Longhorn/Vista: Erlebt die Sidebar ein Comeback?

Windows Vista Wenn man sich die letzten Builds von Codename Longhorn ansieht, wird man die Sidebar vermissen. In den ersten builds von Microsofts nächstem Betriebssystem, das wie wir jetzt alle wissen unter dem Produktnamen Vista vermarktet werden soll, war ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hätte nichts dagegen wenn man sie ein bisschen gemoddet hatt war sie recht hilfreich...
 
in den alten builds fand ich das ding einfach nur störend und nicht gerade sinnvoll. in dem video, welches schon zur namensbekanntgabe gezeigt wurde, sieht man da eigentlich auch nicht gerade viel. hoffe, die lassen sich was besseres einfallen, was kompakter und besser aussieht.
 
@glu: Ja was willst denn in einer Sidebar unterbringen? Eine übergroße Uhr, ein paar unnötige Symbole für's Wetter und vielleicht die Steuerknöpfe für einen Mediaplayer. Sobalds dann zu News kommt, ist der Text viel zu lang, muss hin und herscrollen und braucht maximal unnötig Platz. Sidebars sind einfach nichts wert, weil du horizontal viel zu wenig Spielraum hast, das wird erst bei 1600x1024 interessant. Ich persönlich kann mir aber mit meinem 1600er Desktop besseres vorstellen, als Viertel davon für eine Sidebar zu opfern. Das fängt ja schon bei der Bildbearbeitung an, geht übers Webdesign usw....ich glaub nicht, dass ich noch mehr schreiben muss. Wobei, wenn man nicht grade viel Platz am Desktop braucht ist bei hohen Auflösungen eine "informative" Sidebar sicher nützlich. Ich denk hierbei an so Fernsehsender, die ständig Infos neben dem kleinen Bild einblenden.
 
@AleXP: ich gebe dir recht. und um den desktop von unnützen symbolen zu befreien gibt es ja docks :)
 
was genau ist denn die sidebar, kann mir darunter nicht wirklich was vorstellen, auch bei dem video fand ich keine lösung.
 
@Waldman: eine Sidebar ist ein besserer Ersatz/Ergänzung für die Taskleiste. Da sollen Programme untergebracht werden, die dir live Informationen anzeigen.
 
@Waldman: ah ähnlich wie bei den verschiednen unix platformen wie kde?
 
@Waldman: in etwa so ein ding hier: http://images.derstandard.at/20041117/sidebar.jpg
 
wäre nicht schlecht, wenn die automatisch ausblendend wäre
 
@kraut: man kann sie ja auch deaktivieren, also sollen sie doch die Leute nutzen die sie brauchen, und die, die es nicht tun, müssen sie ja auch nicht benutzen.
 
Das erste, was ich mit den Alphas gemacht habe, war das störende Monster verschwinden zu lassen. Ich habe nix gegen die Sidebar, solange man sie ausblenden (vom Desktop entfernen) kann.
 
Naja, wenn ich jetzt an Y'z Dock oder ObjectDock Plus denke dann finde ich so eine Sidebar doch recht praktisch. Aber leider stimmt es schon, dass die meist etwas zu viel Platz verbraucht und manche Sidebars verbrauchen sogar unnötig viele Ressourcen.
Aber ich denke auch, die sollten die Sidebar einfach mal mitliefern und wer se braucht der nutzt sie und wer nicht, der nicht.
Denn wie heißt es so schön?: Man kann nie genug haben^^

PS: Hat jemand hier ne Ahnung, wieso die RSS Leiste von Firefox eigentlich bei den WinFuture News fast drei Tage zurückhinkt?
 
@Gibdos: Find ich auch. Wenn MS die Sidebar einbaut, dann kann sie ja jeder deaktivieren. Wegen dem RSS: Vielleicht, weil im Newsfeed der aktuellste Eintrag am Ende der Liste und nicht ganz oben ist? Zumindest bei mir so...
 
Sidebar hin oder her... interesannter dürfte die Namenswahl und die dazu gehörenden Klagen sein. Die ersten die sich wehren haben sich ja schon bemerkt gemacht. Entweder nimmt MS einen anderen Namen, tritt die Reche ab oder zahlt einfach viel Geld an die eigentlichen Besitzer. @Topic: Unter anderen Betriebssystemen gibt es sowas schon recht lange... MS macht einen Fehler wenn sie sowas nicht anbieten. Sowas muss ja nicht default dabei sein.
 
"Von einer Beinträchtigung der Arbeit, durch einen durch die Sidebar verkleinerten Desktop, kann man nicht reden, denn heutzutage stehen schon an vielen Arbeitsplätzen Monitore mit einer Auflösung größer 1024*768 Pixel." Quatsch, natürlich kann man davon reden. Ich jedenfalls sehe bei meinen 1920x1200 nicht ein, auch nur eine Pixelspalte für sowas herzugeben. Natürlich gibt es Leute, die sowas praktisch finden und das ist auch gut und ok so. Aber die Entscheidung "Ist es mir so-und-soviel Platz wert" *muss* jeder für sich treffen und damit kann (und muss) man sehr wohl darüber reden...
 
Das ist mir im Video noch gar nicht aufgefallen. :)
Nun ja, die Sidebar dort ist jedenfalls noch im schwarzen Design...

Meine Meinung: Mit meiner bisherigen Auflösung lässt sich soetwas nicht sinnvoll nutzen. Aber gegen die Funktion einer Sidebar in Vista hätte ich nichts (also ausblendbar und nicht in der Standardeinstellung sichtbar).
 
ich wahr eigendlich auch froh das das dingen weg wahr, weils eigendlich nur gestört hat und ichs eh abgeschalted habe
 
Auf einem Widescreen Laptop is das einfach geil ohne irgendwas zu drücken immer top informiert (RSS) Temparatur der Grafikarte oder HDD(MBM5)
 
@BA Baracus: Für RSS seh ich ja noch irgendwo den Sinn ein, aber wozu willst du ständig die Gradzahl deines Systems wissen? Wenn dann will man doch nur informiert werden, wenn ein bestimmter Grenzwert überschitten wird, oder nich!?
 
Solang man die Sidebar weiterhin ausschalten kann, kann sie ruhig kommen :)
 
ich fänd die sidebar nicht schlecht! sollte nur etwas "informativere" infos bringen als das wetter und die uhrzeit. so als kleiner taskmanager mit system infos oder so: infos zu den geöffneten tasks: sollte aber ausgeblendet bzw. selbstasublendend sein, oder gleich bei der installation ausgewählt werden ja/nein.

ich persönlich würde die sidebar begrüßen!
 
Sidebar ist nur wieder unnötiger schnickschnack, der unsinnig viel Speicher benötigt und den Bildschirm verkleinert.
Das wetter kann man auch auf dirversen internetseiten ankucken und eine Uhr hat man doch wohl schon im systemtray :)
 
@andreasm: da geb ich dir recht, windows xp ist auch erst dann sinnvoll, wenn es wie win2k aussieht, der rest ist nur überflüssiger schnickschnak !
 
@Radhad: Windows 2000 ist auch erst dann sinnvoll, wenn es wie WinNT4 aussieht, der Rest ist nur überflüssiger Schnickschnack! Windows NT 4.0 ist auch erst dann sinnvoll, wenn es wie WinNT3.51 aussieht, der Rest ist nur überflüssiger Schnickschnack! Windows NT 3.51 ist...
 
Dann zeig mir mal einer, wie Windows 1.0 aussieht, wenn es wie DOS aussieht. :D
Mal ehrlich: Die Diskussion ist schon so alt, wie Luna selbst und jeder hat seine eigene Meinung. Amen.
 
Ein Sidebar kann nützlich sein, wenn man nützliche Dinge unterbringen kann. Aber welche sollte man denn permanent angezeigt bekommen? Ein Uhr? Gibt es schon. Den Speicher? Wozu? Die Systemauslastung? Und dann?... Meiner Meinung nach absoluter Unsinn. Vielleicht einfach mal die Taskleister aufpeppen, dort bekommt man sicherlich noch einiges durch Zusatzkontrolleisten unter, ähnlich wie bei KDE. Ich finde sie zu präsent für eine "Sidebar", dass kann man auch dezenter gestalter. Mal gucken ob da noch nachgebessert wird.
 
also das mit dem wetter etc. könnte man doch prima im explorer einbauen. einfach ne kleine statusleiste für infos einblenden, in der wetter, temperatur und neueste nachrichten einfach abzurufen sind. ist doch wesentlich praktischer.
 
@glu: Klar, für Firefox gibt es sogar den passende Pluggin. Heisst "Forecastfox"... ganz nett.:-) Kann mal prima das Wetter und die aktuelle Temperatur ablesen.
 
Wer es einfach mal testen will, was man mit so einer Sidebar so machen kann, würde ich http://www.desktopsidebar.com empfehlen. Ich starte es selbst auch nur wenn ich es nutzen will, aber dann ist auf jeden Fall sehr praktisch.
 
Wenn ich die Temperatur meines Systems wissen will, dann lass ich MBM5 einfach mit Windows Starten und schmeiss das in die Taskleiste in den Infobereich.
ich finde die ganzen Sidebars muell. okay ich hab das platzproblem weniger. ich hab zwei monitore mit je 1280x1024. ich hab also genug platz. dennoch bei der Letzen Longhorn build (mit sidebar) die ich in der mache hatte, konnte ich die Sidebar nichtmal auf den Sekundaeren Monitor schieben... gut evtl. bin ich dafuer einfach nur zu bloed :P

aber ich fand das ding immer stoerend. ich lass mir selbst die Taskleiste ausblenden. und wenn ich infos will, dann lass ichs inner taskleiste o_O dazu brauch ich keine resourcen und Platz-fressende Sidebar.
 
Brauch kein Mensch, eine Sidebar !!
 
also dei Sidebar brauch ich auch nicht, ich finde das Ding nur nervend !
 
Unter Gnome und KDE gibts auch Sidebars, also sollte Micrsoft auch mal langsam sie mitbringen im system.
 
versteh ich nicht ganz. wie kann man von einem comeback sprechen, wenn niemals öffentlich bekannt gegeben wurde, dass die sidebar tot ist?
 
Sehen wir das mal so.. Mein 15-Zoll TFT hat eine native Auflösung von 1024x768. Gut, auch ohne Sidebar wirds auf meinem Desktop schon recht eng.

Ich wäre damit einverstanden das MS eine Sidebar einbaut, aber auch nur wenn sich diese auch wieder abschalten lässt.
Kostet unnötig Speicher und ist absolut sinnloser Schnick Schnack.
 
@MR|Pixel: Ich halte das Ding auch für unnötigen Schnickschnack, genauso wie die Aquabar beim Mac. Aber die Speicherverschwendung fällt bei den heutigen Größenordnungen wirklich nicht ins Gewicht (ich kenne keinen POTENTIELLEN Nutzer, der nicht mindestens 512 MB hat). Bei Video/Bildbearbeitung lässt sich das Ding ausschalten und darüber hinaus ein MemOptimizer einsetzen! Aber Leute die viel Speicher brauchen, haben dementsprechende PCs und werden auch nur Selten solche Systemdienste wie die Sidebar nutzen. Wer sich keinen Speicher leisten kann, hat auch keinen neuen PC mit WindowsVista, bzw. wird sich Vista nicht auf einem fossilen Computer installieren!! Dieses Argument ist somit völlig haltlos...
 
hm... also ich versteh euch nicht. oben wurde ja schonmal auf www.desktopsidebar.com hingewiesen und ich selber bin begeisterter nutzer dieses programms. ich denke microsoft ist nicht blöd und wird die vista sidebar mindestens genauso gut wenn nicht besser machen wie die leute von www.desktopsidebar.com. bei dem teil kann ich konfigurieren ob es sich automatisch ausblendet oder nicht, auf welcher anzeige ebene es steht, die breite ist frei konfigurierbar im endeffekt kann ich bis auf den kleinsten pixel alles kontrollieren.
und die über den sinn der einzelnen fähigkeiten lässt sich streiten. die wetteranzeige oder auch die kontrolle von winamp oder dem media player per firefox fand ich ganz nett aber ich bevorzuge diese möglichkeit an einer sidebar. ebenso anzeigen wie die eigene ip adresse, ein kleiner taskmanager der mir sofort die ressourcenfressenden programme anzeigt, ein notizblock, ein plugin was mir die rgb werte bzw die hex werte von farben anzeigt, ein system uptime counter und all sowas finde ich persönlich sehr nützlich... ja das gibts alles auch über andere programme aber insgesamt kostet mich die sidebar weniger ressourcen als all das einzeln oder in firefox. ich find das ding praktisch und wenn microsoft so gut arbeiten sollte wie die jungs von obigem link dann werd ich die vista sidebar sicher verwenden. und das argument mit dem platzmangel am desktop fällt bei fast 100% konfigurationsmöglichkeiten auch weg. ICH FREU MICH DRAUF :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles