AMD denkt an dritte Chipfabrik in Dresden

Wirtschaft & Firmen Beim Chiphersteller AMD (Advanced Micro Devices), denkt man derzeit einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" zur Folge über die mögliche Errichtung einer dritten Fabrik in Dresden nach. Falls ein neues Werk in Dresden entstehen sollte, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich freu mich schon darauf dass AMD mehr kapazitäten in der Produktion schafft, denn aktuell sind viele modelle nur in kleinen stückzahlen verfügbar
 
dachte zuerst

AMD denkt an dritte Welt-Länder: Chipfabrik in Dresden :)
 
@l33tness: der witz war schwach!
 
@rebastard: sollte auch keiner sein
 
@l33tness: die meisten firmen haben fabriken in dritt welt ländern um kosten zu sparen. die arme bevölkerung kann von diesen stellen gar nicht profitieren, denn diese leute habe leider meistens eine schlecht oder sogar keine bildung.
 
Und 2 Milliarden zahlen wir an Subventionen?
Mann sollte ganz genau prüfen, ab das bisher immer eingehalten wurde mit den 1000 versprochenen Arbeitsplätzen und wieviele davon Deutsche sind.
 
@modelcaster: sachsen zahlt glaub ich 660 millionen an zuschüssen, amd kommt nur nach dresden bzw. deutschland wegen der hohen subventionen sonst wär es wohl nichts mit "silicon saxony".
 
@modelcaster: Solange die Steuern in Deutschland entrichtet werden ist es ja im Grunde genommen egal ob es nun Deutsche oder Nicht-Deutsche sind. Endlich mal eine gute Nachricht für die Wirtschaft in Deutschland, sonst liest man immer nur von Entlassungen. :-(
 
@modelcaster: Ha das ich nicht lache Steuern? wo lebst denn du den werden doch gerade die Steuern erlassen damit sie kommen!!!
 
hehe!

ICh habe ne zeit lang bei Amd gearbeitet und bin Dresdner, also keinen sinnlosen sprüche.
Und ich hab da sehr wenige ausländische Bürger gesehn! Im gegenteil, viel Azubis!
Finds gut das Amd sich für Sachsen entscheidet, nach Bmw in Leipzig.
 
@jkd2100: Ich halte es genauso, finde es sehr gut das AMD in Deutschland produziert. Und ich denke das es sehr gut für die Region ist, neue Arbeits- (Ausbildungs-) plätze zu schaffen. Ausserdem ist es mit Sicherheit auch für AMD besser alles in einer Umgebung zu haben anstatt immer ewige Wege zu gehen (Transportkosten). In meinem Rechner ist ein AMD und das soll auch in Zukunft so bleiben.
Also Daumen kräftig nach oben! :-))
 
@jkd2100: ... und nicht zu vergessen die klasse unterstützung der tu-dresden von amd ! gerade die unis sollten eine ordentliche ausbildungsstätte darstellen!
 
das freut mich für Dresden! Anders als beim Desaster in Frankfurt (Oder) mit der sog. Chipfabrik unter Beteligung von Intel und dem Emirat Dubai. Dort steht jetz sei zwei Jahren eine millionenschwere Industrieruine... noch gut genug für die Züchtung von Champignons....
 
Alle guten dinge sind 3 !
 
Juhu noch so ein Klotz in der Dresdener-Heide. ^^
Nein ich freu mich für meine Heimatstadt und eventuell bekomme ich ja dann auch einen Job dort kenne schon einige die da arbeiten und die können nicht meckern zumindest vom Geld her ist da alles in bester Ordnung.
Außerdem ist es doch sch*** egal ob da Ausländer oder deutsche arbeiten es gibt ja ein Tarifrecht, die Steuern werden auch hier gezahlt und wenn die Leute gut verdienen dann steigt auch noch der Binnenumsatz was ja zur Zeit mal wieder nötig wäre....
 
geniva: So wie du sehe ich das auch. Ich würde mich auch freuen, wenn AMD sich pro Dresden entscheiden würde. Andererseits, könnte AMD nicht die Investruine von Frankfurt/Oder gleich nutzen?
 
@dsl-info: Da wäre AMD schlecht beraten. Frankfurt(Oder) war, ist und bleibt das letzte Loch zur Hölle (und das hat ganz und gar nichts mit dem angrenzen Nachbar Polen zu tun) In dieser Region sind schon ganz andere Projekt gescheitert, die sind einfach zu dämlich dort. Ich weiss wovon ich spreche!
 
hrhr ich wohn in Dresden...ne chance auf arbeitsplatz
 
ich freu mich auch für dresden....speziell für sachsen halt, bin ja sachse aus zwickau :-)...die automobilindustrie und chipindustrie machens möglich :-)
 
@Bones: Sachsen ist ja auch ein Freistaat......wie Bayern...Ups
 
komme ursprünglich auch aus Dresden (-Übigau, genau da wo AMD sitzt) und kann nur sagen, dass ist eine feine Sache, wenn es klappt. Ich entscheide mich mittlerweile wieder mehr für "Qualität Made in Germany" und leg gern 2 Euro mehr hin, wenn ich weiss, damit bleiben Arbeitsplätze erhalten.
 
@Bobbie25: Du meinst das allgemein oder? Denn bei CPUs brauchst du für ne AMD-CPU 2 Euro weniger, will sagen die Intel-CPU haben i.A. das schlechtere P/L-Verhältnis ^^
 
@Bobbie25: Ich denke zwar AMD lässt sich die "Investition" in Deutschland sehr gut bezahlen, aber wenn dadurch ein paar Leute Arbeit finden (völlig egal ob die nun aus Deutschland kommen - solange Sie hier wohnen und ihre Steuern bezahlen...)
Ich hab zwar nur Intel CPUs, aber deine Einstellung finde ich gut. Jeder der ein Auto aus Korea fährt, eine japanische Stereoanlage hat und ansonsten auch nur "Made in China" kauft weils einfach billiger ist (-> Geiz ist geil...), der darf sich auch nicht beschweren, wenn er plötzlich ohne Job darsteht.
Und damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich habe auch ein Mainboard aus Taiwan und eine Spielkonsole aus Japan! Dazu gibt es aber auch keine Alternativen! Es müsste so eine Art Gütesiegel geben wie bei den Bioprodukten... hergestellt mit mindestens 75% Arbeitskraft aus Deutschland.
 
@DarkSarge: Ja das ist erschreckend. Es wird überall abgebaut, weils einfach ein strudel ist, weniger geld, weniger kaufkraft. sinkende kaufkraft kompensiert der konsument durch ausrichtung auf billigere Produkte, die wiederum im ausland produziert werden. nun steht als nächstes ein neues Handy an, auch da entscheide ich mich diesmal für Siemens.
 
@Bobbie25: "auch da entscheide ich mich diesmal für Siemens." Nu isses zu spät. Naja, okay, produziert wird ja NOCH hier.
 
tja leute...jetzt bringts nix mehr, da haben viel zu viele leute nur rumgemeckert und das absolut grundlos...
 
Ich komme nach Dresden, damit ich Arbeitsplatz bekommen würde... :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr