Google Maps - 3D-Ansicht von US-Städten

Wirtschaft & Firmen Der Suchmaschinenbetreiber Google will seinen Service "Google Maps" erweitern, indem er dreidimensionale Stadtpläne von Metropolen in den Vereinigten Staaten anbietet. Auch Orginalbilder von Straßen werden nicht fehlen. Für San Francisco steht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hammer. Ich glaube echt, Google will die Weltherrschaft an sich reissen. Gigantisch *thumbsup* gf
 
@mFelix: Der Pinky und der Brain Brain Brain.... :)
 
@mFelix: bei Google fänd ich das nicht mal uncool.
 
Ist schon sehr Interessant sowas, vorallem für uns, die nicht gerade in den USA wohnen. Jedoch kann sher gut sein, dass eine Amerikanische Bürger gegen Google klagen werden, Ihr kennt ja das Amerikanische Recht...
 
Was habe ich da davon? Ich lebe ja (Gott sei Dank) nicht in Amerika?
Mal davon abgesehen, dass mich die diversen Auflösungen dieser Satelitenphotos nicht gerade vom Hocker hauen. Mittlerweile gibt es auch schon zivile Sateliten, die Objekte bis 20 cm Größe aufzulösen im Stande sind. Aber die lassen sich das klarerweise teuer bezahlen, wenn man dere Fotos anschauen möchte.
 
@Sir Richard Bolitho: Also erstmal: Bei dir hat sich anscheinend auch schon der Antiamerikanismus festgesetzt. Ist ja grauenvoll. Aber gut. Ich würde mich freuen in Amerika leben zu dürfen. Was mich allerdings interessiert ist, woher du die Info hast, dass Google für seinen Dienst Geld verlangen will. Und zudem würde ich gerne wissen, wo ich auf diese zivile Sateliten zugreifen kann. gf
 
@mFelix: Ohne Bush, schwerbewaffnete Polizisten, Polizeigewalt und Willkür, Hausdurchsuchungen und sektenhaftes Anbeten von Schwarzenegger sowie Verstrickungen der Bush-Familie mit der Bin Laden - Familie, CIA und in den 30ern und 40ern der Spitze des 3. Reiches - gerne. Nun gibt es auch Bush folgend: sehr gern mit Uniform (wie kein US-Präsident zuvor) in der Öffentlichkeit, auf Veranstaltungen: riesige Photowände mit Bushs Konterfei und dem Text "Our Leader!" ("Unser Führer!") - wie Saddam, Kim, Fidel, Mao, Adolf, Stalin und Konsorten auch. Ob Kelly oder Bush (bei der letzten Wahl): egal. Kelly ist Bushs Cousin und sowieso ist es unerheblich, ob Demokraten oder Republikaner, beide sind in der selben Hand (oder den selben Händen). Wer's nicht glaubt, kann sich ja mal informieren. -> Skull and Bones, Bohemian Grove, Waffen-SS, Thule usw. Alles derselbe Verein. Schönes Leben dort noch in der Zukunft. Zieh hin und schau zu.
 
@Sir Richard Bolitho: hast in deiner Liste Stalin vergessen, sonst stimme dir voll ueberein. Verstehe nicht, wie man die Mehrheit so blind machen kann. Obwohl die anderen konnten da suach, aber in unserer Zeit, wo durchschnittliche IQ bei 100 liegt?!
 
@Empath: ich gehe mal davon aus, daß Du mich gemeint hast. Stalin habe ich echt vergessen, *schäm*
 
Unglaublich!
 
ein traum. soetwas ist der schritt in die zukunft! 100% abbild der erde wäre das nächste... weltklasse!
 
gibt es doch schon! das war doch diese weltraummission damals, oder? ich weiß jetzt nicht mehr, wie die hieß, heißen immer alle so seltsam. bei denen hat der "scanner" die erde bis auf 10 meter genau abgetastet, habe ich gehört. das ist wahnsinn. ist wirklich schade, das google wieder alles extra machen muss, um schön bilder zu erhaschen, dabei liegt die karte unserer welt doch schon bereit. allerdings nicht für jedermann - sehr schade. ne geile idee wäre ja mal, wenn sich viele menschen zusammen tun würden und fotos und maße zusammentragen würden: sozusagen wikipedia-globus!

wann ist google-maps eigentlich mal für deutschland und europa verfügbar?
 
Die NASA soll lieber World Wind noch weiter ausbauen, und mit genaueren Karten ausserhalb der USA versehen. Ich glaub die Bilder die am genauesten waren, waren die von LA von US-Topo.
 
praktisch praktisch, dann kann sich Osama das nächste Ziel bei Google aussuchen :-D

 
und die koreaner - die freuen sich auch - haben schon die zielkoordinaten umgestellt...
 
ach ja: bei google kann man dann auch gleich die fluglinie finden, die das traumziel überfliegt...
 
Fehlt nur noch die Software für Auskunfteien, welche die Bilder korrekt auswertet. Das schafft wieder Arbeitsplätze. Oder gibts die Software schon. Wieviel mag die kosten???
Kommentar abgeben Netiquette beachten!