USA: Keine WLAN-Nutzung in Cafés mehr möglich?

Internet & Webdienste In den letzten Monaten haben immer mehr Cafés, vor allem in den USA, WLAN-Nutzung angeboten. Dieses Angebot wird auch von vielen Notebook-Besitzern genutzt, jedoch sitzen diese oft einige Stunden in den entsprechenden Cafés, ohne einen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
rofl! wie geil is das den? hätte aber auch gerne so ein w-lan schild :p
 
Ich auch haben
Vielleicht tauchen Sie ja bei ebay auf
Dann müssten de Verkäufer aber dum m wie Stroh sein
 
ist doch schade sowas. da bietet man mal was an und es wird wieder mal ausgenutzt. immer das selbe. echt schade.
 
Sind das die Folgen von " Geiz ist geil " ??
Schade das sowas nicht funktionieren kann in der heutigen Gesellschaft.
 
"Keine WLAN-Nutzung in Cafés mehr möglich..." Also ich muss schon sagen, die Überschriften werden hier so langsam wie in der Bildzeitung. Völlig falsch und in keinem Zusammenhang mit dem Inhalt der Meldung!
Ich bin seit 6 Monaten in den USA und habe von dem oben erwähnten Effekt nichts bemerken können. Ich finde man könnte doch wenigstens die Quelle für dieses Gerücht angeben. Ausserdem ist es doch im allgemeinen so, dass man zumindestens nen Kaffee oder ähnliches trinken muss, um in den Räumen surfen zu dürfen...
 
@replica: Gebe Dir vollkommen recht. Diese Nachricht ist nicht nur "bildlich" formuliert, sondern entbehrt hier (Can-Ontario, Detroit, Chicago) jeglicher Grundlage. Es liest sich eher so als ob da wer lokale Einzelfaelle auf die ganze USA verallgemeinert.
 
@replica: sehr schön. wollte gerade einen kommentar schreiben, der ziemlich genau mit euren übereingestimmt hätte. die reißerische überschrift mit dem kleinen fragezeichen, das die verbindung mit dem vollkommen banalen inhalt zu rechtfertigen sucht... pfui.
 
@replica: Sehe ich genauso, ich dachte beim ersten Blick auch erst an eine neue Paranoia des Heimat-sch(m)utz-Ministeriums, so á la "WLAN-Hotspots könnten von Terroristen für Angriffe gegen US-Infrastruktur missbraucht werden...."
 
Jop die Meldung von Hauner klingt schon ziemlich nach Bikd. Außerdem wird es wohl eine Entscheidung eines Kaffee-Besitzers und nich der US Regierung sein. Das sollte man nochmal richtig stellen mit Quelle
 
Immer wieder das Slebe, eine gute Idee, kaputt gemacht von geizigen Menschen, die sich aber ein Notebook mit WLAN leisten können. Geiz ist geil, und solange keiner mehr faire Preise für Service und Waren bezahlen will, wird auch die Wirtschaft weiter bergab gehen.
 
Warum geben die nicht zu jedem Cafe einen Gutschein für eine Stunde W-LAN Nutzung raus??? Das ist ja nun technisch ganz easy zu lösen und teuer wir es auch nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen