Microsoft erforscht digitales Messageboard

Microsoft Microsofts Research Lab in Cambridge gehört zweifelsohne zu den aktivsten Forschungseinrichtungen des Software-Giganten. In der Mittwochsausgabe der Süddeutschen Zeitung wurde über die Durchführung mathematischer Beweise berichtet und in diesem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Technisch sicher interessant, aber braucht's sowas wirklich? Nen PC an die Wand zu hängen statt ein einfaches Post-It Zettelchen? Irgendwann kommt mal noch das digitale WC-Papier.... (bin ja gespannt was es für Daten sendet, wenn es "nach Hause telefoniert " :-))
 
@jackattack: ich denke auch, dass es einfache Zettel eigentlich tut...man muss mal den Preis beobachten, was dieses noble Ding wohl kosten wird... *g*
 
@jackattack: Vielleicht hat sich das der Bill von seinen Programmierern zum Geburtstag gewünscht. Der hat doch so ein schickes High-Tech-Haus, da haben Post-Its natürlich nix zu suchen :) Für das digitale Klopapier hab ich auch direkt nen Namen: Microsoft Bathroom Systems AntiPoo :)
 
Nunja - Wir haben eine beschichtete metallene Tafel. Auf der kann man Was hinmagnetisieren oder einfach mit einem Stift direkt draufschreiben und es dann natürlich auch wieder abwaschen (feuchter Lappen). Wieso also einen weiteren Stromverbraucher im Haushalt aufstellen? gf
 
Sehr interessante Idee, das könnte man gleich noch erweitern, nachdem Glasfenster nur unnütze Kältebrücken sind, sollte man das Haus komplett mauern und statt der Fenster Flachbildschirme aufhängen. Damit könnte man sich dann auch den Urlaub sparen, man müsste statt der normalen Umgebung nur zum Beispiel einen Strand und das Meer einspielen, und schon hätte man ein Strandhaus [Hiermit trete ich die Rechte für diese Idee NICHT ab!!] //EDIT: Andererseitsfehlt hier der Massenmarkt, da bei der amerikanischen Bauweise womöglich nicht die Fenster die Kältebrücken, sondern die Wände eben solche sind :-)
 
@TPW1.5:
Du hast die Rechte an der Idee gerade eben unwiderruflich abgetreten und zwar an die Allgemeinheit.

ein Patentrechercheur wird Dir auch Deine eigenen Veröffentlichungen als neuheitsschädlich entgegenhalten, theoretisch hast Du jetzt noch eine Notfrist (Messeregelung), also schnell. Andererseits a) gibt es garantiert schon eine Anmeldung dazu b) Erfindungshöhe , naja...

Solche Display werden übrigens kommen, ich habe in Mailand jetzt Display-Folien gesehen, wenn da die Preise stimmen, die ich gehört habe, kannst Du Dein ganzes Haus als Monitor tapezieren.
 
@Tivion: Das war auch mehr ein Spaß :-) Aber du solltest aufpassen :-) ich sag nur Rechtsberatung ... :-) *fg*
 
Hier geht es wohl eher um große Institutionen, wo in der Regel die Zettelwirtschaft so manche Wand oder Tür zu einer Litfasssäule macht. Sicher sinnvoll, so etwas auf elektronische Art zu organisieren und so wieder die Übersicht zu wahren. Hätte viele Vorteile für beide Seiten – für Leiter und User. Nur für den privaten Bereich völlig überflüssig…
 
@Ice-Tee: "Gerade in größen Familien [..]" Gut ok, da ist sowieso ein Tippfehler drin, aber hier steht eindeutig etwas von Familien!
 
@TPW1.5: Mag sein - bin aber flexibel. SO hätte das Sinn!
 
@Ice-Tee: Naja. Sagen wir mal so ne 15 Köpfige "klein" Familie könnte man schon als Unternehmen bezeichnen :)
 
lol also auf sowas bin ich wohl aufh schon gekommen. nur ich kaufe das doch nicht. da sind notizpapiere von der post ge+nstiger^^
 
nette forschung nur fehl am platze... ich hätte gerne ein 50" display für die firma, in dem sich dynamisch kalenderdaten und projektzeitlinien eintragen lassen. das wäre mal sinnvoll. und das synchron nach aufgabenbereich auf alle räume verteilt die ein projekt betrifft.
 
@n00n: Wieso fehl am Platze? Irgendwo müssen se ja anfangen :-) ... Und ehrlich gesagt glaube ich, ist Dein Gedankengang da gar nicht so abwegig ist. Wird dann wohl früher oder später die logische Schlußfolgerung aus diesem Experiment werden ..... Warten wirs ab.
 
Was ist das hier teilweise wieder für ein Geschwätz. Solche Entwicklungen braucht die Welt um Fortschritt herbeizuführen!!! JETZT ist eine solche Erfindung sicherlich kostspielig und erscheind sinnlos, in mehreren Jahren wird soetwas erschwinglich, alltäglich und kaum noch wegzudenken sein.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!