollinstanz aufspielt.
Entgehen kannn ich den Techniken wohl nicht allerdings kaufe ich keine Produkte die einzig und allein als Kontrollsystem kommen.
Abwarten ob das nicht besser gelöst wird von den Entwicklern von MacOS und Linux.
 
Ihr redet alle davon das der Schutz schnell wieder gecrackt ist ... daran glaube ich aber nicht. Laut einem Artikel der c't wird dieser auch in Hardware umgesetzt werden, sowie ist fest im kernel verstrickt, das wird nicht einfach dort was zu unternehmen.
Der ganze digitale "Stream" soll auch durchweg und ohne unterbrechung verschlüsselt sein. Dazu kommt das die Grafikkartenhersteller bereits unterstützung zugesagt haben ... aber im Endeffekt heißt es: warten was in der Final kommt.
DivX usw. werden sich auch so abspielen lassen, Vista wird wohl kaum die wiedergabe aller unverschlüsselten Inhalte verweigern.
 
dann soll ms den ganzen plunderkram behalten .lasse mir doch nicht vorschreiben was ich darf und was nicht.dann bleibe ich bei xp.................
 
Jetzt mal ernsthaft... glaubt wirklich irgendjemand, daß dieser "Plan" Filmpiraten an ihrem Handwerk hindert? Das geht ja schon rein vom logischen Denken her nicht...
 
Hoi! Wie heist es doch so schön: "Auf jede Aktion, erfolgt eine Reaktion". Es wird immer wege geben, gewisse "schutzmechanismen" zu umgehen. Um das Problem der Raubkopiererei zu "lindern", müsste man meiner meinung nach an einer ganz anderen stelle anfangen, beispielsweise sollte man die Preise für eine CD/DVD senken und die Musik bzw. Filmindustrie würde immer noch gut, wenn nicht sogar besser daran verdienen! In diesem sinne: "Hasta La Vista" :) MfG Carnologe
 
Man das so witzig und lächerlich von euch, wie ihr euch darüber aufregt!
Alles Blödsinn glaubt mir das!

Und wie schon jemand sagte, wenn sich der *legale User*, ein Spiel kauft und dann macht Vista *BANG*, da hat man schon die Scheisse!

Übrigens das ganze erinnert mich noch TCPA :D, sollte ja mal mit Longhorn, hardware technisch verbaut werden!
 
Die Frage des Garantieanspruches muss auch geklärt werden, denn wenn ich eine legal gekaufte DVD oder deren Nachfolger nicht mehr richtig abspielen kann, dann muss sie anstandslos und ohne Kosten umgetauscht werden. Aber sollte es wirklcih soweit kommen gibts nur noch 2 optionen. Die erste wäre, dass nen findiger Programmierer wieder nen Patch rausbringt, die 2. auf Linux oder alternatives Betriebssystem umzusteigen. Man sollte die Gängelei der letzten ehrlichen Käufer nicht noch weiter nach oben schrauben, kann nach hinten losgehen.
 
@Bobbie25: Kannste vergessen! Kennste noch das Skandal mit dem Audio-CDs, man kauft Originale Audio-CDs, und diese lassen sich nicht, mit den DVD- oder CD-Player abspielen, wegen den Kopierschutz und wenn du in Laden gehst und es umtauschen willst, dann tretten sie dir in den Arsch!
So ähnlich wirds mit Vista auch sein! JEDES Programm aber auch wirklich jedes hat Bugs!
 
Also das ist ein großer Einschnitt für den USER!! Longhorn kommt bei mir nicht auf dem RECHNER!!
 
Ich sage einfach abwarten.Aber zu jedem Schloß gibt es einen Schlüssel das steht genauso fest wie das Amen in der Kirche.
Ich denke mal das Microsoft sich diesen Schritt noch überlegen wird da es ja eine Einschränkung des privaten Users mit sich bringt. Aber naja wir werden sehen was Vista so alles an Überraschungen bereithält.
 
Nun für mich ist klar... hab die Nasse stink voll von diese Zeugs...

1) WinXP bleibt das letzte system das ich von Windows benutze! Fertig.. Basta.. Ich emigriere voll und ganz auf Linux!

2) Die vom Redmonder-Konzern können mich mal

3) Bezüglich Crackern... wäre auch schlimm wenn man es denen ned schwieriger macht... denen wird sonst langweilig und beginnen dann anderswo schaden anzurichten wo sie es eher nicht tun sollten.. :/
 
Was die nicht alles machen... Wird also immer blöder. statt mal richtig in das korrekte funktionieren des OS zu stecken, stecken die all ihre "energie" in so doofe sachen. alles bunter, schneller (oder auch nicht) und vorallem sicher. hahaha, die perfekte kindersicherung für erwachsene...
 
In der Tat hätte ich mir auch eine etwas sinnvollere Funktion gewünscht.... Entwicklungskosten en masse für die Katz.
Ob man nun raubkopierte DInge auf seinem PC lagert oder nicht, aus Prinzip werde ich mir WinVista also nicht kaufen/installieren. Ich lasse mir so tewas nun ganz sicherlich nicht vorschreiben..ist ja nichts anderes als TCPI und Bevormundung seitens des OS.
Nein danke. Ich bleibe bei XP so lange es geht und werde dann zwangsläufig auf ein immer besser werdendes Linux wechseln müssen, solang diese Möchtegernfunktion nicht irgendwie auszuschalten ist.
 
@nize: Ganz Deiner Meinung! Ich bleibe auch bei meinem Win2000 und Linux. Es ist tatsächlich so, dass Linux immer besser und "einfacher" wird. Also ich hatte mit Linux noch nie ein Problem. da funzt einfach alles, ist stabil, dazu schön, sicher und, klar, etwas Gewöhnungsbedürftig ises schon... Aber ich lerne gerne was dazu, sonst wird mir das Leben noch zu langweilig... :-)
 
ich finds wieder mal geil von MS. da werden sicherheitslöcher nicht geschlossen, da sind problemfälle ohne ende bekannt, aber......MS will oder tut was gegen raubkopierer. das ist einfach nur lächerlich. also vista braucht normalerweise wieder mal keiner, außer die vielleicht die immer das neueste beste und so weiter brauchen. wahrscheinlichwird das auch wieder über irgendwelche dlls oder so gesteuert. ist wahrscheinlich genauso effektiv wie der audiokopierschutz auf cds und dvds, die man ebenfalls very easy umgehen kann. also ich warte mal ab, werde mal die demo testen (sobald diese erschienen ist) und mal sehen was passiert. was ein glück muss ich nicht auf windows zurückgreifen wenn ich irgendwas tun will, was ein glück gibt es doch alternativen zu windows. wenn mir vista nicht zusagt, dann bleibe ich bei xp pro (dafür besitze ich dieses system original). ich bin keiner der immer das neueste, beste, schnellste und teuerste, obwohl mein apple viel teurer war als mein windoof rechner, aber.....arbeiten tue ich trotzdem zu mehr als 70% mit dem windows rechner. lassen wir uns einfach mal überraschen :)
 
Ich lach mich tot. Ich gebe den Hackern dafür maximal 2 Monate. Aber auch so dürfte das ein Eigentor werden, denn Fehler sind vorprogrammiert. Und letztendlich entscheide ich, was mein rechner abspielen soll und keine vordefinierte Schnittstelle eines Betriebssystems. Jeder MS-User also ein Potentieller Raubkopierer? Oder wie darf ich den "präventiven" Schutz verstehen?
 
wo sind eigentlich die ganzen fanatischen microsoft-verfechter bei dieser news geblieben? (^_^) ich hätte doch etwas mehr kreativität erwartet, z.b. "ist doch in ordnung so, raubkopien machen software für den ehrlichen kunden teurer" oder "ich habe nichts zu verbergen" oder sonst irgendeinen ms-treuen blödsinn.
 
hm da es leider so sien wird wie schon seit ein paar jahren, das sich die meisten nen rechner bei, aldi,,lidl,,plus usw.. kaufen werden wird dann das cista dabei sein, iss doch heute schon so den letzten aldi pc hab ich an kunden verkauft weil er nillig und gut war, und was machen die damit, 10 mails im monat abhoken 2 stunden im inet und mal was mit word schrieben....
die masse macht nur im inet rum und die werden es nur merken wenn sie mal ne video oder audio datei abspielen wolle und es net geht, dann denken die noch das es an ihnen liegt.
ich denk mal wenn wirklich viele leute umsteigen auf ein anderes system, und wenn sich die masse dann keine cds,,dvds,,usw mehr käuft
das dann vileicht was geändert wird, aber es wird wie immer sein das alle meckern und irgendwann keiner mehr leider :-(
 
Hakts? entweder sind die in Redmon vollends verblödet, größenwahnsinnig und $-geil geworden(Sponsored bei FBI, MPIA o.ä. etc.) oder das ist ein übler Scherz? Ich mein wie unverschämt ist das bitte? ICH bezahle Geld für die Hardware, ICH bezahle Geld für das BS. Also hab ICH auch das Recht damit zu machen was ich will! Nur ICH! Ich glaub mein Schwein pfeift! Fehlt nur noch, dass M$ einen Kühlschrank rausbringt, der überprüft ob die Ware, die ich gekauft hab auch 100% von Wal-Mart und nicht vom Türken nebenan stammt. o.O Aber 95% derer, die hier rumheulen und posaunen, dass sie auf Windows verzichten werden, sind die ersten, die sich damit "anfreunden" werden. War bei XP genauso...
 
@keyser soze: Ich kann mich Dir nur anschliessen. Mal abgesehen davon, es hieß auch bei der Einführung der DVD, der Kopierschutz wäre unknackbar. *rofl* Nach zwei Wochen war er gecracked... Und Windows Vista wird gecracked sein bevor die Final über haupt auf'm Markt ist. Sicher, die Raubkopiererei hat schlimme Ausmaße erreicht, aber kein Kopierschtuz dieser Welt wird was daran ändern. Ich darf mir nen Film im TV aufnehmen, ich darf ausm Radio Musik aufnehmen, und trotzdem lebt die Industrie noch. Mit Software ist es nicht so viel anders... Und bei den Preisen braucht sich die Industrie nicht zu wundern, das viel kopiert wird... Das legitimiert die Kopiererei natürlich keineswegs, aber nichts desto trotz, man wird Raubkopien niemals auch nur ansatzweise wirklich bekämpfen können...
Um nochmal auf die Überwachung zurückzukommen. Fuck MS! keyser soze hat 100%ig recht, es ist allein MEINE Sache, was ich mit MEINEM PC mache. Wenn es illegal ist, was ich mache, dann kann man mich erwischen, klar. Aber niemand, und schon gar nicht MS hat mir vorzuschreiben, was mein PC kann und was nicht... Und sowas wird sich auch niemals durchsetzen, da halte ich jede Wette!
 
Aber Junges guckt doch mal, das ist schon der erste Schritt, zur Privatsphärenverletzung!
Und der erste Schritt das sich Hardwarehersteller bald nur an MS halten müssen, damit dann die Filterung auch vielleicht richtig funktionieren kann! Das "KÖNNTE" vielleicht heissen, das man auf den alten Rechnern hocken bleibt, und wir uns dann gleich gezwungener massen von vorne rein, so einen neuen (besseren) Microsoft gesicherten Hardwarepc holen müssen! Dann müssten aber auch andere OSs da mitspielen und sich der Hardware anpassen!
Das sind alles Spekulationen von mir, aber so könnte vielleicht bald die Realität aussehen!
 
Ach jungs.... ein weiß nich wo die beta phase von XP war... mit der zwangsaktivirung usw.... keine raupkopierten XPversionen usw....
von wegen, XP ist das am meist Raubkopierte windows!

es gibt halt IMMER eine lösung... nur der weg zur lösung wird schwerer! aber ich bin ja kein hacker oder cracker... aber es gibt sicher genug, die nur sowas machen, und wenn die industrie besser wird... werden auch die cracker besser!

es ist und bleibt ein Teufelskreis!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles