AMD gegen Intel: Intel schießt zurück

Wirtschaft & Firmen Wie der Inquirer berichtet, hat Intel einen förmlichen Widerspruch gegen die von AMD erhobenen Vorwürfe herausgegeben. AMD hatte dem großen Konkurrenten gestern auf einer eigens dafür eingerichteten Webseite vorgeworfen, seine Vormachtsstellung im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
endlich schägt intel zurück. ich hätte solch eine anschuldigung auch nicht auf mir sitzen lassen.
ps.: ich habe NICHTS gegen AMD (mag nur intel lieber)
 
@freakezoid: Du magst INTEL lieber. Wie süß. Ist der kleine verliebt? Wie kann man nur so eini innige Beziehung zu Hardware und ihren Herstellern aufbauen. Oder zu Software (Thema Browserkrieg). Aber endlich schlagen die zurück. *totlach*
 
@freakezoid: Wer sich öffentlich so wehrt hat was zu verbergen, das nannt man flucht nach vorn...mir is auch sch*** egal wer die hardware herstellt, ich lese unabhängige test ergebnisse und kaufe dann nach diesen kriterien...ob intel jetzt amd eins reinhaut oder andersrum sch*** egal, deutschland hat morgen trotzdem noch über 5mio arbeitslose, es gibt wichtigeres auf dieser welt zu erledigen...
 
@Tomtom: Zu verbergen hat wohl jede Firma was, oooder? AMD schädigt mit dem Verfahren dem Image der Firma Intel, wenn das mal kein Grund ist zurückzuschlagen...
 
hmm noja wenn man für die firma ein bissel öfter ein pc zusammenstellt hat man nicht immer lust testberichte zu lesen. da entscheidet dann ab und zu halt doch die eigene vorliebe - zumindest bei mir so.
 
@thepoc: Was hat den Intel mit dem Image von AMD gemacht wenn es stimmen sollte...?
 
@tomtom: zum thema Arbeitslose: AMD plant ein neues Werk in Deutschland zu bauen! Von daher wäre es sicherlich förderlich für Deutschland wenn eine eventuelle Benachteiligung von AMD aufgeklärt/ausgeglichen wird
 
Grundsätzlich find ich die Klage okay, ist doch jedem sein gutes Recht zu klagen wenn er sich benachteiligt fühlt. Ich glaube allerdings kaum dass es ein spektakuläres Ergebnis geben wird. Entweder einigen sich beide Parteien mit einem konstruktiven Vergleich/Kompromiss oder es wird nur einen kleinen unbedeutenden Sieg in einigen Punkten für die eine oder andere Partei geben, was allerdings kaum was an der aktuellen Marktsituation ändern wird.

Ich persönlich bin ein "AMD-Jünger" schon seit dem K6-2, aber ein Monopol von AMD wäre genauso schlimm wie es das von Intel ist/wäre...
 
Das Intel-Imperium schlägt zurück
 
Jetzt ist die Frage wer mehr Kohlen in seine Anwälte investiert?
 
Dieser Rechtsstreit wird uns hier wohl noch viele schöne News bescheren. Jens Drews, Director im Bereich Government Relations bei AMD, sagte gegenüber CHIP Online, dass mit einer gerichtlichen Auseinandersetzung nicht vor Ende 2006 zu rechnen sei.
 
@swissboy: Du cut&paste poster .. gestern den gleichen Beitrag, jedoch mit URL
 
@balu2004: ... und ohne den ersten Satz. :-)
 
@swissboy: Lies den Satz mal laut ... :-))
 
und es ist die Frage, ob was dran ist an den Vorwürfen. Nachdem Deal mit Dell glaube ich das schon sehr. Intel wird wohl wie nVIDIA abgehen. Wenn ihr Produkte von der Konkurrenz aufnimmt, dann habt ihr bei uns Lieferschwierigkeiten zu erwarten. So schaut's doch aus! Sowas sollte direkt unterbunden werden IMO.
 
@The_Jackal: Das muss nicht zwingend so sein. Wenn du alle Prozessoren von einem Hersteller nimmst bekommst du durch die grosse Abnahmemenge automatisch bessere Preise (Mengenrabatt). Wenn du die gleiche Anzahl Prozessoren von zwei verschiedenen Herstellern nimmst kriegst wegen der geringeren Abnahmemenge automatisch schlechtere Preise. Ergo ist es interessanter alle Prozessoren von einem Hersteller zu nehmen.
 
@The_Jackal: an Swissboy: das meinte er ja auch nicht sondern wenn Intel seinen "Kunden" wie Dell Sony oder HP bei Einsatz von AMD Prozessoren auf einmal "lieferschwierigkeiten" hat ist das schon sehr bedenklich und meiner Meinung nach Mißbrauch einer Monopolstellung(wie von AMD ja vorgeworfen)
 
@tomkr: Ob sich diese Behauptung auch beweisen lässt lassen wir einmal dahingestellt.
 
@The_Jackal: prinzipiell hast Du recht. Klar bekommt man evtl. größere Rabatte bei größerer Abnahmemenge .. jedoch kann es nicht angehen das wenn man laut darüber nachdenkt ob man evtl. AMD nimmt auf einmal "Lieferengpässe" entstehen @swissboy: ob das ne Behauptung ist werden die Gerichte hoffentlich klären.
 
@swissboy: Es ist doch schon bei Nvidia und ATI so gewesen und was man über Internas hört auch bei Intel. Die haben nicht umstonst von vielen Seiten schon Schwierigkeiten bekommen. Du hast natürlich Recht, dass das mit dem Beweisen etwas schwer sein wird. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die solche "Angebote" machen. Eigentlich Knebelverträge müsste man sagen. Denkst du nicht?
 
@The_Jackal: Das die Methoden bei Geschäften dieser Grössenordnung manchmal recht rauh sind ist wohl klar, aber das hat das Gericht nicht zu beurteilen. Es hat nur zu beurteilen ob die Methoden legal oder illegal sind.
 
@swissboy: Die Rabatte, die Intel den PC-Herstellern gewährt müssen allerdings nicht unbedingt zu besseren Preisen im Vergleich zu AMD führen. Schließlich sind die AMD-Prozessoren größtenteils in den Listenpreisen und auch für Endkunden günstiger. Es geht hier auch sicher nicht nur um Preise, sondern um Macht. Für einen Großkunden kann es große Vorteile bieten, nicht nur einen Lieferanten zu haben (Stichworte Abhängigkeit und Preiswettbewerb).
 
Langsam werde ich das Gefühl nicht los das es AMD wirklich einzig und allein darauf abgesehen hat Intel's Ruf zu schädigen. Die Methoden die offensichtlich dazu jetzt angewandt werden sollen sind auch nicht gerade die feine Art: "Der US-amerikanische Prozessor-Hersteller AMD will kommende Woche Mittwoch in sieben US-Zeitungen in grossformatigen Anzeigen auf seine Klage gegen Intel aufmerksam machen. Das berichtet Infoworld und beruft sich dabei auf eine E-Mail aus dem Hause AMD. Die Anzeige sei übertitelt mit 'Intel Antitrust Suit: Why AMD filed' und soll anscheinend dazu führen, dass die Klage vermehrt wahrgenommen wird." (Quelle heise/Infoworld)
 
@swissboy: Ich zitiere mal dich selbst:" Das die Methoden bei Geschäften dieser Grössenordnung manchmal recht rauh sind ist wohl klar..." :)
 
Egal was kommt AMD CPUs sind höchstens dazu geeignet ein netten Grill Abend zu veranstalten, sollte man aber lieber Computern wollen entscheidet man sich für Intel :- )

 
@xphansi: Der klägliche Versuch einen Prozessorkrieg anzuzetteln? :-)
 
@schweizjunge: Dazu Bedarf es kein Krieg Intel ist einfach die bessere Wahl, ist eben so mußt Du Dich wohl mit abfinden.

 
@xphansi: Das ist aber gar nicht das Thema hier.
 
xphansi amd war früher ein grill mitler wiele sind sie um einiges kühler als intel und bringen mit einer geringeren takrate die selbe performenc bzw vergleichbare performence hin wie intel cpus und dazu kommt noch das amd prozis bessr für spiele geeignet sind
 
@Anderländer: Wenn ich mir dann Deine Antwort so ansehe muß ich davon ausgehen das Du eine AMD CPU benutzt ansonsten kann ich mir die Rectschreibfehler und fehlenden Buchstaben die Du schreiben wolltest nicht erklären. Bin ich froh das mein Intel solche Fehler nicht hat :-)

 
@xphansi: Hörma auf mit deinen billigen Flameversuchen.. Wie swissboy schon gesagt hat is es nicht von Interesse, wer der bessere Hersteller ist. Der Konter mit den Rechtschreibfehlern ist zwar ganz lustig, zeigt, aber, dass du äigähntlisch nicht in der Lage bist zu argumentieren.

@swissboy: Ich finde auch, dass das nach Rufmord aussieht... Das mit den Zeitungsannouncen ist schon ein bisschen verdächtig...
Jetz is die Frage...wenn AMD den Prozess verliert...Reißt dann Intel genauso die Klappe auf wie AMD es im Moment, also vor dem Prozess tut?

BACK TO TOPIC!!!
MFG
 
@Anderländer: willkommen in Zul Farak ... troll troll troll
 
Die sollen mal lieber ihr Geld in sinnvollere dinge investieren als millionenschwere jahrelange gerichtsprozesse.... zb. waere doch ne investition in fortschrittliche CPUs ne gute idee oder nicht ? Streiten sich zwei... freut sich der dritte. Komischerweise macht zur zeit IBM die staerksten CPUs , weshalb sie auch in die neuen konsolen gepackt werden usw. Wenns so weiter geht sehenw ir bald IBM CPUs ganz oben :)
 
Buaaahaaaaaaahaaaaa, alle meine schönen Träume sind wieder mal zerstört. Hatte ja schon Hoffnung das endlich mal was sinnvolles passiert, als AMD und INTEL anfingen Technologien und Patente auszutauschen, aber nun konzentrieren sie ihre Energie wohl wieder in den kindischen Kleinkrieg untereinander.
 
Hi!Ich bin kein Spezialist für PC aber nen 3400+ kenne ich garnicht und 2,4 Ghz sind erst ab Athlon 64 3700+!Das nächste ist man erkundigt sich erst und kauft dann ein CPU!Wenn ich das Richtig in Erinnerung habe dann war bei der Sockel A Reihe so das AMD die Ghz Zahl(als Bezeichnung) genommen hat die der Pentium hat für Ungefähr die Leistung!Achja für Rechtschreibfehler ist soweit ich das weiss nicht der CPU zuständig!
 
Sorry ab 3800+ sind es 2,4Ghz!Ups!
 
@ ruwen...bla: Mhz sind aber irrelevant, was hab ichd avon wenn ein 2,6ghz teil lahmarschiger ist als ein vergleichbarer der "nur" 2,0ghz hat , jedoch ein viel leistungsfaehigere architektur bietet und damit mehr leistung in den bereichen die ich dann zb. benoetige ? Nicht umsonst hat selbst intel den drang nach imme rhoeheren mhz zahlen aufgegeben und will selbst den weg des "mehr leistung pro mhz" gehen, also vond aher, nur dummes rum getrolle von dir, mehr nicht, und wie SB schon sagt, hat garnichs mit dem Thema zu tun...eigentlich.
 
oh mein gott ! diese scheiss amd pro gelabere geht mir so langsam echt auf die hoden ....wenn euch intel nucht passt ignoriert einfach meldungen ect alles was da geschrieben wird darüber und geht den leuten dies interessiert nicht auf den sack damit,danke schön !
 
Sehr fraglich ob dies ein strategisch guter Zug ist... Aber ich hätte wahrscheinlich auch Intel angezeigt, wenn diese Aussagen richtig sind.. Warum sollte man net gerichtlich vorgehen, wenn man benachteiligt ist??
 
@Saiba: finde ich eigentlich auch, aber das mit der Announce in den Zeitungen find ich echt scheisse. Ich meine da sollte man warten was bei der Grichtsverhandlung rauskommt und sich nicht vorher schon als armer Benachteiligter aufspielen, immerhin hat AMD angefangen da hatte glaube ich Intel über 90% Marktanteil und jetzt stehen sie doch gar nicht schlecht da - zumindest im Consumerbreich.
 
Das iss mal wieder typisch amerika wenn einem was nicht passt wirds halt passend gemacht, indem man den anderen verklagt. Op jetz AMD INTEL oder sonst eine firma isst hauptsache sie haben was auf einem gericht laufen sonst wären die ja arbeitslos die lieben herrn Anwällte :-) Ich find sowas einfach nur làcherlich immer dieses gehacke anstatt das geld in bessere Hardware zu investieren.....
 
Neueste News zu diesem Theater, AMD klagt nun auch in Japan gegen Intel. Siehe dazu die aktuelleste heise-News zu diesem Thema: http://www.heise.de/newsticker/meldung/61268
 
Wenn man das hier so liest,traut man sich echt nicht mehr,einen Kommentar hinzuzufügen.Vor allem bei der nun wirklich ekelhaften Ausdrucksweise von manchen Leuten hier.Mit Intel ist und bleibt es ganz einfach so : Wer zu viel Geld hat,Bayernfan ist und auch sonst nur das mitbekommt,was er/sie in der Werbung sieht,der kauft einen Intel Proz.Alle anderen,denen sowas wie ein Preis-/Leistungsverhältnis zumindest etwas sagt und die nicht jeden Schrott von Intel kaufen (denken wir doch mal an die Itanium CPUs *wech-lach*),würden niemals auch nur auf die Idee kommen,etwas zu kaufen,was zu teuer und in Intels Preissegment einfach total leistungsschwach ist!So viel dazu.Ich finde es wirklich wichtig,dass AMD im Interesse aller Menschen,die Hardware kaufen oder in Ihren PCs vertreiben,Intel mal kräftig auf die Füße tritt.Hoffen wir nur,das der japanische Richter die einzig richtige Entscheidung trifft und Intel zumindest ein wenig zur Kasse gebeten wird.
 
Heh! Warum wurde mein Beitrag gelöscht? Hab' net geflamt oder gegen die Nettiquette verstoßen...
 
In Dresden wird Intel wieder zurückschlagen können. :D
 
@xphansi find dich doch einfach damit ab das dein Pentium nur zur Büroarbeit taugt und sonst nix. ich hatte von anfang an einen AMD und werd mir immer wieder einen kaufen und kein Pentium.
mein schwager hat nen Pentium mit 3,2 GHz was inter wohl mit MHz verwechselt hat weil der so lam ist das mein Aht3000+ den auslacht
 
@xphansi find dich doch einfach damit ab das dein Pentium nur zur Büroarbeit taugt und sonst nix. ich hatte von anfang an einen AMD und werd mir immer wieder einen kaufen und kein Pentium.
mein schwager hat nen Pentium mit 3,2 GHz was inter wohl mit MHz verwechselt hat weil der so lam ist das mein Aht3000+ den auslacht
 
Oh Mann leute Der ständige Krieg "AMD vs Intel"
So jetz Ma klar Text AMD: Spiele CPU
Intel:Programm CPU (Videobearbeitungssoftware) usw

MFG OC4ever
 
ES kommt doch immer auf die Anwendungen drauf an !!!!!!!!!!!!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles