Microsoft steht weiteres Kartellverfahren ins Haus

Microsoft Im September 2001 wurde in Südkorea ein Verfahren gegen Microsoft eingeleitet, weil ein Webseitenbetreiber der Meinung war, dass die Amerikaner ihre Vormachtstellung im Markt für Betriebssysteme ausnutzt "um seinen Einfluss auf den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
alle wollen se in großes stück vom kuchen ab haben .... ich will auch :)
 
@xandros: echt mal, des nimmt ja kein ende, grade Real Networks regt sich auf, die selber solchen müll wie den realplayer produzieren. jeder will vom microsoft-vermögen, weil man selbst nicht fähig ist ordentlich gewinne zu machen.
 
@xandros: Nen Kumpel von mir hat neulich in seiner Windows Ereignisanzeige einen Fehler gefunden: Fehlergrund: Falsches Zeichen...dahinter war ein Hakenkreuz! Sollte er auch mal Microsoft verklagen was ? :-)
 
@Benze: Nein: swastika-info.com
 
Swatikas sind ja keine Staftat und selbst verfassungswidrig sind sie nicht, weil sie schließlich Fruchtbarkeit, Widergeburt und ewiges Leben bedeuten. Nur weil du dazu Hakenkreuz sagst und damit direkt was mit dem 3. Reich verbindest, beudetet das gar nix.
 
@S.I.C.: Die Frage ist nicht, ob die Produkte gut oder schlecht, oder sogar besser oder schlechter als die Produkte von Microsoft sind, sondern ob Mircosoft seine Marktstellung nutzt, um Konkurrenz auf unlauterem Wege den Zugang zum Markt zu verhindern.
Wenn Microsoft dieses nicht tut und die Kunden die Wahl haben, das Konkurrenzprodukt jedoch für schlechter befinden, ist dies ok, aber nicht anders.
 
ich frag mich wann irgend ein land mal nicht ein paar gesetzes-klauseln verfügt das z.b. das PC-system einfach zu bedienen seih , dann würden andere (ausser MS) gegen dieses gesetz verstossen.... genauso kommt mir jedenfalls das gesetz vor, worauf sich real networks korea beziehen will :)
 
@zauberer: Nein, auch MS hat kein Betriebssystem im Portfolio das sich pauschal einfach bedienen lässt. Vllt ja mit Longhorn.
 
IMO ist es doch okay, wenn M$ ihre Monopolstellung ausnutzen, was dagegen zu tun. Ist genau wie mit Intel und AMD. Intel muss auch aufpassen, welchen Scheiß die treiben, denn es kann so echt net sein.
 
Es scheint sich dabei ja schon um ein älteres Verfahren zu handen von dem bis jetzt erstaunlicherweise nicht viel zu hören war. Anhand des Titels habe ich zuerst gemeint es handelt sich um ein neues Verfahren.  PS: Das scheint ja heute der Tag der Kartellverfahren zu sein. :-)
 
swaskia is aber kein hakenkreuz sonder ein sonnenzeichen
 
find ich ne sauerei das gerade jemand mit so einem zugemüllten DAU-verwirrer player versucht ms ans bein zu p.....
 
mann wie ich sowas hasse!!!!

ich bin SEHR froh, dass bei MS der media player und der IE dabei sind!
IE: wie hätt ich mir sonst firefox runterladen können?!
und den mediaplayer benutze ich wirklich zum MP3 hören!
 
@Magnifizienz: Bitte nicht Äpfel und Birnen mit einander vergleichen. Beim IE geht es weniger um die Tatsache, dass er mit dem dem System zusammen ausgeliefert wird, als vielmehr darum, dass sich dieser nicht mehr deinstallieren lässt (und damit sind nicht irgendwelche kruden Tricks gemeint oder sonstige "Hacks", sondern ein einfaches "Deinstalliere diese Software", schwupps, alles Weg).
Alle anderen Tools, wie z.B. der von dir angesprochene MediaPlayer, sind rein optional und zum Betrieb bei weitem nicht notwendig. Diese könntest du dir später von einer CD, per WindowsUpdate oder aus dem Internet beziehen und auf Wunsch installieren - oder halt eine der Alternativen, je nachdem.
 
Man stelle sich doch mal vor, Microsoft würde z.B. den IE aus Windows nehmen und auch den Mediaplayer streichen. Dann müsste der User sich zusätzlich um diese Art der Programme noch bemühen.
Sicher gibt es viele alternativen die besser oder umfangreicher sind, doch welche davon sollte man dan mitliefern? Es ist sicherlich egal, was Microsoft im Bundle beifügt, einer anderen Firma wird es nicht gefallen.
Ausserdem würde niemand ein Betreibssystem kaufen, mit dem man (ohne Zusatzprograme) weder ins Internet kann, noch Musik höhren könnte.
Klar nutz Microsoft seine "grösse" in manchen Situationen aus - würden dies die anderen nicht auch machen?
 
@jakjak: Klar würde das jeder machen, allerdings gibt es dafür eine bestimmte Grenze. Darüber hinaus ist die Art der Konkurrenzverdrängung unlauter. Und sofern Microsoft gegen die entsprechenden Gesetze verstößt, gilt es sie dafür im Rahmen der Möglichkeiten zu bestraffen.
 
@jakjak: Windows hat einen FTP Client dabei... damit kannst du dir problemlos einen anderen Browser besorgen. Und... es gibt auch dutzende HeftCDs. Es geht eher darum wie schwer es MS macht die eigene Software zu meiden. Man ist gezwungen! den MSIE auf dem System zu haben auch wenn man ihn nicht will. MS ist in der Hinsicht schuldig und wurde zurecht des öfteren erfolgreich verklagt und man kann nur hoffen das dies immer so weiter geht. Denn wenn erst einmal der Widerstand nachlässt wird MS das schamlos ausnutzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr