Microsoft: Öffentliche Mitteilung bezüglich Claria

Microsoft Nachdem Spekulationen von der Übernahme Clarias (WinFuture berichtete) aufgekommen waren, die durch die unerwartete Veränderung in den Definitionen von Microsofts AntiSpyware-Programm mehr oder weniger bestätigt wurden (WinFuture berichtete), hat ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
schon eine schande...(groll)
 
Und wieder ist ein stück Vertrauen bei den Kunden verloren. Wer macht sich denn bitte so ein Tool auf die Platte, wenn es doch genug unabhängige Tools dieser Art gibt?
 
@money_penny: Ich. Bei mir ist auch kein Vertauensverlust eingetreten. :)
 
"Allein dadurch, dass bei genug anderer Adware derzeit noch nicht vorgeschlagen wird, diese zu ignorieren, hätte sich der Software-Riese in dieser Hinsicht bereits selbst disqualifiziert." Diese Aussage ist in dieser Form nicht richtig. Wie auch andere Anbieter von Anti-Spyware-Lösungen bietet Microsoft betroffenen Herstellern die Möglichkeit, um eine Überprüfung der Einstufung zu bitten, dies ist offensichtlich bei anderen betroffenen Herstellern bisher nicht geschehen oder hat zu einem anderen Ergebnis geführt. Wer detailierte Information zu diesem Thema möchte kann diese hier nachlesen:                         http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=45946
 
@swissboy: Ich Vollidiot. Bearbeite... EDIT: Done. :-D
 
Ich finds halb so wild, muss man halt die Ergebnisse des Scans anschauen und selbst entscheiden, was das Tool anstellen soll.
 
Und das kann genau welcher Anteil der Anwender?
 
@StH2003: dieses eine mal muss ich rika zustimmen , viele werden nicht wissen das es trotzdem immernoch unerwünschte adware/spyware ist (zumindestens die, die davon noch im umlauf ist) . ich halte das für imageschädlich bei solchen bekanntem spywareschleudern aus welchen gründen auch immer ausnahmen zu machen .
 
@Rika: Naja, lesen sollte ja jeder in der Schule gelernt haben :) Aber schon klar was du meinst. Das Problem ist aber eigentlich, dass die meisten Nutzer kaum Sicherheitsempfinden haben und solche Tools gar nicht erst nutzen. Klar wird dann auch von den meisten einfach immer OK geclickt. Nicht so toll, aber dann sollen die Leute halt mit der Claria/Gator-Software und Werbung leben.
 
hoffentlich zieht symantec nicht nach, bis jetzt ist noch alles in der erkennung drinn... ausserdem hatte man versprochen gegen jeden aufmüpfigen spywarekratzer gerichtlich vorzugehen ohne mit der wimper zu zucken .
 
@zauberer: Sorry, aber du klingst manchmal wie son kleiner Westernheld. "zieh Jango"... :D
 
joar geil und was hast du zum thema zu sagen?
 
Mal was anderes zu MS AntiSpyware. Ich habe diese Software bei mir installiert. Bei Installationen etc. taucht eine Meldung auf, ob ich diese jene Änderung dieser jener Software erlauben soll. Gleichzeitig erscheint ein Häkchen, um die betreffende Software bei der Community zu melden. Ja, als was denn? Als sauber, wenn ichs zulasse oder falls ich vergesse es rauszunehmen beim "Wegklicken" ist es dann autom. fälschlicherweise unter Spywareverdacht? Rika hat Recht. So taugt das nichts.
 
@Davediddly: was haben die community-meldungen der anonymen usereinstellungen zu den ein oder anderen objekten mit rika zu tun? ich hoffe du weisst was diese meldungen zu bedeuten haben , damit sollen z.b. schnellere definitionen erstellt werden können wenn viele user auf neue spyware stossen und diese blockieren. ausserdem kannst du die communitymeldungen jederzeit abwählen in den settings.
 
@Zauberer: Das bezog sich auf eine Aussage Rikas in einer früheren News zu MS Antispyware. Was hilft es der Community resp. dem Hersteller, wenn er mit Fehlalarmen von unbedarften Usern bombardiert wird? Dass ich mit dem Teil klar komme, steht auf einem anderen Blatt.
 
@Davediddly: ich glaub mal nicht das die auf userfehlmeldungen reinfallen , das wird vorher bestimmt geprüft.
 
@zauberer: Schon klar. Denke ich auch nicht. Es geht um den zusätzlichen Aufwand diesen "Spam" auszufiltern. Um mal eine Analogie zu verwenden. Wenn ständig solche "False Positives" reinkommen,... . Naja, es gibt andere Probleme :-).
 
"Weiter wurde betont, dass die Adware sehr wohl gelöscht werden könne, der Eintrag Delete in der Dropdown-Liste sei immer noch vorhanden. Das AntiSpyware-Tool werde weiterhin genauso objektiv arbeiten wie zuvor, es müsse lediglich aus der Kommandozeile mit der Option /i-know-what-i-do /i-am-not-a-terrorrist /my-passportnumber:ausweisnummer /my-creditcardnumber:kreditkartennummer ausgeführt werden."
 
@sir-talis: Jetzt übertreibst du wieder einmal. Im Prinzip geht es bei der ganzen Geschichte doch lediglich darum ob betroffene Herstellern solcher Adware die Möglickeit erhalten sollen Einspruch gegen die Einstufung durch Microsoft zu erheben (wie das jetzt offensichtlich geschehen ist), oder eben nicht. Mir wäre es auch lieber wenn die das nicht könnten. Ich kann da aber keinen Zusammenhang mit deiner Schlussfolgerung (wenn man die so nennen kann) erkennen.
 
@swissboy: im prinzip geht es darum, ob man es freizeit-usern und n00bs zutrauen kann (sollte), bei dem tool selbst die vorgaben zu ändern oder ob die ein gerechtfertigtes vertrauen in die standard einstellungen haben dürfen
 
@sir-talis: warum sagst du das nicht gleich und redest erst um den heissen brei ?! :)
 
@DAU-berer: weil es neben dir auch leute mit mehr grips gibt, mit denen man auf einer abstrakten ebene kommunizieren kann. du musst nicht immer von deinen beschränkten fähigkeiten auf andere schliessen. oder in deiner sprache: du nix meckern wen du nix verstehen
 
@sir-talis: also ich fand's lustig.
@swissboy: ob ein unternehmen nun einsrpuch gegen die einstufung erhebt, oder nicht: das problem ist nur, dass die firma eben erstmal von microsoft übernommen wurde, was einen bitteren beigeschmack hat, das musst du wohl zugeben. auf der anderen seite ist spyware/adware aber auch erschreckend salonfähig geworden. meiner meinung nach kann es nicht sein, dass irgendwer mehr oder weniger hinter meinem rücken software installiert, die effektiv absolut null nutzen hat. ich empfinde es von daher als unverantwortlich von microsoft, dort überhaupt eine solche einstellung an den tag zu legen.
 
@pinch: Claria wurde von Microsoft ja gar nicht übernommen, es ging nur mal das Gerücht um das Microsoft Claria eventuell übernehmen wolle, aber es dazu auch Microsoft interner Widerstand gebe.
 
@sir-talis: jo du trollst nicht nur dünnes zeug daher, du bist auch noch rotzfrech obendrein , aber schön zu sehen wie du dich damit selbst ins abseits transportierst.
 
@swissboy: ja, tut mir Leid. Hab ich auch gerade gelesen, als ich mich nochmal informiert habe. Aber bei meiner Kritik an MS, die so ähnlich auch am Ende des Heise-Artikels zum gleichen Thema Platz findet, bleibe ich.
 
@zauberer&sir-talis: was soll der mist? sir-talis hat ein sarkastisches kommentar abgegeben, das hat nichts mit um-den-heißen-brei-reden zu tun. es soll ja auch leute geben, die nicht alles so bierernst nehmen. deine antwort ist aber auch kein grund für die attacke von sir-t. ihr manövriert euch beide so ins abseits. lasst den kindergartenzank doch einfach sein.
 
@pinch: wenn er so schlau ist wie er in der re:4 meint zu sein, dann sollte er schon besseres zum besten geben können , anstatt "sarkastisches zeug" , ich meine es war doch nur unüberlegtes getrolle. und wenn du meinst nicht alles bierernst zu nehmen dann solltest du auch kein grund haben dich über irgendwas aufzuregen, was du anscheinend doch tuhst ! :) bevor du du aber etwas "forderst" solltest du wissen das die re:4 gegen die netiquette verstösst .
 
@zauberer: ich habe re:4 ja auch mehr oder weniger deutlich kritisiert. und das mit der erst-nehmerei war auch auf sein kommentar bezogen, nicht auf mich. ich bin lediglich der ansicht, dass er einen gag gerissen hat, der bei dir und swissboy offensichtlich nicht angeschlagen hat. ich finde es zudem bezeichnend, dass swissboy durch seine notorischen ich-muss-microsoft-unbedingt-verteidigen-kommentare so einen unnötigen disput auslöst, weil er durch seine rosarote brille das große !!!IRONIE!!!-Schild nicht erkennt. und: wenn es eh schon 13x in den kommentaren steht, kann der sir es ja wohl durch sein etwas überspitzstes kommentar auflockern, oder steht da auch was gegen in der netiquette?
 
um das mal mit re:4 klarzustellen: ___(1) jedermanns fähigkeiten sind beschränkt, die einen mehr, die anderen weniger. meine fähigkeiten sind natürlich auch nicht grenzenlos. ___(2) von sich auf andere zu schliessen ist nun mal ein fehler, den die meisten menschen begehen, ich gehöre leider auch hin und wieder dazu. ___(3) etwas als "brei" oder "gerede" oder "gerede um den brei" zu bezeichnen, nur weil man es nicht versteht, ist vermessen und dumm. mehr habe ich nicht kritisiert, aber das zu recht, wie ich finde. ___(4) ob eine formulierung wie "du nix meckern wenn du nix verstehen" vom zauberer als beleidigung aufgefasst werden könnte, muss er selber entscheiden
 
@sir-talis: was beschwerst du dich denn ? insofern du auch sachen nur in den falschen hals bekommst hast du dann noch lange kein recht ausfallend zu werden .
 
@DAU-berer: du nicht sprechen mein sprach...
 
@zauberer: DU bist doch der erste wenn es ums Austeilen und Beleidigen geht. Und DU bist auch der erste der rumheult wenn er sich eine einfängt. Mein Tipp an dich: Heul doch :D
 
@ll: Ich finde es klasse, Swissboy und Zauberer ist seid spitze °.° Lasst Ihn raus den Tiger und zeig Ihnen was Du nicht kannst °.° Take care! Machs gut!
 
kinder !
 
Also ich frage mich, wo da noch der Sinn einer AntiSpyware Software ist, wenn das Teil nicht sämtliche Spyware ratzeputz von der Platte putzt und der DAU Anwender, der so ein Tool benötigt sich durch 10 Menues hangeln muss. Microsoft setzen 6.
 
naja, das vertrauen ist mal wieder weg. soll einer Microsofts Politik verstehen :/
 
Also..entweder so ein Tool putzt den Mist ohne langes Getüdel weg,oder man sollte sich überlegen es gar nicht erst zu nutzen. Wenn ich das schon lese...Fairness gegenüber Adware...tzk ! MS schafft es doch immer wieder die User durch Halbherzigkeit in Erstaunen zu versetzen.
 
@Geli: Apropos Fairness: Man sollte aber fairerweise trotzdem nicht vergessen das Microsoft die Adware "nur" herabgestuft und nicht ganz entfernt hat. Andere (kleine) Hersteller haben gewisse Adware aus Angst vor Klagen derer Hersteller ganz entfernt, das ist noch viel schlimmer.
 
@swissboy: Hmmm...Du vergleichst also kleine Hersteller mit Microsoft ..wohl wissentlich dass MS über weitaus mehr Machtpotential verfügt und somit mal zum Nutzen der User vorpreschen könnte .
Ergo...schlimm genug ein derart verhunztes Tool anzupreisen .
 
@Geli: Trotzdem finde ich es etwas übertrieben wegen der blossen Herabstufung einer Adware das Tool gleich als "derart verhunzt" zu bezeichen. Die verschiedenen Einstufungen hat es bei dem Microsoft (GIANT) Tool ja schon immer gegeben, nur wurde jetzt halt eine relativ prominete Adware etwas heruntergestuft. Vielleicht ja zu Recht? Diese Frage sollte man auch nicht ausser Acht lassen.
 
@swissboy: Eine Software ,Tool oder wie auch immer sollte seinem Namen gerecht werden...alles andere ist Etikettenschwindel. Anti heißt gegen und zwar für mich zumindest ohne Ausnahme.Edit: Schätze mal Du würdest reichlich meckern ( berechtigt ) wenn Dein Antivirus Dinge durchläßt nur weil der Hersteller des Proggies es so ausgedealt hat.
 
@Geli: Der Vergleich hinkt. Bei Viren, Trojanern, Spyware & Co. ist die Definition recht klar und es ist auch klar das diese schädlich sind. Bei Adware ist die Definition längst nicht so klar und korrekte Adware richtet ja auch keinen Schaden an. Selbst Rika der in diesen Dingen bekanntlich sehr heikel ist stuft die Claria-Adware in letztere Kategorie ein.
 
@swissboy: Wir werden uns nicht einig...ich persönlich möchte keine Adware und Co. in meinem Rechner haben...Rika's Meinung ist dabei nicht gefragt und somit völlig belanglos. Fakt ist : Microsoft schafft es nicht dem Anwender ein unkompliziert effektives Tool zur Hand zu geben.
 
Vielleicht liegt es ja daran dass ich eine blonde Tusse bin...mein Eindruck wie folgt: Adware und sonstiges Gezecke wird größtenteils ohne Wissen der User in den Rechner geseucht. Da fragt keiner um Erlaubnis...oder? Im Gegenzug müssen aber die AntiSpy-Hersteller dieses Gesocks um Erlaubnis fragen ob es entfernt werden darf . Grübel...klärt mich mal auf.
 
@Geli: so hundertprozentig stimmt das nicht. die argumentation der betreffenden adware-hersteller (um es vorwegzunehmen: auch ich lasse mich da gern berichtigen) basiert meines wissens nach auf der zustimmung zur installation solcher software durch den user. sprich: wenn du dir beispielsweise kazaa installierst, stimmst du in einem der zahllosen fenster der installation zu(also nix "ohne wissen"). folgerichtig wäre es nicht legal, das "mutterprogramm" ohne den "zusatz" zu nutzen. und genau dieser argumentation müsste demnach ein gericht der usa auch gefolgt sein, sonst hätten die firmen ja keine anti-spy/adware-hersteller dazu zwingen können, die definitionen entsprechend zu ändern. eine schande, das auch microsoft auf diese linie einschwenkt, ich hatte gerade angefangen MS ein wenig zu mögen.
 
Niemand hat das Recht, Programme oder Programmteile ohne mein Einverständnis auf meinem Rechner zu lagern, und oder auszuführen. Egal ob Herr Microsoft sagt, es ist ok... Obwohl ich zu den Leuten gehöre, die fast jedes MS tool auf dem Rechner haben, hatte ich vor diesem Teil eine gewisse Skepsis, die nachdem ich das Tool auf einem anderen Rechner in Aktion gesehen habe, nur noch größer geworden ist.
Ich benutze Spybot seach and destroy und zur Uberprüfung manchmal Ad-aware. Wie kann es nur Leute geben, die ein BETA tool von einem Hersteller verwenden, der selbst immer mal wieder in der Kritik ist, es mit den Persönlichkeitsrechten der User nicht so ganz genau zu nehmen....???
 
@Simone: Microsoft sagt bei dieser Adware ja nicht einfach OK (das wäre wirklich schlimm), das Tool lässt dich als Anwender ja selbst entscheiden.
 
@Simone: noch grössere kritiker meinen du brauchst ja garkein antispyware-programm weil man sich als kompetenter anwender keine spyware einfängt . in dem kontext gesehen ist es ja dann auch egal was MS mit seine tools anstellt :D
 
@Simone: Gebe Dir bezüglich unerwünschtem recht...Microsoft macht da wie auch vorherig von mir bemerkt halben Kram.
@swissboy:Wieviele User entscheiden selbst und hangeln sich durch Menüs?
Dito @ zauberer:Kompetente Anwender sind eher in der Minderheit.
 
@Geli: ich weiss :) und ausserdem muss man auch nicht alles glauben .
 
@swissboy: das ist ja gerade der punkt! MS hat die verantwortung nicht einfach abzugeben. ich habe schon auf sovielen rechnern anti-spy/adware programme installiert. glaubst du die leute kümmern sich darum? ein halbes jahr später sind die rechne so zugemüllt, da hilft oft nur eine neuinstallation. und diesen leuten, die dann auch noch locker online-banking vornehmen, willst du ernsthaft solche entscheidungen zumuten. viele sind einfach nicht bereit so viel (?) zeit zu investieren, da muss erst ein wurm kommen oder das konto leer sein, bis die merken, dass sowas wichtig ist. und diese problematik sollte spätestens nach dem Blaster-Wurm auch MS bekannt sein. Aber es wäre auch zu schön, wenn Microsoft einmal konsequent den Interessen der Nutzer nachkommen würde. Mein Vertrauen in diese Firma hat auf jeden Fall erstmal einen gehörigen Schaden davongetragen!
 
@pinch: Microsofts AntiSpyware-Programm hat schon immer nach diesem Prinzip funktioniert. Der einzige Unterschied ist das eine Adware zusätzlich nun nicht mehr zu den standardmässig automatisch deinstallierten Kategorie gehört. Viele andere gehörten schon vorher zu dieser Kategorie. Ich kann nicht verstehen warum wegen einer einzigen Herabstufung nun gleich "von gestörten Vertrauen" und ähnlichem gesprochen wird. Ich finde das nun wirklich eine übertriebene Reaktion.  PS: Ausserdem sind deine Argumente bezüglich Online-Banking etc. in diesem Zusammenhang völlig daneben, wir reden hier von klassischen Adware und nicht von Spyware. Die mag lästig sein, ist aber sicher nicht gefährlich.
 
@swissboy: die frage ist nicht unbedingt wie schädlich die claria-adware selber ist , ob die werbefenster nur nerven oder nicht , meist kommen über eine vorhandene adware auch noch viele schdlichere programme auf den rechner die dann erst richtigen schaden verursachen , da gab es bei heise mal einen 4 teiligen beitrag darüber ! microsoft wirbt auch selber auch gegen lästige werbung auf dem rechner die ihm "verlangsamen" usw. schau einfach mal in das MS-antispyware-video rein. http://tinyurl.com/3qltb und http://tinyurl.com/4ygwa
 
@zauberer: Die Adware von Claria gehört aber meines Wissen nicht zu der Sorte die noch schädlichere Programme nachlädt, sonst wäre sie wohl kaum heruntergestuft worden.
 
@swissboy: es ist nicht nur claria/gator sondern laut heise auch noch whenU und 180solutions , und wenn ich mir diese genauen adware-beschreibungen auf symantec anschaue sieht das dann schon nichtmehr so harmlos aus ! :) ich bin trotzdem der ansicht das die ganze aktion ein image-schaden provoziert und das vertrauen dadurch auch in zukünftige produkte sinkt (IE7 , longhorn) und das halte ich für bedenklich obwohl ich das MS garnicht wünsche. hier gleich nochmal ein informativer beitrag zwecks claria/gator/gain usw. http://www.heise.de/newsticker/meldung/42621 , das sieht dann auch nichtmehr so harmlos aus , das ist zwar von 2003 aber diesselbe spyware ist heute immernoch unterwegs.
 
@zauberer: Diverse Adware wurde in den letzten Jahren auf Druck entschärft, ein Artikel aus dem Jahre 2003 ist darum nicht mehr aussagekräftig. Dies ist auch einer der Gründe warum ein Umklassifizierung auch einmal gerechtfertigt sein kann. Ich bleibe dabei, es wurde nur "harmlose" Adware im klassischen Sinne heruntergestuft und von daher kann ich diese ganze Aufregung darum nur sehr bedingt verstehen. Sobald es um ein Produkt vom Microsoft geht, scheinen gewisse Anwender einfach hypersensibel zu sein.
 
@swissboy: ja das ist normal und die trolle sinds ja dann auch die diese panik extra noch verbreiten und hoffähig machen , aber das problem dürfte sein das man die ganze spyware (in the wild) von claria nicht aus dem netz herraus rausbringen kann und das unternehmen dann blütenweiss dasteht , dann wäre eine umklassifizierung eventuell gerechtfertigt. man könnte das mit sasser vergleichen, der produzent davon ist gefasst und verurteilt , würdest du jetzt die gefährlichkeit von sasser umklassifizieren?! :)
 
@zauberer: Sorry, was erzählst zu da für einen Unsinn, hier geht es nicht um Spyware und schon gar nicht um einen Virus, hier geht es eindeutig um ADWARE. Das sollte man bitte tunlichst auseinanderhalten. Mit solchen unangebrachten Vermischungen leistest du der Pankverbreitung noch unnötigen Vorschub.
 
@swissboy: wenn du die veröffentlichungen über claria-software der letzten jahre mal durchliesst wird nicht nur von harmlosen werbepopups gesprochen , und diese software existiert heute noch im netz . durch die neueinstufung "ignore" im MS-antispyware besteht die gefahr das diese resident auf den systemen bleibt . ich glaub nicht das das unsinn oder panik ist.
 
@zauberer: Du musst nicht die Veröffentlichungen der letzten Jahre durchlesen, sondern dich mit dem aktuellen Stand befassen, denn um den geht es hier. Der aktuelle Stand ist das Claria jetzt "saubere" Adware ausliefert und darum wurde diese Claria-Software-Generation heruntergestuft.
 
@swissboy: was soll das? mal abgesehen von microsoft, die ja nicht allein ihre Definitionen angepasst haben, ist es doch sch***egal ob es nun spyware, adware oder viren sind, das ist alles ein brei, der auf meinem rechner nix zu suchen hat. es ist einfach nur traurig, dass du wegen deinem MS-rumgehampel jetzt auch noch solche software verteidigst. und außerdem ist es mir unverständlich, wie MS derartig zweigleisig fahren kann: auf der einen seite posaunt bill gates rum, das spam-problem in wenigen jahren zu lösen, aber dann eine derartig zimperliche haltung gegenüber adware an den tag legen. zum thema vertrauen: MS hat nun mal mit dafür zu sorgen, dass mein system sauber bleibt. und adware ist NICHT sauber, egal was du in deinen tagträumen vor dich hinhalluzinierst!
 
@pinch: Falsch, es ist eben nicht "alles ein Brei", speziell auch wenn es wie hier um die Einstufung geht. Wenn du das nun immer noch nicht begriffen hast kann ich dir auch nicht helfen.
 
@swissboy: Also bei allem Verständnis und einem bestimmt recht großem Toleranzspektrum...was hat Dich nur bewogen über ,, saubere Adware ,, zu tippseln. Ist es denn so schwer für Dich zu verstehen,dass
Adware auf einem...zumindest meinem...Rechner nichts zu suchen hat ?
Kannst Du nicht zur Abwechslung mal zugeben dass MS sich mit diesem Tool daneben liegt ? Nobody is perfect...logo gestehe ich es auch MS zu,
jedoch wird wohl berechtigte Kritik erlaubt sein...oder ?
 
@Geli: Hier wir aber Adware, Spyware und Viren in den Argumentationen wild durcheinandergemixt und das ist so nicht korrekt.
 
@swissboy: Wenn Du mir schon antwortest...es dürfte Dir nicht entgangen sein dass ich in meinen Kommentaren von Adware sprach.
Wer hier nun was durcheinander bringt ist mir wurscht und meiner Meinung nach lenkst Du damit nur von den Tatsachen ab.Nochmal zum mitschreiben für Dich...ich will keine Adware...auch nicht Deine sogenannt saubere und damit basta. Du brichst Dir garantiert keinen Zacken raus wenn Du zugibst dass MS mit seinem Tool daneben liegt.
 
@swissboy: komm mal runter. erstens brauch ich deine "hilfe" nicht, und zweitens ist mir der unterschied sehr wohl bewusst. trotzdem hat keine von diesen dreien irgendetwas auf meinem rechner verloren, und auf vielen anderen rechnern bestimmt auch nicht, wie geli ja auch meint. wenn hier einer hilfe braucht, dann bist du es, schließlich bringt deine MSmania dich soweit von den tatsachen weg, dass du am ende lieber lexikon spielst, als am eigentlichen thema dranzubleiben, dem MS tool. hier wird dem user einfach nur ein scheinbare sicherheit/sauberkeit vorgegaukelt, und das darf nicht sein, schon gar nicht seitens eines konzerns der es sonst mit allen möglichen regierungen aufnimmt. da dir aber mittlerweile auch nichts mehr einfällt, als lapidare beschimpfungen, gehe ich davon aus, dass du mit deinen argumenten am ende bist.
 
@pinch: ich hätte noch genügend Argumente, aber keine Lust hier endlos weiterzudiskutieren.
 
@swissboy: Komm mal wieder runter und spiel hier nicht die beleidigte Leberwurst bloß weil Du eventuell zugeben müsstest dass MS nicht unfehlbar ist..zumindest bezüglich dieses Pseudotools. Würdest Du nicht immer krampfhaft gegenan gehen wäre die Diskussion längst beendet. Schade , ich dachte bisher Du wärst etwas objektiver .
 
Kann ich gerichtlich gegen eine Firma vorgehen, die mit es mit ihrem Antispywaretool nicht geschafft hat alle Ad-/Spyware von meinem Rechner zu entfernen? Ich nehm da mal Lavasoft und Spybot S&D und auch das MS Tool. Immer findet das eine Tool etwas, was das andere nicht gefunden hat. Und da ist es egal ob ich irgendwo einen Haken bei "Löschen" gesetzt habe oder nicht. Aber solange noch darüber diskutiert wird was genau Adware (um dieh geht es ja) ist und was genau Claria heute für ein Schuppen ist, warte ich einfach auf die nächste News zu diesem Thema (und den (gleichen) Kommentaren :)).
 
@candamir: "..Ich nehm da mal Lavasoft und Spybot S&D und auch das MS Tool. Immer findet das eine Tool etwas, was das andere nicht gefunden hat..." __ ca. 75% deren, denen beide tools einschlägig bekannt sind, nutzen beide varianten, meines wissens. du doch sicherlich auch, genau aus deinem beschriebenen grund, oder? __ wo läge denn die grundlage für eine klage gegen ein produkt, welches in der meist genutzten form unentgeldlich zu erwerben ist?
 
Naaajaaa, gut das man diesen MS-Verein nicht braucht.
 
@kirschsaft: Genau just von der Platte geputzt das Tool! Den man weiß ja nicht wer als nächstes für ne "verharmlosung" ne Koffer voll Geld auf dem MS-Tisch läst...
 
@biggreen: ist das eigentlich wirklich deine meinung, oder hat diese meinung eine post-hypnotischen suggestition eines anti-ms-dianetikers zur folge? hast du den koffer gesehen? wenn ja, warum haste nicht zugegriffen? zuviel respekt wahrscheinlich...lol__und nein, ich bin kein ms-sympathisant.
 
Wieso hat Microsoft dann Symantec nicht verklagt? Ich hab das Internet Security 2004er nicht mehr restlos von der Platte bekommen! Eine Frechcheit!
 
@toxic ISP: Was soll das den jetzt bitte mit dem Thema hier zu tun haben?
 
@toxic ISP: Unfug. Außerdem bietet Symantec selbst ein Tool an um bei Deinstallationsproblemen seine Software zu entfernen...
 
Also ich finde diese Diskussion relativ unnützt. Es ist nur immer wieder interessant, dass hier bei WF scheinbar kaum einer bereit ist, auch mal nachzugeben, wenn er unrecht hat... tztztz. Na ja, zum Thema: Einen Image-Schaden wird das Ding sicherlich nicht hervorrufen. Jedenfalls nicht ernsthaft. Bedenkt mal die folgenden Punkte: 1.) Wieviele Benutzer wissen überhaupt etwas von Adware / Spyware etc.? 2.) Wieviele Leute kümmern sich mit solcher Software um ihren Rechner? 3.) Wieviele DAVON setzen das MS-Tool ein? 4.) Wieviele Leute davon wiederum werden bemerken, dass auf einmal Claria nicht mehr unter "kritisch", sondern nur noch unter "ein bisschen kritisch" eingestuft ist? Und 5.) Wieviele Leute von diesem winzigen Rest (in Vergleich zur Masse der Windows-Nutzer) weiß dann überhaupt noch von dem "Vorfall"? Unter'm Strich werden es höchstens ein paar Prozentpunkte sein, die dann das kostenlose MS-Tool nicht mehr einsezten. OHA! Da wird sich MS bestimmt ziemlich für in die Hose machen... Man kann es auch übertreiben mit dem Imageschaden :-p Bitte seht diesen Kommentar nicht als persönliche Wertung euch gegenüber. Keiner braucht sich angegriffen fühlen. Einen weiteren Flame-Abschnitt wie oben brauchen wir nicht noch mal.

cu
FuNKeR
 
@FuNKeR: Guter Kommentar, ich finde das eine sehr realistische Einschätzung der Situation.
 
@FuNKeR: es kommt immer drauf an wie und wie lange man eine news in der öffentlichen diskussion hält.
 
Leute Leute .. Lustig ist schon dass den Leuten nicht klar ist dass wenn MS schon bei soetwas "störendem" und unbeliebten wie SpyWare solche kompromisse auf kosten der anwernder (Kunden) macht ... wie sieht es dann mit noch unbeliebteren elementen aus ? wie irgendwelche "kontroll-Institutionen", oder "Hüter von Gesetzen" (ist in anführungszeichen !). Ich meine hier wurde darauf geachtet was MS tut da die erst jetzt mit solchen "Scannern" angefangen haben ... aber was ist mit 1000 anderen "Projekten" die schon längst im Betriebssystem verankert sind ... war der Port über den Sasser & Co in den Computer eindringen konnten nicht auch ein "Kompromiss" das als "Feature" verkleidet wurde?
In dem ganzen gibt es (wie immer) 2 möglichkeiten
1. Wir ändern unser Bild über "Privatsphäre" so dass zukünftige veränderunge (die eh in eine richtung gehen) nicht mehr so weh tun bzw. nicht mehr so ein aufsehen erregen
oder
2. Man beendet das Verhältniss zu Microsoft ... komplett ... (guter witz ne?)
 
@xmas: Hier geht es aber nicht um Spyware sondern Adware im klassischen Sinn, bitte diesen kleinen aber feinen Unterschied nicht ausser Acht lassen.
 
+++ Faketicker +++ Spyware wird bei Microsoft Systemen zum Industriestandard +++ Hierzu gibt ein frei erfundener Microsoft Sprecher eine ebenso frei erfundene Erklärung ab: Die meisten Kunden die Microsoft Systeme benutzen, pflegen einen großen Pool Spyware auf ihrem Rechner, wegen der großen Beliebtheit bei unseren Kunden, haben wir Spyware jetzt zum Industriestandard gemacht. Unsere Kunden haben sich für Microsoft und Spyware entschieden. +++ /Faketicker +++
 
+++ Trollticker +++ Trollticker +++ Trollticker +++
 
@Fusselbär:
 
Von mir aus, können sie sich diesen Blödsinn an den Hut stecken, da sie in der Tat mit zweierlei Maß messen. Die sollen sich ein Beispiel an AdAware oder Spybot nehmen, aber das wollen die ja gewiss nicht. Wenn sich die Adware-Hersteller mit MS absprechen können, ob ihre Schadprogramme so oder so eingestuft werden, dann ist das Schwachsinn. Das haben andere Hersteller von Anti-Adware-Programmen auch nicht nötig, nur einzig und alleine MS meint plötzlich, dies müsse man so handhaben. Ein Schelm ist, wer dabei übles denkt.... Im übrigen, man lese sich dies hier mal genauer durch: http://www.heise.de/newsticker/meldung/61599
 
@Swissboy (Im Prinzip geht es bei der ganzen Geschichte doch lediglich darum ob betroffene Herstellern solcher Adware die Möglickeit erhalten sollen Einspruch gegen die Einstufung durch Microsoft zu erheben )
Aber genau da ist doch das problem. Es ist mit als User scheiss egal was die Hersteller wollen. Es ist MEIN PC und MEIN doofes Win. Also entscheide ich was ich drauf will und was nicht. Das geht denen einen scheiss an als was ihre software eingestuft wird. Wenn sie Seriöse Software machen dann passiert das auch nicht. Aber wer glaubt die User verarschen zu müssen soll auch verbannt werden von jedem PC. Leider gibt es zu viele schlaumeier die denke das sie noch ein kleines zusatz prog einbauen müssen bei der install. Ich verweise hierbei auf das MSN plus packet. Welches mit oder ohne sponsor installiert werden kann. Ist doch eine frechheit so was. Und wen MS glaub sie müssen wiedermal den wünschen von solchen Herstellern gerecht werden dann sollten sie nicht mal daran denken ein prog auf dem markt bringen das am schluss eh alles drauf lässt. Ich vertrau MS einfach nicht. Seit der Pflich Aktivierung von XP ist MS bei mir ganz untendruch!

Evtl eine etwas Krasse sicht aber sicher nicht all zu weit weg von der Wirklichkeit ... leider ... g raiden
 
@raiden: Bin zwar nicht swissboy, aber: "Es ist MEIN PC und MEIN doofes Win." Dann pass halt auf, dass du dir keine doofe Adware oder sonstwas einfängst, ist gar nicht sooo schwer.
 
Microsoft macht einen verdammt guten Job auf der Softwareebene. Ich bin mir sicher, das Microsoft das bald in den Griff bekommt und dann wird auch der letzte Kritiker verstummt sein.
 
@schwammdrüber: Arbeitest du bei MS ? Also dem kann ich nicht zustimmt. Evtl solltest du das ganze nicht so oberflächlich betrachten. Aber was MS sich leistet nur mal von dem Thema sicherheit betrachtet ist ja unter aller sau. Un zu allem hatte das Thema lange nicht erste Priorität bei MS was sehr traurig ist. Evtl sollte MS eher an der Sicherheit arbeite anstatt mit so programme die Probleme zu umschiffen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles