Longhorn soll Schnellstart-Option bieten

Windows Vista Bisher war Windows nicht gerade ein Talent, wenn es um das Booten ging. Doch der Redmonder Konzern Microsoft will dies mit der neuesten Windows-Version "Longhorn" nun ändern. Der PC soll in weniger als 15 Sekunden voll einsatzbereit sein, aus dem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer's glaubt wird seelig...
 
@Trancepole: wegen wieso??
Dass Rechner inerhalb weniger sekunden mithilfe von Flash-Platten bootbar sind wurde schon bewiesen!! Und ich glaub sogar auf WF davon gelesen zuhaben. Weis nur nichtmehr genau die news, sonst würd ich se dir hier linken.
 
da bin ich aber mal gespannt,unter welcher hardware voraussetzung das funktionieren soll
 
@ronnie: steht doch da
 
Wäre ein nettes Feature für Longhorn, und warscheinlich endlich mal eins dass nur für longhorn erhältlich ist...
 
Hm... mit Hibernation Mode brauche ich etwa 10 Sekunden, danach sind Media-Player, Messenger, Browser und e-Mail sofort verfügbar - einzig und allein die Internetverbindung muss noch per PPPoE-Einwahl aufgebaut werden.
 
@Rika: davon ist hier aber nicht die rede.
 
@zauberer: "So ist eine so genannte Hybrid-Festplatte mit nicht-flüchtig integriertem Flash-Speicher notwendig." ist aber ein änliches (selbes ?) prinzip wenn ich mich nicht irre
 
DekenFrost: das ist elektrischer speicher, klar das der schneller ist.
 
@Rika: mit cmos und bios laden inbegriffen 10 seks? wenn nein: so schnell startet jeder laptop auch im hybernation mode
 
@Rika: Nur das bei diesem Modus hast du keinerlei Systemstabilisierungseffekt. Wenn du einfach herunterfährst und dann wieder hochfährst, dann wartest du halt 'ne Minuteaber dafür ist die vollständige Stabilität wieder gegeben. gf
 
@all: Also ich will ja nichts sagen, aber allein bis BIOS, Raid-Controller etc. geladen sind vergehen bei mir gut und gerne die 15sec. Das Betriebssystem, was innerhalb von 0sec startet (Nein, DOS etc. zählt jetzt nicht) möchte ich sehen.
 
Und was macht man in den 20 Sekunden die man dann mehr hat? Ein überflüssiges Feature, kostet nur wieder teure Hardware und die meisten die ICH kenne, die starten ihren Rechner einmal am Tag. Die müssen echt Langeweike haben in Redmond...
 
@Kirschsaft: Es ist schon weit überflüssigeres erfunden worden und das nicht nur in Redmond. Du kannst dieses Feature nutzen, du musst aber nicht.
 
@Kirschsaft: naja, ich will mal sehen wie du deinen PC streßt das er hinmachen soll mit booten, weil du ganz dringend was machen musst (irgendwas drucken z.B.) ich glaube schon das es dir da weiterhilft. In Call-Center etc. auch gut wenn system abstürzt, innerhalb von paar sekunden wieder einsatzbereit für den nächsten Kunden.
 
@Kirschsaft: Der Fehler liegt dann aber nicht bei Microsoft sondern beim Bewusstsein der Kunden. Selbst wenn man eine Stunde das Haus verlässt, wird der Rechner laufen gelassen, mit solchen Mitteln könnte man Leute dazu bewegen, dei Rechner wenn sie nicht gebraucht werden häufiger auszumachen.
 
@Kirschsaft: Tja, du hast wohl noch nie geschäftlich schnell was gebraucht, nachdem der PC dir gerade abgeraucht ist oder er einfach aus war. Die Leute die DU kennst, sind wahrscheinlich auch eher private Personen, oder :)?
 
Also für mich klingt das irgendwie nach einem schlechten Argument, den Kauf der entsprechenden Hardware anzukurbeln.
 
@Graumagier: bei den meisten vernarrten , kindern und gamern wird das argument schon ziehen. :)
 
@Graumagier: wer sagt hier das man auf XP verzichten soll es ist ja gut ich spreche hier von longhorn , mann braucht ja sowiso einen neuen rechner wenn er nicht von der neuesten generation ist .
 
@donaukurier: 1.) Antworte bitte auf den richtigen Beitrag. 2.) denke ich nicht, dass man zwingend einen neuen Rechner benötigen wird.
 
Es zwingt euch überhaupt niemand, neue Hardware zu kaufen.
 
@nesquik87: Ich bin aber schon ganz geil auf das Feature *lechz*
Außerdem werde ich dazu gezwungen, wenn alle meine Freunde mit ihren Hochfahr-Geschwindigkeiten protzen :P
 
@nesquik87: doch doch, die videos von prey auf der e3 zwingen mich eine neue graka zu kaufen :) XD
 
Suspend to RAM sag ich nur 2s und die Kiste ist einsatzfähig:-)
 
@[U]nixchecker: und wieviel ram haste drinn?
 
@[U]nixchecker: 2GB, aber deine Frage lässt mich vermuten, dass du Suspend to Ram mit Suspend to Disk verwechselst?? Bei Suspoend To Ram wird der komplette PC abgestellt und nur der RAM mit Spannung versorgt so dass der den Inhalt hält, drückste wieder auf ein Knöpfchen werden alle Peripheriegeräte wieder mit Saft versorgt Sachen wie Netzwerkdevices neuinitialisiert und du bist wieder voll da. Suspend to Disk kann man bei viel RAM vergessen, wenn man das alles wieder von der Platte einlesen muss.
 
@[U]nixchecker: nee schon klar , bin nur nicht gleich drauf gekomm das du nur vom standby-modus redest. in der [10] [re:1] hatts schon einer gesagt.
 
@[U]nixchecker: gibt also doch leute die das feature kennen :) (was nun nicht gerade super neu ist das konnte mein böser KT133A schon)
 
@[U]nixchecker: Ich hab auch nicht von Stand By geredet:-) Suspend to Ram ist schon noch ne Nummer besser.
 
Suspend to RAM/Suspend to Disk?
Also Windows XP kann das soviel ich weiß schon...
 
@Mr_Maniac: Suspend to Disk ja, Supend to RAM ist ja im Prinzip der Standby-Modus.
 
@Mr_Maniac: hast recht wer braucht wirklich longhorn
 
@donaukrieger: Wenn ich wegen jedem Feature, das ich nicht brauche, auf Windows XP verzichten würde...
 
Das finde ich ja nun gar nicht witzig...vorausgesetzt MS bringt es wirklich,so würde immer mehr an der Hardwareschraube gedreht werden.
Für mich wäre es allerdings ein locker verzichtbares Feature,denn bisher habe ich den Bootvorgang immer gut genutzt....Ziggi gedreht....grins.
Aber es soll ja immer mehr völlig gesteßte Nichtraucher geben die schnellstmöglich Ablenkung brauchen. Und nun kommt mir nicht damit schwach argumentiert zu haben ! Ironie OFF
 
@Geli: Ich habe noch ein schwächeres Argument: Dieses Feature ist schlecht für die Downloadzahlen meiner Bootscreens. :-)
 
@swissboy: Grübel....das habe ich nicht bedacht,was ein ärgerlicher Kram. Also nee,mir ist es doch pupsegal ob die Geflügel-Lockmaschine etwas früher bootet oder nicht.....den Screen sehe ich ja aus zuvor (11)
genannten Gründen nicht...dumm gelaufen @swissboy...zwinkertz.
Denke mal dass bei MS/Longhorn noch einiges umgeschuppst wird.
Sollte es allerdings ganz dumm laufen dann steigen wir auf Linux um...nicht wahr @swissboy ?
Edit: Wenn ich es recht überlege geht das mit Linux nicht.Dann komm ich vor lauter frickeln nicht mehr zum Ziggi drehen und schmöken...lach.
 
@swissboy: ich habe ein neues betätigungsfeld für dich, wie wäre es mit custom "no signal" warungen bei monitoren? das wär doch was oder? *g ok etwas komplizierter aber du machst das schon wir haben volles vertrauen in dich :-)
 
@Swissboy: oh wie schade, noch schlimmer wäre es wenn es wieder mal PC gäbe die gleich nach dem einschalten aufgefahren sind, das wär mal was, ist halt schlecht fürs geschäft der bootscreen hersteller...
 
@ Benutzername: aufgefahren.. superwortwahl.. leider vollkommen falsch, klingt ja schon fast wie aufgehangen
 
@swissboy: mach dir keine sorgen wegen deinen bootscreens, costom bluescreens, damit würdest du berühmt werden! :-) einfach den langweiligen originaltext raus und stattdessen witze, gedichte oder sonstnoch was eintragen. das ganze natürlich in farbe, nicht nur blau/weiß...
 
@Graumagier: wer sagt hier das man auf XP verzichten soll es ist ja gut ich spreche hier von longhorn , mann braucht ja sowiso einen neuen rechner wenn er nicht von der neuesten generation ist .
 
@donaukurier: bitte beachte den blauen antwortpfeil , so muss man erst suchen auf welchen ! von den beiträgen von graumagier du antwortest. deine faulheit müssen andere ausbaden und das ist unhöflich :)
 
Wo ist denn das Problem? Wenn die das hinbekommen ist es nicht schlecht. Wir reden hier von einem OS das sich mehrere Jahre halten wird. Was in der zeit mit Pc komponenten passiert (besser schneller) solte jedem klar sein. Ne gute Naricht ist es doch alle mal. Wenns klappt umso besser
 
@Sire-bRaM: Menno...hab mir gerade vor einem knappen Jahr einen feinen Rechner zusammen gebaut und denke im Traum nicht dran ,,nur wegen Longhorn,, neu zu investieren.Außerdem wird XP noch ein paar Jährchen laufen.
 
@Geli: Es sagt doch auch keiner das Du dieses Feature verwenden musst... Wie gesagt, es handelt sich um eine "Option"... In der Regel kannst Du diese Ein- und Ausschalten :) Dich zwingt keiner diese Option zu nutzen...
 
@MaDDiN: ohne passender festplatte wird man da kaum was einschalten können.
 
@zauberer: Ja, ich habe die Festplatte in diesem Fall mit einem Ein/Ausschalter gleichgesetzt :)
 
Hoffentlich sind bei diesen Anwendungen nicht nur die Microsoft'schen inbegriffen ! Ansonsten wird Microsoft dann hoffentlich Ärger mit der EU-Kommission oder den Kartellbehörden zu tun bekommen.
Ein schönes Longhorn-Feature wäre auch die offizielle Deinstallations-möglichkeit diverser Microsoft-Software, wie den IE oder den Media-Player.
Am besten gäbe es das auch offiziell fürs XP!
 
@slauf: Gut wär's schon dieser Schnellstart - es würde zumindest für Microsoft ein paar Pluspunkte in diversenTests bringen.
Im Vergleich zu Linux muss Microsoft aber noch gewaltig zulegen (besonders im Punkt Sicherheit). LINUX ist meiner Meinung nach viel sicherer als Windows - und das find' ich gut so !
 
@slauf: die oben genannten anwendungen sind nur als beispiele genannt , was man nach den 5-15 sekunden schon arbeiten kann ! das hat mit deiner folgenden argumentation rein garnichts zu tun.
 
@slauf: Dann wunder ich mich allerdings darüber dass so verschwindend wenige Linux benutzen.
 
@slauf: [IRONIE] Könntes es sein das du gerne über etwas anders als das eigentliche Newsthema diskutieren möchtest? [/IRONIE]
 
@swissboy: Er hat doch schon sein Fett weg....und nun bitte Schluß mit Linux vs. MS:
 
Ich glaub ich haue mal irgendwann den leuten die dauernd mit ihrem Windows vs. Linux in den Newscomments anfangen jede einzelne linux-CD um die ohren die ich finden kann. Ich meine ich habe nix gegen diese, meines erachtens sinnlosen, vergleiche, aber wenn dann bitte im Forum! vieleicht muss wirklich erst die commentfunktion deaktiviert werden damit ihr's checkt! alles weitere zu dieser sache (windows vs. linux) bitte hier abhalten: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=41456. danke.
 
@Geli: Mich wundert eher, wieso 90 Prozent der Windowsnutzer zu faul sind ihr WIndows einigermaßen sicher zu machen. Und das fängt nun mal mit der Benutzerverwaltung an. Ein verschwindend geringer Anteil an User meint es wäre mit einer Firewall und Virenscanner getan. Aber die Windowsnutzer sind ja immer sooo schlau. Ich würde sagen "Überheblich".
 
@money_penny: du wirst es kaum glauben , aber AV + FW gehört bei vielen zu einem sicherheitskonzept, und wenns nur darum geht verbindungen in der FW zu loggen. du tuhst hier zwar nur so helle aber ich wette du könntest einem dau bestimmt nicht erklären wieso er im eingeschränkten account keine 2mm weit kommt, du würdest dem typisch arrogant als dumm abstempeln und gehen.
 
Ich will mal behaupten das Windows zu anderen Systemen nicht langsam bootet z.B. Suse Linux ,zeta usw
 
Mal davon abgesehen, dass ich sowie so nur 2mal im Jahr reboot :)!
 
@BreiteSeite: Dann nutzt du aber kein Windows:-) Denn ein Windows, dass nicht mindestens einmal die Woche gebootet wird kriecht nur noch dahin.
 
@BreiteSeite: Es soll auch Leute geben die ihren PC nach der Arbeit oder über Nacht gerne ausschalten, z.B. zum Strom sparen. Ausserdem denke ich da auch noch an die Notebook-Besitzer.
 
@[U]nixchecker: nicht unbedingt, wir haben im Geschäft einen alten NT Server, der läuft schon seit 482 Tagen durch. Allerdings muss ich dir recht geben bei Win2K Server, diese sollten ca. 1x im Monat rebootet werden
 
@bloodygod: ausserdem sollte man ja mal updates einspielen und dazu braucht man unter windows ja leider meistens neustarts
 
Das offensichtliche fällt aber keinem auf, oder ? Das wird kein Feature sondern eine schlichte Verlagerung des Problems. Anstatt am Boot-Vorgang an sich was zu verbessern, wird dieser lediglich auf ein schnelleres Medium verlagert. Warum dauert das Booten so lang ? Weil beim Booten eine grosse Zahl unterschiedlicher Files geladen werden muss. Es gibt zwar Ansätze in der Richtung (M$ Bootvis, bzw. Bootdefragmentierung) damit dieser Lesevorgang beschleunigt wird, ändert aber nix am Grundproblem. Das haben MacOS und Linux aber auch. Was mir vorschweben würde wäre sowas in Richtung Boot-Image ähnlich zum Hibernations-File, wo nicht ein Speicherabbild drinsteckt, sondern die zum Starten notwendigen Files und Treiber in sequentieller Anordnung....
 
15 Sekunden? Das glaube ich erst, wenn ich es sehe :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles