Power Archiver 2004 9.25 - Pack-Programm

Software Der PowerArchiver ist ein mit dem WinRAR User-Interface vergleichbares Programm, das die Erstellung, Bearbeitung und Betrachtung multipler Kompessions-Formate wie z.B. ZIP, 7-Zip, CAB, TAR, GZIP, BZIP2, RAR, ACE und viele mehr unterstützt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für mich sieht das eher nach WinZIP aus?
 
@tuxman2: Kein Wunder, beides sind Packing-Tools. :-)
 
Es wurde aber auf WinRAR hingewiesen, mit dem es fast keine Ähnlichkeit :)
 
Für mich sicht das eher nach "Weshalb bezahlen, wenn es auch kostenlos geht" aus! Freeware Alternativen: 7zip, Izarc, Ultimatezip etc.
 
@chris1977: Wenn etwas wirklich gut ist bin ich auch bereit etwas dafür zu bezahlen. Die direkten Konkurrenten WinRAR und WinZIP sind ja auch nicht gratis.
 
Ich habe das bei simplyzip auch schon gefragt: Gibt es eine Kontexteinbindung wie bei Winrar? (Also auf Zip oder rar-File gehen und Rechtsklick->entpacken nach usw). Das finde ich sehr komfortabel.
 
@bioforge: Ja: "Complete integration with Windows (extracting archives and creating archives directly from Windows Explorer using powerful 'Explorer Shell Extensions')" Alle Features siehe: http://www.powerarchiver.com/features/
 
@swissboy thx
 
ja gibt es
 
Ich bin auch Fan von Open Source Freeware, momentan verwende ich 7ZIP, und unter Freunden habe ich das Tool wie auch das extrem komprimierende 7z-Format etabliert. Das 7ZIP kein ACE unterstützt, ist mir egal, wer mir dreckskommerzielle Formate als Anhang mailt, dem maile ich eine seitenlange Anleitung, warum man keine docs oder aces verwenden sollte, und zwar mehrmals, bis mir "anständige" Formate zugemailt werden oder gar nichts mehr. *g*
 
@spookypsi: Unter Freunden mag das mit dem 7ZIP-Format ja gehen. Im Web ist aber wohl noch immer mit Abstand das ZIP-Format vor dem RAR-Format am meisten vertreten und fast Standard.
 
@swissboy: ich verbreite meine Downloads auch ausschließlich per 7-Zip. Warum sollte man einen Standard - wenn er offensichtlich überholt ist - nicht ablösen? In Firmenumgebungen mag ich das noch durchgehen lassen, auf privaten Seiten mit privaten Nutzern ist aber 7-Zip durchaus tauglich. Spart mir Traffic und den Usern Downloadzeit. Schließlich wurde Zip damals ja auch nicht zum Standard "ernannt" sondern wurde es, weil es sich am besten verbreitete... und um etwas zu verbreiten muss es erstmal Leute geben, die es auch einsetzen
 
@NewRaven: Wenn ich meine Bootscreen im 7ZIP-Format verbreiten würde könnte ich mich vor Support-Anfragen wohl kaum noch retten, das muss ich nicht unbedingt haben. Mit dem ZIP-Format bleibt mir das erspart, damit kommt jeder klar.
 
@swissboy: Nun, auf deiner eigenen Seite würde es ein Hinweis-Text unter den Downloads tun - das schränkt die Anfragen ein. Bevor ich diesen Text (inkl. verlinkter Programme zum entpacken) hatte, gabs allerdings auch sehr(!!!) viele Nachfragen - stimmt. Aber wie gesagt: ohne, daß sich jemand "erbarmt" und hilft das Format mit durchzusetzen, wird keiner drauf aufmerksam und wir bleiben ewig bei einem längst überholtem Format wie Zip.
 
@spookypsi: Für meine privaten Archivierungen nutze ich schon seit langem nur noch *.7z. Aber leider nutzen viele meiner Bekannten MacOS und so bin ich immer noch auf *.zip angewiesen, es ist da einzige Windows-Packformat was Apple auch kann.
 
@NewRaven: Wegen der eine bisschen besseren Kompressionsrate des 7ZIP-Formats tue ich mir das nicht. Andere Vorteile sehe ich nicht, nur Nachteile. Viele Upload-Seiten akzeptieren auch nur das ZIP-Format.
 
@swissboy: Ich auch nicht - wenn man noch davon absieht, daß ich Opensource bevorzuge. :) Aber in dem Fall kommt es halt darauf an, was man packt und so weiter... ich packe zum Beispiel häufig 3D Modelle... bei vielen davon sind die Meshes gleich, nur die Texturen ändern sich - oder man nutzt gar, der Qualität wegen, unkomprimierte Bitmap-Texturen. Hab ich also 40 Mal den selben Mesh und nur unterschiedliche Texturen - die dann bestenfalls auch noch unkomprimiert sind, hab ich teilweise deutlich stärkere Kompression als mit Zips. 70% oder mehr sind da keine Seltenheit und da ich nicht unbegrenzt Webspace zur Verfügung habe, macht es für mich schon einen deutlichen Unterschied, ob die Datei am Ende 15 MB oder nur 5 MB groß ist. Sicher sind das Extremfälle und nicht jeder wird regelmäßig NIF-Meshes packen, aber für mich lohnt sich das in diesem Fall wirklich.
 
@NewRaven: Ich habe ja auch nicht gesagt dass das 7ZIP-Format schlecht ist, nur eben nicht allzu sehr verbreitet.
 
Wo ist das Problem? Ich würde sagen, wenn Leute mit einer Homepage auf der sie Dateien verbreiten beginnen würden, nurnoch 7z zu verwenden, dann würde es sich schnell verbreiten. Swissboy: du zum Beispiel könntest eine kürze Erklärung zum 7z Format beilegen und schon würdest du das 7z Format unterstützen. Genauso könntes du auch auf die 7z Homepage verweisen. gf
 
@mFelix: Wozu solchen Mehraufwand treiben wenn es doch das ZIP-Format gibt? Nein danke!
 
@swissboy: Wenn damals jeder so gedacht hätte, gäbe es das heute nicht, sondern wir würden mit LHA oder ARJ packen... wenn überhaupt...
 
@NewRaven: Abgesehen von der etwas besseren Kompressionsrate sehe ich keine Vorteile beim 7ZIP-Format. Das ZIP-Format wird sogar direkt von Windows XP unterstützt.
 
Das einzige was ich bei Power Archiver 2004 brauche ist 7z und gz weil es bei winrar irgendwie nicht ganz aktuell ist und er es nicht immer erkennt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.