Deutsche Telekom: Verbesserung des Services

Wirtschaft & Firmen Die Deutsche Telekom strebt nach einer Verbesserung ihres Services. So sollen die auf der Monatsabrechung verwendeten Bezeichnungen verständlicher formuliert und Anschlüsse schneller bereitgestellt werden, sofern keine Hardware zu installieren ist. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So mal unter uns, dass fällt ihnen echt spät ein. Ich bin einer der vielen Kunden die von der Telekom sich einen Ortsnetz Anbieter gesucht haben, der nicht nur besseren Service sondern auch bessere Preise bietet. Das hätten sie schon vor Jahren tun sollen, aber schuen wir mal vielleicht ist die Telekom mal für eine Überraschung gut...
 
@eseno: Ich bin auch einer der Telekom kunden und gebe dir voll Recht!!!
Hätten ruhig etwas früher drauf kommen können.
 
@eseno: red nich son quatsch wenn du keine ahnung hast... wer halbwegs weiß, das die liebe Regulierungsbehörde ihre finger drin hat, weiß, dass keine besseren (günstigeren) preise zu machen sind :) ... und schuld daran sind widerum die anderen anbieter ...

MfG Ronny
_________

~ Dummheit schützt vor Strafe nicht ~
 
Ich habe geschäftlich mit der T-Com und T-Mobile zu tun...einfach nur katastrophal der Kundendienst...
 
@jadow: Ich habe auch beruflich mit der TK zu tun. Die haben uns 3 Wochen den Internetzugang ohne Vorankündigung gekappt. Auf unsere Faxe haben sie nicht reagiert, telefonisch war keiner Zuständig und im TPunkt sagten sie, wir sollten das schriftlich machen. Hintergrund war, dass die Rechnung von der Firmenzentrale bezahlt wurde, wie es auch auf dem Vertrag stand. Die sich jedoch wunderten, warum von uns (Zweigstelle) kein Geld kamen. Sie haben sich nicht bei uns gemeldet um uns darüber zu informieren, sondern einfach n Knoten ins Kabel gemacht. (Einzelfall? kann sein...) Ich bin mit TK durch und will mich auch nicht darum kümmern müssen, wie man deren kaotischen Haufen händeln muss.
 
@jadow: hab auch schon meine negativen erfahrungen gemacht. es sollte ein zweitanschluß gelegt werden, war aber laut dem techniker der da war, nicht möglich. also wurde der auftrag wieder storniert.
einen monat später flatterte die rechnung ins haus und das geld hatten sie auch gleich abgebucht für einen anschluß den ich nicht hatte.
also zur bank, geld zurückgeholt, bei teledoof angerufen. 3 tage später war die erste mahnung da. wieder angerufen... ja ja, es sei alles geklärt. paar tage später kam erneut eine mahnung. wieder angerufen, mit anwalt gedroht. erst dann hat alles geklappt, seit dem kam nichts mehr.
 
die werden es nie schaffen sich zu bessern
 
tja ja...ich resuemiere mal meine Angebotsuche fuer DSL: (1) Ich ruf bei T-Com asn und frag bnach DSL__>Antwort: geht nich keine Anbindung!.. (2) ICh ruf bei Arcor an und frag nach DSL__>Antwort: geht, Anbindung is da. also lass ichmir ein Angebot machen und melde mich nochmal bei T-Com. Auf einmal geht dsa ja doch, und ich krieg ein Angebot, das einfachmal doppelt so hoch is wie das von Arcor...

Das is nur mal ein eispiel, wie T-Com arbeitet....
 
@Fitz: ...... wenn man keine ahnung hat ....
 
jeder Mensch kann sich änder ... ups aber wieso die TDOOF die ist kein mensch sie ist Misthaufen :( Aber alle Achtung!!!
 
@Voll_die_Seuche: was für ein geistreicher kommentar ..
 
wer nennt mir diese Quelle?
 
Die Telekom hat aber dennoch ihre Stärken, wenn auch vieles im Argen liegt. Habe selbst mit der TK öfters geschäftlich zu tun, und aus meiner Erfahrung ist das nur eine Sache, wie man sich selbst mit denen stellt. Dadurch habe ich mir im Laufe der Zeit meinen eigenen Technikerkreis gewählt und muss sagen, dass es wohl keinen besseren Support gibt, wenn man sich selbst ein wenig Mühe gibt. Die Mentalität die viele haben "Ehj - ich sein Kunde und König - also du machen" und dabei nur die Klappe aufreisen können ist völlig out of time. Da habe ich schon ganz andere Sachen bei verschiedenen Providern erlebt, und das sind nicht wenige...
 
@Ice-Tee: du hast es erfasst :)
 
@Ice-Tee: Ein Lichtblick......Habe die selben Erfahrungen mit der TK gemacht, bin jetzt allerdings aus Preisgründen woanders und habe dort auch einen guten Service mit kompetenten Mitarbeitern.
 
@Ice-Tee: !? kann man sich als endkunde "seinen eigenen Technikerkreis wählen" ? Also bitte ! es ist nun mal nicht jeder firmenkunde. und selbst dann würde ich denen nicht in den allerwertestens kriechen, schliesslich kann man für die mörderkohle, die die in ALLEN bereichen verlangen, wohl wie bei jedem anderen unternehmen freundlichen service erwarten und dass die das geld auch in den netzausbau investieren.
 
Das sehe ich genauso. Wie es in den Wald hereinschallt, so kommt es auch wieder heraus. Ich habe bisher immer einen guten Support gehabt. Vielleich liegt es daran, daß ich mich meinem Gegenüber so verhalte, wie ich es auch von ihm erwarte.Außerdem haben sie mit Congster nun wirklich eine interessante Flat-Alternative.
 
Also ich hatte bis jetzt immer bei der Hotline kompetentes und gutes Personal am aparatt.

also ich kann mich über den t-com service nicht beschweren. Im Gegensatz zum service von anderen anbietern.
 
@sebastian2: Sorry da habe ich genau die entgegengesetzte Erfahrung machen dürfen. Bei der Beauftragung eines ganz normalen eines analogen Telefonanschlusses und bei der Beauftragung eines DSL Anschlusses! Ach so bei der Telekom BEANTRAGT man ja, dass man Kunde werden darf! Im ernst, in Sachen Service ist da noch sehr viel Verbesserungspotential. Schön dass man auch im Vorstand der telekom erkannt hat, guten morgen Telekom!
 
Telekom und Service ? wusste gar nich das so was überhaupt je möglich sein wird!

greetz
 
@check0r: Telekom-Post-Bahn, diese ganzen VEB werden das mit SERVICE wohl nie gebacken kriegen!
 
@z@pp@: VEB, bei dir geht's aber nu los?!
 
@mr.return: Für den Fall, daß Dir mein Sarkasmus entgangen sein sollte: Mit VEB meine ich alle diese halbstaatlichen Firmen, die nicht den Prinzipien des freien Marktes unterworfen sind, sondern nach wie vor von unseren Steuergeldern mitfinanziert werden. Und durch die daraus resultierende Quasi-Beamtenmentalität wird sich ein echtes Service-Denken wie man es z.B. von US-Firmen kennt eben nicht etablieren können.
 
@z@pp@: Ich wollte Post,TK+Bahn nicht nennen, weil ich wusste, dass man mit Verfolgungswahn verschrien wird. Sehe es aber genau so.
 
Also ich denke auch das es sich verbessert. Und die anderen kochen auch nur mit Wasser. Siehe Systemabstürtze bei Versatel, verbindungsprobleme bei Arcor und auch die anderen müssen häufiger Störung vermelden. Ich habe seit 4 Jahren DSL und erst 6 Stunden Ausfall gehabt bei der TK. Da hatte ich mich mal von der Werbung blenden lassen und wollte zu 1&1 wechseln und gleich auf DSL 2000 upgraden plötzlich hieß es seitens 1&1 das es bis zu einem Monat garkein DSL für mich gibt. Da habe ich den Auftrag storniert. Bei der Telekom hatte ich nach 2 Tagen DSL 2000. Also die arbeiten dran besser zu werden
 
Der Service der Telekom ist eine Katastrophe, ein Sauhaufen. Den Kundendienst bei ihren tollen 0800er Nummern kann man fast getrost vergessen, besser dagegen ist der direkte Besuch im T-Punkt. Kann ich nur empfehlen! Um nochmal was zu ihrem EDV-Systemen zu sagen-> das ist der größte Witz überhaupt, vorallem wenn es um Aufträge von Kunden geht! Das dauert dann locker mal 2 bis 3 Tage bis der Auftrag vermerkt ist. Das ganz tolle ist ja, dass da jeder Mitarbeiter von denen Einblick in die Kundendaten hat, der Nachteil aber auch, dass anscheinend nicht jeder die Aufträge/ zusätzlichen Vermerke nachlesen kann, weil entweder der Auftrag gar nicht vorliegt oder erst viel später eingetragen wird und selbst dann ist die Ausführung stümperhaft. Ich konnte da so einige Geschichten auftischen.
 
@Mattii: Siehe meine Post [o7]. Versuch mal die Fehler nicht nur bei andern zu suchen. Jede Wette, das es auch anders geht!! Das habe ich schon so oft in meinem Umfeld beobachten müssen. Die Leute, die ich mal direkt darauf angesprochen habe, waren hinterher erstaunt, was man alles beeinflussen kann, wenn man sich selbst mal an die Nase fast. Geht alles. Nur nicht bei Cholerikern und dergelichen, da wußte ich dann auch nicht mehr ...
 
@Mattii: das wird wohl an dir liegen. ich rufe an, gebe meine bestellung durch und einen tag später ist alles erledigt. auch bei der hotline werde ich gut beraten (liegt vielleicht daran das ich nicht die allerweltsline anrufen muss). und die die wechseln zu arcor (größter lügenverein den es überhaupt gibt) oder zu congster oder was weiß ich noch für möchtegern anbieter, die werden sich umschauen :) verträge die eine mindestlaufzeit haben, vorher nicht zu kündigen sind und vieles mehr. das beste ist noch das arcor das erzählt was kunden hören wollen, auch wenn es scheiße ist. da werden leitungen versprochen die überhaupt nicht zu realisieren sind (beispiele gibt es dafür genug). von teuren hotlines die nie zu erreichen sind und wenn, dann sitzen da mitarbeiter die absolut keine ahnung von irgendwas haben. naja, ich wünsche allen die gewechselt haben viel spaß und....man sieht sich im leben immer zweimal :). ach ja, alle anbieter benutzen die leitungen der telekom, also.....einfach mal scharf nachdenken :)
 
@Ice-Tee Wohl kaum Ice-Tee. Den Telefonanschluss und Internetanschluss habe ich schriftlich im örtlichen T-Punkt umgemeldet. Der Internetanschluss wurde zwei Wochen zu früh vom Netz genommen, und der Telefonanschluss eine Woche zu früh abgeklemmt. Wenn du dann noch schwafelst, dass du mir mit "Gekonnt wie" erzählen möchtest, ich hätte das ganz anders zurechtbiegen können, dann erklär mir bitte wie..? Ich sehe da keine Schuld meinerseits :P Zu deinem ersten Comment sage ich soviel: Wenn es erstmal läuft, dann läuft es bei der Telekom, keine Frage. Was die Stabilität der Internetverbindung angeht, gibt es nichts zu meckern. Aber wenn ich an so manches anderes denke, sieht es grau aus..
 
Irgentwie ist es immer das Gleiche, kaum gehts mal um einen "großen" kommen lauter sinnlose Flames. Frage zum Verständniss: Wie kann man jemandem zB am Telefon bei einem Problem helfen, der sein Problem nicht mal beschreiben kann. Wenn man so tolle Angaben macht wie: ich hab die Kabel da überall reingesteckt und mein Internet geht nicht, wie soll die Gegenstelle daraus einen Fehler eingrenzen können. Ich hatte niemals mit dem Telefonsupport der Telekom Probleme, da ich dies wohl einigermassen beschreiben konnte. 90% aller Probleme lassen sich durch das Lesen der Betriebsanleitung lösen.
Der Vertragsservice ist ein wenig träge und die Preise sind mitlerweile unverschämt, aber die Qualität der Produkte und die Verfügbarkeit sind in Deutschland unerreicht mußte ich schon öfter feststellen. Aus preisgründen bin ich auch kein Telekomkunde mehr, mich regt dieses Dummgeschwätze von den Daus nur auf, die für ihr eigenes Unvermögen grundsätzlich anderen die Schuld geben und am liebsten wenn MS oder Tkom draufsteht.
 
@Sir Alec: Wenn einer beim Service anruft, dann weiß er nie was bei ihm warum nicht klappt. Es liegt am Callcenter die entscheidenen Fragen zu stellen und nicht am Kunden das Problem so zu beschreiben, dass der Callcenter es versteht.
 
Telekom is schon cool,
habe gekuendigt,obwohl ich noch bis Oktober gebunden bin.
Sie haben mich aber freiwillig schon jetzt ziehen lassen.
Danke TK
 
habe vor 3 jahren nur nach beschwerde an mehreren stellen und über händler einen ISDN-(ja, ISDN nicht DSL !) Anschluss bekommen ("keiene ports frei auf unbestimmte zeit", und plötzlich gings dann doch nach 4 wochen) und auch heute gibts bei uns nur DSL/2 384 kbit/s, natürlich zum vollen preis ! bin in den letzten 12 jahren 4x umgezogen und NIE hat ein Anschluss auf Anhieb funktioniert. NTBA's gibts grundsätzlich doppelt (was für eine Geldverschwendung). Wie hies das mal in einer Meldung vor 2 Monaten "T-DSL-Ausbau 20%, entspricht dem Niveau von Griechenland oder Portugal. Südkorea: 70 %". und das leidige Thema grundgebühr: REGTP: WARUM GIBT ES KEINEN REINEN DSL-ANSCHLUSS ? da könnte ich dann sogar mit 384 kbit leben. wer hat denn heute kein handy mehr ? mit genion kann ich für die 24 Euros ISDN-Gr.Geb. lange telefonieren und hab auch ne festnetznr für anrufer !
 
t-online ist einfach zu teuer. werde jetzt nach 4 jahren zu 1&1 wechseln
 
@Mahakala:Hab ich schon getan . Nicht nur der Sevice ist besser , auch das drumherum wie z.B. Domane , E-Mail und und und ! Ich bin total zufrieden !
 
@Mahakala: Bei 99Cent die Minute kann man auch mehr Service verlangen!

Unsere technische Hotline ist immer für Sie da - an 7 Tagen in der Woche, 24 Stunden lang! Bei Fragen zu Rechnung oder Vertrag beraten wir Sie gerne Montag bis Freitag 8-18 Uhr.
Technische Fragen 0900 100 04 15*
*99ct/Min

-:)
 
@Mahakala:

Bevor Du wechselst schau Dich Bitte vorher mal hier um:

http://www.dslteam.de/forum

:-)
 
Also es ist ja nicht umsonst erwiesen, das die Telekom jeden Monat 100.000 Kunden verliert. Da sind sie leider "etwas" zu spät mit ihrem Service-Umbau-Gedanken (lach).
Rotzfrech die Leute am Telefon. Kommentare wie "Jetzt sein sie mal ruhig" oder "Das können sie gar nicht machen" waren echt das tollste, was ich bei denen erlebt habe.
Von wegen der Kunde reisst die Klappe nur auf - die Telekom-Leute wissen doch ganz genau das ihr Job mehr als vakant ist und genau deshalb haben viele am Telefon
eine leck-A... einstellung gegenüber den Kunden! Weiter so, dann seid ihr bald eh platt.
 
Was ich aus internen Kreise direkt aus der Telekom weiß ist, dass andauernd solche Umstellungen und Neustrukturierungen stattfinden. Jedoch heißt das nur, dass andere Mitarbeiter die selben Prozesse bearbeiten. Inzwischen müsste es die 8. Umstellung sein ohne wirklich nennenswerte Änderung. Es sind nur andere Leute für andere Sachen zuständig.
 
also hatte da bestimmt schon dutzend mal angerufen - aus verschiedenen Gruenden. Und kostenloser upport laesst echt zu wuenschen uebrig, aber der was kostet erfaehrt man alles, was man wissen wollte.
 
@Empath: ausserdem wenn man die normalle Nummer anruft, wird mal zigmal weitergeleitet und muss mind 20 min warten und sich die daemliche Muecke reiziehen bis man eine unglaubliche Antipathie gegen T-Kom Ton entwickelt und den Kai, als eine Art Demon in Errinerung behaelt. :-)
 
@Empath: genau... und alle sind böse und die guten gewinnen am ende :D :)
 
hab auch schon meine negativen erfahrungen gemacht. es sollte ein zweitanschluß gelegt werden, war aber laut dem techniker der da war, nicht möglich. also wurde der auftrag wieder storniert.
einen monat später flatterte die rechnung ins haus und das geld hatten sie auch gleich abgebucht für einen anschluß den ich nicht hatte.
also zur bank, geld zurückgeholt, bei teledoof angerufen. 3 tage später war die erste mahnung da. wieder angerufen... ja ja, es sei alles geklärt. paar tage später kam erneut eine mahnung. wieder angerufen, mit anwalt gedroht. erst dann hat alles geklappt, seit dem kam nichts mehr.
 
ganz geile nachricht zur telecom: wer bei 1und1 eine flatrate ordert, aber eine telefonanlagenschaltung hat, bekommt - achtung! - zunächst die 99 euro anschlussgebühr von der telecom berechnet aber anschließend von 1und1 als guthaben lebenslang zur verfügung gestellt - also... das ist doch mal ne echt positive nachricht - sollte bei aller lästerei auch mal gesagt werden - gute nacht!
 
Finde solche Diskusionen richtig unnötig. Ich arbeite selbst bei einem Internet Anbieter direkt am Telefon (AOL). Wenn man sich überlegt wieviele Kunden die TK hat sind Wartezeiten auch mal irgentwo verständlich. Wäre eigentlich dafür das man der Telekom auch mal ein Lob aussprechen könnte wieviel zufriedene Kunden es in Deutschland gibt und nicht immer nur das negative hervorheben... Wenn einige auch nur ansatzweise wüssten wieviele Prozesse in diesen Unternehmen ganz automatisch und im Hintergrund laufen würden sich einige hier ihre Posts nochmal überlegen....
 
@Evileye: Die Anzahl der Kunden rechtfertigt keine Wartezeit. Genau das macht ein Unternehmen aus. Ein Retailer kann auch nicht Wartezeiten damit begründen, weil die viele Kunden haben. Zufällig arbeite ich bei einem Retailer und wir haben ~ 100 Mio. Kunden in Europa. Trotzdessen bin ich mit der Telekom (hier speziell T-Systems) ganz zufrieden. Wir hatten einige Jahre AT&T für unsere intern. Leitungen - die waren einfach nur grottenschlecht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte