Microsoft RAW Image Viewer Lite veröffentlicht

Software Microsoft hat seinen "RAW Image Thumbnailer and Viewer for Windows XP" in einer abgespeckten Version zum Download bereitgestellt. In der Lite-Variante, enthält das Windows XP Power-Toy kein .NET Framework und hat somit nur eine Download-Größe von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Microsoft zeigt sich von der lernfähigen Seite! :-)  .NET Framework v1.1 ist aber natürlich trotzdem noch Systemvoraussetzung, es ist bei dieser Version lediglich nicht mehr im direkt im Installationspaket enthalten.  @B!G: Es ist nicht unbedingt sinnvoll den Informationen-Link gleich mit dem Hash-Wert zu veröffentlichen das dieser nur für kurze Zeit gültig ist.
 
@swissboy: Sehe ich auch so, bezüglich NET Framework v1.1. Mal kurz "OT an": Woran erkenne ich einen "Hash-Wert", nur an den langen Zeichenketten wohl kaum. Ein Link für eine Erklährung würde mir reichen (lese gerne). "OT aus" Danke!
 
@swissboy: Hmm, scheint nicht allzu temporär zu sein. Mittlerweile ist er schon gut 8 Stunden aktiv....
 
@swissboy: Weisst du überhaupt für was der "Hash" der übrigens eine GUID ist, auf der Microsoft Seite verwendet wird?
 
Wenn das Teil jetzt nur noch unter XP SP1 laufen würde, wäre ich echt dankbar! Wenn mir jemand dazu einen Tipp habt, wie ich das bewerkstelligen kann, wäre das super. dbs
 
@dbs: Du solltest erst mal dein System anständig patchen, dann klappt das auch. Mit SP1 unterwegs im Internet, gefährdest du nicht nur dich selbst, sondern auch andere. Also rauf mit SP2 und den nachfolgenden Patches. Denk nicht nur an dich, sondern auch mal an andere.
 
@dbs: Installier das SP2 und .net Framework. Dann läufts..... -_-
 
Das derartige Beiträge kommen war ja klar!
 
@dbs:
Recht hamse aber...
 
@dbs: So isses. Wahrscheinlich wurden dir auch die abenteuerlichsten Sachen über das SP2 erzählt. Das SP2 ist echt ein MUSS! für jeden Windows XP User, der ans Internet angehängt ist. Auf Dauer wirst du deine Probleme kriegen wenn du kein Update machst. Also: SP2 rauf und RAW Viewer Lite + .NET Framework ... einfacher kanns ja wohl nicht sein.
 
@money_penny: "Mit SP1 unterwegs im Internet, gefährdest du nicht nur dich selbst, sondern auch andere."...erstens...andere interessieren mich nicht...zweitens...ich gefährde andere nicht absichtlich sondern ausschliesslich durch andere idioten die sich so einen mist ausdenken und verbreiten, für die bin ich devinitiv nicht mit verantwortlich...drittens...ich hab nicht mal SP1 drauf...windows cd rein, installiert und fertig, das war vor 3 jahren...seit dem musste ich nie neu installieren oder irgendwas reparieren, ist alles eine konfigurationssache wie anfällig der rechner ist...
 
@Tomtom Tombody: Gratuliere, damit hast du ein Betriebssystem für das es nicht einmal mehr die wichtigsten Sicherheitupdates mehr gibt. Behalte doch bitte solche unprofessionellen Ratschläge einfach für dich, sonst kommt noch irgend ein DAU auf die Idee es dir gleichzutun und dann haben wir wieder eine Virenschleuder mehr im Netz.
 
@swissboy: Erstens...die masse machts, nicht der einzelne...und außerdem ist mein rechner KEINE virenschleuder...ich hab zwar die doofen SPs nicht drauf, wohl aber einen virenscanner und da mein system 3 jahre ohne beanstandung läuft ist auch alles in ordnung...die SPs sollen lediglich sicherheit vortäuschen, nicht aber geben...sonst würden ja nicht schon 3 tage nach der veröffendlichung eines SPs schon wieder 5 sicherheitsupdates verfügbar sein oder?...die pkw industrie hat auch sicherheitsgurte und airbags erfunden...super seit 10 jahren schon keine verkehrstoten mehr durch diesen genialen erfindungen...alles nur schwachsinn und beruhigungs theorie...funktionieren tut nix von allem...und zum thema DAU...wir wollen anfängern hier aber auch nicht weiß machen das sie sich ausschließlich mit patches und SPs schützen können, nur weil DU es so machst müssen dir doch nicht alle folgen oder?...ich habe ja nicht gesagt er soll die SPs deInstallieren ich sagte lediglich das ICH sie nicht installiert habe und trotzdem alles in ordnung ist...es geht auch anders, ich beweise es seit 3 jahren...
 
@Tomtom Tombody: Sorry, aber solcher Uneinsichtigkeit ist nichts entgegenzusetzen. Sicherheit lässt sich nur durch die Kombination von mehreren Massnahme erreichen, eine ganz wichtige davon sind aktuelle Sicherheitsupdates.  PS: Ich hoffe Rika liest nicht das du dich dank deines Virenscanners sicher fühlst. Du wärst für ihn das beste Beispiel zum Thema "in falscher Sicherheit wiegen". :-)
 
@Tomtom Tombody: Du kennst auch nur schwarz und weiß, oder? Die neuen Patches gibt es, weil es fehlerfreie Software nicht geben kann. Man kann aber sehr wohl die Anzahl der Fehler reduzieren und genau das machen die Patches und SPs. Seit dem Release von Windows XP wurden etliche Dutzend Sicherheitslücken geschlossen. Dein System hat diese Lücken alle noch. Sicher, Systeme mit allen Patches haben neue Lücken, aber 1) sehr wahrscheinlich weniger als geschlossen wurden und 2) bekannte Lücken sind viel gefährlicher als unbekannte.
Aber bei Dir ist anscheinend Hopfen und Malz verloren. Ich hoffe nur, dass Du außer Deinem eigenen System kein anderes administrierst. So hält sich der Schaden wenigstens in Grenzen.
 
@ Tomtom Tombody: Selbst ich, der nur ab und zu mal Windows startet, weiss, dass man ohne Sicherheitsupdates und SP s nicht ans Netz gehen sollte. Im Gegensatz zu dir, sind mir die anderen eben nicht egal.
 
@Dumm Dumm Dumm Body: (ja ich kenne die Netiquette, aber bei Dir mache da bewusst eine Ausnahme): Deine "Argumentation" ist an Arroganz, gepaart mit Unwissenheit (eine der gefährlichsten Mischungen) kaum zu übertreffen. Was soll diese Sch***argumentation, andere seien verantwortlich, wenn Dein System andere kompromittiert? Frei nach dem Motto: Mein Schwager hat sich meinen Wagen ausgeliehen. Der Hersteller hat gerade eine Rückrufaktion wegen dem Motor. Das weiß er aber nicht. Das ist auch nicht mein Problem. Wenn meinem Schwager bei Tempo 200 das Auto ausgeht oder der Motor expoldiert, soll er sich doch an den Hersteller wenden (oder seine Witwe,... ). Und wann wurde je behauptet, dass Sicherheitsgurte tötliche Unfälle gänzlich verhindern würden? Es gibt tatsächlich Fälle, bei denen der nichtangelegte Sicherhurtsgurt "das Glück" des Insassen waren. Es gäbe jedoch weit mehr Todesfälle, wenn niemand den Gurt anlegen würde.
 
@dbs: Mag ja alles richtig sein, aber 3 jahre lang keine probleme durch vieren ect. warum sollte ich etwas ändern was super funzt?...sehe ich keinen sinn dabei...wenn ich hier zb. ab und zu lese das neue würmer oder so per mail umgehen und daruf hin gleich die nächsten 10 oder 20 posts sin "Ich hab sie bekommen..." dann verstehe ich zb. nicht warum ich sowas nicht bekomme...keine wurm oder viren mails, kein spam nichts...der rechner läuft einwand frei...ich hab auch nicht gesagt das mich jemand nachahmen soll...ich sage doch nur das bei mir alles perfekt ohne SPs oder updates läuft, sieht das niemand ein?...ich bin sicher kein profi, aber kann etwas mehr als den rechner nur ein und aus schalten...wer von euch bringt sein auto in die werkstatt wenn nix kaputt ist?...ich nicht und genau so ist es mit meinem rechner auch...@TiKu...ich setze öffters rechner für andere neu auf...dann mache ich das was die leute von mir wollen, nicht was ich will...der kunde ist könig...ich kann ja niemanden meine meinung aufzwingen...wer SPs und patches haben will bekommt sie von mir...@swissboy...wenn Rika meint das virescanner nix taugen ist das seine meinung, so wie es meine meinung ist das die SPs und updates nix bringen...ich habe seit 3 jahren ein und den selben scanner der mich seit dem noch nie enttäuscht hat...und "Sicherheit lässt sich nur durch die Kombination von mehreren Massnahme erreichen"...ganz genau und genau diese massnahmen ergreife ich auch...nur das ich dazu keine SPs oder patches brauche die direkt nach ihrem release neue lücken haben...@money_penny..." Im Gegensatz zu dir, sind mir die anderen eben nicht egal."...wenn mich dein rechner nicht infiziert tut es ein anderer...es sind zu viel andere unterwegs die wirklich gefährlich sind...leute die nicht wissen das sie infiziert sind...zu denen gehöre ich trotz meiner update politik aber nicht...ich kenne mindestens 3 leute aus dem freundeskreis die SP2 installiert haben und alle updates regelmäsßig installieren...die haben auf grund von hacker angriffen und oder viren allein dieses jahr schon min. 3mal ihr system neu aufgesetzt...jeder halt so wie es ihm beliebt...meins läuft seit mai 2002 ohne probleme...komisch...
 
@Tomtom Tombody: Du bist leider ein echt hoffnungsloser Fall. Wer die Notwendigkeit von Sicherheitsupdate nicht einsieht dem ist echt nicht mehr zu helfen. Faulheit lasse ich ja zur Not noch als Argument für ungepatchte Systeme gelten, aber nicht einzusehen das Sicherheitsupdates etwas elementar Wichtiges sind kann ich nicht verstehen.
 
@Davediddly: auch wenn ich eine andere meinung habe als du werde ich deshalb jetzt nicht persönlich oder ausfällig...(ausfällig?...heisst das so?...klingt komisch)immer schön einen kühlen kopf behalten...ich finde Dumm Dumm Dumm Body zwar nicht so lustig da das nicht mein nick sondern mein echter name ist, aber naja zum glück wurde ich als clown geboren und verstehe spass...du hast eine art zu argumentieren und dein rechner zu pflegen und ich hab eine art...jeder hält seine für richtig, wo is das problem...und von "Unwissenheit" kann man hier nicht reden...ich arbeite dieses jahr im 12. berufjahr mit computern (ich meinen jetzt nicht tipse im büro oder so) und ernähre damit ebendsolange erfolgreich meine 6 köpfige familie und genau deshalb bin ich "Erfahren" und weiss wovon ich rede wenn ich das hier schreibe...sonst wäre ich wohl schon lange arbeitslos wenn in einer riesigen firma mit 30 oder mehr vernetzten rechnern ein virus ect. alles lahm legen würde...Rika ist zb. der meinung man braucht keine virenscanner weil sie nichts taugen, ich bin der selben meinung bei SPs oder updates...diese löcher (kommt natürlich darauf an welcher art) lassen sich erfolgreicher durch entsprechende system konfiguration stopfen...microsoft bringt diese patches nur deshalb weil die meisten (nicht alle, hier sind definitiv leute dabe die sich da auskennen, swissboy und rika sind zb. sehr versierte windows kenner) user das aber nicht wissen...siehe blaster patch...einfach nur DCOM deaktivieren hätte gereicht, ich habs gemacht und nie den blaster gehabt...solange ich durch meine update politik nicht mal selber in die SCH*** greife sehe ich da keinen grund was zu ändern, es sind definitiv "Gefährliche" rechner im netz unterwegs, ich zähle da eindeutig nicht zu...außer das ich mich evtl. selbst gefährde, aber das sehe ich auch anders 3 jahre ohne probleme sprechen für mich...und wenn es mich doch mal erwischt...und?...stirbt keiner drann, ist nur dummer ersetzbare software...solange es nicht um menschenleben geht...egal...@Tiku..."Die neuen Patches gibt es, weil es fehlerfreie Software nicht geben kann. Man kann aber sehr wohl die Anzahl der Fehler reduzieren und genau das machen die Patches und SPs."...wenn ich von diesen fehlern aber doch nichts merke und sie den betrieb meines systems nicht merklich beeinflussen???...warum soll ich was patchen was mir keine probleme bereitet?...microsoft bringt des öffteren patches wo steht "Installieren sie dieses update nur wenn sie betroffen sind bzw. wenn sie von dem vorhandenen fehler etwas bemerken"(oder so ähnlich)...so geht es mir seit der installation damals...es läuft und läuft und...@swissboy..."Wer die Notwendigkeit von Sicherheitsupdate nicht einsieht"...wer ausser mir kann denn besser die "Notwendigkeit" eines updates auf meinem system einschätzen?...wozu denn sicherheits updates wenn ich doch nicht gefährdet bin?...versteht das denn niemand?...hey ich hab 3 jahre lang nix installiert und es ist 3 jahre lang nix passiert...wie notwendeg waren denn die bisherigen updates wenn ich es ohne schaffe...?...wenns morgen knallt...ok...pech gehabt, ich glaube aber nicht das was passiert...
 
@Tomtom Tombody: Du solltest dich evtl auch mal bei MS etwas informieren z.B hier http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb:de:811113, dann würdest du sehen das mt dem SP2 ebend NICHT NUR Sicherheitsupdates herrausgekommen sind, sondern auch zahlreiche Probleme behoben wurden die unter anderem die Systemstabilität verbessern, bessere Hardware/Softwareunterstützung, usw usw. Aber da man schon sieht das Unvernunft kaum zu überzeugen ist und sich unsinnige Gegenargumente die kurz nach veröffentlichung des SP2 rauskamen, üblicherweise länger halten, kann man dich sowieso nicht davon überzeugen. Und wie gesagt, werden mit Updates und SP`s nicht nur Sicherheitslücken geschlossen.
 
@dbs: Nee, leider nicht...denn mit der systemstabilität hab ich auch keine probleme :-)...hab (auf meinem rechner) noch nie einen BSOD gesehen...und im taskmanager laufen nach system start auch gerade mal 11 prozesse...wenn ich wirklich ein problem hätte bei dem ich auf keine andere art und weise weiter komme würde ich ja auch patchen, nur wenn alles in ordnung ist will ich einfach nix anfassen...ich hab ja auch absolut nix gegen das SP2, ich habs schon 100 mal auf anderen rechnern installiert, ich sehe nur keinen persönlichen positiven nutzen darin...
 
@Tomtom Tombody: Also da mit der Dienstekonfiguration gebe ich Dir Recht. Alles andere ist Mumpitz. Man kann auch jahrelang etwas falsch machen. Ich kloppe schon über 15 Jahre auf Tastaturen rum. Das macht mich aber auch nicht zum Experten.
 
@Tomtom Tombody: Lies doch bitte mal diesen aktuellen PC-Welt Artikel "Grossangriff auf ungepatchte Windows-Rechner befürchtet": http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/114432
 
Sieht so aus, als versucht Microsoft mit so kleinen Goodies .NET zu pushen, da bisher kaum jemand zu .NET gegriffen hat:-)
 
@[U]nixchecker: Wo hast du den Käse her? .NET ist als Win-ITler Standard!
 
@[U]nixchecker: Selten so einen Mist gelesen. Es wird sogar viel auf .NET entwickelt in diesen Tagen. Selbst die freie alternative Mono wächst stetig.
 
@[U]nixchecker: Dann nenn mir doch mal ein paar bekannte Anwendungen die in .NET geschrieben sind, ausser deine 0815 Pippifax Webanwendungen. Im Bereich in dem .NET hauptsächlich Fuß hätte fassen sollen, nämlich im Enterprise Market ist J2EE immer noch das NonPlus Ultra. Wenn ich mich jetzt mal in meinem Freunde/Bekanntenkeis umsehe, dann hat da niemand das .NET Framework drauf ich bin der einzige und auch nur, weil ich Visual Studio .NET nutze. Alles was ich bisher mit .NET gemacht habe, waren mal schnelle ein paar Prototypen oder mal auf die schnelle ein paar ASP Seitchen, aber nix, das irgendwie das gute alte C++ oder Java verdrängen würde. Die Performance passt einfach noch nicht un soll sich ja jetzt verbessern, da in der 2005er wieder mehr Möglichkeiten durch C++.NET vorhanden sind.
 
@[U]nixchecker: Achja nennt mir doch mal ne Anwendung, für die ihr das NET Framework zuhause benötigt, ich bin mir sicher es kommen nur Namen von Pippifax Anwendungen, die eh kein Mensch braucht.
 
@[U]nixchecker: Spassvogel! .Net ist wohl noch etwas zu neu und auch noch in der eigenen Enwicklung Richtung 2.0, um jetzt schon DIE Killer-Anwendungen zu erwarten. Entwickelt wird, da bin ich mir sicher.
 
@[U]nixchecker: 2006–2007 Nachfolgetechnologien als Bestandteil des Windows-XP-Nachfolgers mit Codenamen "Longhorn" sollen die Redundanzen in aktuellen .NET-Teiltechnologien beseitigen, insbesondere die APIs zur Web- und Windows-Oberflächenprogrammierung vereinheitlichen und ein fortschrittliches Konzept für verteilte und insbesondere Service-orientierte Architekturen bereitstellen und damit das weitgehend unstrukturierte Nebeneinanderher von Web Services, .NET Enterprise Services und .NET Remoting Services beseitigen.
 
@Ice-Tee, Ja Microsoft hat wieder großes vor, aber die haben sich das einfacher vorgestellt und dachten jeder wird sofort auf den .NET Zug aufspringen und das war eben nicht so. Daher überhaupt mein initialer Kommentar. LongHorn hat mich bisher persönlich enttäuscht. Ich habs ja mal ne kurze Zeit lang getestet, aber da ist so gut wie nix neues drin, der Umstig von 2000 auf XP hat weitaus mehr gebracht. Irgendwie finde ich sogar die neue Oberfläche mit dem neuen Dateimanager und total unübersichtlich. Icons etc sieht mir jetzt alles etwa nach Linux aus.
 
@[U]nixchecker: Also sorry, wer kann es Microsoft verübeln das sie ihre eigenen Anwenden unter .NET entwickeln. Das ist ihr gutes Recht und durchaus verständlich. Irgendwie finde ich deine Kritik deshalb voll daneben. Ich sehe ausserdem keinen Grund warum man die .NET Framework Laufzeitumgebeung nicht installieren sollte. Tatsache ist das immer mehr Anwendungen .NET Framework benötigen und dieser Trend wird sich auch fortsetzen, auch wenn es dir nicht in den Kram passt.
 
@swissy, ja klar MS kann mans nicht verübeln sag ich ja sie versuchen ja nur ihr eigenes Zeusg zu puschen:-) Aber für so nen windigen RAW viewer .NET aufzufahren macht eigentlich keinen Sinn, es sei denn man hat hintergedanken:-) Also ich kenne da Bildbetrachter, die können neben RAW noch zig andere Formate , z.B. IrfanView und das bei 1MB Größe:-)
 
@[U]nixchecker: Dann nimm doch einfach IrfanView und alles wird gut.
 
denke ich an Ghost und Diskeeper, Powertoys, Webmatrix
 
@Dark Knight: Stimmt Ghost :-) Der Witz Ghost funktioniert ja auf der Hälfte der Rechner nicht, ich kenne zumindestens nicht einen bei dem Ghost 7 lief, ob das jetzt an .NET liegt:-) Ich hab Ghost 7 selbst mal probiert, bei mir das auf 2 Rechnern überhaupt nicht. Seitdem ich True Image nutze gehts wunderbar.
 
@unixchecker: Ich glaube wir schießen Meilenweit am Thema vorbei oder? Aber zu deiner Argumentation: Ich habe einst auch Ghost benutzt (Norton System Works 2004 Professional), es lief tadellos: jetzt nutze ich jedoch nix mehr von Symantec (Norton) und nehme ebenfalls Acronis TrueImage 7 PE (von Heft-CD), ist ein super Tool!!! Spart ne Menge Arbeit (Neuinstallationen). Zu Ghost kann ich nur folgendes sagen (auch wenn es nicht zum Thema gehört): Das alte (welches ich nutzte - Ghost 2003 aus SystemWorks 2004 Pro) lief auch an und für sich ganz gut, aber TrueImage ist einfach besser(!!), zum Sichern braucht man(n) keinen Neustart machen und es läuft Super unter der Windowsoberfläche (während des Betriebs). Das "neue" Ghost ist doch nur ein abgeändertes Drive Image von Powerquest - nach dem Motto (von Symantec): "Mein eigenes Programm ist sch****, drum kauf ich wen anderes auf und klebe meinen Namen auf die Packung!" Naja, wir schweifen wie schon zu Anfang erwähnt sehr weit vom Thema ab! :-)
 
Thema verfehlt!!! .. setzten 6
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles