RightMark Clock Utility 1.6 - CPU-Monitor und mehr

Software Das freie Projekt RightMark entwickelt neben seinem CPU Benchmark einige weitere kostenlose Programme. Dazu gehört das RightMark CPU Clock Utility, das nicht nur die Daten der CPU auslesen kann, sondern bei vielen modernen Chips auch den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein super Tool, benutze diesen in Verbindung mit meinem Winchester, der übertaktet ist. Super einstellmöglichkeiten. Mein A64 wird immer runter getaktet wenn ich nur Offive Anwendungen laufen lassen, und dies sehr zuverlässig.
 
@narc: "Mein A64 wird immer runter getaktet wenn ich nur Offive Anwendungen laufen lassen, und dies sehr zuverlässig." Bist du sicher dass es an diesem Tool liegt? Mein A64 tut dies auch, ohne so ein Tool. Einfach den original AMD-Treiber installieren und schon schaltet die CPU auf Standgas (normalerweise 800 MHZ) wenn nichts zu tun ist und tritt wieder aufs Gaspedal sobald es Arbeit gibt.
 
@jackattack: jo bei mir auch
 
@jackattack : jo sicher sicher, bei mir ist der AMD Treiber natürlich auch installiert. Das Problem ist nur das die untertaktung nicht visualisiert werden kann. Öffters kommt es auch zu Problemen was Overclocking und C&Q angeht, jedoch nicht mit diesem Tool. Wie gesagt jedem das seine, ich bin mit diesem Tool super zufrieden, und freue mich das es kontinuirlich weiter entwickelt wird.
 
wunderbares kleine Tool, um Geld und Energie zu sparen.

schade, dass nicht direkt in Windows sowas schon integriert ist.

Noch cooler wäre es ja, dass das Tool auch automatisch Grafikkarten in Pausen runtertakten könnte! Die Hersteller wollen dies aber nicht, schade!!

kennt jmd. ein Tool, dass sowohl CPU als auch Grafikkarte takten kann???
 
Wenn Du einen Centrino und Eine ATI Grafikkarte hast, dann funktioniert das mit Centrino Hardware Control (CHC). Das macht im Grunde das gleiche wie das Tool oben. welches du nimmst ist Geschmackssache, denke ich
 
Für die Graka gibts Power Strip und speziell für Ati Karten nehm ich das Ati Tray Tool :
 
Powerstrip habe ich mal für meine Geforce 2 probiert... doch das Tool funktioniert nicht so toll. Takte ich den Speichertakt herunter, so bekomme ich kein Bild mehr...
 
habe mir das kleine Tool geholt und unter Management "Use On-Demand Clock Modulation" aktiviert, außerdem habe ich bei "AC Profile" auf Automatic Management gestellt, dann darunter den Regler nach ganz links auf More Performance und ganz unten habe ich noch "Use OS load-based management" aktiviert. nun sehe ich bei Performance ganz oben der rote balken auf 3211 steht und der rosa balken daneben auf ca. 1890. nun sollte die CPU ja normal wenn der PC kaum was macht eben auf die 1890 runter gehen nur das tut er nicht. ich merke das daran das die Temp nicht geringer wird was sie aber sollte. außerdem kann ich bei CPU Select nichts auswählen obwohl 2 sind wegen diesen HyperThreading. habe die neueste version 1.6 welche heute raus kamm genommen.

woran kann das liegen das die CPU nicht runter taktet ?
 
ps: habe vergessen zu erwähnen das ich einen Pentium 4 Prescott habe mit 3,2Ghz
 
Eine Frage: Ich lese bei diesem Tool soviel von "throttled". Ist es damit möglich meinen total normalen Pentium IV 2.0 GHz (Northwood) variabel zu takten? Oder muss das der Prozesser per Hardware unterstützen?
 
@blue32: Nach ein bisschen probieren hab ich es dann auch geschafft :-)
 
Ich nutze das Tool für meinen AMD 64 3000+ in meinem Notebook und ich bin sehr zufrieden damit. Da ich bei mir die Core-Spannung verändert habe, wird er nicht mehr so heiß und vorallem verbraucht er nicht mehr so viel storm und der akku hält länger.
Einfach nur Genial das Tool.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen