eBay: Neue Funktion soll gegen Phishing helfen

Internet & Webdienste Um den eBay-Kunden ausreichend Schutz vor Phishing-Mails bieten zu können, hat das Internet-Auktionshaus nun eine neue Funktion entwickelt und diese in den Mitglieder-Bereich integriert. Auf diese Weise soll die Gefahr durch Phishing entscheidend ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
toll, da bin ich echt begeistert ebay braucht mehr als 2 jahre um das zu realisieren was einige 100 ebayer ebay schon lange vorgeschlagen haben. aber gegen spaßbieter unternehmen die immer noch nichts obwohl die lösung sehr einfach ist und effektiv. naja, man kann nicht alles haben. jetzt habe ich in meinem ebay wenigstens noch die farben gelb, rot und grün :)

 
@Sirius5: was ist deiner meinung nach gegen spaßbieter sinnvoll?
 
@johanneshahn: vielleicht ein "Spaßbieter, mein Anwalt freut sich auf Euch" in rot & schriftgröße 50? oder "Spaßbieter werden verklagt!!" im auktionstext? (alles schon gesehen) :-))
 
@johanneshahn: leider sind spaßbieter meistens auch die die einem dann eine negative bewertung reindrücken, zudem sie nie bezahlt haben. also ist kein kaufvertrag zustande gekommen. es sollte also keinem käufer mehr möglich sein bewertungen abzugeben wenn diese zum beispiel eine zahlungserinnerung bekommen haben. damit ist die gefahr schon einmal sehr viel kleiner das dein profil durch solche personen in mitleidenschaft gezogen wird. gerade bei mir machen sich negative sehr schlecht (über 5000 bewertungen und 100% positiv). desweiteren war eine idee (die wird übrigens in anderen ebay ländern schon angewendet) das nicht geprüfte mitglieder keine bewertungen abgeben dürfen, bzw diese nicht zählen, da ist es dann egal was der käufer abgibt denn diese bewertung wird nicht gewertet..........@rebastard spaßbieter werden zu 95% nicht ihre realen daten bei ebay angeben, deshalb wird das verklagen außer kosten zu verursachen nichts bringen. diese idee und andere habe ich und andere schon des öfteren bei ebay abgegeben, sogar schriftliche vorschläge (per brief) wurden gemacht. einige programierer haben ein system entwickelt, welches ebay noch etwas sicherer macht, aber ebay scheint es nicht zu interessieren. das problem ist bei spaßbietern das du zwar deine verkaufsgebühren wieder bekommst, aber deine einstellgebühren verloren sind (mit ausnahme du stellst den artikel wieder ein und verkaufst diesen dann) aber.....es ist alles mehr theorie als praxis und in der praxis funzt das nicht so wie man sich das wünscht. es gibt sehr viele vorschläge für ebay, alleine mehr als 80 von mir, aber nur gerade mal 14 vorschläge wurden innerhalb von 6 jahren umgesetzt. ich bin seit 1998 bei ebay usa und seit dem start von ebay 1999 bei ebay deutschland, vorher hies ebay deutschland alando. ich kenne die anfänge sehr gut und ehrlich gesagt, spaßbieter gab es immer, aber nicht in der masse wie heute.
 
@Sirius5: Hm. Das stimmt so nicht. Der Kaufvertrag kommt mit Auktionsende zustande. Der Rest (Zahlung durch Käufer, Lieferung durch VK) sind nur die Pflichten, die der Vertrag auferlegt.
 
@stoffel0976: die pflichten sind bestandteil des vertrages, genauso wie die zahlungsbedingungen und so weiter. dies hat der käufer mit abgabe eines gebotes bestätigt. zahlt ein käufer nicht, kommt zwangsläufig kein vertrag zustande, da der käufer weder die ware bekommt (mit der ausnahme artikel werden verschenkt) noch hat der verkäufer die zahlung erhalten. deshalb stimmt deine aussage nicht ganz. ist doch genauso wenn du in einem geschäft einkaufen gehst. der vertrag kommt erst zustande wenn du an der kasse bezahlt hast, tust du das nicht, kommt auch kein vertrag zustande bekommst dann auch keine ware. das beziehe ich genauso auf ebay, nur das es da dann leider noch möglich ist eine bewertung abzugeben, aber auf was??? es ist ja nichts zustande gekommen. deshalb meine info darüber.....
 
@Sirius5: Meiner Meinung nach ist das Bewertungssystem eh crap. Nenne ich auch die Infaltion der pos. Bemerkungen. Falls jemand ne neg. Bewertung hat, sieht man ja, worans lag! Ich habe eher das Problem mit Ebay, dass sich manche unter versch. Namen einloggen können. Falls ein Konto irgendwanneinmal zugmacht wird (nach tausenfacher Aufforderung), dann weicht man eben auf das/die anderen Konten aus.
@Topic: Gegen Phishing hilft nur gesunder Menschenverstand!
 
@yikrazuul: du darfst bei ebay soviele konten haben wie du möchtest. ich selbst habe mehrere, alle verifiziert (ausweis durch post id verfahren) machen die einen account zu, werden die anderen auch zu gemacht. ich kenne die ebay software und weiß was diese alles kann und was diese alles sieht. was verboten ist ist pushen, was leider auch passiert. beim menschenverstand stimme ich dir zu.
 
@Sirius5: Bezüglich des Zustandekommens eines Kaufvertrages solltest du dich noch mal besser infomieren. "stoffel0976" hat da recht. Mit Gebot und Zuschlag kommt der Vertrag zustande. Dein Beispiel mit dem Supermarkt und der Kasse ist dabei ein Spezialfall, den du hier schlecht als Beispiel aufführen kannst. Hier kommt der Vertrag nicht durch die Zahlung, sondern durch das "Auf das Band legen" zustande, wobei es da unterschiedliche Ansichten zu gibt- wie gesagt: Spezialfall.
 
@boeser: tja und wenn einer der punkte nicht erfüllt wird ist der vertrag nichtig. natürlich kommt der vertrag mit dem klicken und dem gewinn der auktion zustande, das hat doch auch niemand bestritten.
 
@sirius5: Naja gut. Aber Nichtigkeit ist noch was ganz anderes. Du meinst wohl eher, der Vertrag wird nich erfüllt. Aber lassen wir diese juristischen Feinheiten. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay