Michael Dell: Mac OS X auf Dell-PCs? Ja bitte!

Wirtschaft & Firmen Michael Dell, Chef des PC-Herstellers Dell, hat auf Anfrage des US-Magazins Fortune, ob er Mac OS X in Kombination mit den Computern seiner Firma verkaufen würde, gesagt, dass er damit kein Problem hätte, wenn Apple Mac OS X auch für normale ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dass es dem Herrn Dell nichts ausmachen würde, kann ich mir gut vorstellen. Jetzt muss nur noch Apple mitspielen :)
 
Apple wäre dann Bankrott, weil sie ihre Hardware nicht mehr verkaufen könnten. Die Einzige Möglichkeit bestände in einem Knebelvertrag, dass Dell und Apple irgendwie zusammenspielen, aber der Markt für die eigene teurer Hardware nicht abgegraben wird muss dann im Knebelvertrag festgelegt sein. Anders ist es der Tod von Apple.
 
MacOS X auf Dell PC's? JA BITTE!!!
 
naja was macht apple denn so bahnbrechendes, ausser hardware von anderen herstellern miteinander zu kombinieren und in mitunter merkwürdig aussehende (andere nennen es stylish oder so) gehäuse zu packen? glaube nicht das apple verlust macht wenn man mac os x für x86 systeme freigibt. vielmehr würde man sich neue kundenkreise erschließen und eine konkurrenz zu microsofts windows die es wahrlich mit win aufnehmen kann, schaffen. vielleicht is ja auch auf den zukünftigen intel macs ein windows lauffähig - so könnten sich apple und ms einigen und der kunde hätte das letzte wort was er haben will.
 
@Rikibu: Also dass Windows auf Intel-Macs laufen wird denke ich eher nicht, Apple will dem mit speziellen BIOS-Versionen entgegenwirken.
 
Das siehst du aber ganz falsch. 1. Linux ist kostenlos und es steigt kaum jemand um. 2. ein kostenpflichtiges MacOS würde kopiert werden wie Windows, aber Apple würde dran nix verdienen. Bei Windows ist es wenigstens so, dass die ganzen Komplettrechner und Notebooks sau viel Kohle reinbringen. Wäre bei Apple ja dann nicht der Fall. Deshalb muss du hier aufpassen. Es wäre eher der Fall, dass Freaks sich MacOS draufmachen, aber nix für bezahlen wollen und Apple verdient nix mehr an der Hardware. Damit wären sie ruiniert. IMO ergibt sich mit Dell eine wirklich profitable Angelegenheit, solange die PCs teuer bleiben und Apple nicht den Markt abgrasen.
 
Hier der Link zu einem aktuellen PC-Welt Artikel zum Thema "Läuft Windows bald auf Mac-Rechnern?": http://www.pcwelt.de/news/software/113957
 
@The_Jackal: Im Prinzip gebe ich dir Recht, aber das ganze würde auch ohne die Zwischenstation Dell funktionieren, wenn Apple seine Rechner nach wie vor selbst herstellt.
 
@The_Jackal: Klar Linux ist kostelos - aber für den Normal-User ist OS X oder Windows immer noch DEUTLICH einfacher zu installieren und an seine bedürfnisse anzupassen. Selbst bei vermeindlich benutzerfreundlichen Linuxs Distributionen wie Suse oder RedHat kommt es bei mir immer mal wieder vor das die Kiste nach einem Autoupdate nicht mehr zum hochfahren zu bewegen ist ohne diverse Komandozeilenbefehle. Was meinsz Du was abginge wenn das bei Windows oder MacOS der Fall wäre? Ich denke MacOS auf Dell Rechnern würde sich sicherlich ganz gut verkaufen... Genau wiw Windows auf ApplePCs...
 
es wäre dümmlich von apple - außer ipods würden sie nichts mehr verkaufen.
 
soll leute geben, die zahlen noch dafür, dass man ihnen vorschreibt, welche kompenten damit laufen.... :) langsam wird der apfel faulig.
 
@Bobbie25: Apple verdient nunmal zu einem guten Teil an der Hardware, warum sollten sie von diesem Konzept absehen? Der Wechsel auf die x86-Plattform stellt ja lediglich einen Architekturwechsel und keine Neustrukturierung der Verkaufsstrategien dar.
 
Schöne Metapher Bobbie25 (wirklich Ernst gemeint). Umsatz technisch wäre für Apple einiges drin, wenn sie den von mir oben genannten Knebelvertrag mit Dell hinkriegen würden. Alienware sollte IMO auch dazu gesellt werden. Das wäre dann eben exorbitant teure PCs, aber mit dem Vorteil MacOS nutzen zu können. Wenn ich könnte würde ich es selbst vertreiben __> Marktlücke
 
@The_Jackal: Und was wäre der Unterschied zu der derzeitigen Situation, nur dass ein Alieware- statt (oder zusätzlich zu) einem Apple-Logo auf den Macs wäre?
 
@The_Jackal: knebelvertrag hin oder her: innerhalb kürzester zeit könnte man das mac os ja dann auch auf andere PCs aufspielen und der vertrag wär wertlos.
 
@Alecs: Was an der mangelnden Treiberunterstützung scheitern würde... . Du glaubst doch nicht ernsthaft, das Apple Treiber für nicht Apple-zertifizierte Rechner freigibt oder?
 
Hat also Mac OSX eine Treiberzertifizierung wie MS nur dass sie bei ihnen nicht umgänglich ist? Oder sollte ihr Fundament BSD ihnen doch noch zum Verhängnis werden, und es gar kein Problem darstellen den Darwin auf einem PC zu betreiben?
 
@JTR: Ich sagte, dass es wohl keine MacOS-Treiber von Apple für anderes als "ihre Rechner" geben wird. Würden sich wohl damit ins eigene Bein schießen oder? Also ein nicht modifiziertes MacOS wäre standardmässig auch nur auf einem Apple lauffähig. Dafür wird wohl schon die verwendete Hardware sorgen.
 
apple macht schon länger die meiste kohle mit ipod und allem drumherum.
die mac-schiene wirft gar nicht so viel ab, wie hier viele glauben.
also, wäre en os x auf nem pc gar net mal so schlecht
dann müssten auch die kreativfirmen net mehr so viel für dual power g5er ausgeben...
dabei geht natürlich ne gane ecke geschwindigkeit verloren, weil das os nicht mehr so gut an die hardware angepasst werden kann.
 
@piwa: Mit dem iPod wird aber Apple nicht ewig Geld verdienen können und das wissen sie auch (Stickwort MP3-Handys).
 
@piwa: naja lächerliche mp3 handys mit speicherkapazitäten jenseits der giga dimension mit ipod gleichzusetzen, ist aus meiner sicht etwas fehl. trotzdem wird der markt irgendwann gesättigt sein - irgendwann hat jeder seinen lieblings mobil musik player und kauft sich nur nen neuen wenn der eben kaputt geht - ob das dann ne küchenmaschine is (ipod) steht ja gar nich mal fest.
 
alles ganz große marktstrategen hier, gut das die leute bei apple und dell die entscheidungen fällen (müssen)
 
"Bisher hatten auch andere Firmen ihr Interesse bekannt" gegeben.......fehlt da noch :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!