Longhorn Server auch als Home-Version?

Windows Vista Microsoft lässt immer mehr Hinweise heraus, was man von der neuen Longhorn Server Version erwarten kann, die bis zum Jahr 2007 fertiggestellt werden soll. Während eines Chats am Mittwoch, ging Windows Server Senior Vice President Bob Muglia auf eine ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Viel Wind um.......... Auch die Home Version dürfte nicht so schlank sein, wir wir User uns das wünschen... Aufblasen das können se.....
 
@Antiheld: Der ewige Spagat, die einen wollen möglicht alles und viel haben, den anderen ist es nie schlank genug. Wie heisst es doch so schön: Allen Leuten recht getan ist ein Ding das niemand kann.
 
@swissboy: Ich gebe dir Recht. Eine Lösung wäre aber ein modularer und doch benutzerfreundlicher Aufbau zugleich. Aber nein: Man muß den Treiber für einen Siemens Lufthaken, einen Codec für eine Datei im Hurz Format und Netzwerkkonfig. für einen Wurstserver automatisch mit installieren.....
 
@Antiheld: Das ist benutzerfreundlich, wenn gleich alles dabei ist kann nichts vermisst werden.
 
@swissboy: Ja, so wie bei Linux, modular und alles, was man will kann man installieren NICHT: Die Varaiante, alles integriert und die Konkurrenz aufgrund der Marktmacht platt gemacht, weil man sie auschließt und die eigenen Format durchpuscht.
 
Wer braucht das überhaupt? Wer hat daheim einen Server? Denke es ist nur für Firmen etc. interessant, und die nehmen dann best. keine abgespeckte Version oder?
 
@chris1977: Hier geht es weniger um "richtige" Server denn um Medienserver, die dazu dienen Videos/Musik im Haus zu verteilen.
 
@chris1977: Viele user haben Zuhause einen Server! In welcher Form auch immer - viele wissen es nicht einmal.
 
@Graumagier: Ja, ok - und welcher "normalsterblicher" hat sowas daheim???? Ich kenne keinen! Die meisten haben doch ihre Filme auf DVD(+/-R)'s und keine Regelrechten Medienserver. Die totale Vernetzung des Eigenheimes ist wohl noch ein Wunschdenken von MS und Co. oder? Ich kann mich mit dem Gedanken jedenfalls nicht anfreunden, das alles von einem Server etc. "kontrolliert" wird. Wäre mir zuviel arbeit in der Wartung (Sicherheit - AV, Updates usw. usw.). Mir langt mein Notebook und mein normaler Stand-alone-DVD-Player als Mediencenter vollkommen aus! :-)
 
@chris1977: na dann is ja gut das du das nicht haben willst, aber du mußt deshalb noch lange nicht meinen das du für alle sprichst
 
@LiveWire: Ruhig an! Keine Panik! Ich will doch keinem was einreden oder vorschreiben! Hab nur meine (persönliche!) Meinung Kund getan!
 
@chris1977: Ich hab einen, hehe! Der erfüllte mehrere Aufgaben: Fileserver (Medien, Backups), Userprofile, Gameserver und begrenzt auch als Remotezugang zu meinem Heimnetzwerk. Ist nicht besonders schnell, aber das braucht er auch nicht sein. Viel Speicher hat er und wenig Energie verbraucht er damit ich kein zu schlechtes Gewissen habe wenn ich ihn abends mal vergesse auszumachen...
Ich würde ihn gerne auch als Webserver nutzen, aber ich habe keine Lust ein Vermögen für eine DSL Leitung aufzubringen, die den nötigen Upstream hat.
 
@chris1977: Ich habe auch einen und viele meiner Kollegen... ich wage die Behauptung in 10 Jahre wird fast jeder Haushalt einen eigenen Server haben :)
 
In Verbindung mit MCE-Clients vielleicht gar keine so schlechte Idee. Dann sollte Microsoft aber angepasste Medienserver-Versionen auf den Markt bringen, der Preis für eine derartige Konstellation im Moment noch zu hoch.
 
"eine neue Version der Internet Information Servics" soll bestimmt "Services" heißen oder?
 
@LiveWire: aber sowas von... *änder*
 
Man darf gespannt sein, wie die Werkseinstellungen bei Longhorn (Servrer) bezüglich der Sicherheit sind.
Denn wenn man anpeilt, eine Homo, verzeihung :) eine Home-Version herauszubringen, dann besteht die Gefahr, dass wieder einmal die Funktionalität und einfache Bedienung zu Lasten der Sicherheit geht. Denn MS will den Normalu-Benutzer ja nicht mit vielen Einstellungsmöglichkeiten und restriktiven Sicherheitsmaßnahmen verwirren. Aber gut, warten wirs mal ab.
 
@Sir Richard Bolitho: Es ist ja schon lange angekündigt das die Sicherheitseinstellungen in Longorn wesentlich restriktiver sein werden als jetzt bei Windows.
 
@swissboy: Das ist mir bekannt. Nur was das konkret bedeutet, dass weiss ausser Microsoft keiner so genau. Denn selbst das was SP2 bei XP gebracht hat, und das war durchaus nicht wenig, ist immer noch bei weitem nicht genug. Deswegen ist bei Longorn bestenfalls vorsichtiger Optimismus angebracht. Was das Ding kann, wird sich erst herausstellen, wenn es auf dem Markt ist. Es ist halt nur so, dass es bei Microsoft bisher üblich war, dass Benutzerfreundlichkeit immer gegenüber der Sicherheit bevorzugt wurde. Bestes Beispiel ist die halbfertige Firewall von XP- SP2.
Ich gründe meine Mutmaßungen also auf die schlechten bisherigen Erfahrungen.
 
@Sir Richard Bolitho: Der Unterschied wird wohl so groß sein, wie der Sprung von 98SE zu W2k3 *spekulier*
 
@Sir Richard Bolitho: Wenn dir das bekannt ist solltest du aber auch nicht Pessimismus verbreiten bevor überhaupt eine erste richtige Betaversion verfügbar ist und/oder genaue Details. Abwarten und Tee trinken!
 
@ swissboy: aber kalten *zwinker*
 
@swissboy: Ich finde aber auch keinen Grund Optimismus zu verbreiten. Und wie gesagt, die Erfahrungen mit MS sind diesbezüglich fast ausschließlich negativer Natur. Und wie meine Mutmaßungen deshalb ausfallen, dass darfst du ruhig mir überlassen.
 
@Sir Richard Bolitho: Ich finde es macht mehr Spass als Optimist durch's Leben zu gehen. *zwinker*
 
@ swissboy: "Ich hoffe das Beste, fürchte aber das Schlimmste." So bleiben mir Entäuschungen prinzipiell erspart :)
 
@Sir Richard Bolitho + swissboy: Optimist? Pessimist? Bleibt bei Realist und alles wird jut...
 
@ICe-Tee: ... also, bei realistischer Betrachtung: Lächelt und seid froh, denn es kann nicht schlimmer kommen. Und ich lächelte und wart froh, und es kam schlimmer.
 
Ich finde das eine gute Idee. Es ist doch stark anzunehmen das diese Home Version deutlich billiger sein wird als die anderen Server Versionen. Ich möchte ja nicht wissen wieviele von denen die jetzt zu Hause Windows Server 2003 einsetzen es auch wirklich legal erworben haben, das ist ja ganz schön teuer.
 
Nicht als Schüler oder Student, weil diese Versionen in den Unis verteilt werden - kostenlos oder gegen geringe Gebühren.
 
@The_Jackel: das ist mal wieder so typisch die Studenten kriegen ja alles in arsch geschoben.
 
@neptune: keine angst, so schlimm ist es nicht, ich haben nur eine kostenloses windows xp pro bekommen, ich find es unverschämt das andere sogar 2k3 bekommen :(
 
@ladiko: Warum haben es dann einige nötig, sich eine "Raubkopie" auf den Rechner zu installieren? Da kommt mir die Galle hoch... . Oder kleine Handwerksfirmen mit "inoffiziellem" MSO 2003... . Ich weise da immer auf diese legalen Alternativen hin (Studentenversionen, OpenOffice ,... ).
 
Geld spielt keine rolle !
 
@kaolin: Sag das bitte meinem Vermieter, meiner Bank, ... .
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum