Centrino Hardware Control 1.9 Beta 1 erschienen

Software Centrino Hardware Control übernimmt die Steuerung der Stromsparfunktionen, der in Centrino-Notebooks verbauten Komponenten. Mit der Software lassen sich regeln für das SpeedStepping des Prozessors festlegen und auch der Takt der Grafikkarte und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
klasse. ein tolles tool das jeder notebook nutzer haben sollte!
 
@pulsar: Jeder, der Centrino hat, wolltest du sagen.
 
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Dieser Download wurde deaktiviert - bitte versuchen Sie es zu einem Späteren Zeitpunkt nocheinmal.
Naja der Grund wäre gut gewesen aber dann halt direkt über die Site des Herstellers!
 
@SonGoku: der grund? ich hab vergessen den download zu aktivieren, weiter nix :) jetzt geht's.
 
Geht das auch für "normale" Notebooks ohne Centrino?
 
@bastes: es sollte bei jedem intel-notebook zumindest beschränkt funktionieren
 
@bastes: Ohne Centrino kann man im Idealfall nur den Takt seiner ATi steuern, oder seine HD. Wie nim schon sagte ist die Funktionalität, wenn überhaupt, nur sehr eingeschränkt gegeben.
 
endlich is mein thinkpad auch voll unterstützt =) sehr fein. kann das nur empfehlen.
 
Klasse Tool - fehlt nur die Unterstützung für die mobilen NVidia GraKa`s !
 
@knone16: Sobald alle Probleme mit den verschiedenen ATi-Karten behoben sind, wollte Manni sich daran machen. Das kann aber noch dauern, da es wohl einige signifikante unterschiede durch Bios-Mods der hersteller gibt bei den ATi's.
 
@reboot: Danke zunächst für die Antwort. Vielleicht könnte er aber mit den NVidia`s mal beginnen, weiss jetzt aber nicht, ob da ähnliche Probleme wie bei den ATI`s auftreten. Nur, wenn es bei den NVidia`s weniger Probs gibt, könnte man diese ja eventuell mal " zwischenschieben " - kenne mich da aber in der Problematik nicht aus !
 
@knone16: Soweit ich weiß will er erst einmal alle ATi funktionabel machen, da gab es wie gesagt aufgrund verschiedener Bios-Mods einige schwierigkeiten, und die Lüftersteuerung universell funktionabel gestalten, so das noch mehr modelle unterstützt werden. Manni ist Student, hat also nicht immer Zeit dafür, und ich denke dafür hat sich sein ursprünglich nur für Samsung entwickeltes Prog doch mächtig gemausert. Ich würde sagen, stay tuned, bisher hat er uns noch nie enttäuscht. :)
 
@reboot: Hi, reboot - klaro habe ich dafür Verständnis und weiss auch, das Manni Student ist ( über das Samsung Forum ) und habe ihn im Samsung Forum auch schon darauf angesprochen. Wollte eigentlich auf diesem Wege hier bei WinFuture eigentlich eher ein gewisses Feedback erreichen, ob es andere People mit mobilen NVidia GraKa`s gibt, die ebenfalls Interesse hätten !
 
@knone16: Ich wusste doch ich kenne den namen irgendwoher. :)
 
Super für Pentium M Barebones, weil man da richtig OC machen kann :) als für Notebooks.
 
geht es irgendwan auch mal auf celeron m cpus? bisher gibs beim aufruf des programms nur ne fehlermeldung!
 
@LordDeath: Celeron-M unterstützen keinerlei SpeedStep funktionalität, daher wohl auszuschließen.
 
@LordDeath: Natürlich git es auch für Celeron M Prozessor einen Patch!
Schaust du hier! http://www.computerbase.de/downloads/software/systemprogramme/centrino_hardware_control/
 
@edgonzo: Hui, wusste ich noch garnicht. Liegt wohl daran das ich mich als Centrino-User nicht weiter eingehend damit beschäftigt habe. :)
 
Kann man als DAU mit diesem Programm was kaputtmachen?
 
@BadAss: Zumindest sollte man sich vorher ausgiebig den "Beginners Guide" anschauen. Vor allem sollte man nicht unbedacht herumspielen, sondern das ganze langsam angehen. :)
 
@reboot: OK, aber sieht schon interessant aus. Man kann ja auch die Lautstärke der HDD leiser machen?!? Wie geht denn das? Hat das Auswirkungen auf die Performance?
 
@BadAss: Vornehmlich werden dabei spinup/-down verändert, was zur folge hat das die Platten nicht immer erst anlaufen müssen. Das bringt bei manchen Anwendungen eben doch gewisse Performanceschübe, wenn zwischendurch was nachgeladen wird. Vornehmlich sollte diese funktion allerdings die bei Samsung durch das Bios bedingten Settings verändern, die dort verbauten Platten gaben doch recht nervende Geräusche beim Parken ab bzw beim anlaufen. Kommt halt im Endeffekt darauf an was für eine Platte bei dir verbaut ist und welche Optionen durch CHC dabei unterstützt werden.
 
Das Programm is schon klar, aber es wäre noch besser, wenn das Fan-Control beim MSI S260 funzen würde :-)
 
ich frag mich nur warum und wofür ... meine toshiba dienstprogramme regeln alles automatisch ... oder kann das toll irgendwie was sooooooo tolles ?
 
@deichkind: Ich bezweifele das deine Toshiba-Tools eine Veränderung der Corespannung zulassen oder deine Grafikkarte herunter takten, um nur zwei dinge zu nennen die an diesem Tool doch sehr vorteilhaft sind. :)
 
@reboot: ich kann den takt und alles der cpu switchen welches mir mehr akku einbringt ... und mit den nvidia treibern kann ich die grafikkarte auch auf notebook betriebumstellen so das ich nochmal einiges an akku plus bekomm ...
 
@deichkind: Ich bezweifle dennoch das du den VCore ändern kannst damit, was noch einmal ein zusätzliches Plus an Laufzeit bringt und dazu durch geringere Wärmeentwicklung, einhergehend mit der Lüftersteuerung, auch deutlich geringere Geräuschentwicklungen, weil man selbst die Temperaturen bei denen der Lüfter an/aus gehen soll einstellen kann. Da nichts adäquates verfügbar war, wurde dieses Tool entwickelt, anfänglich nur für das P35 von Samsung gedacht erfreute es sich auch bei anderen großer Beliebtheit und wird dementsprechend nun auch übergreifender forgeführt. :)
 
So, jetzt fehlt sowas nur mehr mit guten Modulen für Linux und ich kann mein Notebook endlich so richtig mobil benützen.
 
Sehr interessant. Ich habe zwei Centrino-Notebooks und bisher ein solches Tool nicht mal ansatzweise vermisst. Ehrlich gesagt frage ich mich, warum sich jemand mit technischen Details wie VCore oder Lüftergeschwindigkeit rumärgert. Wenn der Akku leer ist, lege ich einfach den zweiten (von insgesamt 3) ein. Ich glaube, manche Leute haben einfach zuviel Langeweile.
 
@Alter Sack: dein Beitrag hat Null-Inhalt! Wenn du mit dem Programm nichts anfangen kannst, dann ist das dein Problem, interessiert außer dir aber niemanden anders.

Als Tipp, der Vorteil bei diesem Programm liegt darin, das man die Spannung der CPU verändern kann. Ich habe ein Thinkpad, das ist schon mehr als leise, doch nachdem ich an der Spannung gedreht habe, läuft nun gar kein Lüfter mehr! Es geht also nicht nur um die Steigerung der Leistungsfähigkeit der Batterie, sondern was ich viel wichtiger finde, Reduzierung der Temperatur bei gleicher Leistung. Das hättest du selber heraus finden können, wenn du dich damit kurz beschäfftigt hättest.

Und wenn du 10 Akkus dein Eigen nennen würdest, es interessiert niemanden!
 
@Alter Sack: ich muss sagen, ich benutze lieber eine software wie diese, als 3 akkus mit mir umher zu buckeln.
 
@Alter Sack: Wenn das dein Geschmack ist, dann bitte, aber die Mehrheit ist neugierig und experimentierfreudig und hat keinen Bock 3 Akkus mit sich rumzuschleppen. Spar dir doch den Comment, wenn du das Prog nicht brauchst.
 
Gibts sowas auch mit Athlon XP-M Unterstützung?
 
So hab mir da tool mal gezogen und bin schockiert, meine CPU Temperatur liegt bei 75 Grad :( und das obwohl die CPU die ganze zeit nur auf 600 Mhz läuft (Centrino 735 mit 1.7Ghz) Das ist wohl der Grund warum mein Lüfter die ganze zeit läuft!! kann ich das Problem in den Griff bekommen in dem ich die Prozessorspannung runterdrehe, oder kann ich da viel kaputt machen, wenn ich die runterdrehe???
Bitte, ich brauche dringend hilfe, hab angst um meine CPU
 
@Wurstmann: Ein gewisses Risiko besteht immer. Nicht umsonst wird bei solchen Tools immer darauf hingewiesen. Wenn du die Spannung senkst kann dir eigentlich nur passieren das dir deine Kiste abschmiert, weil sie zu niedrig war. Überspannung kann nicht gegeben werden, da der Maximalwert die von Intel vorgegebenen Spezifikationen nicht überschreitet. Am besten schaust du dir nochmal ganz genau den "Beginners Guide" an, da steht genau beschrieben wie das funktioniert. Ansonsten helfe ich gern per Icq weiter. :)
 
@Wurstmann: danke für die schnelle antwort, aber meine Frage war auch, ob es überhaupt was bringt um die Temperatur zu reduzieren, und hat vielleicht jemand ne Idee warum die CPU überhaupt so heiß wird bei 600Mhz ???
 
@Wurstmann: Genau dort setzt ja CHC an. Die Hersteller betreiben die Cpu's in ihren Spezifikationen. Kühlung erfolgt eben durch die Lüfter, je nach Bauweise eines Notebooks kann man halt durch dauerhaft laufende Lüfter Platz sparen, was natürlich die Bauweise bzw größe etwas flexibler werden lässt. genau dort setzt CHC an. Durch niedrigere Spannung und eine einstellbare Luftersteuerung können die Temperaturen in erträglichere Bereiche sinken und außerdem die Lüfter weniger nervig werden. Ich weiß zwar nicht was für ein Book du hast, aber du bist nicht der einzige der sich über solche Temperaturen wundert, sie sind bei einigen jedoch anscheinend "normal".
 
@Wurstmann: vielleicht tröstet es dich, bei mir wird auch die ganze zeit 75°C bei CPU angezeigt... und das auch bei 600 mhz. ich denk da liegt ein fehler vor, weil die luft, die zu beginn (bei noch 1,7ghz takt) wesentlicher wärmer war als die jetzige, die kaum noch als "warm" zu spüren ist. und selbst jetzt zeit er immer noch 75°C an.
mfg, pubadu
 
@Wurstmann: oh mann jetzt seh ich grad das meine Festplatte auch sau heiß ist: 55 Grad, das kann doch nicht normal sein!!! kann es vielleicht daran liegen das mein Rechner schon sehr lange an ist, ca. 10 Std (im Netzbetrieb) ??
Hab jetzt Graka CPU und Festplatte gedrosselt, hoffe das hilft!!!
 
@Wurstmann: Schau mal im Taskmanager nach was Deine CPU auslastung ist. Wenn die kontinuerilich ueber 50% oder mehr ist obwohl Du nix machst, wuerde ich mal nen Viren- und Adwarescan machen.
 
@skonrad: Also meine ist permanent bei Hundert. Hat aber andere Gründe (Seventeenorbust). Aber die Hitze der Festplatte lag auch in der Größenordnung, die CPU gar bei 87-89 Grad Celsius! Nicht gut für mein Sony Vaio *zwinker*. Also mal lieber "Stützbalken* drunter.
Jetzt habe ich so 68-72 Grad Celsius bei der CPU, 45 bei der HDD.
 
Gutes Tool, hab es auf meinem Toshiba (P4-M) laufen und alles funktioniert ohne Probleme. Es fasst endlich mal alle Sache zusammen fuer die ich vorher mehrere Tools brauchte, wie Temperaturanzeige, Steuerung des Energiesparmodus, SMART, etc.
 
Hallo, habe mir das Tool gezogen, aber leider sind die Felder der Lüftersteuerung nicht unterlegt, wie kann ich den Lüfter steuern ? Sony Vario FS115M.

Danke

Gruß John
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte