Microsoft: WGA-Validierung weltweit obligatorisch

Microsoft Wer ein raubkopiertes Windows oder andere, gecrackte Microsoft-Tools einsetzt, wird gegenwärtig keine Updates mehr über das Internet beziehen können. Die Redmonder gaben heute bekannt, dass man diesen Nutzern den Zugang zu Verbesserungen oder ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Recht haben sie. Ich finde es gut dass die Sicherheitsupdates trotzdem noch geladen werden koennen.
 
@skonrad: Ich erhalte gerade folgende Meldung, nachdem ich mit einem gekauften Windows XP die Validierung durchführe:

Fehler bei der Gültigkeitsprüfung: Ungültiger Product Key[0x80080222]

Warum wurde die Gültigkeitsprüfung nicht ausgeführt?
Der Product Key Ihrer Windows-Kopie wurde von Microsoft nie ausgegeben.

Und doch steht der Key schwarz auf gelb auf der Verpackung!
 
Ob das sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln. Ich denke mal das die Entwicklung der Prüfengine nicht ganz kostenlos war und die eine Hälfte der User interssieren die Updates nicht und die andere Hälfte kennt andere Quellen sich die Updates zu Laden.
Was mich viel mehr interessiert: Was passiert denn, wenn man mit einem kopierten XP diese Updates laden will, geht es einfach nicht, oder wird eine Strafverfolgung eingeleitet, oder vielleicht wird ja des XP gleich online unbrauchbar gemacht ???
 
@Sir Alec: Strafverfolgung sicher nicht da die Validierung ja anonym erfolgt. Du kriegst einfach den entsprechenden Download nicht, mehr passiert nicht.
 
Noch 'ne Frage: sind dann die zB hier angebotenen Updatepakete nun auch illegal ? Denn es ist ja nun kein Geheimniss, das nicht jeder 10 Rechner mit gekauften XPs updaten will, der sich das zB hier runterläd ?
 
@Sir Alec: Auszug aus den rechtlichen Hinweisen auf die in der Fusszeile eines jeden Downloads verlinkt wird: "Die Software wird ausschließlich Endbenutzer/innen im Sinne des Lizenzvertrages zum Download und zur weiteren Verwendung zur Verfügung gestellt. Die Reproduktion oder der Weitervertrieb der Software außerhalb der Bestimmungen des Lizenzvertrages ist ausdrücklich gesetzlich verboten und kann schwere zivilrechtliche und strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Zuwiderhandlungen werden im größtmöglichen Umfang verfolgt. - Ohne Einschränkungen bezüglich des vorher gesagten ist das kopieren oder reproduzieren der Software auf einem anderen Server oder an anderer Stelle mit dem Ziel einer weiteren Reproduktion oder eines Weitervertriebs ausdrücklich verboten." Ob Microsoft dies konsequent durchsetzen wird, oder ob sie solche Update-Packs weiterhin tolerieren werden ist eine andere Frage.
 
Von "technisch unmöglich machen" kann sicher nicht gesprochen werden, höchstens von "erschweren" und ist ja genau die Absicht von Microsoft. Es gibt nach wie vor genug mehr oder weniger einfache Möglichkeiten die Validierung zu umgehen. Ausserdem hat Bill Gates gar nichts dazu gesagt, es war eine ganz normale Microsoft Pressemitteilung: http://tinyurl.com/dunp7
 
@swissboy: 1. Doch, MS will es unmöglich machen, eine Verbesserung oder ein Programm ohne Validierung herunterzuladen. Ob es gelingt, ist die andere Sache. 2. FIXED.
 
@Windows Genuine Advantage + Javascript = Workaround http://www.extended64.com/blogs/rafael/archive/2005/07/27/1026.aspx
 
Es sieht doch wahrscheinlich so aus, dass Microsoft, sobald du keine gültige Version hast, dich nach dem Händler, wo du dein XP gekauft hast, fragt! Mehr passiert in dem Moment wohl nicht. Due Updates kannst du zwar immer noch nicht laden, mehr passiert aber auch nicht. Naja, ich habe das System vor ein paar Wochen mal getestet. Da ich damals Firefox nutzte, musste ich ein Programm starten welches wohl die nötigen Informationen übermittelte. Heute haben sie wieder ein anderes System, du lädst wieder ein Programm runter. Dies Programm lädt dann eine Instanz des IE in einem kleinen fenster. Dort musst du dann das ActiveX Plugin installieren und kommst so an alle Plugins. Der FF wird also zum Download ausgehebelt...Wäre schön wenn sie das bald nochmal ändern könnten!
 
Also wenn ich das z.B. beim Download von DirectX ( http://tinyurl.com/9z3zc ) durchführen will, kommt diese Meldung ( http://tinyurl.com/7u5m2 ). Den IE hab ich natürlich dafür benutzt.
 
@MonztA: Vielleicht ActiveX in den Einstellungen deaktiviert oder sonst die Sicherheitseinstellungen zu scharf eingestellt? Vielfach hilft es schon die Sicherheitseinstellungen auf die Standardeinstellungen zurückzusetzen.
 
also bei mir klappts! halt mit ff und dem zusatzprogramm...diesmal wieder ohne ie instanz!
 
@Kidix: Was für ein Zusatz-Prog?
 
@MonztA: Das ist in diesem Zusammenhang ein kleines Programm, das einen Code ausgibt. Diesen muss man dann in ein Feld auf der Microsoft-Homepage eingeben. Bei Gültigkeit geht es zum Download; solltest du eine nicht rechtmäßig lizenzierte Kopie von Windows im Einsatz haben, erscheint eine Fehlermeldung.
 
@Hauner: Gib's auch ein Link zum Programm?
 
@All: Hier könnt ihr euch die aktuelle Binary-Version 1.3.254.0 des Genuine-Checks direkt herunterladen, sie benötigt allerdings natürlich zum Erzeugen des Hash-Wertes auch eine Internet-Verbindung: http://tinyurl.com/a4vg5
 
Hallo... ich frage mich was ist mit "Automatische Updates" ? Sollte doch weiterhin ohne Windows Genuine Advantage funktionieren... oder?
 
@andi70: Ja, die "Automatische Updates" sollten auch weiterhin funktionieren.
 
Ich mach mir gerade ernsthafte Gedanken mit meinen RecoveryVersionen die dabei waren... weil bei meinen Notebook ist eine solche dabei und die WGA Prüfung sagt nur das ich nix bekomm. Aber die Verfahrensweise mit OEM / Recovery versteh ich nunmal garnicht.
Dazu das geklauter Müll nix mehr bekommt: die Frage ist warum MS dann ein Verbindungslimt eingebaut hat. Ach wäre ich nur nicht zu Blöde bei Linux... aber hauptgrund mag wohl sein das ich zocken will. Linux und BF2 ??? Naja.
 
@SonGoku: Was soll denn das "Verbindungslimt" (ich nehme an du meinst die mit SP2 eingeführten TCPIP-Beschränkung) mit der Validierung zu tun haben?  PS: Um über Linux zu diskutieren ist wohl hier nicht die richtige News.
 
@swissboy: sorry eine Grundsatzdiskusion will ich nicht führen. Nur ist es wohl tatsache das MS OEM / Recovery versionen keine Unterstützung bezüglich der WGA - Validierung bietet oder lieg ich falsch. Dann wenn ja wäre doch eine berechtigte Frage weshalb man kein NoteBook mehr ohne XP bekommt und nen KomplettPC nur bedingt ohne XP bekommt. Ist doch im Preis enthalten sonst wäre ein NB auch wesentlich Günstiger...
Wenn ich allerdingens falsch liege und mein 2 OEM (bzw.Recovery) Versionen doch nicht durch die WGA fallen und ich Updates erhalte sage ich ein big Sorry :)
 
@SonGoku: Warum sollte die Validierung mit MS OEM / Recovery Versionen nicht gehen wenn sie "sauber" aktiviert wurden?
 
@swissboy: mir war so als meine Recovery Version von Acer geprüft wurde so. Da ging nix nur die Meldung das OEM / Recovery nicht überprüft werden. Ansonsten wurde es ja im Mai schon bekannt gegeben das diese Versionen rausfallen und genau wie Raubkopien nix bekommen. Aber ich teste gleich mal zum Spass...
 
@swissboy: recht haste geht ja. :) dann muss ich ein Big fat Thanks aussprechen.
Achja die TCP/IP Limitierung sollte doch helfen das sich Viren und so nicht so schnell verbreiten und jetzt wo 35% der Windows User keine Updates mehr bekommen sollen wird es eng und die biester verbreiten sich doch eher besser weil die Lücken offen und nicht zu sind oder nicht!?
 
@SonGoku: Nein, lies doch die ersten zwei Sätze des letzten Abschnitts der News nochmals genau durch.
 
also bei mir, mit Windows Media Center Edition 2005 (spaeter nachgekauft) funzt das :D
 
die neuesten most wanted files beim emule & co: windowsupdates (^_^)
 
@sir-talis: Das aber wesentlich umständlicher als über Windows Update oder das Microsoft Download Center und damit ist der Zweck seitens Microsoft bereits erreicht. :-)
 
@swissboy: du erkennst ironie wohl nicht mal, wenn sie dich beisst, oder? (1) wird kein sicherheitsbewusster user einen systempatch von unbekannter quelle installieren, z.b. vom filesharing (2) gibt es jetzt schon die ersten tricks um die pseuso authentifikation zu umgehen (3) sicherheitsupdates bleiben frei zugänglich. was sonst sollte man von ms unbedingt haben wollen, was es nicht wo anders umsonst, legal und besser gibt? das halbherzige antispywaretool etwa oder doch die neusten animierten cursordateien (^_^)
 
Also ich find es ok, dass die MS-Produkte überprüft werden. Die Firma steckt ja echt ne
Menge Kohle in die Weiterentwicklung rein. Mir ist es egal, ob sie ein Systemcheck durchführen. Bei der nächsten Version von Windows wird es sowieso normal sein, dass sie das tun - in fünf Jahren wird es kein Update mehr für XP geben.
 
Viel Wind um nichts. Die meisten Leute, die ich kenne, interessieren sich gar nicht für updates und sind gelangweilt, wenn man sie mit sowas belästigt. Hauptsache die Kiste läuft. Dennoch finde ich es immer wieder spannend wie die Maßnahmen der Softwareindustrie und der Hacker eskalieren. Da bleibt die Frage erlaubt, wer dieses Rennen jemals gewinnen wird.
 
@sonja: Na ja wenn Sie die Add- on´s nicht brauchen werden Sie auch nicht wie Du schreibst irritated with WGA. Beide haben was davon :-) Windows Genuine Advantage + Javascript = Workaround http://www.extended64.com/blogs/rafael/archive/2005/07/27/1026.aspx
 
Inzwischen ist sowohl im Microsoft Download Center und auch bei Windows Update bzw. Microsoft Update die WGA-Validierung zwingend erforderlich! Gleichzeitig wurde die WGA-Validierung offensichtlich erheblich verschärft. Nun wird scheinbar anhand einer Whitelist überprüft ob der entsprechende Key überhaupt jemals durch Microsoft vergeben wurde. Wenn dem nicht so ist verläuft die Validierung negativ. Während der Pilotphase der optionalen Validierung wurde lediglich überprüft ob diese in einem bestimmten Bereich liegen und nicht auf der Blacklist stehen. Somit dürften neuerdings (fast) alle durch Key-Generatoren erzeugten Keys (oder solche aus dem Internet) ungültig sein! Diese Verschärfung dürfte für viele Anwender illegaler Windows XP Kopien eine böse Überraschung sein.
 
@swissboy: Wäre die Bezeichnung pflicht bzw. unumgänglich nicht besser, denn obligatorisch klingt weiterhin nach freiwillig?
 
@Win-Fan: Du bist Dir offensichtlich der Bedeutung des Wortes "obligatorisch" im Unklaren. Frage den Duden um Rat und wisse.
 
so wie ich das verstehe sin die sicherheitsupdates weiterhin noch frei zugänglich, weshalb eigentlich niemand irgendwelche probleme haben dürfte.
sämtliche andere files die für windows benötigt werden (zB directx) gibt es ja auch als normaler download auf anderen seiten...
 
Diese Verfahrungsweise war und ist nicht zuletzt für mich die Entscheidung gewesen, endgültig MS den Rücken zukehren. Nein: ich habe meinen Schlepptop nicht entsorgt, sondern nutzte LINUX. Da habe ich nicht nur drei Dinge aufeinmal. Und mit -apt- kann mein System täglich aktualisieren. Was will User mehr?
 
Eh anscheinend hatt das keiner mitgekriegt Microsoft ändert weränd der valiedierung den Orginal schlüssel in einen OEM schlüssel um.
 
@camel: Kannst du bitte in einem verständlichen Deutsch erklären was du damit meinst?
 
@swissboy: Extra für dich da Du es wohl nicht verstehst. Camel meint, dass durch die validierung der Produktschlüssel (Product Key) in einem OEM Produktschlüssel umgewandelt wird. @Camel: wie kommst du darauf?
 
Es geht aber auch anders: Windows2k3 Server, WSUS installieren, laufen lassen, XP via WSUS updaten, danke, gut. Gruß P.
 
Was macht ihr euch denn alle so heiß!

Einfach bei Windows-Update (also da an der Stelle wo dann Schnellinstallation oder Benutzerdefinierende zur Auswahl steht) diesen Code eingeben: javascript:void(window.g_sDisableWGACheck='all') !!!!!!!!!!!!:-)

schon erlaubt Microsoft die Installation der Updates AUCH auf illegalen Windows-Versionen!!!!!!!!!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles