Siemens Handy-Sparte: BenQ fordert Flexibilität

Wirtschaft & Firmen Nachdem die Handy-Sparte von Siemens dem Unternehmen BenQ zugeteilt worden war, forderte KY Lee, Chef von BenQ, dass die Mitarbeiter weiter flexibel sein müssen. Lee zu Der Spiegel: "Wir erwarten nicht, dass die Deutschen so hart arbeiten wie die ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das gleiche Problem hat auch Motorola. In den 90ern war Motorola State-of-the-Art mittlerweile hält nur es nur noch im Hochpreissegment wacker mit. Hoffen wir, daß durch die Chinesen frischer Wind Einzug hält.
 
@Bobbie25: BenQ kommt aus Taiwan und nicht aus China :-)
 
@Ronin: Ist doch egal, die sehen doch sowieso alle gleich aus... :-)
 
@Ronin: Deine Aussage ist etwa dasselbe, wie wenn jemand bis 1989 behauptet hätte: "Dresden liegt in der DDR, nicht in Deutschland" Taiwan ist eine chinesische Insel, die Taiwanesen sind Chinesen. Aus der Sicht der Volksrepublik China ist Taiwan seit dem Bürgerkrieg nur eine abtrünnige Provinz.
 
@wolf55: Ansichtssache. Ein Taiwanese wird sich kaum als Chinese bezeichnen. Schotten und Waliser werde ja auch etwas stinkig wenn man sie als Engländer bezeichnet. Das gleiche auch bei Basken etc
 
@Bobbie25: wollt ihr endlich über sachliche und nicht ethnische Dinge diskutieren. Es ist ja fast unerträglich.
 
rofl andreasp80...ich hoffe nur, dass die handys dann vom design nicht so verspielt wirken und weiterhin den siemens touch haben mit der BenQ technologie
 
Ich habe Motorola noch nie gemocht, jedoch finde ich haben sie noch nie so gute handys produziert wie heute (was nicht heisst ihre handys wären gut)... Bleibt abzuwarten
 
@Anthrax: Wie schon gesagt wurde, war Motorola in den 90ern top. Nach langer Durststrecke und entscheidenden änderungen im Handling, kann Motorola seit dem t720 wieder gute Handys vorweisen. Ericsson und Sony hatten bis vor der Koalition eine fast identische Geschichte hinter sich. Siemens wird das sicher auch gut tun.
 
Finde auch das Sony handys bis zur koalition mit Ericsson nur Schrott gebracht hatte. Wobei Ericsson jedoch innovative Handys gebracht hat selbst. SonyEr. ist aber seit sie zuasmmen arbeiten besser, und bringen super handys raus seit dem. Ich hoffe Siemans schafft das nun mit BenQ auch so gut, gut fuer den handymarkt waers aufjedenfall, sonst haben wir in 5 jahren nur noch Nokia Handys aufm Markt.... Achja und motorola fand ich nie sonderlich gut, ich glaube die waren auch "nur" in den USA wirklich erfolgreich, wo ja echt jeder zweite eins davon hatte.
 
"Wir erwarten nicht, dass die Deutschen so hart arbeiten wie die Chinesen." Ich finde diese Aussage unverschämt anmaßend und frech. Es ist gut, wie sich China momentan entwickelt, aber manchen scheint das ganz schön zu Kopf zu steigen. Ich bin mir sowieso nicht sicher, ob alle in China vom Aufschwung profitieren, oder nur einige wenige "altgediente" Funktionäre.
 
@lidschi: Ein kleiner Tipp: Eigene Kommentare können auch geändert oder ergänzt werden. Dies macht man über den "MyWinFuture" Button rechts oben auf der Seite.
 
@lidschi: Ja, ich finde das auch etwas unverschaemt. Ich arbeite auch viel mit Chinesen an der Uni zusammen. Ohne dass jetzt zu verallgemeinern, ist nur mein Eindruck: Die Chinesen arbeiten sehr hart, haerter als der Durchschnittsdeutsche. Sie sind manchmal echt wie kleine Arbeitsroboter. Auf der anderen Seite muss ich aber auch sagen sie sind sehr unkreativ, koennen aber einfache Taetigkeiten stur ueber Studen ausfuehren. Wie gesagt, ich bin bei weitem kein Rassist, nur mein Eindruck den ich hatte von den wenigen Chinesen die ich kenne.
 
@swissboy: Ich habe diese Funktion gestern gesucht. Blöd, dass man hierzu extra über den Button oben gehen muss, aber Vielen Dank für den Hinweis.
 
SIEMENS ist das Größte Kackhandy, dass es gibt !! Sry allgemein die MArke !!
 
@Sandman: mal wieder nen richtig geistreicher kommentar ...

du weißt schon das der größtteil der dsl spliutter von siemens stammt und der größtteil der vst der t-com mit siemens hardware ausgestattet ist?

naja meckern is ja immer so einfach. das vorangehende informieren wohl nicht :)
 
@Sandman: Und was is DAS Siemens Handy? Ich hab schon mehr als eins gesehn... Back2DeTopic: Siemens baut hammer geräte wie z.B. das SX1 oder die M/S/SL Klassen. Ok, klar Siemens hats mit den Displays und Mp3-Playern verpeilt aber wird sich jetzt vllt. bessern. Die Designs waren/sind die Besten wenn ich da z.B. an das gute alte SL55 denke. Schöne Formen stehen für Siemens obwohls auch die anderen Hersteller bis auf Nokia schöne Geräte haben.. :D :-)
 
Ich glaube mit BenQ werden die super werden, endlich ein kleiner Technologieaufschwung für Siemens, sicher wird dann die nextgen mit mp4 player etc ausgestattet werden
 
BenQ wird wohl den Namen Siemens ausschlachten und die Produktion nach 2006 nach Asien verlagern. Also, was soll das ganze? So kann man auch die Arbeitslosenzahlen steigern.

Danke Siemens!!!
 
Ich habe bislang das Siemens M 55 gehabt und Siemens war eine Zeit lang mit Nokia und anderen großen Handy-Herstellern auf der gleichen Technologie-Stufe (=> gleiche Ausstattungsmerke). Was mich nur aufregt, dass man nicht schon früher das Ruder herum gerissen hat und sich an den Funktionen der anderen orientiert. Abgekupfert haben schon einige Firmen. Statt dessen lässt man viel Zeit verstreichen und trennt sich jetzt von der Handy-Sparte. Das sieht mir nach einem typischen deutschen Problem aus, wo die Mühlen der Verwaltung langsam mahlen und jeder Angst um seinen Chefsessel hat! Jetzt werden Millionen Euro auch noch ausgegeben, damit die Taiwanesen Benq den Teil übernehmen. - Mir graut es vor diesem Schritt, denn vielleicht lösen sie noch ein paar Jahren den Handy-Bereich auf! Im Highend-Bereich hätte Siemens ein schönes großes TFT-Display, ein ausdauerndes Akku, MP3-, MP4-, AAC-, MIDI, OGG-Wiedergabe, ggf. auch ein Video-Player, 2 Megapixel Kamera-Funktion in ein Handy einbauen müssen und schon hätte ich das Handy lieb gewonnen. :-)
So wie es Sony Ericsson mit dem K 750 i vorgemacht hat. Wäre Siemens kurze Zeit später nachgezogen, wäre meine Entscheidung sicherlich auch zu Gunsten des deutschen Herstellers ausgefallen. Statt dessen verbaut man immer noch die mickrigen Displays, exotische Soundformate (AMR, IMA WAV-Dateien, etc.) und 1,3 Megapixel Kameras (naja, würde auch reichen).

Es kann gut sein, dass wir irgendwann von Benq grausame Handys sehen, die den Namen Siemens tragen. Genauso ärger ich mich immer, wenn ich so billige Hifi-Kompaktanlagen von AEG sehe. *würg*
 
Mein erstes Handy war damals das Siemens C11E....das war auch das letzte von SIemens,denn bis jetzt waren alle ein Schritt voraus und mir kam und kommt es so vor,als hätten sie Angst,etwas neues rauszubringen oder zu entwickeln.Sie ziehen immer nur nach und dass muss ich sagen auch noch schlecht.Nach dem auch Nokia Anfangs so war,bin ich dann zu SonyEriccson gewechselt und bin von diese Marke,was Qualität,Kreativität,Benutzerfreundlichkeit und Service mehr als begeistert! mfg Ex!Li
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.