PeerGuardian 2 Beta 6 - IP-Blocker für Windows

Software PeerGuardian 2 ist ein IP-Blocker für Windows, der über interessante Features, wie die Unterstützung mehrerer Block-Listen, einen Listen-Editor, automatische Updates und die Möglichkeit alle IPv4 Protokolle zu blockieren, verfügt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hilft das wirklich was
 
@BA Baracus: Jupp !
 
@BA Baracus: bei was zum Beispiel?
 
kann es sein, dass hier jemand Kommentare löscht *löl*.....
 
Hab es mir mal runtergeladen, aber was es wirklich bringen soll muss ich noch herausfinden :)
 
Muss ma da beim installieren überall häckchen reinsetzen ? Ich hab bei den ersten 3 und den letzen. Und muss man den auch immer laufen lassen in der task unten ? Wenn ich z,b hir her gehe blinkt das teil unten,ist es normal ?
 
@Megabum: Alles Sache der Einstellung. Das Blinken kann man abstellen.
 
das ding benutze ich seit ewiger zeit, die beta 6 habe ich seit ein paar tagen laufen. ich bin zufrieden.
 
ich benutze es auch schon seit einiger zeit. ich würde aber den http block entfernen, da sonst fast gar keine webseite funktionieren würde. weil viele webseiten bei ihren links die statistiken über fremdfirmen laufen lassen und diese in der blockliste zu finden sind.
 
wenn man sich adblock in seinen firefox integriert und mit den adressen füttert, dann werden die vor laden der links ausgefiltert und die seiten laden schnell. bitte keinen browserkrieg! edit: jaja, pfeil bei [05] vergessen, bin gerade erst wachgeworden... *g*
 
@stinker: das adblock adressen aus links ausfiltern kann, wäre mir neu. soweit ich weiss, werden objekte entweder geladen oder nicht (geblockt). aber mit freude ich lerne ich dazu ps: wasch dich mal, stinker (^_^)
 
@sir-talis: adblock bietet zwei modi an: entweder werden die links der filterliste nicht abgerufen (die seite verhält sich also so, als ob die links im html-code gar nicht stünden) oder die inhalte werden zwar geladen, aber nicht angezeigt. mit ausfiltern meine ich die erste variante. :)
 
benutzr safepeer mit azureus, würde peerguardian2 safepeer überflüssig machen ?
habe peer.. probeistalliert macht mir einen guten eindruck (gefühlsmässig)
 
Ich verstehe net, was ich mit diesen Programm machen kann. Wie "IP" blocken?
 
kann mal eben jemand nen tut schreiben? fragen über fragen.
 
bekannte schnüffel ip´s werden gefiltert.
sind bei peerguardian ca 800 millionen (wird zumindest angezeigt)
 
Theoretisch dürfte so ein IP Blocker nicht nur gegen Popups und die Nebenwirkungen von Filesharing Programmen funktionieren sondern auch gegen Spam oder ? Zumindest funktionieren Blacklists nach dem gleichen Prinzip.
 
@FormA: Nur dann, wenn der E-Mail-Server eben dieses Programm benutzt.
 
PeerGuardian 2 ist klasse. Verwende es aber nur bei eMule. Blockt neben Musik- und Filmindustrie auch Behörden, Spyware Firmen, Universitäten etc.

Kann ich nur weiterempfehlen!
 
@sYnTaX: Du hast wohl Angst vor den bösen Unis, weil du soviele Linux Distributionen saugst. :(
 
@sYnTaX: für eMule,vollkommen überflüssig weil da ist IP Filterung eingebaut,unter Sicherheit allerdings muß man die Hilfe lesen und da ne Adresse eintragen und oben das Häckchen setzen auf aktivieren,so mitte 60000 ips werden im Moment gefiltert !!!
 
Kann mir mal jemand bitte erklären wie das funktionieren soll/funktioniert? Und ist das eigentlich nur für bestimmte p2p Programme wie donkey/torrent?
 
@balu2004: Nicht ganz einfach, die Konfiguration. Sie geben sich zwar Mühe mit ihrer Documentation, aber ich steige trotzdem nicht ganz durch. Ein deutsches Tutorial wäre schon praktisch.
 
@LUZiFER: wozu brauchst du da nen deutsches Tutorial?? Für das Programm gibt es auch ne Deutsche Übersetzung, bloß die ist nicht von den Entwicklern von PeerGuardian. Die Deutsche Übersetzung ist zwar net ganz perfekt aber für die Englisch faulen ist sie verständlich genug
 
@luzifer: kann ich mir das dann wie einen Blocker für bestimmte ports ,die von bestimmten Absendern kommen, vorstellen?
 
ersetzt peergurdian2 safepeer von azureus ?
 
@mr scorpion: Ja tut es, ich schreibe das mal allgemein, da ich das programm empfohlen habe: Das Programm speert eingehend und ausgehende Verbindungen von der eingebauten IP-Liste. Ich habe es seit gut 1 1/2 Jahren laufen und bin vollkommen zufrieden, allerdings würde ich, wie oben beschrieben den HTTP-Blocker deaktivieren, da Seiten wie der Heise Verlag auf der Blockliste stehen. Macht einfach mal Bittorrent oder emule auf und schaut, wieviel hoch, fachschulen und universitäten kräftigen allmöglichen scheiss sharen. Für das Programm gibt es eigentlich keine großartige tutorial: Installieren, starten und das Updaten der listen und das Blocken übernimmt es komplett selbst.
 
wie funktioniert das tool eigentlich, ist das eine gui für einträge in der host datei, ist das ein lokaler proxy, eine virtuelle netzwerkkarte, werden systemdateien getauscht, oder was? auf der seite von peerguardian steht, man kann unter xp auch die 89/me-version nutzen, wenn man dem teil keine admin-rechte verpassen will. in wie fern funktioniert die 98/me-version anders?
 
@sir-talis: ähnlich wie beim Netlimiter hackt er sich vor den Netzwerktreiber und vergleicht mit seiner Datenbank die IPs. Da alles im Ring 0 abläuft, ist recht performant
 
@bugzilla: aber er setzt sich doch wohl hoffentlich nur temporär vor den netzwerktreiber, wenn man den prozess mal nicht am laufen hat, bekommt man keine probleme mit dem netzwerkzugriff, oder? und wo ist der unterschied zwischen der nt/xp und der 98/me-version? die nt/xp-version läuft, soweit ich weiss, normalerweise auch nicht als service, es sein denn, man installiert das ganze mit dem 2003 resourcekit
 
ok, so viel habe ich schon herausgefunden, die nt/xp-version installiert einen treiber im system, die 98/me-version wird wohl irgendwie anders funktionieren
 
muss da im Browser was eingestellt werden ? ...

in der Taskleiste sehe ich es auch nicht, obwohl ich es so eingestellt habe....

kann mir da jemand helfen ?!
 
@Faith: Nein, einfach programm starten und gut ist.
 
Eins verstehe ich hier nicht.
Ich selbst bin,was viele PC-Programme
betrifft, nicht gerade ne Superleuchte.
Aber das einige hier dieses Prog nicht
einstellen können,ist mir unbegreiflich....
Man macht die Haken dort,was man Blocken will,
sagt ihm,wie oft er Updaten soll(Zeitraum),
Und die anderen Einstellungen erklären sich von selbst.
 
@booster53:

sie mögen sich von selbst erklären ? ... finde ich nicht gerade ... es wird nirgents erklärt, ob was im Browser eingestellt werden muss, auf deren Site habe ich auch nichts gefunden und einige Dinge mehr und in meiner Taskleiste ist auch nichts zu finden, obwohl ich es so eingestellt habe. Und wenn man so ein Programm nutzen will, dann ist es docfh wohl erlaubt auch Fragen zu stellen !!!
 
Äh, wenn du über die Einstellungen des Browser nichts findest, dann gibts gibt's da auch nichts einzustellen. Also, nicht nach Dingen suchen, die es gar nicht gibt. Grundlagen bezüglich TCPIP muss man sich schon selbst erarbeiten. Zum Experten wird man, wenn man sich nicht alles vorkauen läßt, sondern ab und zu selbst ausprobiert und nachdenkt. Im dem Sinne hat booster schon recht.
 
Alternative: ProtoWall http://tinyurl.com/49rza - Und auch für PeerGuardian geeignet: The Blocklist Manager: http://tinyurl.com/6y97d (kann u.a. auch die ipfilter.dat für eMule exportieren) usw. usf. lalala - EDIT: der Blocklist Manager ist seit gestern - 13.07. - in der Version 2.53 Beta und schneller
 
Schon gewusst, das Teil Blockt auch normale Seiten, Zum Beispiel http://www.kernel.org. Hat lange gedauert bis ich dahinter kam, denn ich hatte gänzlich vergessen das ich das Teil da installiert hatte *bg*
 
@LordSoban:

Rechte Maustaste aufs Tray Icon.
Bloch Http Haken raus
 
Das Programm kann ich für Filesharer bestens empfehlen! Interessant, was da alles blockiert wird. Nach kurzer Einarbeitungszeit hat man dann auch die Einstellungen im Griff.
 
hab es gestern auch mal installiert und find es auch super. wozu man allerdings ein tutorial brauchen sollte, ist mir jedoch nicht ganz klar ...
 
@RisingSun:

Eben,siehe meinen Post weiter oben
von gestern.Da macht sich einer die
Sache schwerer als sie ist...
 
Ich verstehe nicht wieso man Filesharing Programme blockieren sollte. Das macht doch irgendwie den Sinn von P2P kaputt ?
Ich habe bei Azureus auch mal diese Blockliste geladen, dann kam das er ca. 45% des gesamten Internets (IP Raum) blockiert. Dann muss man sich nicht mehr ueber langsame downloads wundern....

Ok ich lad keine Sachen die sich zur Musikindustrie verbinden koennten, aber wieso sollte es das auch? Jede Datei im Emule hat doch einen Hash-Code und man laedt genau das was man will, und wenn die Musikindustrie dieselbe Datei mit demselben Hash-Code shared dann koennte einem das doch auch egal sein, oder nicht?

Und eine Firewall ersetzt das Teil auch nicht. Hoechstens fuer diese Werbungsbanner stelle ich mir das nuetzlich vor. Da kommt aber schon das naechste Problem. Mein Mozilla laedt oft die Seite nicht wenn er ein Banner nicht laden kann. Dann muss man bis auf das Timeout von dem Server warten bis man was zu Gesicht bekommt. Sehr nervig :(
 
Ich war mal so frei und habe das Prog so gut es ging auf Deutsch übersetzt (für alle, die der englischen Sprache nicht mächtig sind).
Wer Interesse hat, kann sich gerne bei mir mailden.
rastaman2k@gmx.de
Oder wenn jemand einen FTP bzw. Pub zur Verfügung stellen würde, könnte ich mir die Emails sparen und jeder könnte es sich saugen. *mit dem zaunpfahl wink*
RastaMan
 
Habe die deutsche Version mal hochgeladen, weiß allerdings nicht, wie lange der Link hält. Also haltet Euch gleich ran. :-)
http://home.arcor.de/onlinesig/homepage/pg2.htm

RastaMan
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles