TechEd: Exchange Server 12 - Neue Informationen

Microsoft Zweifelsohne gehört Exchange Server zu Microsofts populärsten und profitabelsten Serveranwendungen. Exchange ist das E-Mailsystem der Windows-Plattform schlechthin, die Mehrzahl der größten Unternehmen weltweit setzen auf Microsofts Exchange ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das hört sich wirklich interessant an, gerade die verknüpfungen mit sharepoint machen beide produkte interessanter
 
"Eine wichtige Rolle spielt dabei, dass die Backups nicht auf einem Datenserver (oder auf einer anderen Festplatte) abgelegt werden. Sie werden direkt auf einen Standby-Server übertragen, der das Backup sofort wiederherstellt und ein 1:1-Backup des originalen Servers darstellt." - Öh, was genau ist da jetzt der Unterschied zu nem Active-Passive-Cluster?
 
Public Folders nur noch in SHarepoint (auch wenn erst ab 13.0). Microsoft verfolgt vehement die Strategie der Aufteilung seiner Produkte (ganz entgegen der allgemeinen Globalisierung...) in einzelene "Serverkomponenten". Dadurch kann man sich dann die benötigten Funktionen einzelen hinzukaufen. Bleibt nur abzuwarten ob die Produkte mit weniger Funktionsumfang dann auch preiswerter werden...
 
@healey: Ich glaube bei der Strategie der Ausplittung in einzelne Komponenten geht es nicht nur um den Preis sondern auch um Sicherheitüberlgungen. Komponenten die nicht vorhanden sind können keine Sicherheitslücken aufweisen und müssen auch nicht gewartet werden. Ich glaube mal sowas gelesen zu haben, bin aber nicht mehr ganz sicher ob es im Zusammenhang mit Exchange Server war.
 
@swissboy: ...plus geringere Komplexität!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen