Werbe-Faxe ohne Einverständnis nicht zulässig

Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post beobachtete schon seit längerer Zeit, dass Faxe, die mit großgedruckten Titeln wie zum Beispiel Aufgedeckt - Billigprodukte sind häufig Qualitätsware warben, spamartig von Großbritannien aus ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Da kann ich hoffentlich bald meinen CLIR-Blocker (PIM) ausschalten, die nerven ganz schön heftig mit den Faxen (PC-Fax, kostet mir nix), vor allem am WE.
 
da hat man wenigstens das gefühl das mal was getan wird. ob das effektiv ist, is ne andere frage. als nächstes kann die reg-tp mal was gegen diese gewinnspiel anrufe tun. da klingelt das phone und dann eine automatische stimme "sie haben gewonnen...", hab ich nie mitgemacht oder mich irgendwo registriert - weder stehe ich im telefonbuch.
 
@Rikibu: es ehißt dann meistens...sie haben definitiv etwas gewonnen....aber mansolle eine 0190-8er nummer wählen, um den preis zu erhalten..
 
@Rikibu: ich hör mir den sülz gar nich an. wenn ich was gewonnen hab, sollen die mir das zuschicken oder geldbetrag per scheck übermitteln. :-) schliesslich weiss ich das niemand was zu verschenken hat und ich schon aus abneigung gegenüber dieser penetranten marketing form nirgends mit mache. kein payback (rache kärtchen :-) ) oder ähnliches. das is alles nur dummes zeuch. die frage is nur - was macht man dagegen. mit nem tnet anschluss kann man die nummer die einen da anruft nicht herausfinden um sie irgendwo zu melden.
 
@Rikibu: Man kann schon... Allerdings ist die Rufnummernanzeige leider kostenpflichtig und wenn die Nummer nicht mitgesendet wird leider auch zwecklos.
 
@Rikibu: dazu bedarf es aber leider noch immer eines telefons mit display, was ich leider nich hab.
 
@Urne: das stimmt nicht, ich hatte doch selber einen Tnet anschluss und ich konnte immer die Telefonnummer von dem mich Anrufenden sehen und das KOSTENLOS !!!
 
@neptune: Das ist, glaub ich, seit TNet100 tatsächlich kostenlos dabei.
@Rikibu: Das ist leider richtig. Ein Telefon, mit dem man sich einen Kringel an den Finger wählt geht leider nicht.:-)
 
@Rikibu: Trillerpfeiffe, ich sage nur Trillerpfeiffe. Und keine Gnade, die Idioten die da Arbeiten haben es genau so verdient, wer meint sein Geld mit Belästigung anderer verdienen zu müssen gehört so abgestraft.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen