Internationale Razzia verlief erfolgreich

Internet & Webdienste Erneut hat das FBI eine groß angelegte Razzia gegen die Verbreitung von Warez und illegaler Raubkopien erfolgreich beendet. Ebenfalls gab es Razzien in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Dänemark, Israel, Kanada, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hmmmm, die einen gehen, die anderen kommen, das wird nie aufhören.
 
OK, WastedTime und Centropy kennt man ja noch, aber die anderen? - Hmm. Die anderen eher weniger, aber die großen sind schon gut mit dabei.
Aber gebracht hat die Aktion mal wieder "0", wenn man bedenkt, das stündlich neue REL raus kommen...
Für die deutsch sprachigen ist gerade erst der Film "The Wedding Date" ca. 6 Monate vor Kinostart erschienen, hehe... und dann haben die bei solch einer großen Razzia gerade mal ein paar Peoples gefunden!? - LOL.
Aber Naja, besser als gar nichst, der Einsatz hat bestimmt auch so um die 20Mio gekostet, wenn nicht nochmehr. Viel schlimmer als die 50 die angeblich zustande gekommen sind, oder auch nicht.
 
@Fuchs: Soll wohl ein Scherz sein, Wasted Time und Cetri kenn man? (Crippled.Avengers.1978.REMASTERED.COMPLETE.DVDR-Wastedtime was pred 5 days 8 hours 14 minutes 30 seconds ago) Unglaublich bekannt würde ich sagen. Bei grössen wie Myth, Venegance und Hoolum sagst du die kennt man kaum. Wer schuld an dem ganzen ist braucht man ja wohl nicht zu sagen, wären die Rels nur in den Händen derjenigen, für die sie bestimmt wären, hätten wir 0 Probleme. Aber irgendwelche Versager müssen sie in die P2P und FXP szene bringen. Damit selbst der letzte Planlose an die Sachen rankommt. Aber darüber aufregen ist sinnlos ... Nur ein gebet das vielleicht irgendwann mal alle p2pler totumfallen hilft nen bischen *G*
 
Ist schon richtig, aber die einen kennt man mehr als die anderen, oder?
Naja... so ist die Szene halt... aber stimmt schon mit den P2Psern! :)
 
@Fishburn: ahh mein freund ^^ aus der szene ^^ jaja laber wieder über deine illigalen aktivitäten... machste super... merke schon bist voll in der scene, aber dann doch noch so nen ... und musst es breit rumerzählen... btw. so einer wie du ist für einen szene fast schlimmer als P2P, FXP oder FTP. Den durch solche Leutz wie dich kommen sie auf das meist gut gesicherte "Release Group Network". MfG, Lucky muss gerade mal deine anderen kommentare lesen ^^ mensch das wird ne lustige nacht...
 
@Fishburn: Hihi, der Satz is geil: "Wer schuld an dem ganzen ist braucht man ja wohl nicht zu sagen, wären die Rels nur in den Händen derjenigen, für die sie bestimmt wären, hätten wir 0 Probleme." - Ich find das ja geil, da wird Filmmaterial gestohlen und weitergegeben, aber das soll dann auch nur für "bestimmte" sein? Für wen sind sie denn "bestimmt"? Meine güte, das war heut mal wieder ein Lacher, danke :)...
 
Eine seite zu, zwei neue auf... nein so extram dann doch noch nicht.. aber so in diesem stiel... es wird nie mehr klappen, die verbreitung zu stoppen.... auch wenn ich selber kein leecher bin muss man der Realität ins auge schauen...
 
Hier noch der Link zur FBI Pressemitteilung: http://tinyurl.com/bv2og
 
Was ist nun, wenn die gut organisierten Sharer ihre File bereits vorsorglich sowieso verschlüsselt aufbewahrt hatten? Soll ja im "Profi"-Bereich nicht unüblich sein. Und falls dann die Polizei im Hause steht hat man vor lauter Aufregung plötzlich die Kennwörter vergessen :-D
 
@BadAss: Denkst du auch nur einer interessiert sich was Sharer zuhause auf ihren Platten haben? Was gegen euch gemacht wird ist nur Abschreckungsarbeit, damit in der Öffentlichkeit nicht die Meinung fuss fasst Sharer wäre 100% sicher. Und was hilft das Verschüsseln wenn ihr mit der eigenen iP alle Daten unverschüsselt zum downloaden anbietet.
 
@BadAss: Ein WinFuture-Leser hat letzthin hier erzählt das die Polizei einem Freund von ihm einfach alle verschlüsselten Festplatten platt gemacht hat bevor sie diese ihm zurückgegeben haben. Frei unter dem Motto "verschlüsselte Daten gleich sowieso verdächtig".
 
@fishburn: Danke für nichts
 
@swissboy: Hm, rein Theoretisch haben sie aber nichts in der Hand, oder? Klar sind Verbindungsdaten ein Indiz, aber wenn sie letztlich durch Verschlüsselung nichtmal an die Filenames rankommen haben sie ja nichts auf der Hand. Es interessiert mich, weil auch diese Disskussion keine handfesten bzw. unbestätigten Aussagen machen konnte: http://www.chip.de/c1_forum/thread.html?bwthreadid=443840
 
@BadAss: LoL toller kommentar ... zuviel Ärtze gehört was. Kannst ja gerne dagegenargumentieren
 
@BadAss: Ausserdem kannst in Beugehaft genohmen werden falls du die Verschüsslung nichts preisgibst. Und das der PC für nee lange lange Zeit weg ist, ist ehh schon nee dicke Strafe. Die nehmen ja alles mit, von Maus bis Monitor. Egal ob Daten drauf sind oder nicht.
 
Das steht auch in der CHIP-Disskussion. Aber wenn ich die Wahl hätte zwischen ein paar neuen Computern und einer saftigen Geldstrafe hätte ich nicht wirklich lange zu entscheiden.
 
@BadAss: Wie schon gesagt, das hat hier einer in einer anderen News geschrieben. Ob es wirklich stimmt und mehr Details weiss ich auch nicht.
 
@Fishburn: Beugehaft? Wie bitte? Die können doch nicht mal ne Aussage erzwingen. Niemand muss sich selbst belasten, geschweige denn den Behörden die Beweise frei Haus liefern, in dem man denen Passwörter oder ähnliches gibt! In jedem Rechtsstaat hat man als Angeklagter natürlich das Recht, die Aussage zu verweigern.
 
@swissboy: Ja herzlichen Glückwunsch, wenn DAS die Polizei gemacht hat (die verschlüsselten Daten löschen). Dann kann man ihnen herrlich eins an den Karren fahren. Dann braucht man keinen Job mehr. Dann verdient man genug mit der Schadensersatzklage. Wer weiß ob es nicht streng geheime Firmendaten oder private Softwareprojekte oder was auch immer waren?!
 
Auch interessante Überlegungen, aber scheinbar weiß keiner was genaueres :-/
 
@BadAss: Natürlich weiss nie jemand etwas genaueres. Das ist doch auch der größte Albtraum der Contentmafia, wenn mal einer merkt wie schnell ihre Seifenblasen platzen!!! Schauprozesse gibt es nicht! Nur unzählige Aktionen, deren juristischer Ausgang dann aber im Nichts verschwinden, weil eine "Einigung" beider Seiten lange nicht so spektakulär mehr zu verkaufen wäre! Was die MiFi hier betreibt ist nur Staub aufwirbeln und blinder Aktionismus. Wirkliche Resultate können sie nicht vorweisen!
 
@Kobold-HH: Letzter Satz im Newstext: "... und Verurteilungen."
 
najaa klar werden diese nie alle kriegen.. aber andererseits: Wenn die gar nichts dagegen unternehmen würden, gäbe es immer mehr.
Tja und irgendwann gibts dann wohl gar keine guten Filme und Musik mehr, weil das Geld eben fehlt :-)
 
@andreasm: Das ist schon heute der Fall.
Finde ich zwar gut, mit der ganzen Aktion, ABER eine Gegenaktion wäre auch mal die Kinopreise zu mindern. Ich gebe für einen Kinobesuch schon fast 15€ aus !!!!
Da kann man sich ja fast schon die DVD kaufen, wenn man bißchen wartet.
 
Und wie immer ein kleiner Rechtschreibfehler in der Episode ^^
 
@smarty: Komisch, der passiert mir immer O.o! Habs verbessert, danke ^^
 
*lol* wenn man bedenkt was der Film trotzdem eingenommen hat, dann kann ich darüber nur lachen. Eins kann ich sagen das es nie ein Ende in dieser Sache gibt und so mehr man ein Angriff startet des so mehr geht es weiter... In diesem Sinne: ENDE.
 
@M-A-T-R-I-X: Es geht nicht nur um EINEN Film, das mit war nur „Star Wars: Episode III“ war einer der Auslöser (so steht es ja auch in der News).
 
@swissboy: Ja sogar ein ziemlich fetter Auslöser.. Also wenn ein Film schon in 2-3 Tage das Geld einbringt das es gekostet hatte.. nunja wo liegt das grosse proble? Wo sind die grosse Verluste?.. Also bei diesem movie liegts wohl sicher ned! Das ist wohl eher ne "Entschuldigung" als einen "Auslöser"....
 
kein wunder das krieg der welten auf der ganzen welt "noch" kein release hat :)
 
@theaccu: Kritiken über diesen Film waren bis filmbegin verbote, unter anderem.. denn rest wirst auch du herausfinden... :)
 
@theaccu: 01.07.05 - 1:49:44 gabs das erste German Rel. Aber keine sorgen auf www.emule4kids.de steht es auch bald ...
 
@theaccu: für so einen schlechten Film braucht man kein Release :). Deshalb kann ich verstehen,dass vorher keine Berichte darüber gemacht wurden...Mfg gb2003
 
@Fishburn: ja bla du bist der beste und hast die besten connections :)

joa hast recht aber ich sehe hier 01.07.2005 - 00:20:30 als upload zeit :)
 
@gb2003. hast du den film gesehen?der ist wohl hammer,also schnauze:-)
 
@makaveli: fand ich genauso - aber vielleicht ist ja bei manchen leuten der filmanspruch ja schon ins astronomische gestiegen, weil die neusten streifen zum tagesprogramm gehören oder keinen besonderen touch mehr haben.
 
@theaccu: Krieg.der.Welten. TS.LD.German. iNTERNAL.SVCD-GTR :D!
 
@makaveli: Ich persönlich fand den Film nicht so toll.Deshalb musst du mich doch nicht gleich anschnauzen :)
 
Es hat den anschein die Strafen sind noch zu mild! Ich denke das wird sich bald aendern. 10 Euro fuer ein Song und das gleich 500 mal. Hab vor kurzem im ein anderen Forum gelesen. Obs geholfen hat?
 
Nun ich bin der Meinung, dass solche eine Razzia zwar als "Einschüchterung" vlt. Wirkung zeigt, aber, niemand der sich damit prof. befasst, lagert Kopien etc. auf seinem PC daheim, die sind doch nicht auf den Kopf gefallen. Und die Größe von bekannten Gruppen wird sicherlich oft unterschätzt. Das sind nicht nur 3 Mann Gruppen.
 
Die Pedophilen freuen sich jedenfalls, dass die Schwerindustrie den Staat dermassen in der Hand hat, dass alle Einheiten auf p2p-kids gehetzt werden. Als Polizist würde ich mich schämen, dazu beizutragen, dass Millionäre noch reicher werden.

Kommt ein Polizist in die U-Bahn. Sieht wie auf der letzten Bank ein Mann ein Kind vergewaltigt. Der Junge der gerade den Fahrkartenautomat knackt sieht den Bullen und flüchtet. Der Polizist verfolgt ihn und ist stolz, die Bahn vor dem finanziellen Schaden bewahrt zu haben.
 
@Siamkat: Ich glaube nicht, dass man die Handlungsweise eines Polizisten so abstempeln kann. Aber Raubkopien sind und bleiben eine Schaden den die Industrie und im Endeffekt der Kunde, sprich du und ich zahlen müssen wenn wir uns ein Game, Software etc kaufen. Sicherlich wären die Preise niedriger wenn nicht jede Software, jedes Game in diversen Netzwerken zum Download gäbe. Stell dir doch einfach mal die Situation vor, du betreibst eine Spieleschmied und produzierst aufwendig und teuer ein neues Game, deine Kosten sind dermaßen hoch dass du darauf angewiesen bist, dass ehrliche Kunden sich das Spiel kaufen. Jetzt ist das Spiel haufenweise im Netz verfügbar und die Leute ziehen sich das Game, dies hat zur Folge, dass du deine Umkosten nicht decken kannst, folge- > Entlassungen, Arbeitslosigkeit, eine tolles SPiel das wahrscheinlich sich erfolgreich verkaufen würde versinkt in der "Warez-Szene"... Toll... :-(
 
@Siamkat: ... ausgemachter Blödsinn. Und natürlich die Pä(!)dophilen da ins Spiel zu bringen, ein toller Schachzug. Dazu noch ein an den Haaren herbeigezogenes Beispiel.
Hast Du überhaupt einen blassen Schimmer vom Polizeialltag?
 
@1lluminate, ich denke Games sind im moment das kleinste Problem, da kauft sich immernoch der grösste teil die originale. weil 1. hat nicht jeder bock oder kann nicht wegen zu langsamer leitung ein 3 - 4gb game runterladen und zweitens hat ein game den längeren unterhaltungsfaktor als eine dvd oder ein kinobesuch, weshalb das preis-/leistungsverhältnis angemessener ist beim game.
 
Is doch spitze, die tun wenigstens was nur im falschen Sektor, da es allerdings Geld betrifft wird gegen solche Raubkopierer als erstes vorgegangen. Naja hauptsache die bösen Jungs sind hinter Gittern
 
hui, kaum gibts mal wieder so 'ne news, sind schon wieder viele am rumheulen. ist das denn so schlimm wenn die polizei auch gegen urheberrechtsdelikte vorgeht? hier geht es ja immerhin um die leute, die signifikant dazu beitragen, dass u.a. filme eben schön schnell verfügbar sind - es wird also niemand kriminalisiert, der sich vielleicht mal hier und da ne kleinigkeit zieht und somit mehr ein "kleiner fisch" ist. in sofern wüsste ich also nicht, was gegen solche aktionen spricht...
 
mich hätt gestern als ich von der strassenbahn ausgestiegen bin beinahe ein auto überfahren. die autos rasen bei offener strassenbahntür immer öfter vorbei und keine sau schert sich drum. und wieso? ach ja! das ist ja kein geld involviert, sondern nur leben. wer von den usern schert sich um releases? gibt ja kaum mehr gute filme, sondern nur mehr billige remakes und japan-film-abklatsch. die sollen lieber geld in gute authoren stecken, dann zahlen die leute auch dafür.
 
@HarryK: Erwartest Du jetzt, dass an jeder Haltestelle ein Polizist steht? Nicht wirklich oder? Hast Du oder hat jemand anderes die Nummer und den Fahrzeugtyp gemerkt und wenigstens Anzeige erstattet?
 
fischburn du assi
 
@poci: ähm ja *hust*
 
Ich pers. spreche mich dafür aus, dass es absolut richtig ist etwas gegen die Massen von illegalen Raubkopieren etc. zu tun! Mir ist durchaus bewusst, dass es immer nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein wird, aber dennoch ein "Muss", denn Raubkopien schaden der Wirtschaft, dem Kunden, mir und uns. Das Usenet, die ganzen P2P Netzwerke und Bittorrent sind doch mittlerweile gefüllt mit diversem Zeugs. Der Zugang zu illegal "gezogenen" Software / Filme ist doch heute derartig einfach, dass genau dies dazu genutzt wird. Ich denke das P2P eine sehr empfehlenswerte Sache ist um größere Daten zu downloaden, gerade Linux-Distributionen lassen sich heute bequem über ein Torrent-Netzwerk ziehen. Aber es war und wird immer so bleiben, solange die Möglichkeit besteht an diese Software so einfach zu kommen, wird die Möglichkeit genutzt. Natürlich darf die freie Kommunikation / Sharing-Netzwerke nicht darunter leiden.
 
@1lluminate: Alles Quatsch °°°! solange nen Schauspieler für ne Rolle im Film 20 bis 30 Millionen bekommt solange der Film das 2 bis dreifache im Kino einspielt dann auf DVD vermarktet wird - in diversen PayTV direkt gebucht werden kann solange macht die Filmindustrie satt Gewinn. erzählt mir doch nicht diese RL Groups überhaupt irgend einen Schaden machen. die Wahrheit ist das die reichen Säcke nur immer fetter werden wollen. die Zahlen über die Verluste sind nur erlogen es muss ja nach viel und schlimm klingen. Jeder der halbwegs denken kann müsste das erkennen. Und übrigens das Problem gab es schon immer ich erinnere nur damals als die Kassette bzw. das Spulen Tonband der Markt eroberte startete die Musikindustrie eine Aktion gegen Raubkopierer weil sie Angst hatten ihre Platten nicht mehr zu verkaufen. Und bei der Einführungen der VHS war es genau das selbe !
 
@tm2k: schon mal daran gedacht, dass erfolgreiche filme auch flopps gegenfinanzieren müssen? natürlich sind film- und musikindustrie nicht gerade unschuldslämmer, da geht es ganz klar ums geld verdienen und vielleicht hier und da auch ums abzocken. letztenendes stellen sie jedoch eine leistung bereit und wer diese in anspruch nehmen will, der muss halt den entsprechenden preis auch zahlen. wenn dir das nicht passt, dann verzichte einfach darauf - ist das so schwer? bei der heutigen informationsflut wirst du ja kaum vor langeweile sterben... mich kotzt z.b. auch der jährliche preisanstieg meiner monatskarte für die öffentlichen verkehsmittel an - trotzdem werd ich nicht zum schwarzfahrer. wenns mir irgendwann zu bunt wird, dann muss ich halt aufs fahrrad umsteigen. siehst du ein bisschen die analogie?
 
Moin!

Mal ganz kurz allgemein zum angesprochenen Thema "Gelöschte Festplatten", Beugehaft etc. pp.

Aaaaaaalso: Im Rahmen von §70 StPO könnte man jemanden in Beugehaft nehmen, allerdings nur dann, wenn ein Zeuge eine Aussage ohne jeglichen gesetzlichen Grund verweigert. Da es hier aber um eine selbstbelastende Aussage gehen würde, würde eine Berufung auf §55 (1) StPO ("Jeder Zeuge kann die Auskunft auf solche Fragen verweigern, deren Beantwortung ihm selbst [...] die Gefahr zuziehen würde, wegen einer Straftat oder einer Ordnungswidrigkeit verfolgt zu werden.") möglich sei und damit die gesetzliche Grundlage zur Zeugnisverweigerung geben - und daher die Beugehaft unmöglich machen.

Sollte die Polizei übrigens tatsächlich bei irgendjemanden die Festplatten gelöscht haben, wäre sie schön dumm, da sie damit a) ein Orginalbeweismittel vernichtet b) in der Computerforensik nicht mit den Orginaldaten gearbeitet werden darf/soll und c) sich die entsprechende Amtperson strafbar machen würde. Zum einen durch Verschleierung einer Straftat und zum anderen einer möglichen Schadensersatzklage gegenüber sehen würde - nämlich des Geschädigten.
 
Hmm, sehr interessante Tesen muss ich schon sagen. Mir scheint es jedoch immer das selbe zu sein - Der Umsatz der Softwarehersteller bzw. Filmeindustrie passen nicht. Also muss ein Schuldiger her - ein Schwerverbrecher wie "der Raubkopierer" - und gleich sein Umfeld (Eine Kuh, die 5 Zitzen hat, wird man ja auch nicht an einer melken). Auffällig ist nur, das kein sinnvoller Softwareschutz zur Marktreife gebracht wird. Meines Erachtens wird es in naher Zukunft kein Patentrezept gegen Raubkopierer geben. Da werden Razzien auch nichts daran ändern. Die Softwareentwickler sollten nicht nur für Ihr Produkt abcashen, sondern a) Brauchbare Evaluationsversionen anbieten b) Ihre Retail Software Versionen besser schützen. Denkansätze wären ja zu genüge vorhanden und der Einsatz von USB Keys verteuert ein Produkt auch nicht besonders. Bei den Filmen, naja - also ein Screener ist ja was ganz tolles! Da setz ich mich lieber gleich ins Kino und spare meinen Traffic! mir ist THX lieber als MONO2STEREO :)

EDIT:
Nun das USB Abfrageroutinen ausgeschaltet werden können ist schon verständlich. Es gibt jedoch ansätze, das der USB Key das Programm decrypted - das ist für den Patcher schon nervtötender - ausserdem ist da ja auch die Kostenfrage. Wenn das Programm schweineteuer ist, ist ein solcher schutz sicherlich besser in kombination mit einer Aktivierungsroutine als eine Seriennummer :)
Nun man wird für ein €20,__ Programm keine teuren Crypt-Decrypt Routinen einbauen - zahlt sich einfach nicht aus.
Ich glaube sogar das diverse Softwareunternehmen den Softwareschutz bewusst niedrig halten um deren Bekanntheitsgrad zu steigern (Siehe Microsoft *löl*)
 
@AcidCystor: Zu b) Was soll denn ein USB-Key bringen!? Wenn man die Prüfroutine aus dem Programm bastelt, die dafür da war, den USB-Key zu prüfen, ist der Schutz sofort weg. In der Realität braucht ein professioneller Cracker ca. 1 Stunde dafür. Zudem hat ein USB-Key auch negative Auswirkungen für den Käufer: a) Er braucht nen freien USB-Slot (wenn er 30 solche Softwarepakete hat, was macht er dann!?), b) Es ist schwer zu automatisieren für einen Admin, der die Software deployed, c) machen viele dieser Schutzmechanismen vor allem die mit Dongles Probleme, wenn der Benutzer nicht mit Adminrechten arbeitet, ... Daher ist das keine sinnvolle Lösung (wie auch die Praxis zeigt).
 
musikmäßig wird im internet größtenteils sowieso nur popscheiss verbreitet und wie schlecht es diesen leuten geht seht ihr wenn ihr bei mtv reinschaut.
die filmindustrie stand aufgrund der vielen dvd verkäufe finanziell auch so gut wie nie da und da will mir einer erzählen das die paar filesharer denen irgend einen marktanteil wegnehmen würden? lächerlich! ich würde soweit gehen und sagen das das filesharing eher einen marktanteil schafft einfach dadurch das interesse für filme und musik geschaffen wird. wie viele leute haben sich denn schon einen rip ausm netz gezogen und den film so gut gefunden das sie ihn sich als dvd gekauft haben? wie viele leute haben durch das internet musik gehört die sonst nie gehört hätten und daraufhin die platten bestellt haben. der geschmack der leute wächst somit können die leute halt nicht mehr so einfach mit ner bescheuerten single oder einem total schlecht produzierten film verarscht werden, was nicht heisst das es immer noch passiert, jedenfalls ist es schwerer geworden.
 
Ich bin dafür mir senkt die Löhne der Schauspieler, Regiseure usw. gesetzlich mit dem gleichen Grund wie die der Manager, dadurch könnte man die Filme auch viel billiger produzieren und es würde weniger Raubkopien geben!
 
Das die MI immer von: Schaden redet, wissen wir ja längst und ist deren eigene Propaganda.

Aber das es jetzt noch Besucher von Winfuture dem gleich tun, ist echt nurnoch dummheit.
Ihr redet von einem Schaden den ihr nie beweisen könnt, welcher durch Raubkopien entsteht.
Und blabert denselben Kram der MI nach, einfach nur zum kotzen, lasst euch doch nicht für so dumm verkaufen.
 
@Spik3: Das durch illegale Kopien Schaden entsteht ist wohl klar, man kann höchstens darüber streiten wieviel.
 
@Spik3: letztenendes ist es mir egal ob und wie viel schaden entsteht. aber es gibt gesetze und wer sich darüber hinwegsetzt (zumindest im großen stil wie hier) der muss halt mit konsequenzen rechnen. wie unglaubwürdig wär das bitte, wenn es ein urheberrecht gibt und es niemand durchsetzt?
 
Am meisten stört mich, dass MYTH aufgelistet ist :(
 
SChön und gut was hier alles so geschrieben wird aber wenn ich manche Komentare so lese wirds mir schlecht wie zB. wann das Rel von Krieg der Welten drausen war? Gehts NOCH? Einer besser wie der andere. Sucht euch mal ne Freundin :D
 
@bengerman: wenigstens einer der es auf DEN Punkt bringt
 
LÖL, ich wart nur bis hier jemand nen Link zum Downloaden postet *abkeks*
 
werden nach der razzia mehr leute ins kino gehen oder sich software kaufen? ich glaube nicht. die leute müssen umdenken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum